http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


BMTI-Logo

Institut für Biomedizinische Technik und Informatik

headerphoto Institut für Biomedizinische Technik und Informatik
Ansprechpartner

Prof. Dr.-Ing. Jens Haueisen

Instituts- & Fachgebietsleiter

Telefon +49-(0)3677 69-2860

E-Mail senden

INHALTE

Dr.rer.nat. Uwe Graichen

wissenschaftlicher Mitarbeiter

Forschung & Projekte

Forschungs- Arbeitsgebiete:

  • Medizinische Signal- und Bildverarbeitung
  • Harmonische Analyse unregelmäßig strukturierter Daten
  • Räumliche Analyse von EEG-Daten

    Aktuelle Forschungsprojekte:

    • Entwicklung einer innovativen Technologie für die zuverlässige und schnelle Berechnung standardisierter EEG-Ableitungen auf der Basis hochauflösender Messungen
    • Active Nanocoated Dry-electrode for Eeg Applications

    Abgeschlossene Forschungsprojekte:

    • Entwicklung innovativer räumlich-harmonischer Analyseverfahren zur echtzeitfähigen Kompression und Artefaktkorrektur von Vielkanal-EEG-Daten – SPHARA EEG
    • Multimodale Integration ophthalmologischer Diagnose-technologien – MIntEye
    • Neurophysiologische Untersuchungen zur kognitiven Verarbeitung von Phrasierung in der Musik

    Zur Person

    Akademische Ausbildung:

    06/2005

    Dr. rer. nat. in Informatik, Universität Konstanz
    Thema: Rekonstruktion der Koronar-Anatomie mittels digitaler Bildverarbeitung von Echokardiogrammen

    04/1999–06/2005

    Promotionsstudium, Universität Leipzig und Universität Konstanz

    02/1998Diplom-Informatiker, Technische Universität Dresden
    Thema: Dreidimensionale Visualisierung von Simulationsergebnissen aus dem Bereich der Grundwasserwirtschaft
    10/1991–02/1998

    Studium der Informatik, Technische Universität Chemnitz und Technische Universität Dresden

    Berufliche Positionen:

    03/2012–

    Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für Biomedizinische Technik und Informatik, Technische Universität Ilmenau

    01/2012–02/2012

    Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Konzeption und Entwicklung von Algorithmen und Software, eemagine Medical Imaging Solutions GmbH, Berlin

    01/2007–12/2011Gruppenleiter der Nachwuchsforschungsgruppe Multimodale Integration Ophthalmologischer Diagnosetechnologien – MIntEye, Institut für Biomedizinische Technik und Informatik, Technische Universität Ilmenau
    02/2006–12/2006

    Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für Biomedizinische Technik und Informatik, Technische Universität Ilmenau

    01/2005–01/2006Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Biomagnetisches Zentrum, Klinik für Neurologie, Friedrich-Schiller-Universität Jena
    04/2002–09/2004Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Abteilung Computergraphik und Bildverarbeitung, Universität Leipzig
    06/2001–03/2002Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Schwalm-Eder-Klinik Schwalmstadt
    04/1999–05/2001Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Wissenschaftliches Büro Dr. Zotz Wiesbaden

    Stipendien und Gastaufenthalte:

    1/2011–2/2011

    Melbourne School of Engineering, Department Biomedical Engineering, University of Melbourne, DAAD-Stipendium, Melbourne, Australien
    Thema: Investigation of the Spatial Spectrum of Cortical Surfaces

    11/1995–3/1996

    Danish Institute of Fundamental Metrology, Sokrates-Stipendium der Europäischen Union, Lynby, Dänemark
    Thema: Verringerung von nichtlinearen Störungen in Bildern von Rasterkraftmikroskopen

    Gutachtertätigkeit:

    • Biomedizinische Technik / Biomedical Engineering
    • De GruyterBioMedical Engineering OnLine, BioMed Central
    • Computers & Graphics, Elsevier

    Lehre

    Vorlesungen:

    • Spezielle Verfahren in der Biosignalverarbeitung (einzelne Vorlesungseinheiten: Matching Pursuit, räumlich harmonische Verfahren, Compressed Sensing), Technische Universität Ilmenau, ab 2012
    • Verfahren der biomedizinischen Messtechnik (einzelne Vorlesungseinheiten: Flussmessung, Optische Verfahren und Nahinfrarotspektroskopie), Technische Universität Ilmenau, ab 2007
    • Einführung in das objektorientierte Programmieren mit Java (einzelne Vorlesungseinheiten), Universität Leipzig, 2004

    Seminare, Übungen:

      • Tutorium Biomedizintechnik, Technische Universität Ilmenau, ab 2009
      • Digitale Bildverarbeitung, Universität Leipzig, 2003–2005
      • Digitale Signalverarbeitung, Universität Leipzig, 2003–2005
      • Mengentheoretische und algebraische Grundlagen der Informatik, Universität Leipzig, 2003–2005
      • Logik, Universität Leipzig, 2003–2005
      • Formale Sprachen und Automatentheorie, Universität Leipzig, 2004–2005

      Praktika:

        • Ultraschallbildgebung in der Medizin, Technische Universität Ilmenau, ab 2006
        • Digitale Bildverarbeitung in der Medizin, Technische Universität Ilmenau, 2006–2010
        • Einführung in das objektorientierte Programmieren mit Java, Universität Leipzig, 2004–2005

        Liste von Originalpublikationen:

        Veröffentlichung:

        • R. Eichardt, U. Graichen, A. Hunold, and J. Haueisen. Multi-level conflict-free scheduling for electroplating plants. In Proceedings of the 13th International Workshop on Optimization and Inverse Problems in Electromagnetism, 10–12 September, Delft, The Netherlands, 2014.
        • U. Graichen, R. Eichardt, P. Fiedler, D. Strohmeier, F. Zanow, and J. Haueisen. Räumlich harmonische Analyse – ein Ansatz zur Dimensionsreduktion von Multisensordaten. In Workshop Innovative Verarbeitung bioelektrischer und biomagnetischer Signale – bbs2014, Berlin, 2014
        • U. Graichen, R. Eichardt, P. Fiedler, D. Strohmeier, S. Freitag, F. Zanow, and J. Haueisen. Spatial harmonic analysis of EEG data: A comparison with PCA and ICA. Clinical EEG and neuroscience, 44(4), 2013.
        • S. Freitag, U. Graichen, P. Fiedler, D. Strohmeier, and J. Haueisen. EEG artifact detection using spatial harmonic analysis and support vector machines. Clinical EEG and neuroscience, 44(4), 2013.
        • U. Graichen, F. Zanow, P. Fiedler, D. Strohmeier, and J. Haueisen. Spatial harmonic analysis of eeg data. Biomedical Engineering / Biomedizinische Technik, 57(Suppl. 1), 2012.
        • R. Eichardt, U. Graichen, M. Stenroos, and J. Haueisen. Effects of the source direction constraint on the condition of the magnetostatic lead field matrix. In Proceedings of the 12th International Workshop on Optimization and Inverse Problems in Electromagnetism (OIPE), 2012. 
        • U. Graichen. Spatial harmonic analysis of eeg data. In Proceedings of the GAST Travelling Conference Singapore 2012, 2012. 
        • D. Güllmar, C. Dinh, U. Graichen, J.R. Reichenbach, and J. Haueisen. Accelerated brainstate segmentation using laplacian eigenspace operator. In Proceedings of 18th International Conference on Biomagnetism, BIOMAG, Paris 2012, page 315 ff., 2012.
        • U. Graichen, R. Eichardt, P. Fiedler, D. Strohmeier, and J. Haueisen. Adaptive spatial harmonic analysis of EEG data using Laplacian eigenspace. In Proceedings of the 2011 8th International Symposium on Noninvasive Functional Source Imaging of the Brain and Heart and the 2011 8th International Conference on Bioelectromagnetism (NFSI and ICBEM), pages 18–21, 2011.
        • B. Petković, R. Eichardt, D. Baumgarten, U. Graichen, J. Haueisen, and L. Di Rienzo. Comparison of figures of merit in linear inverse problems. In Proceedings of the 2011 8th International Symposium on Noninvasive Functional Source Imaging of the Brain and Heart and the 2011 8th International Conference on Bioelectromagnetism (NFSI and ICBEM), 2011.
        • U. Graichen, R. Eichardt, and J. Haueisen. Spatial frequency analysis of cortical surfaces. In Proceedings of the 55th IWK – International Scientific Colloquium Ilmenau 2010, 2010.
        • U. Graichen, R. Eichardt, D. Güllmar, and J. Haueisen. Investigation of the spatial spectrum of cortical contours on crosssections of the brain. In Proceedings of the 10th IEEE International Conference on Information Technology and Applications in Biomedicine (ITAB 2010), page 5 pp., Corfu, 2010.
        • M. Klemm, , A. Dietzel, E. Nagel, D. Schweitzer, U. Graichen, and J. Haueisen. Statistical analysis of reproducibility of fluorescence decay histograms at the fundus. Investigative Ophthalmology & Visual Science, 51(5):2293 ff, 2010.
        • U. Graichen, H. Witte, and J. Haueisen. Analysis of induced components in electroencephalograms using a multiple correlation method. Biomedical Engineering Online, 8, 2009.
        • U. Graichen, K. Schwab, C. Ligges, T. Jungmann, B. Hilgenfeld, H. Witte, and J. Haueisen. Analyse induzierter Aktivierungen in EEG-Zeitreihen mittels multiplen Korrelationsverfahren. In Biomedizinische Technik: Beiträge zur gemeinsamen Jahrestagung der Deutschen, der Österreichischen und der Schweizerischen Gesellschaften für Biomedizinische Technik, 6.-9. September 2006, 2006
        • U. Graichen, R. Zotz, and D. Saupe. Verbesserte Volumenrekonstruktion aus 2D transesophagal Ultraschallbildserien. In T. Wittenberg, P. Hastreiter, U. Hoppe, H. Handels, A. Horsch, and H. P. Meinzer, editors, Bildverarbeitung für die Medizin: Algorithmen – Systeme – Anwendungen; Proceedings des Workshops 9.3. – 11.3.2003 in Erlangen, Informatik aktuell, pages 284–288. Springer, 2003.
        • U. Graichen, R. Zotz, and D. Saupe. Volumenrekonstruktion aus TEE-Ultraschallbildserien. Technical report, Universität Leipzig, Institut für Informatik, Arbeitsgruppe Computergraphik und Bildverarbeitung, 2002.
        • U. Graichen, R. Zotz, P. Wild, and D. Saupe. Rekonstruktion der Koronaranatomie aus Echokardiogrammen. In H. Handels, A. Horsch, T. Lehmann, and H. P. Meinzer, editors, Bildverarbeitung für die Medizin: Algorithmen – Systeme – Anwendungen; Proceedings des Workshops 10.3. – 13.3.2002 in Leipzig, Informatik aktuell, pages 346–349. Springer, 2002.
        • U. Graichen, R. Zotz, P. Wild, and D. Saupe. Ermittlung von Koronargefäßverläufen in 3D-Kontrastechokardiogrammen. In H. Handels, A. Horsch, T. Lehmann, and H. P. Meinzer, editors, Bildverarbeitung für die Medizin: Algorithmen – Systeme – Anwendungen; Proceedings des Workshops 4.3. – 6.3.2001 in Lübeck, Informatik aktuell, pages 227–231. Springer, 2001.
        • J. Zotz, U. Graichen, S. Markert, A. Bock, and D. Saupe. Dynamic 3D coronary visualisation using anisotropic diffusion and snake based contours in transthoracic echocardiograms. European Heart Journal, 21(S):3209, 2000.


        Eingeladene Vorträge:

        • Spatial Harmonic Analysis of EEG Data, 1st ANDREA Training Course, Berlin, 1.9.2014
        • Spatial Harmonic Analysis of EEG Data, Workshop on Multi Channel Image and Signal Processing, Institut für Qualitätssicherung und Industrielle Bildverarbeitung, Technische Universität Ilmenau, 2.4.2012
        • Verwendung von Eigenräumen des Laplace-Operators zur adaptiven räumlich harmonischen Analyse von EEG-Daten, Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie (IDIR), Universitätsklinikum der Friedrich Schiller Universität Jena, 8.7.2011
        • Investigation of the Spatial Spectrum of Cortical Contours on Cross-Sections of the Brain, Neuroengineering Laboratory, Department of Electrical and Electronic Engineering, The University of Melbourne, Australien, 10.2.2011