http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Fakultät für Elektrotechnik
und Informationstechnik

headerphoto Fakultät für Elektrotechnik
und Informationstechnik
Ansprechpartner

Prof. Jochen Seitz

Studienfachberater

Telefon 03677 69-2843

E-Mail senden

Ihre Position

INHALTE

Studiengang Elektrotechnik und Informationstechnik

Überblick

Wer von Technik fasziniert ist und erfahren möchte, wie unsere moderne Welt eigentlich funktioniert, wer unser Leben aktiv mitgestalten will, sich Neues ausdenken oder Bestehendes verbessern möchte, ist hier genau richtig.

Doch was genau machen Elekro- und Informationstechniker*innen? Im Studium ergeben sich zahlreiche Möglichkeiten verschiedene Berufsfelder und Aufgabenbereiche kennen zu lernen. Sei es durch Praktikas, Forschungsprojekte oder die Arbeit als studentische Hilfskraft. Mehr Informationen zu aktuellen Projekten gibt es hier.

  • ©S. Trepesch
©S. Jakob
©istockphoto.com/Nomadsoul1
  • ©S. Trepesch
©S. Jakob
©istockphoto.com/Nomadsoul1
  • ©S. Trepesch
©S. Jakob
©istockphoto.com/Nomadsoul1

Was ist Elektrotechnik und Informationstechnik

Die Elektrotechnik und die Informationstechnik sind wichtige Impulsgeber des technischen Fortschritts und bilden das Fundament unserer hochindustrialisierten Gesellschaft. Sie sind – oft unbewusst – allgegenwärtig und ermöglichen viele unserer tagtäglichen Annehmlichkeiten und Notwendigkeiten:

Computer | Telefon | Waschmaschine | Medizinische Diagnostik | Flugzeug | Kino | Rockkonzert ...

Sehr viel wurde bereits erfunden und entwickelt, doch auch in Zukunft wächst der Bedarf an kreativen und innovativen Köpfen, die Bestehendes verbessern und Neues entdecken!

Absolventinnen und Absolventen dieses Studiums erforschen und entwickeln in verschiedensten Bereichen der Elektro- und Informationstechnik in eigener Verantwortung oder als Teil von Experten-Teams neue Prinzipien und Verfahren, die in vielfacher Weise die Lebensqualität der Menschen nachhaltig verbessern.

Ingenieurinnen und Ingenieure gestalten die Welt von morgen!

Studieninhalte

Der Studiengang Elektrotechnik und Informationstechnik vermittelt umfassendes Wissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten zur Erforschung, Bearbeitung und Lösung komplexer technischer und ingenieurwissenschaftlicher Herausforderungen.

Im Bachelorstudiengang (7 Semester) lernen Sie systematisch und von Grund auf, worauf technische Innovationen unseres heutigen und zukünftigen Lebens basieren und wie sie funktionieren.

Das ingenieurwissenschaftliche Grundlagenstudium vermittelt essentielle Grundlagen aus den Bereichen:

Mathematik | Physik | Elektrotechnik | Informationstechnik | Maschinenbau | Werkstoffwissenschaft

Anschließend können Sie sich bereits ab dem 5. Semester in verschiedene Spezialdisziplinen einarbeiten und somit schon im Bachelorstudium mit der Forschung beginnen.

Das Masterstudium (3 Semester) baut auf einem Bachelorabschluss in Elektrotechnik und Informationstechnik oder einem anderen ingenieurwissenschaftlichen Abschluss auf und bietet in Ilmenau ein breites Spektrum an Fächervertiefungen.

Berufsaussichten

Ingenieurinnen und Ingenieure sind bereits jetzt eine knappe Ressource und haben damit heute und auch zukünftig beste Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt. Ihre ausgeprägte Fach- und Sozialkompetenz und die fächerübergreifend angelegte Ausbildung mit Schnittstellen zu vielen Bereichen eröffnen vielfältige Einsatzmöglichkeiten in Wirtschaft und Gesellschaft sowie Lehre und Forschung.

Unsere Absolventinnen und Absolventen finden ihre Arbeitsplätze entsprechend ihrer Qualifikation und ihren Interessen weltweit in kleinen, mittleren oder großen Unternehmen der Tätigkeitsfelder:

  • Elektrotechnik,
  • Telekommunikation,
  • Medizintechnik,
  • Energiewirtschaft,
  • Maschinen- und Anlagenbau,
  • Automobilbranche,
  • Verkehrsleittechnik,
  • Chemische Industrie usw.

Das Spektrum der Einstiegstätigkeiten ist weit gefächert. Neben Forschung, Entwicklung und Konstruktion sind Produktion, Montage und Verwaltung weitere wichtige Tätigkeitsgebiete.

Jede(r) fünfte Absolvent(in) gründet ein eigenes bzw. führt ein bereits im Studium gegründetes Unternehmen fort.

Was ist die Basic Engineering School

Die Basic Engineering School ist ein innovatives Lehrmodell, das den Interessen der Studienanfänger in der Ingenieurausbildung stärker gerecht werden will. Der Einstieg in die Grundlagenfächer in den ersten zwei Fachsemestern wird passgenauer gestaltet und erhält mehr Praxisnähe durch objektorientierte Projekte. Studierende der Modellgruppe haben einen leicht modifizierten Studienplan. Das von den Studienanfängern im Ingenieurstudium geforderte Grundpraktikum wird in das erste Semester integriert, wodurch sich ein vorzeitiger Studienbeginn ergibt.

Die Vorteile

  • Grundpraktikum inklusive
  • Verknüpfung mit Praxiselementen
  • Objektorientierte Projektarbeit
  • Praxisorientierter Einstieg in den Grundlagenfächern
  • Interdisziplinäres Arbeiten

= Optimierte Startbedingungen für das Ingenieurstudium!

Alle Information zur Basic Engineering School: http://www.tu-ilmenau.de/basic-school

Bachelor

Der ingenieurwissenschaftliche Studiengang Elektrotechnik und Informationstechnik befasst sich mit der Anwendung der Elektrizitätslehre, die die meisten unserer täglichen Annehmlichkeiten überhaupt erst ermöglicht.

Die energietechnische Studienseite beleuchtet die Erzeugung von elektrischer Energie, den Transport und die Nutzung des elektrischen Stromes sowie den Entwurf und die Realisierung von elektronischen Bauelementen, Schaltungen und Sensoren.
Die Informationstechnik behandelt, wie Informationen erfasst, dargestellt, verarbeitet, übertragen und vielen Menschen gleichzeitig zugänglich gemacht werden. Das Bindeglied zwischen energie- und informationsorientierter Elektrotechnik bildet die werkstofforientierte Ausrichtung, da Werkstoffauswahl und -entwicklung das Design und die Herstellung elektronischer Elemente maßgeblich mitbestimmen.

Studienaufbau

1.-4. Semester

Aneignung wichtiger Grundlagen:

  • Mathematik
  • Naturwissenschaften
  • Informatik
  • Maschinenbau
  • Werkstoffe
  • Elektrotechnik
  • Elektronik
  • Schaltungstechnik

  • Signale und Systeme
  • Elektrische Messtechnik
  • Theoretische Elektrotechnik
  • Informationstechnik
  • Mikro- und Nanoelektronik
  • Elektrische Energietechnik
  • Regelungs- und Systemtechnik
  • BWL und Fremdsprache

 

5.-6. Semester

Vertiefung in einem Studienschwerpunkt

  • Informations- und Kommunikationstechnik
  • Mikroelektronik und Nanotechnologie
  • Energie- und Automatisierungstechnik

 

7. Semester

Abschlusssemester

Ein 16-wöchiges Fachpraktikum in einem Unternehmen im In- oder Ausland und die Bachelor-Arbeit schließen das Bachelor-Studium im 7. Fachsemester ab.

Titel: Bachelor of Science

Ein 6-wöchiges Grundpraktikum muss bis zum Ende des 6. Semesters erfolgen.
Wir empfehlen die Durchführung vor Studienbeginn, dies ist aber keine Zulassungs-
voraussetzung.

Basic Engineering School

Unsere Studiengänge kennzeichnen bewährte Studienfächer und Studienabläufe. Gleichzeitig evaluieren wir kontinuierlich unsere Lehrveranstaltungen und lassen neueste Forschungsergebnisse sowie didaktische Erkenntnisse einfließen. Ein Resultat dieser stetigen Weiterentwicklung ist die Teilnahme des Studienganges Elektrotechnik und Informationstechnik am Modellprojekt der Basic Engineering School. Ziel ist es, den Interessen der Studienanfänger in der Ingenieurausbildung noch stärker gerecht zu werden.

Der Einstieg in die Grundlagenfächer in den ersten zwei Fachsemestern wird passgenauer gestaltet und erhält mehr Praxisnähe. Studierende, die für die Modellgruppe ausgewählt werden, studieren in einem leicht modifizierten Studienplan. Das von den Studienanfängern im Ingenieurstudium geforderte Grundpraktikum wird in das erste Semester integriert, wodurch sich ein vorzeitiger Studienbeginn ergibt.

Weitere Information und Bewerbung für die Basic Engineering School:
http://www.tu-ilmenau.de/basic-school

Studienziele

Die Ziele des Bachelorstudiengangs Elektrotechnik und Informationstechnik sind:

  • Erster universitärer, berufsqualifizierender Abschluss
  • Absolventinnen und Absolventen, die befähigt sind,
    • in eigener Verantwortung und
    • als Teil interdisziplinärer Teams
    • Prinzipien und Verfahren für aktuelle technische Herausforderungen zu erforschen, zu entwickeln und umzusetzen und die Welt von heute und morgen entscheidend mitzugestalten.
  • Grundlage für ein Masterstudium

Eckdaten

Studienbeginn und Einschreibung

Der Bachelorstudiengang startet jeweils im Wintersemester. Die Bewerbung erfolgt online über das Akademische Service Center (ASC).

Regelstudienzeit

Die Regelstudienzeit im Bachelorstudiengang Elektrotechnik und Informationstechnik beträgt für die Ausbildung zum Bachelor of Science 7 Semester. Studieninhalte und Studienablauf sind so abgestimmt, dass ein Abschluss in der Regelstudienzeit erreicht werden kann.

Anschließend kann in 3 Semestern (Regelstudienzeit) der Abschluss als Master of Science in Elektrotechnik und Informationstechnik erworben werden.

Voraussetzungen

Grundlage für ein Bachelorstudium ist das Abitur oder eine andere Form der Hochschulzugangsberechtigung. Für den Studiengang Elektrotechnik und Informationstechnik ist außerdem Interesse an ingenieurwissenschaftlichen Themen sowie an mathematischen und physikalischen Fragestellungen empfehlenswert.

An der TU Ilmenau gibt es für den Studiengang Elektrotechnik und Informationstechnik keine Zulassungsbeschränkung (Numerus Clausus).

Nach dem Bachelor

Nach dem Bachelor ist vor dem Master. Mit dem Bachelorabschluss erwerben Studierende einen ersten berufsqualifizierenden Abschluss. Ein Masterstudium schärft das eigene Berufsprofil, denn es setzt auf bereits erworbene Kenntnisse, Methoden und Fähigkeiten auf, baut sie gezielt aus und ergänzt sie um neues Wissen. Ein Masterabschluss ist vergleichbar mit dem Diplom. Für eine wissenschaftliche Karriere sowie manche Berufswege ist ein Master zwingende Voraussetzung, zudem erleichtert er den Ein- und Aufstieg in das mittlere und höhere Management von Unternehmen.

Folgende Masterstudiengänge (Master of Science) bieten wir an:

Master

Gute Gründe für ein Masterstudium

Mit dem Bachelorabschluss erwerben Studierende den ersten, berufsqualifizierenden Abschluss. Ein Masterstudium schärft das eigene Berufsprofil, denn es setzt auf bereits erworbene Kenntnisse, Methoden und Fähigkeiten auf, baut sie gezielt aus und ergänzt sie um neues Wissen. Ein Masterabschluss ist vergleichbar mit dem Diplom. Für eine Karriere in Forschung und Entwicklung ist ein Master zwingende Voraussetzung, zudem erleichtert er den Ein- und Aufstieg ins mittlere und höhere Management von Unternehmen.

Das dreisemestrige Masterstudium schließt idealerweise direkt an ein Bachelorstudium an, kann aber auch zu einem späteren Zeitpunkt aufgenommen werden.

Studienaufbau

Im Master of Science vertiefen Studierende individuell und forschungsorientiert einen Schwerpunkt der Elektrotechnik und Informationstechnik ihrer Wahl. Die technischen Hauptfächer ermöglichen im Rahmen ihrer Wahlkataloge vielfältige Fächerkombinationen. Studierende haben dabei die Möglichkeit, sich in der im Bachelor gewählten Studienrichtung weiter zu spezialisieren oder eine neue Richtung zu wählen.

Zur Auswahl stehen die technischen Hauptfächer:

  • Informations- und Kommunikationstechnik
  • Allgemeine und Theoretische Elektrotechnik
  • Mikroelektronik und Nanotechnologie
  • Elektroprozesstechnik und Werkstofftechnologie
  • Elektrische Energietechnik
  • Automatisierungs- und Systemtechnik

Im Rahmen des technischen und des nichttechnischen Nebenfaches erwerben unsere Studierenden interdisziplinäres Wissen und wichtige Sozialkompetenzen, die das Ausbildungsprofil abrunden.

Die Masterarbeit mit einem Umfang von sechs Monaten ermöglicht den Studierenden eine praxisnahe Umsetzung ihrer Fähigkeiten und Fertigkeiten und schließt in der Regel im 3. Semester das Masterstudium ab.

Studienziele

Der Masterstudiengang zielt auf eine forschungsorientierte Vertiefung der in einem Hochschulstudium und ggf. durch praktische Berufserfahrung bereits erworbenen Fach- und Methodenkompetenzen in einer Spezialisierungsrichtung der Elektrotechnik und Informationstechnik ab. Neben beruflichen Perspektiven werden im Masterstudium auch die universitären Karrierechancen der Studierenden verbessert und wissenschaftlicher Nachwuchs gefördert. Der Master of Science:

  • ist der zweite "berufsbefähigende" Abschluss
  • vertieft die Fach- und Methodenkenntnisse des Bachelorstudiengangs
  • befähigt zum selbstständigen wissenschaftlichen Arbeiten und
  • bereitet geeignete Studierende auf die Promotion vor.

Eckdaten

Studienbeginn

Der Masterstudiengang startet sowohl im Sommersemester als auch im Wintersemester. Die Bewerbung erfolgt über das Akademische Service Center (ASC).

Regelstudienzeit

Die Regelstudienzeit für die Ausbildung zum Master of Science in Elektrotechnik und Informationstechnik beträgt 3 Semester. Studieninhalte und Studienablauf sind so abgestimmt, dass ein Abschluss in der Regelstudienzeit erreicht werden kann.

Voraussetzungen

Für das Masterstudium Elektrotechnik und Informationstechnik können Sie sich bewerben, wenn Sie einen der folgenden Studiengänge abgeschlossen haben:

  • ein Bachelorstudium der Elektrotechnik und Informationstechnik
  • einen nah verwandten Studiengang im Bereich Elektrotechnik oder
  • einen anderen ingenieurwissenschaftlichen Studiengang.

Das Masterstudium setzt Kenntnisse und Fähigkeiten voraus, wie sie in einem grundlagen- und methodenorientierten Hochschulstudium mit mindestens 6 Semestern vermittelt werden:

  • breite Kenntnisse der Allgemeinen und Theoretischen Elektrotechnik
  • Grundlagenwissen zu den Themen:
  • Darstellung, Verarbeitung und Weitergabe von Informationen in der Kommunikations- und Nachrichtentechnik,
  • Signalverarbeitung und Messtechnik,
  • Entwurf und Realisierung elektronischer Bauelemente, Schaltungen und Sensoren,
  • Prozessanalyse und Optimierung in der Regelungs- und Automatisierungstechnik,
  • Erzeugung, Übertragung, Verteilung und Nutzung elektrischer Energie.

Es erfolgt eine formale Eignungsprüfung Ihrer Bewerbungsunterlagen durch das Prüfungsamt und den Prüfungsausschuss des Studienganges Elektrotechnik und Informationstechnik. Ist die Eignungsfeststellung nach Aktenlage nicht möglich, wird der Bewerber mündlich geprüft.

Ausländische Studieninteressierte können zum Studium zugelassen werden, wenn sie die in der Immatrikulationsordnung geforderten Kenntnisse in der deutschen Sprache nachweisen.

Eignungsprüfung

Im Rahmen der Eignungsprüfung wird die fachspezifische Eignung der Bewerberinnen und Bewerber geprüft. Dabei sollte eine Gesamtpunktzahl von mindestens 70 Punkten erreicht werden, die sich aus folgenden Komponenten ergibt:

Bereits erreichter Studienabschluss

Art des Abschlusses:

  • Elektrotechnik und Informationstechnik = 40 Punkte
  • nah verwandter Studiengang – Elektrotechnik und Informationstechnik = 30 Punkte
  • fachfremder Studiengang – Ingenieurwissenschaften = 20 Punkte

Abschlussnote:

  • Universitärer oder gleichwertiger Abschluss mit
    • sehr gut = 30 Punkte
    • gut = 20 Punkte
    • befriedigend = 10 Punkte

  • Fachhochschulabschluss oder gleichwertiger Abschluss mit
    • sehr gut = 20 Punkte
    • gut = 10 Punkte
    • befriedigend = 5 Punkte

Je 5 Punkte (20 maximal) für Abschlussnote "gut" oder "sehr gut" in den Fächern bzw. Fächergruppen:

  • Allgemeine Elektrotechnik
  • Theoretische Elektrotechnik und
  • einem Fach, das wesentlicher Bestandteil des gewünschten technischen Hauptfaches im Masterstudiengang Elektrotechnik und Informationstechnik der TU Ilmenau ist

und

  • Abschluss einer Bachelorarbeit bzw. einer gleichwertigen Abschlussarbeit mit mindestens "gut"

oder

  • eine nachweisbare qualifizierte Berufserfahrung von mindestens einem Jahr.

Wird die Gesamtpunktzahl nicht erreicht, wird die Eignung in einer mündlichen Prüfung (30 Minuten) festgestellt. Diese dient zur Feststellung der

  • Grundkenntnisse über das gewünschte technische Hauptfach
  • ggf. Berufserfahrung und
  • Sprachkompetenz (für Bewerber ohne Abschluss an einer deutschen Hochschule)

Die Prüfung der Kompetenzen ist mit bis zu 20 Punkten zu bewerten.

Detaillierte Infos zur Eignungsprüfung entnehmen Sie bitte der Studienordnung.

 

Das sagen Studierende

Alexander

Alexander: Mein Studienwunsch stand schon früh fest, weil ich immer technikbegeistert war. In Ilmenau hab ich alles gefunden, was mir am Studienort wichtig war: eine gemütliche und erschwingliche Stadt, eine super Ausbildung und ein sehr gutes Miteinander, auch mit den Professoren. Das gibt es so nicht überall. Ich bleibe auf alle Fälle noch zum Master, und was danach kommt? Ich lass mich überraschen, mit Elektrotechnik und Informationstechnik stehen mir ja alle Wege offen!