http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Fakultät für Elektrotechnik
und Informationstechnik

headerphoto Fakultät für Elektrotechnik
und Informationstechnik
Contact Person

Prof. Peter Schaaf

Dekan

Phone +49 3677 69-2843

Send email

You are here

INHALTE

Rent a Prof

Spannende Experimente | Einblicke in Wissenschaft und Forschung | Studienorientierung

Die Technische Universität Ilmenau bietet Schülerinnen und Schülern zahlreiche Möglichkeiten schon vor Studienbeginn in verschiedene Bereiche hinein zu schnuppern. Im Schülerforschungszentrum können Schüler und Schülerinnen in den Sommerferien Experimente durchführen und kleine Projekte umsetzen. Jedes Jahr haben Interessierte außerdem die Möglichkeit Vorlesungen im Rahmen der Schnupperstudientage zu besuchen. Schulklassen können aber auch jederzeit auf den Campus der TU Ilmenau kommen und beispielsweise im Hochspannungslabor der Universität spannende Experimente hautnah erleben.

Sie können sich aber auch Professorinnen oder Professoren der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik direkt in Ihre Schule einladen. Die Vortragenden berichten dabei nicht nur zu aktuellen Forschungsthemen, sondern auch zu den Grundlagen eines ingenieurwissenschaftlichen Studiums. Die Schülerinnen und Schüler haben die Chance Fragen rund um das Studium allgemein, die Bachelorstudiengänge der Fakultät und mögliche Karrierewege zu stellen.

Die Professoren und Professorinnen bieten Vorträge und Experimente aus verschiedenen Bereichen an. Alle Themen werden anschaulich präsentiert und spiegeln die Schwerpunkte in der Lehre sowie Forschung wider.

Ansprechpartnerin

Cassandra Bräuer

Tel.: 03677 69-2843
dekanat-ei@tu-ilmenau.de


Themenübersicht:
Rent-a-Prof.pdf

Werkstoffe der Zukunft

Werkstoffe der Zukunft

200 verschiedene Werkstoffe braucht das Smartphone! Was kommt danach? Werkstoffe mit Gedächtnis in der Medizin. Mobilität mit Supraleitung: Werden wir bald alle schweben? Wie wird die Energieversorgung der Zukunft aussehen? Auf diese und noch viele andere Fragen gibt Prof. Schaaf Antworten. Was diese neuen Materialien so interessant macht, wird in spannenden Experimenten erlebbar.

Prof. Peter Schaaf ist Leiter des Fachgebietes Werkstoffe der Elektrotechnik und Studienfachberater zum Studiengang Werkstoffwissenschaft.

Zeitbedarf:
45 bzw. 90 Minuten
Geeignete Fächer:
Physik, Chemie, Biologie, Naturwissenschaften, Technik
Geeignete Klassenstufe:
7 bis 13
Anschauungsbeispiele:
Werkstoffe und Utensilien für kleine Demonstrationen
Voraussetzung:
Unterlage für Experimente

ELEKTRISCHE MASCHINEN - SCHNEE VON GESTERN?

Elektrische Maschinen gibt es seit über 200 Jahren. Ein altes Eisen - so müsste man meinen. Das Grundprinzip der Funktionsweise eines elektrischen Antriebs hat sich kaum verändert. Was sich verändert hat sind die Anforderungen an den Antrieb. Prof. Möckel zeigt in seinem Vortrag anschaulich, warum noch heute an elektrischen Maschinen geforscht wird.

Prof. Andreas Möckel leitet das Fachgebiet Kleinmaschinen und bietet verschiedene Lehrveranstaltungen für den Studiengang Elektrotechnik und Informationstechnik an.

Zeitbedarf: 60 Minuten

Geeignete Fächer: Physik, Technik

Geeignete Klassenstufe: 12

Anschauungsbeispiele: zerlegte Motoren

Voraussetzung: Beamer

RÖNTGENBLICK 2.0 - WIE CT UND ULTRASCHALL UNS DURCHSICHTIG MACHEN?

Techniken wie CT und Ultraschall sind nicht mehr nur für die Medizin interessant. Ob Sicherheitskontrollen an Flughäfen oder Qualitätssicherung in der Industrie - das Innenleben von Gegenständen und Menschen ist interessant. Wie diese Technologien funktionieren, welche Vorteile sie haben, aber auch welche Grenzen erklärt Prof. Del Galdo.

Prof. Giovanni Del Galdo ist Leiter des Fachgebietes Drahtlose Verteilsysteme/ Digitaler Rundfunk und bietet Lehrveranstaltungen für die Studiengänge Elektrotechnik und Informationstechnik sowie Medientechnologie an.

Zeitbedarf: 90 Minuten

Geeignete Fächer: Naturwissenschaften, Mathematik, Physik, Technik

Geeignete Klassenstufe: 5 bis 12

Anschauungsbeispiele: keine

Voraussetzung: Beamer

AUTONOMES FAHREN - AUTOMATISCH, UNABHÄNGIG?

Das erste eigene Auto - ein Traum von Freiheit und Unabhängigkeit. Was passiert, wenn das Auto unabhängig vom Fahrer wird? Wie ein Auto Hindernisse erkennt und eigenständig bremst, erklärt Prof. Del Galdo einfach und verständlich. Dabei wird auch besprochen, was ein Radar ist und wie es funktioniert.

Prof. Giovanni Del Galdo ist Leiter des Fachgebietes Drahtlose Verteilsysteme/Digitaler Rundfunk und bietet Lehrveranstaltungen für die Studiengänge Elektrotechnik und Informationstechnik sowie Medientechnologie an.

Zeitbedarf: 90 Minuten

Geeignete Fächer: Naturwissenschaften, Mathematik, Physik, Technik

Geeignete Klassenstufe: 5 bis 12

Anschauungsbeispiele: Nahbereichsradar

Voraussetzung: Beamer

SUPRALEITUNG - MAY THE FORCE BE WITH YOU

Es erinnert an Science Fiction – schwebende Gegenstände, widerstandsloser elektrischer Stromfluss und ultrastarke Magnetfelder. Was genau hinter diesen Phänomenen steckt und wie wir das Verhalten dieser Materialien zu unseren Gunsten nutzen erläutert Prof. Töpfer.

Prof. Hannes Töpfer ist Leiter des Fachgebietes Theoretische Elektrotechnik und bietet Lehrveranstaltungen für den Studiengang Elektrotechnik und Informationstechnik an.

Zeitbedarf: 40 bis 60 Minuten

Geeignete Fächer: Naturwissenschaften, Physik, Technik

Geeignete Klassenstufe: 10 bis 12

Anschauungsbeispiele: kleine Anschauungsobjekte

Voraussetzung: keine

WIE DER STROM INS AUTO PASST

Jeder Autofahrer weiß, wie man tankt. Deckel auf, Ben¬zin rein, Deckel zu und bezahlen. Das war es. Doch wie genau funktioniert das bei Elektroautos? Stecker in die Steckdose und dann? Wo geht der Strom hin und warum ist er in ein paar Stunden noch da? Prof. Petzoldt deckt die Mysterien der Stromumwandlung und -speicherung in Elektroautos auf.

Prof. Jürgen Petzoldt ist Leiter des Fachgebietes Leistungselektronik und Steuerungen in der Elektroenergietechnik und bietet Lehrveranstaltungen für den Studiengang Elektrotechnik und Informationstechnik an.

Zeitbedarf: 90 Minuten

Geeignete Fächer: Naturwissenschaften, Physik, Technik

Geeignete Klassenstufe: 12

Anschauungsbeispiele: keine

Voraussetzung: keine

VOM WINDRAD IN DIE STECKDOSE – WIE KOMMT DER ÖKOSTROM NACH HAUSE?

Windräder und Solaranlagen produzieren immer mehr Strom für Deutschland. Doch wie kommt der Strom in die heimische Steckdose? Welchen weiten und beschwerlichen Weg der Strom nimmt um zu Hause den Fernseher zu betreiben, zeigt Prof. Petzoldt.

Prof. Jürgen Petzoldt ist Leiter des Fachgebietes Leistungselektronik und Steuerungen in der Elektroenergietechnik und bietet Lehrveranstaltungen für den Studiengang Elektrotechnik und Informationstechnik an.

Zeitbedarf: 90 Minuten

Geeignete Fächer: Naturwissenschaften, Physik, Technik

Geeignete Klassenstufe: 8 bis 12

Anschauungsbeispiele: keine

Voraussetzung: keine

ZUKUNFTSMUSIK - DER TRAUM VOM PERFEKTEN KLANG

MP3, AAC, WAV, WMA - die Formate, in denen Musik gehandelt wird, sind so zahlreich wie die Musikrichtungen. MP3-Miterfinder Prof. Brandenburg räumt mit Mythen auf und erklärt, worauf es wirklich ankommt. Wie wir in Zukunft Musik hören, wie das Kino von morgen klingt und wer daran mitarbeitet, ist ebenfalls Thema.

Prof. Karlheinz Brandenburg ist Leiter des Fachgebietes Elektronische Medientechnik und bietet Lehrveranstaltungen für den Studiengang Medientechnologie an.

Zeitbedarf: 90 Minuten

Geeignete Fächer: Naturwissenschaften, Physik, Technik, Musik

Geeignete Klassenstufe: 8 bis 12

Anschauungsbeispiele: Tonbeispiele

Voraussetzung: keine

WENN ES BLITZT UND FUNKT – ENTLADUNG BEI HOHEN SPANNUNGEN (im Labor der TU Ilmenau)

Eine Alltagsweisheit besagt, dass der Blitz immer am höchsten Punkt in der Umgebung einschlägt. Aber ist das wirklich so und warum? Das zeigt Prof. Berger in einem eindrucksvollen Experiment in den Laboren der Universität. Prof. Frank Berger ist Leiter des Fachgebietes Elektrische Geräte und Anlagen und bietet Lehrveranstaltungen für den Studiengang Elektrotechnik und Informationstechnik an.

Zeitbedarf: 60 Minuten

Geeignete Fächer: Naturwissenschaften, Physik, Technik

Geeignete Klassenstufe: 10 bis 12

Anschauungsbeispiele: Laborausstattung

Voraussetzung: Campusbesuch

LICHTBOGENERSCHEINUNGEN (im Labor der TU Ilmenau)

Einen Regenbogen kennen die meisten, doch was ist ein Lichtbogen? Dabei begegnen wir ihnen täglich - oder besser jede Nacht. Denn Straßenlaternen nutzen bis noch immer Lichtbögen. Auch moderne Xenon-Scheinwerfer am Auto nutzen diese Technik. Wie man so einen Lichtbogen erzeugt, woraus er besteht und für was man ihn nutzen kann, präsentiert Prof. Berger in spannenden Experimenten direkt im Labor.

Prof. Frank Berger ist Leiter des Fachgebietes Elektrische Geräte und Anlagen und bietet Lehrveranstaltungen für den Studiengang Elektrotechnik und Informationstechnik an.

Zeitbedarf: 60 Minuten

Geeignete Fächer: Naturwissenschaften, Physik, Technik

Geeignete Klassenstufe: 10 bis 12

Anschauungsbeispiele: Laborausstattung

Voraussetzung: Campusbesuch

DEUTSCH FÜR MASCHINEN - WIE WIR MIT TECHNIK REDEN

Technik ist heute nicht mehr wegzudenken. Meist fällt es uns gar nicht mehr auf, wenn wir mit technischen Geräten interagieren. Es sei denn natürlich, die Maschine oder Software macht nicht das, was sie soll. Oder ist das Problem eher, dass sie tut was sie soll, aber nicht was wir wollen. Wie Maschinen gestrickt sein müssen, damit wir sie verstehen erklärt Prof. Krömker.

Prof. Heidi Krömker ist Leiterin des Fachgebietes Medienproduktion und bietet Lehrveranstaltungen für den Studiengang Medientechnologie an.

Zeitbedarf: 45 bzw. 90 Minuten

Geeignete Fächer: Medienkunde, Deutsch, Biologie, Technik

Geeignete Klassenstufe: 8 bis 12

Anschauungsbeispiele: Anschauungsobjekte

Voraussetzung: keine

WAS MACHT EIN SMARTPHONE SMART?

Die Entwicklung vom schnurlosen Telefon hin zum Smartphone wurde erst durch eine Vielzahl von technischen Innovationen möglich. Ein modernes Smartphone beinhaltet heute nicht nur einen leistungsfähigen Computer, sondern eine Vielzahl von Sensoren, die das Mobiltelefon smart machen. Der Vortrag bietet einen Blick in das Innere eines Smartphones und erläutert die Technologien zur Realisierung.

Prof. Jens Müller ist Leiter des Fachgebietes Elektroniktechnologie und bietet Lehrveranstaltungen für die Studiengänge Elektrotechnik und Informationstechnik sowie Werkstoffwissenschaft.

Zeitbedarf: 45 Minuten

Geeignete Fächer: Physik, Technik

Geeignete Klassenstufe: 10 bis 12

Anschauungsbeispiele: zerlegte Mobiltelefone

Voraussetzung: Beamer/ Smartboard