http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


FG Integrierte Kommunikationssysteme


headerphoto FG Integrierte Kommunikationssysteme
Ansprechpartner

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Mitschele-Thiel

Fachgebietsleiter

Telefon +49 3677 / 69 2819

E-Mail senden

Ihre Position

INHALTE

Veröffentlichungen

Veröffentlichung

Lifelong Learning Geschäftsfelder der Hochschulen- zukunftsweisende Dienste des Bildungsportals Thüringen, Tagungsband S.83-98, ISBN 978-3-925474-68-2

Autoren:
Dipl.- Ing. Sabine Fincke
Dr.-Ing. Heinz- Dietrich Wuttke
Typ:
Konferenz
Status:
akzeptiert
Veröffentlichungsdatum
23.04.2010
Abstract:
Die wachsende Bedeutung der Weiterbildung für die Hochschulen ergibt sich insbesondere aus kürzeren Innovationszyklen, der demografischen Entwicklung sowie der gestuften Studienstruktur. Eine besondere Herausforderung stellen für die Bildungsinteressenten und Bildungsanbieter individuelle Bildungswege mit spezifischen Bildungszielen, Zugangsvoraussetzungen, und organisatorischen Anforderungen dar. Hochschulen bringen sich stärker in studienorientierende und -vorbereitende Angebote ein und haben ihre Marketing- und Beratungsaktivitäten ausgebaut – häufig in Kooperation mit hochschulexternen Partnern.
An Beispielen aus der TU Ilmenau und der FSU Jena wird die Vielfalt der Angebote, Angebotsformen, Anbieter und organisatorischen Einbindungen dargestellt. Dabei wird deutlich, dass struktureinheits- und projektübergreifende Kommunikation, Transparenz und Koor-dinierung wichtig sind, um Synergien der Angebote und Dienste nutzen zu können sowie neue didaktische Szenarien (z.B. Blended Learning) zu integrieren.
Ziel des Bildungsportals ist es, die heterogen und verteilt vorliegenden Informationen über Weiterbildungsangebote, E-Learning-Materialien sowie Informationen zur Unterstützung des Lebenslangen Lernens durch die Thüringer Hochschulen vereinheitlicht, aktuell und zielgruppengerecht aufzubereiten und darzustellen. Dazu steht seit 2002 das Internetportal www.bildungsportal-thueringen.de zur Verfügung. Im Beitrag werden Erfahrungen bei der technischen und organisatorischen Umsetzung des Bildungsportals Thüringen beschrieben, die eine Erbringung bedarfsgerechter Mehrwertdienste ermöglichen. Grundsätzlich kann davon ausgegangen werden, dass von den Hochschulen und den weiteren Kooperationspartnern nur die Dienste angenommen, genutzt und gemeinsam weiterentwickelt werden, die für sie einen Mehrwert darstellen. Entsprechende Beispiele und Ansätze für zukünftige Mehrwertdienste werden im Beitrag darstellt. Entwicklungspotentiale werden gesehen bei der systemübergreifenden Vernetzung von Informationsquellen sowie bei Diensten zur systemübergreifenden Recherche und Aufbereitung von Informationen (z.B. Beratung und Konfigurationen von individuellen Bildungswegen und Angeboten).
Bibtex
Weiterführender Link
http://www.dgi-info.de/ProgrammOberhof2010.aspx
Weiterführendes Dokument
http://www.gbv.de/dms/ilmenau/toc/562167595.PDF