http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


BMTI-Logo

Institut für Biomedizinische Technik und Informatik

headerphoto Institut für Biomedizinische Technik und Informatik
Ansprechpartner

Prof. Dr. Jens Haueisen

Institutsleiter

Telefon +49 3677 69-2860

E-Mail senden

INHALTE

22.07.2015 - Neue Publikation in Public Library of Science – PLOS ONE

Veröffentlichung eines Open Source Softwarepakets zur Analyse der Fluoreszenz Lebensdauer

Publikation von Wissenschaftlern des Instituts für Biomedizinische Technik und Informatik in der Zeitschrift „PLOS ONE“

Wissenschaftler des Instituts für Biomedizinische Technik und Informatik konnten in der renommierten Online-Fachzeitschrift Public Library of Science – PLOS ONE ihr neues Softwarepaket FLIM eXplorer (FLIMX) vorstellen. Das Hauptanwendungsgebiet von FLIMX ist die Fluorescence lifetime imaging ophthalmoscopy (FLIO), einer neuen Technik zur in vivo Messung der zeitaufgelösten Autofluoreszenz der Netzhaut des menschlichen Auges. FLIMX eignet sich darüber hinaus auf für die Analyse anderer Fluoreszenzdaten, beispielsweise von Fluoreszenzmikroskopen. Die Veröffentlichung [Link] beschreibt adaptive Binning als neues Verfahren zur Vorverarbeitung zeitaufgelöster Fluoreszenzdaten und erweitert bestehende Modelle zur Approximation der Fluoreszenz Lebensdauer (multi-exponential, stretched exponential, spectral global analysis, incomplete decay) um die Berücksichtigung der Schichtstruktur des menschlichen Auges und um einen neuen Ansatz zur Reduktion des Einflusses der Fluoreszenz der Augenlinse auf die Messdaten von der Netzhaut. Weiterhin werden Möglichkeiten der Visualisierung und der statistischen Auswertung der Fluoreszenz Lebensdauern vorgestellt und an Beispielen erläutert. Die Publikation ist frei zugänglich.

FLIMX steht als Open Source Softwarepaket unter einer BSD Lizenz zur Verfügung und kann hier heruntergeladen werden. FLIMX ist in MATLAB implementiert und besitzt eine grafische Benutzeroberfläche. Ein Nutzerhandbuch ist ebenfalls verfügbar. FLIMX setzt MATLAB R2013b oder neuer voraus.

Ansprechpartner: Dipl.-Ing. Matthias Klemm, Prof. Dr.-Ing. habil. Jens Haueisen