http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


International

TU Ilmenau (Homelink)


Ansprechpartnerin

Gudrun Breternitz

Studienberatung international

Telefon +49 3677 69 2023

E-Mail senden


Ihre Position

INHALTE

Praktische Hinweise

Gesetzliche Regelungen für die Einreise nach Deutschland

Wenn Sie sich für ein studentisches Visum bei der Deutschen Botschaft oder dem Konsulat in Ihrem Heimatland bewerben, müssen Sie die Zulassung zur TU Ilmenau vorlegen. Ihr Visum wird nach Ihrer Anreise von der Ausländerbehörde (in der Stadt, in der Sie studieren werden) in eine  reguläre Aufenthaltsgenehmigung umgewandelt. 

Mit einem Touristenvisum können Sie nicht in Deutschland studieren! Solch ein Visum kann unter Umständen nicht in eine Aufenthaltsgenehmigung umgewandelt werden und die Universität darf Sie nicht als Studierender registrieren. 

Für den Antrag Ihres studentischen Visums müssen Sie außer dem Zulassungsschreiben der Universität auch nachweisen, dass Sie über ausreichende finanzielle Mittel verfügen, um das Studium in Deutschland zu absolvieren zu können. Gewöhnlich ist das ein Schreiben der Institution, von der Sie ein Stipendium erhalten (z.B. DAAD) oder eine Erklärung einer dritten Person, die  beabsichtigt Ihr Studium zu unterstützen. Es ist auch möglich, dass Sie die finanziellen Mittel durch eigenes Kapital vorweisen: aktuell müssen Sie etwa 659 €/ Monat für ein gesamtes Jahr vorweisen. 

Auch für den Antrag der Aufenthaltsgenehmigung in Deutschland müssen Sie noch einmal einen aktuellen Nachweis der finanziellen Mittel erbringen.

Ausländische Studierende dürfen nur 120 Tage (oder 240 halbe Tage) pro Jahr arbeiten, ohne dass eine spezielle Arbeitserlaubnis von der Agentur für Arbeit benötigt wird. Es ist jedoch nicht erlaubt, ein gesamtes Studienjahr durch diesen Verdienst zu finanzieren.

Unterkunft und Essen für Studierende

Die Technische Universität Ilmenau ist eine Campus-Universität. Die meisten akademischen Gebäude und alle Studentenwohnungen sind auf dem Ehrenberg-Campus angesiedelt.
Die Studentenwohnheime wurden in den letzten Jahren renoviert, sodass die Studierenden nun in Einzel- oder Doppelbett-Zimmern untergebracht sind. Das Studentenwerk garantiert allen Erstsemestern ein Zimmer in einem Studentenwohnheim, Voraussetzung ist eine rechtzeitige Bewerbung. Natürlich können Sie auch selbstständig nach privat vermieteten Wohnungen in Ilmenau und Umgebung suchen.
Die Wohnheimmiete beläuft sich in Ilmenau, abhängig von der Art der Wohnung und der Einrichtung, auf etwa 170 bis 260 € pro Bett im Monat. Wenn Sie sich hierfür entscheiden, müssen Sie eine Kaution von 300 € beim Studentenwerk hinterlegen. Dieses Geld bekommen Sie beim Auszug zurück.
Wir können keine Angabe für die Miete der privaten Unterkünfte machen, weil die Preise sehr differieren und aufgrund der Bandbreite an Möglichkeiten nicht vergleichbar sind. Sobald Sie das Zulassungsschreiben der TU Ilmenau erhalten haben, müssen Sie sich selbständig online beim Studentenwerk für eine Unterkunft anmelden.

Die Mensa bietet an Wochentagen vier verschiedene Gerichte zum Mittagessen an. Dabei ist garantiert, dass mindestens ein Menü kein Schweinefleisch enthält. Außerdem wird ein vegetarisches Essen angeboten. Ein Essen in der Mensa kostet zwischen 1,50 € und 3,00 €.

Alle Wohnungen in den Studentenwohnheimen verfügen über Küchen, deren Nutzung im Miet-Preis enthalten ist.

Lebenshaltungskosten in Ilmenau

Um eine Verlängerung Ihrer Aufenthaltsgenehmigung zu bekommen, müssen Sie nachweisen, dass Sie jeden Monat 659 € aufbringen können. Dieser Betrag ist realistisch.  Sie müssen in etwa die folgenden monatlichen Ausgaben beachten:

Anschaffungen für die Hochschule, Bücher, Papier, etc. 
40 €
Kleidung                                                            60 €
Essen230 €
Miete 
220 €
Krankenversicherung80 €
Hobbies, kulturelle Aktivitäten, etc.30 €
Gesamt
etwa 660 €

Krankenversicherung

Um an einer deutschen Universität zu studieren, wird eine gültige Krankenversicherung benötigt.
Als Studierender melden Sie sich in der gesetzlichen Krankenversicherung an. Für  Studierende unter 30 Jahren betragen die monatlichen Kosten etwa 80 €.
In der Phase der Studienvorbereitung(Sprachkurse oder Studienkolleg) werden Sie noch nicht in das gesetzliche Versicherunssystem aufgenommen. In dieser Zeit müssen Sie eine private Krankenversicherung abschließen.

Bei Fragen können wir Sie bei der Auswahl einer Krankenversicherungsgesellschaft mit optimalen Leistungen unterstützen.

Hilfe mit den rechtlichen Formalitäten in Ilmenau

Das internationale Studierenden-Netzwerk "we4you" bietet Ihnen Unterstützung an. Schon vor der Anreise können Sie Informationen und Ratschläge erhalten. Zur Anreise werden Sie an einem speziellen Informations-Punkt begrüßt und bei allen Fomalitäten unterstützt. 
Sie erfahren die richtigen Ansprechpartner, wenn Sie Fragen zum Studium haben. In gemeinsamen Veranstaltungen und Exkursionen lernen Sie das we4you Team und andere Studierende kennen.
Kontakt: tu-ilmenau.de/we4you

Ablauf der Bewerbung

Die TU Ilmenau bietet eine online - Bewerbung über ein Bewerberportal an. Das ist ein einfacher und schneller Weg und Sie haben die Möglichkeit, Ihren Bewerbungsstatus zu verfolgen.
Alle notwendigen Dokumente werden als Scans im Portal abgelegt.
Sprachkurese "Deutsch" werden an der TU Ilmenau ab dem Level B2 angeboten.

Weitere Informationen zur Bewerbung finden Sie direkt in den Rubriken "Bachelor" oder "Master".

Beiträge und Gebühren

Studiengebühren werden für Bachelor- und  Masterstudiengänge sowie Promovenden nicht erhoben.
Alle Studierenden zahlen aber für jedes Semester eine administrative Gebühr. Dieser Semesterbeitrag enthält unter anderem auch ein Semesterticket, welches den Studierenden erlaubt kostenlos alle Züge im Freistaat Thüringen zu nutzen (außer ICE). Insgesamt beträgt die Gebühr 96,40 € in jedem Semester.

Kurse, die nicht direkter Teil des Studiums sind, müssen bezahlt werden. Das schließt die Vorbereitungssprachkurse, Sprachkurse die nicht Teil des Studiums sind, zusätzliche Kurse, Coachings, etc. ein. Für den Fall, dass ein Studierender die durchschnittliche Studiendauer um mehr als vier Semester überschreitet, muss dieser Langzeitstudiengebühren in Höhe von 500 € pro Semester zahlen. Diese Regelungen gelten sowohl für internationale als auch für deutsche Studierende.