http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Journalisten


headerphoto Journalisten
Ansprechpartner

Marco Frezzella

Pressesprecher

Telefon +49 3677 69-5003

E-Mail senden

Ihre Position

INHALTE

Pressemitteilungen

11.04.2013

WirtschaftsWoche: TU Ilmenau zählt zu Deutschlands Spitzen-Universitäten 2013

Fotos: © TU Ilmenau/ari

Fotos: © TU Ilmenau/ari

Die WirtschaftsWoche zählt die Technische Universität Ilmenau zu den zehn besten Universitäten in Deutschland 2013. Unter der Überschrift „Die besten Unis sind in der Provinz“ stellt das Wirtschaftsmagazin sein aktuelles Uni-Ranking vor (Heft 15, 2013, S. 100 ff), für das die Beratungsgesellschaft Universum Communications jedes Jahr mehr als 500 Personalchefs der größten deutschen Unternehmen fragt, welche Hochschulen den besten Ruf genießen.

„Es sind vor allem kleinere (…) Bildungsstätten, die sich in die Spitzenklasse einschleichen“. Die TU Ilmenau wird von der WirtschaftsWoche als „renommierte Uni im Bereich Informatik“ bezeichnet. „Nach der Wende startete sie 1996 den ersten deutschen Diplom-Studiengang im Bereich Medientechnologie, seit 2006 hat sie als erste deutsche Hochschule eine Professur für Computer- und Videospiele ausgeschrieben. Dementsprechend belegt sie im Uni-Ranking der WirtschaftsWoche auch dieses Jahr hohe Plätze bei den technischen Fächern: den vierten Rang in der Wirtschaftsinformatik, den sechsten Rang bei Informatik und Elektrotechnik, den siebten Rang in Wirtschaftsingenieurwesen sowie den zehnten Rang im Maschinenbau.“

Für die Absolventen der einzigen technischen Universität Thüringens ist das Ranking der WirtschaftsWoche bei ihrer Suche nach der ersten Anstellung Gold wert. Stefan Lake, Deutschland-Geschäftsführer von Universum: „Vor allem in den Ingenieurwissenschaften müssen Unternehmen über den Tellerrand blicken, um gut ausgebildeten Nachwuchs zu bekommen.“ Denn, so die WirtschaftsWoche, „an den führenden Hochschulen buhlen sie verstärkt um die Gunst der Talente.“

An der TU Ilmenau studieren derzeit knapp 7.000 junge Männer und Frauen. In Umfragen der Universität, warum sie sich für Ilmenau entschieden haben, geben sie an: Die international anerkannte Ausbildung auf höchstem Niveau, persönliche Betreuung durch die Professoren, meist kleine Seminare und Vorlesungen, Forschung schon im Studium oder die Hightech-Ausstattung. Studieninteressierte können sich zwischen 19 interdisziplinär angelegten Bachelor- und 25 Masterstudiengängen in den Bereichen Technik, Naturwissenschaften, Wirtschaft und Medien entscheiden. Umfassende Informationen über Studienmöglichkeiten an der TU Ilmenau gibt es am Tag der offenen Tür am 26. April 2014.

Kontakt:
Marco Frezzella
Leiter Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 03677 69-5003
E-Mail: marco.frezzella@tu-ilmenau.de