http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Institut für Medien
und Kommunikations-
wissenschaft

headerphoto Institut für Medien 
und Kommunikations-
wissenschaft
Ansprechpartner

Univ.-Prof. Dr. Martin Löffelholz

Institutsdirektor

Telefon +49 3677 69 4703

E-Mail senden

Ihre Position

INHALTE

Nachrichtenansicht

< IfMK filmt Exponate im Arnstädter ...

28.09.2017

Computational Communication Science: Neue Professur am IfMK

Prof. Dr. Emese Domahidi

Institutsdirektor Prof. Löffelholz und Dekan Prof. Wolling begrüßen Prof. Domahidi am IfMK

Das Institut für Medien und Kommunikationswissenschaft (IfMK) der TU Ilmenau expandiert: Ab Oktober 2017 leitet Juniorprofessorin Dr. Emese Domahidi das neue, innovative Fachgebiet „Kommunikationswissenschaft mit dem Schwerpunkt Computational Communication Science“.

Prof. Domahidi wird am IfMK vor allem digitale Medieninhalte und Kommunikationsprozesse sowie die damit verbundenen gesellschaftlichen Veränderungen analysieren. Zu ihren Forschungsschwerpunkten gehören die Informationssuche in digitalen Medien, die (kognitiven) Verzerrungen bei der Rezeption von digitalen Medieninhalten sowie die sozialen Konsequenzen digitaler Mediennutzung. Neben klassischen kommunikationswissenschaftlichen Methoden beschäftigt sich Prof. Domahidi mit der Anwendung, Weiterentwicklung und Evaluierung von Verfahren der Informatik für kommunikationswissenschaftliche Fragestellungen.

Emese Domahidi studierte Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, Neuere deutsche Literatur und Philosophie an der Freien Universität Berlin. Von 2010 bis 2012 arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin im ERC-Projekt „The social fabric of virtual life: A longitudinal multi-method study on the social foundations of online gaming (SOFOGA)“ an der Universität Hohenheim. Von 2012 bis 2015 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin im ERC-Projekt SOFOGA bei Prof. Dr. Thorsten Quandt an der Universität Münster. 2015 promovierte sie dort mit einer Arbeit zum Thema „Online-Mediennutzung und wahrgenommene soziale Ressourcen. Eine Metanalyse“. Von 2015 bis September 2017 war sie als Postdoc in der Nachwuchsgruppe Soziale Medien bei Prof. Dr. Sonja Utz am Leibniz-Institut für Wissensmedien in Tübingen tätig.