http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Fakultätsübergreifendes Institut für Werkstofftechnik


headerphoto Fakultätsübergreifendes Institut für Werkstofftechnik
Ansprechpartnerin

Univ.-Prof. Dr. Edda Rädlein

Institutsdirektorin

Telefon +49 3677 69-2802

E-Mail senden


INHALTE

Fachgebiete

des Instituts für Werkstofftechnik

Das Institut für Werkstofftechnik setzt sich aus sechs Fachgebieten zusammen. In den nachfolgend verlinkten Kurzvorstellungen der einzelnen Fachgebiete finden Sie Informationen zu Mitarbeitern, Lehre, Forschung, Arbeitsfeldern und Publikationen.

Ein aktuelles Mitarbeiterverzeichniss des Instituts finden sie hier.

Fachgebiete der Fakultät für Elektrotechnik und Informtionstechnik

Elektrochemie und Galvanotechnik (ECG)

Das Fachgebiet befasst sich mit grundlegenden und angewandten Fragestellungen der Elektrochemie und Galvanotechnik. Besonderer Augenmerk wird dabei auf Elektrochemische Oberflächentechnik gelegt. Des weiteren werden im Fachgebiet elektrisch leitende Polymere  und darauf bassierende Hybridmaterialien untersucht. Weitere Forschungsthemen sind zudem Energiespeicher und -wandler sowie ionische Flüssigkeiten.


Fachgebietsleiter:

  • Univ.-Prof. Dr. rer. nat. habil. Dr. h.c. Andreas Bund

zum Fachgebiet

Werkstoffe der Elektrotechnik (WET)

Das Fachgebiet befasst sich mit verschiedensten Forschungsschwerpunkten:

  • neue Funktionswerkstoffe der Elektrotechnik/ Elektronik, insbesondere für die Mikrotechnik
  • komplexe festkörperphysikalische Charakterisierung von Schichten und kompakten Materialien
  • klassische Werkstoffprüfung
  • Untersuchung an beschichteten Werkzeugen auf Langzeitstabilität und zum Einfluss der funtionalen Schicht auf das Werkzeugverhalten

Fachgebietsleiter:

  • Univ.-Prof. Dr. rer. nat. habil. Peter Schaaf

zum Fachgebiet

Fachgebiete der Fakultät für Maschinenbau

Anorganisch-nichtmetallische Werkstoffe (ANW)

Das Fachgebiet beschäftigt sich in Lehre und Forschung mit Technologien, Verfahren und Anlagen zur Herstellung von innovativen Werkstoffen und Erzeugnissen auf den Gebieten Glas und Keramik.
Wir untersuchen Wechselwirkungen beim Herstellungsprozess, ausgehend von den Rohstoffen über die Verarbeitung und Formgebung bis hin zu den Produkten sowie dem Recycling.

Fachgebietsleiterin:

  • Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. Edda Rädlein

zum Fachgebiet

Kunststofftechnik (KTI)

Das Fachgebiet wird der hohen Bedeutung von Kunststoffen im alltäglichen Leben und der wirtschaftlichen Bedeutung für Thüringen gerecht. Kunststoffe sind vielseitig in ihren Eigenschaften und werden in unterschiedlichsten Anwendungen eingesetzt:

  • Verpackungen, Fahrzeugen, Elektrik/ Elektronik/ Telekommunikation, Optik, Medizintechnik, Haushalt und Freizeit, sowie bei Kleidung und in Industrie, Bau, Energietechnik, Landwirtschaft und vielen anderen Bereichen

Fachgebietsleiter

  • Univ.-Prof. Dr.-Ing. Michael Koch

zum Fachgebiet

Metallische Werkstoffe und Verbundwerkstoffe (MWV)

Die im Fachgebiet durchgeführten Forschungs-  und Entwicklungsarbeiten orientieren sich an der Thematik „Gefüge – Eigenschaften – Fertigungsoptimierung - Bauteilverhalten“. Dabei werden
grundlagen- und anwendungsorientierte Fragestellungen angesprochen und eine enge Industriekooperation angestrebt.

Das Fachgebiet MWV fühlt sich in der Tradition des Humboldtschen Prinzips der Dualität von Forschung und Lehre verbunden. Ziel ist eine zukunftsorientierte und praktische Ausbildung, die Studenten über die klassischen Lehrinhalte hinaus in aktive Forschungstätigkeit involviert und Einblicke in modernste Forschungsbereiche ermöglicht.

Fachgebietsleiter

  • Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. Dr. h. c. Heinrich Kern

zum Fachgebiet