http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Ihre Position

INHALTE

Das Fachgebiet Mechatronik forscht und lehrt zu klassischen und neuartigen mechatronischen Antrieben im Verbund mit mechatronischen Systemen aus unterschiedlichen Technologiebereichen in die diese Antriebe integriert werden. Mit Methoden der mechatronischen Systemtheorie wird das Gesamtverhalten der mechatronischen Systeme analysiert und schwingungstechnische Auslegungen sowie Steuerungen und Regelungen simultan mit den Antriebstechnologien entwickelt. Die Antriebstechnologien umfassen Aktoren und Motoren verschiedener Energiewandlerprinzipien mit deren Leistungselektronik und Ansteuerung.

Methoden Technologien Anwendungen
Mechatronische Systemtheorie Mechatronische Antriebstechnik Mechatronische Systeme
Dynamik und Schwingungstechnik Energiewandlertechnik:
Motoren und Aktoren
Geräte und Maschinen
Magnettechnik, Piezotechnik

ERF/MRF-Fluidtechnik
Steuer- und Regelungstechnik Leistungselektronik und Magnetische Messtechnik Technologiebereiche

Präzisions-

Fertigungs-

Medizin-

technik

Fahrzeug-

Produktions-

Mikro/Nano-

Der Fokus in Forschung und Lehre liegt auf der ganzheitlichen modellbasierten mechatronischen Entwicklung von Systemlösungen bis zu Labormustern durch Methoden des modellbasierten Entwurfs sowie durch räumliche und funktionale Integration von Antriebstechnologien in die Grundsysteme. Ziel ist, Systemfunktionen bereitzustellen die Mehrwerte für die mechatronischen Systeme gegenüber dem Stand der Technik und Forschung erzeugen.

Mechatronische Entwicklung
Systemfunktion Systementwurf Systemintegration
Funktionserweiterung
Funktionsverlagerung
Modellbildung
Modellanalyse/Simulation
Modellbasierter Entwurf Berechnungswerkzeuge
Informationsverarbeitung
Antriebe Sensoren
mechanisches Grundsystem
Experimentelle Analyse und Validierung

Die Magnetische Messtechnik zur Charakterisierung magnetischer Eigenschaften von Materialien, Bauteilen, auch in Antrieben, sowie zur flussbasierten Steuerung von Antrieben ist ein weiterer Schwerpunkt in Forschung und Lehre im Fachgebiet.