http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Prof. Peter Scharff

Rektor

Telefon +49 3677 69-5001

E-Mail senden

Ihre Position

INHALTE

Grenzenlos, 365 Tage im Jahr, weltweit - Ärzte ohne Grenzen

< Neuer Rahmenvertrag zur ...

07.02.2017

Grenzenlos, 365 Tage im Jahr, weltweit - Ärzte ohne Grenzen

Im Rahmen der Seniorenakademie spricht am Freitag, dem 24. März 2017, 15:00 Uhr, im Faraday-Hörsaal, Weimarer Straße 32,  Dr. Juliane Raab, Jena, zum Thema: "Grenzenlos, 365 Tage im Jahr, weltweit - Ärzte ohne  Grenzen".

Zum Vortrag:
Wir alle kennen die Berichte und Bilder aus Afrika von Naturkatastrophen, Dürreperioden oder bewaffneten Konflikten aller Art, und wir sehen die Opfer, mehrheitlich Frauen und Kinder. Warum man sich als Kinderärztin für eine Mitarbeit bei  „Ärzte ohne Grenzen e. V.“ entscheidet, ist vor diesem Hintergrund sicher schnell zu verstehen. Und so verschlug es mich 2015 gleich zweimal nach Kamerun, einem Land, das selbst noch viele Herausforderungen bei der Versorgung seiner eigenen Bevölkerung zu bewältigen hat. Hier kamen an der Grenze zu Zentralafrika -einem vom Bürgerkrieg gebeuteltem Land-  sechsmal so viele Flüchtlinge an wie im gleichen Zeitraum in Deutschland. Unter Ihnen viele Familien mit Kindern in oft katastrophalem Gesundheitszustand. Erhalten Sie in diesem Vortrag einen Einblick in den nicht alltäglichen Arbeitsalltag bei „Ärzte ohne Grenzen“.

Dr. med. Juliane Raab, geb. 1985 in Halberstadt, arbeitet seit Januar 2016 als Assistenzärztin für Kinder- und Jugendmedizin in der Abteilung Pädiatrische Intensivmedizin und Neonatologie des Universitätsklinikums Jena. Studium der Humanmedizin Oktober 2004 bis Dezember 2010 an der Friedrich-Schiller-Universität Jena mit Gesamtnote gut (2,0); Promotion magna cum laude Februar 2011. Weiterbildungsassistentin Klinik für Kinder- und Jugendmedizin an der FSU Jena (April 2011 bis September 2012) und an der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin Berlin-Buch (Oktober 2012 bis Dezember 2014).
Ehrenamtliches Engagement: Mitarbeiterin der GlobalEduPals-Stiftung (ein Verein mit dem Ziel, eine nachhaltige Entwicklung in Afrika durch Bildung und interkulturellen Austausch zu fördern): Mitarbeit und medizinische Weiterbildung des Personals im Krankenhaus Njinikom/Kamerun (Januar/Februar 2015); Tropenkurs Universitätsklinikum Jena, April 2015; Technische Referentin bei Ärzte ohne Grenzen e.V.: Projekt gegen Mangelernährung an der Zentralafrikanischen Grenze Kameruns (Mai bis November 2015).

Der Eintritt kostet fünf Euro.

Kontakt:
Barbara Geishendorf, Universitätsgesellschaft Ilmenau – Freunde, Förderer, Alumni e. V.,  Telefon: 03677 69-5011, E-Mail: universitaetsgesellschaft@tu-ilmenau.de