Technische Universität Ilmenau

Unternehmensführung 4 - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu unseren Studiengängen. Rechtlich verbindliche Angaben zum Verlauf des Studiums entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Studienplan (Anlage zur Studienordnung). Bitte beachten Sie diesen rechtlichen Hinweis. Angaben zum Raum und Zeitpunkt der einzelnen Lehrveranstaltungen entnehmen Sie bitte dem aktuellen Vorlesungsverzeichnis.

Fachinformationen zu Fachnummer 6265 - allgemeine Informationen
Fachnummer6265
FakultätFakultät für Wirtschaftswissenschaften und Medien
Fachgebietsnummer2525 (allg. BWL, insb. Unternehmensführung/ Organisation)
Fachverantwortliche(r)Prof. Dr. Norbert Bach
SpracheDeutsch
TurnusSommersemester
Vorkenntnisse

Bachelorabschluss

Lernergebnisse

Durch die Vorlesung Unternehmensführung 4 "Motivation und Leadership" verstehen die Studierenden, wie Führungskräfte das Leistungsverhalten der Mitarbeiter eines Unternehmens beeinflussen können. Die Studierenden erwerben Fachkompetenzen zu klassischen Motivations- und Führungstheorien sowie zu neueren Ansätzen der Führungslehre, wie dem dem Management von Teams und Shared Leadership. Im Rahmen der begleitenden Fallstudienübung analysieren die Studierenden in Gruppenarbeit Fallbeispiele basierend auf den in der Vorlesung vermittelten theoretischen Grundlagen und wenden das Erlernte praktisch an (Methodenkompetenz, Sozialkompetenz).

 

Inhalt

Ausgangspunkt aller Überlegungen sind das dem Führungsverhalten zugrunde gelegte Menschenbild, das eine Führungskraft von ihren Mitarbeitern hat. Anschließend werden Grundbegriffe der Motivation sowie grundlegende Inhalts- und Prozesstheorien behandelt. Darauf aufbauend werden aus den klassischen Führungstheorien ausgewählte Ansätze in ihrer jeweiligen Fokussierung auf die Eigenschaften der Führungskraft, die Führungssituation und die Führungsbeziehung erläutert. Anschließend werden ausgewählte Theorien der Führung von Gruppen und Teams besprochen und als oberste Aggregationsebene die mikropolitische Sichtweise von Unternehmen und multilaterale Beeinflussungsprozesse diskutiert. Abschließend werden neuere Ansätze der Leadershipforschung, wie z.B. Shared Leadership und Leadership Agility, behandelt.

Medienformen

Lernplattform Moodle, PowerPoint-Folien

Literatur
  • Bass, B.M. (1985): Leadership and Performance beyond Expectations
  • Bass, B.M. (1990): Bass & Stogdill's Handbook of Leadership: Theory, Research, and Managerial Applications, 3. Aufl.
  • Lieber, Bernd (2011): Personalführung, 2. Aufl.
  • Peters, T. (2015): Leadership. Traditionelle und moderne Konzepte
  • Stock-Homburg, R. (2013): Personalmanagement, 3. Aufl.
  • The SAGE Handbook of Leadership, 2011

 

Lehrevaluation

Pflichtevaluation:

Freiwillige Evaluation:

SS 2010 (Vorlesung, Übung)

SS 2011 (Vorlesung, Übung)

SS 2012 (Vorlesung, Übung)

SS 2013 (Vorlesung, Übung)

SS 2014 (Vorlesung)

SS 2017 (Vorlesung)

Hospitation:

Spezifik im Studiengang Master Wirtschaftsinformatik 2009, Master Allgemeine Betriebswirtschaftslehre 2009, Master Allgemeine Betriebswirtschaftslehre 2010, Master Wirtschaftsingenieurwesen 2011, Master Wirtschaftsinformatik 2011, Master Allgemeine Betriebswirtschaftslehre 2011, Master Wirtschaftsinformatik 2013, Master Allgemeine Betriebswirtschaftslehre 2013, Master Mathematik und Wirtschaftsmathematik 2013 (WM), Master Wirtschaftsinformatik 2014, Master Wirtschaftsinformatik 2015, Master Wirtschaftsinformatik 2018
FachnameUnternehmensführung 4
Prüfungsnummer2500041
Leistungspunkte4
Präsenzstudium (h)34
Selbststudium (h)86
VerpflichtungPflicht
Abschlussschriftliche Prüfungsleistung, 90 Minuten
Details zum Abschluss
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL

Pflichtevaluation:


Freiwillige Evaluation:


SS 2010 (Vorlesung, Übung)


SS 2011 (Vorlesung, Übung)


SS 2012 (Vorlesung, Übung)


SS 2013 (Vorlesung, Übung)


SS 2014 (Vorlesung)


SS 2017 (Vorlesung)


Hospitation:

max. Teilnehmerzahl
Spezifik im Studiengang Master Medienwirtschaft 2009, Master Wirtschaftsingenieurwesen 2009, Master Allgemeine Betriebswirtschaftslehre 2009, Master Medienwirtschaft 2010, Master Wirtschaftsingenieurwesen 2010, Master Allgemeine Betriebswirtschaftslehre 2010, Master Wirtschaftsingenieurwesen 2011, Master Medienwirtschaft 2011, Master Allgemeine Betriebswirtschaftslehre 2011, Master Wirtschaftsingenieurwesen 2013, Master Medien- und Kommunikationswissenschaft/Media and Communication Science 2013, Master Wirtschaftsinformatik 2013, Master Allgemeine Betriebswirtschaftslehre 2013, Master Medienwirtschaft 2013, Master Medienwirtschaft 2014, Master Wirtschaftsinformatik 2014, Master Wirtschaftsingenieurwesen 2014, Master Medienwirtschaft 2015, Master Wirtschaftsingenieurwesen 2015, Master Wirtschaftsinformatik 2015, Master Wirtschaftsingenieurwesen 2018, Master Wirtschaftsinformatik 2018, Master Medienwirtschaft 2018
FachnameUnternehmensführung 4
Prüfungsnummer2500041
Leistungspunkte4
Präsenzstudium (h)34
Selbststudium (h)86
VerpflichtungWahlpflicht
Abschlussschriftliche Prüfungsleistung, 90 Minuten
Details zum Abschluss
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL

Pflichtevaluation:


Freiwillige Evaluation:


SS 2010 (Vorlesung, Übung)


SS 2011 (Vorlesung, Übung)


SS 2012 (Vorlesung, Übung)


SS 2013 (Vorlesung, Übung)


SS 2014 (Vorlesung)


SS 2017 (Vorlesung)


Hospitation:

max. Teilnehmerzahl
Spezifik im Studiengang Master Medien- und Kommunikationswissenschaft/Media and Communication Science 2011
FachnameUnternehmensführung 4
Prüfungsnummer2500041
Leistungspunkte4
Präsenzstudium (h)22
Selbststudium (h)98
VerpflichtungWahlpflicht
Abschlussschriftliche Prüfungsleistung, 90 Minuten
Details zum Abschluss
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL

Pflichtevaluation:


Freiwillige Evaluation:


SS 2010 (Vorlesung, Übung)


SS 2011 (Vorlesung, Übung)


SS 2012 (Vorlesung, Übung)


SS 2013 (Vorlesung, Übung)


SS 2014 (Vorlesung)


SS 2017 (Vorlesung)


Hospitation:

max. Teilnehmerzahl

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modul- und Fachbeschreibungen durch den Modul- oder Fachverantwortlichen finden Sie auf den Infoseiten zum Modulkatalog.