http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau



Ansprechpartner

Irene Peter+Reiner Mund

Studienberatung

Telefon +49 3677 69-2021/22

E-Mail senden



INHALTE

Studium Informatik

Eckdaten des Studiengangs

Eckdaten
--
Verantwortliche FakultätInformatik und Automatisierung
StudiumWeiterführende Informationen der Fakultät
StudieninhalteModultafel mit detaillierten Fachbeschreibungen
StudienprofilProfilbeschreibung - Anlage der Studienordnung
IndustriepraktikaNein
Akademischer AbschlussBachelor of Science
Regelstudienzeit6 Semester
StudienbeginnWintersemester
ZulassungsvoraussetzungAbitur
ZulassungsbeschränkungNein
Konsekutiver MasterJa
StudiengebührNein
RechtsgrundlagenOrdnungen zum Studiengang
BeratungAnsprechpartner
--
Online BewerbungBewerberportal
ZulassungsvoraussetzungInfoseite

Studium Informatik

Profilbeschreibung des Studiengangs

Informatik ist die Wissenschaft von der systematischen Verarbeitung von Informationen, insbesondere der automatischen Verarbeitung mit Hilfe von Rechenanlagen.

Historisch hat sich die Informatik als Wissenschaft aus der Mathematik entwickelt, während die Entwicklung der ersten Rechenanlagen ihre Ursprünge in der Elektrotechnik und Nachrichtentechnik hat. Dennoch stellen Computer nur ein Werkzeug und Medium der Informatik dar, um die theoretischen Konzepte praktisch umzusetzen.

Das universitäre Informatikstudium vermittelt das Grundlagenwissen, die methodischen Kenntnisse sowie die Kompetenzen, welche Sie auf die vielseitigen Aufgaben eines Informatikers vorbereiten. Schwerpunkt des 6-semestrigen Bachelorstudiums ist die Vermittlung wissenschaftlich/technischer Kompetenz in den klassischen Themenbereichen der Informatik. Disziplinen wie theoretische Grundlagen, professionelles Programmieren, Softwaretechnik, Datenbanken, Betriebssysteme und Rechnerarchitekturen stehen dabei im Vordergrund.

Die Wahl eines Nebenfachs und eines Vertiefungsgebietes gibt Ihnen die Möglichkeit, entsprechend Ihren persönlichen Interessen eigene thematische Schwerpunkte im Studium zu setzen.

Ein erfolgreiches Studium führt zum berufsqualifizierenden Abschluss „Bachelor of Science“. Es qualifiziert für das aufbauende Master-Studium.

Studium Informatik

Tätigkeitsfelder

Das Berufsfeld des Informatikers ist durch ein außer-gewöhnlich breites Spektrum an Tätigkeitsfeldern geprägt. In Wirtschaft und Industrie findet seit Jahren eine rasant voranschreitende Verschmelzung von Produktions- und Managementprozessen mit der Informationstechnologie statt, bei der einerseits etablierte Disziplinen der Informatik wie beispielsweise

  • Konzeption und Management von IT-Systemen
  • Software-Entwicklung
  • Schulung und Beratung
  • Forschung und Entwicklung

eine grundlegende Rolle spielen.

Andererseits eröffnen sich fortwährend neue Anwendungsgebiete der Informatik, bei denen Informatiker/-innen an der Integration informationstechnischer Systeme mit ihrer Umgebung arbeiten und somit weit über rein technische Aspekte hinaus gefordert sind. Beispiele hierfür sind Informatiksysteme zur Organisation und Unterstützung von Geschäfts- und Produktionsabläufen, zur Steuerung von Land-, Luft-, See- und Raumfahrzeugen, zum zivilen Luftraummanagement oder im Gesundheitswesen und der ärztlichen Patientenbetreuung.

Neben wissenschaftlich/technischem Wissen zeichnen den Beruf der Informatiker/-innen somit auch Schlüsselkompetenzen wie die Fähigkeit zur Konzeption, Planung und Realisierung innovativer Informatiksysteme, analytische und organisatorische Kompetenzen und die Fähigkeit zur Führung von Menschen aus.

Kommen hierzu noch Kreativität, Innovationsfreude, Teamfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Durchsetzungsvermögen und Verhandlungsgeschick, sind ideale Voraussetzungen für eine Informatikerkarriere versammelt.

Studium Informatik

Vertiefende Informationen zum Studiengang