http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau



Ansprechpartner

Irene Peter+Reiner Mund

Studienberatung

Telefon +49 3677 69-2021/22

E-Mail senden



INHALTE

Studium Mathematik

Eckdaten des Studiengangs

Eckdaten
--
Verantwortliche FakultätMathematik und Naturwissenschaften
StudiumWeiterführende Informationen der Fakultät
StudieninhalteModultafel mit detaillierten Fachbeschreibungen
StudienprofilProfilbeschreibung - Anlage der Studienordnung
IndustriepraktikaNein
Akademischer AbschlussBachelor of Science
Regelstudienzeit6 Semester
StudienbeginnWintersemester
ZulassungsvoraussetzungAbitur
ZulassungsbeschränkungNein
Konsekutiver MasterJa
StudiengebührNein
RechtsgrundlagenOrdnungen zum Studiengang
BeratungAnsprechpartner
--
Online BewerbungBewerberportal
ZulassungsvoraussetzungInfoseite

Studium Mathematik

Profilbeschreibung des Studiengangs

Mathematik ist die Wissenschaft, welche aus der Untersuchung von Figuren und dem Rechnen mit Zahlen entstand. Für Mathematik gibt es keine allgemein anerkannte Definition; heute wird sie üblicherweise als eine Wissenschaft, die selbst geschaffene abstrakte Strukturen auf ihre Eigenschaften und Muster untersucht, beschrieben.

Mathematik ist die Grundlage der Physik und der Technikwissenschaften. Darüber hinaus spielt sie bereits heute eine herausragende Rolle in den Wirtschafts- und Finanzwissenschaften und gewinnt zunehmende Bedeutung in den Lebenswissenschaften.

Das Ziel des Bachelorstudiengangs Mathematik besteht darin, den Studierenden ein sehr solides mathematisches Grundwissen sowie Kenntnisse in mathematischer Modellbildung, Informatik und einem nichtmathematischen Anwendungsfach zu vermitteln.

Eine gute Voraussetzung für ein Mathematikstudium ist, sich auch außerhalb des üblichen Schulunterrichts gern mit Mathematik zu beschäftigen. Auch sollte die Schulmathematik, abgesehen von gelegentlichen Rechenfehlern, prinzipiell keine Probleme bereiten. Es sollte Spaß machen, mathematische Gesetzmäßigkeiten zu entdecken und durch logische Schlüsse zu beweisen. Ist das Lösen mathematischer Knobeleien vielleicht ein Hobby?

Bei geeigneter Wahl des Anwendungsfaches stehen darüber hinaus nach dem Bachelorabschluss auch Masterstudiengänge in Informatik, einem wirtschaftswissenschaftlichen oder technischen Fach offen.

Durch anwendungsorientierte Module im Bachelorstudiengang wird sichergestellt, dass auch unmittelbar nach dem Bachelorabschluss die Aufnahme einer Berufstätigkeit erfolgen kann.

Studium Mathematik

Tätigkeitsfelder

Ein konsekutives Bachelor-Master-Studium auf dem Gebiet der Mathematik schließt den bewährten Inhalt und Umfang des bisherigen Diplomstudienganges ein. Damit bleiben die vielfältigen Einsatzgebiete in der Industrie, in Banken und Versicherungen, im Bildungswesen, in der Verwaltung und anderen Gebieten erhalten.

Mathematiker/-innen befassen sich vorrangig mit der mathematischen Modellierung und Lösung verschiedenster Aufgabenstellungen. Dazu nutzen sie kommerzielle Software oder entwickeln und implementieren selbst geeignete Algorithmen.

An Universitäten und Fachhochschulen stehen Lehraufgaben sowie die Forschung zu innermathematischen Fragestellungen oder Anwendungen der Mathematik in anderen Wissenschaftsdisziplinen im Vordergrund. Hierzu wird häufig ein Masterabschluss vorausgesetzt.

Der Bachelorabschluss bereitet auf ein weiterführendes Masterstudium vor. Darüber hinaus ermöglicht auch der Bachelorabschluss bereits die Aufnahme einer Reihe interessanter Tätigkeiten in der Industrie, im Dienstleistungsbereich und der Verwaltung.

Mathematiker/-innen sind geschätzt und gesucht, weil sie wertvolle Schlüsselqualifikationen mitbringen, wie logisches Denken, systematisches Vorgehen und schnelles Durchdringen komplexer Zusammenhänge.

Studium Mathematik

Vertiefende Informationen zum Studiengang