http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau



Ansprechpartnerin

Dr. oec. Margot Bock

Leiterin des Rektoratsbüros

Telefon +49 3677 69-5002

E-Mail senden


Ihre Position

INHALTE

Pressemitteilungen

13.06.2017

Technische Universität Ilmenau bestätigte neue Prorektoren

Foto: © TU Ilmenau

Der Akademische Senat der Technischen Universität Ilmenau, das höchste Entscheidungsgremium der Universität, hat am 13. Juni 2017 den Vorschlag des Rektors zur Wahl des Prorektors für Bildung und des Prorektors für Wissenschaft bestätigt. Der Prorektor für Bildung, Professor Jürgen Petzoldt (64), ist für eine weitere Amtsperiode gewählt worden. Neuer Prorektor für Wissenschaft der TU Ilmenau wurde der bisherige Dekan der Fakultät für Informatik und Automatisierung, Professor Kai-Uwe Sattler (48). Er folgt auf Prof. Klaus Augsburg, der nach dreizehnjähriger Tätigkeit als Prorektor für Wissenschaft nicht mehr kandidiert hat.   

Nach dem Thüringer Hochschulgesetz und der Grundordnung der TU Ilmenau werden die Prorektoren vom Rektor vorgeschlagen und vom Senat für die Amtszeit von drei Jahren bestätigt. Professor Jürgen Petzoldt, Leiter des Fachgebietes Leistungselektronik und Steuerungen in der Elektroenergietechnik, wurde schon zum fünften Mal als Prorektor für Bildung bestätigt. Mit seiner erneuten Bestätigung würdigte der Senat seine bisherige Arbeit und auch die Tätigkeit der gesamten Universitätsleitung, die aus dem Rektor, Professor Peter Scharff, den beiden Prorektoren und dem Kanzler, Dennys Klein, besteht. 

Der Prorektor für Bildung, Professor Jürgen Petzoldt 

Foto: © TU IlmenauDer Prorektor für Bildung, Professor Jürgen Petzoldt, möchte die von ihm initiierten innovativen Projekte in der Lehre wie die Basic Engineering School erfolgreich fortführen: „Das neue Modell zur Verbesserung der Ingenieurausbildung werden wir jetzt zügig vom Versuchsstadium in den regulären Lehrbetrieb überführen. Damit sind zahlreiche Herausforderungen verbunden. Zum Beispiel müssen wir für die praktischen Ausbildungsanteile die Werkstätten neu ordnen und die im Projekt erfolgreich erprobten neuen Lehrmethoden auf die ganze Universität ausweiten.“ Unter der Federführung von Professor Petzoldt waren bereits in den Vorjahren immer wieder innovative Studienformen und Lehrkonzepte konzipiert und in Bundeswettbewerben prämiert und gefördert worden. Gleichzeitig führte er ein umfassendes Qualitätsmanagementsystem ein und legte damit die Grundlage für die erfolgreiche Umsetzung des Mammutvorhabens Systemakkreditierung. Als erste technische Universität Deutschlands erhielt die TU Ilmenau dieses Qualitätssiegel, das dem Qualitätssicherungssystem der Universität für Lehre und Studium höchstes Niveau bescheinigt. Neu gegründet wurde unter der Leitung von Jürgen Petzoldt das Zentralinstitut für Bildung der TU Ilmenau, in dem alle Weiterbildungsangebote der Universität gebündelt wurden. Neben der Basic Engineering School ist hier als zweites vom Bund gefördertes Vorhaben das Projekt BASICplus angesiedelt, das auf die Aus- und Weiterbildung weiterer Zielgruppen wie Techniker, Meister oder berufserfahrener Ingenieure ausgerichtet ist. Jüngstes Vorhaben von Professor Petzoldt: die erfolgreiche Einführung von zwei Diplomstudiengängen: Elektrotechnik und Informationstechnik sowie Maschinenbau. Am 1. Oktober werden die ersten Studenten ihr Studium, das mit dem akademischen Grad Diplom abgeschlossen wird, beginnen. Für die Zukunft plant der Prorektor für Bildung in Ilmenau auf dem Gelände des technischen Denkmals „Fischerhütte“ einen Universitätscampus, auf dem Studentenwohnungen, Werkstätten und Räumlichkeiten für kulturelle Veranstaltungen und studentischen Vereine entstehen sollen. Prof. Jürgen Petzoldt: „Erst vor wenigen Wochen hat der Ilmenau Stadtrat mit seinem Beschluss den Weg geebnet, das Projekt in den nächsten fünf Jahren zu realisieren.“ 

Der Prorektor für Wissenschaft, Professor Kai-Uwe Sattler 

Foto: © TU IlmenauDer neue Prorektor für Wissenschaft, Professor Kai-Uwe Sattler, leitet an der TU Ilmenau das Fachgebiet Datenbanken und Informationssysteme. Seit 2011 war er Dekan der Fakultät, zuvor bereits Prodekan. Darüber hinaus ist Professor Sattler in mehreren wissenschaftlichen Gremien und Ausschüssen vertreten. Seine Erfahrungen aus diesen Tätigkeiten will er nun in seinem Amt als Prorektor für ein weitere Stärkung der internationalen Sichtbarkeit der Forschungsarbeit der TU Ilmenau einbringen. In der dreijährigen Amtszeit möchte Kai-Uwe Sattler an die erfolgreiche Entwicklung der Forschungsarbeit in der Vergangenheit anknüpfen: „In den letzten Jahren wurde in der Forschung Herausragendes geleistet und ich bin froh, auf diesem  Fundament aufbauen zu können. Mein Hauptaugenmerk werde ich auf die Stärkung international beachteter Forschungsthemen, auf eine rege Publikationstätigkeit unserer Wissenschaftler und auf den wissenschaftlichen Nachwuchs richten.“ Stärken möchte Professor Sattler dabei weiterhin die interdisziplinäre  Zusammenarbeit, aber auch unterstützende Dienstleistungen für eine erfolgreiche Beantragung von Forschungsvorhaben und Graduiertenkollegs, insbesondere der Deutschen Forschungsgemeinschaft und der Europäischen Union. Der 48-jährige koordiniert seit dem Jahr 2016 selbst ein DFG-Schwerpunktprogramm zum Thema „Skalierbares Datenmanagement für zukünftige Hardware“, an dem deutschlandweit rund ein Dutzend Partner beteiligt sind. 

Der Rektor der TU Ilmenau, Professor Peter Scharff, ist glücklich über das starke Prorektoren-Duo an seiner Seite: „Ich freue mich, dass wir zwei hervorragende Vertreter aus Wissenschaft und akademischer Selbstverwaltung für diese bedeutenden Ämter an der Spitze der Universität gewinnen konnten. Mit Jürgen Petzoldt verbinde ich eine langjährige, überaus erfolgreiche und vertrauensvolle Zusammenarbeit und ich freue mich sehr, sie weitere drei Jahre fortsetzen zu können. Kai-Uwe Sattler ist nicht nur ein international hoch angesehener Wissenschaftler, er ist auch schon seit vielen Jahren in wissenschaftlichen Gremien und Fachausschüssen tätig und hat vor allem in der akademischen Selbstverwaltung der TU Ilmenau starke Akzente gesetzt. Ich blicke deshalb mit großer Freude auf die gemeinsame Arbeit mit ihm als neues Mitglied der Universitätsleitung.“ 

Vor der offiziellen Einführung des neu bestätigten Prorektors für Wissenschaft war es dem Rektor ein besonderes Anliegen, dem scheidenden Amtsinhaber, Prof. Klaus Augsburg, für dreizehn Jahre vertrauensvolle Zusammenarbeit zu danken: „Das Team, wie es bisher bestand, hat seit unserem gemeinsamen Amtsantritt im Jahr 2004 über inzwischen mehrere Amtsperioden aufs engste zusammengearbeitet. Dass es in dieser Zeit trotz schwieriger finanzieller Rahmenbedingungen gelungen ist, Strukturprojekte und wissenschaftliche Großvorhaben von noch nie dagewesenem Umfang zu realisieren und die Universität überaus erfolgreich weiterzuentwickeln, ist in ganz wesentlichen Maße das Verdienst von Klaus Augsburg als Prorektor für Wissenschaft.“

Kontakt:
Prof. Peter Scharff
Rektor der TU Ilmenau
Tel.: 03677 69-5001
E-Mail: rektor@tu-ilmenau.de