http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Logo Universitätssportzentrum
headerphoto Universitätssportzentrum
Ansprechpartner

Universitätssportzentrum

Sekretariat

Telefon +49 3677 69-2974

E-Mail senden

Ihre Position

INHALTE

Allgemeines

Anliegen des Sportangebotes

Die TU als Mitglied im allgemeinen deutschen hochschulsportverband (adh) hat das Universitätssportzentrum (USZ) beauftragt, insbesondere den Studierenden der Universität ein vielseitiges Sport Angebot zu unterbreiten.

Dabei soll den unterschiedlichen Interessen, Voraussetzungen und Erwartungen der TeilnehmerInnen mit einem differenzierten Programm Rechnung getragen werden. Ziel ist es zum Ausgleich für die überwiegend psychischen Beanspruchungen im Studien- und Berufsalltag, körperliche Fitness und Leistung methodisch optimal zu entwickeln sowie Freude und Entspannung  zu fördern. Das Vermitteln motorischer Vielseitigkeit - auch im Sinne einer aktiven und qualitativ anspruchsvollen Freizeit Ausübung - sowie das Nutzen vielfältiger Kontakt- und Kommunikationsmöglichkeiten sind wesentliche Aspekte bei der Planung und Durchführung unserer Angebote. Die Angebote des Sportprogramms  werden zum Teil auch in den Prüfungszeiträumen weitergeführt, um hier Ausgleich und Entspannung zu bieten. 

Entsprechend der Entschließung der Hochschulrektoren-Konferenz vom Februar 2003 sollte der Hochschulsport  stärker im nationalen und internationalen Wettbewerb zwischen den Hochschulen als Profil bildendes Element genutzt werden. Das gilt für attraktive Angebote im Breitensport ebenso wie für die Durchführung  von internationalen Wettkampftreffen im studentischen Bereich. Auch sollte die Förderung der Internationalität bei der Konzeption von hochschulsportlichen Angeboten eine besondere Rolle spielen. Der Integration ausländischer Kommilitonen ist dabei besondere Aufmerksamkeit zu widmen.

Den besonderen Bedürfnissen von Studierenden mit Behinderung wird mit der Inbetriebnahme der neuen Campus-Sporthalle besser entsprochen werden. Außer der Teilnahme an den unter Anleitung stehenden Veranstaltungen und Kursen bestehen weitere Möglichkeiten zur  freien sportlichen Betätigung auf dem Sportgelände der Uni unter Berücksichtigung der Nutzungsordnung für die Sportstätten.

Wettkampfinteressen tragen wir - zum Teil in Kooperation mit dem Sportverein der TU - in angemessener Weise Rechnung. Die Teilnahme an Deutschen bzw. Thüringer Hochschulmeisterschaften und studentischen Pokalwettkämpfen als Repräsentanten der TU Ilmenau wird gewünscht und gefördert. Studentische Spitzensportler sollen bei der Ausübung ihres Trainings- und Wettkampfbetriebes sowie bei der Bewältigung ihres Studiums verstärkt Unterstützung erhalten.

Möglichkeiten der Sportausübung

Entsprechend den genannten Zielsetzungen zeichnet sich das Sportprogramm durch eine inhaltliche und organisatorische Differenzierung der Sportangebote, die in der Regel koedukativ durchgeführt werden, aus. Dabei ist die Teilnahme möglich an

  • Kursen mit Berücksichtigung der unterschiedlichen Leistungsfähigkeit der Übenden
  • breitensportlich orientierten Veranstaltungen im Rahmen des Übungsbetriebes und vielfältiger Spielformen
  • spezifischen Kursen, die der Prävention und Rehabilitation dienen
  • Spieltreffs
  • individueller sportlicher Betätigung (freies Üben, z.T. mit Nutzerkarte)
  • Turnieren und sonstigen Wettbewerben
  • Lehrgängen mit Übungsbetrieb auf der Grundlage spezifischer Lehrprogramme 
  • Training für Wettkampfmannschaften (TU - Auswahl)
  • Wettkampfreisen, Exkursionen und externe Freizeiten (auch unter verstärkter Berücksichtigung ökologischer und kultureller Aspekte und Inhalte)
  • Fortbildungsveranstaltungen

Im Sportangebot sind neben Nutzungszeiten der Campus Sporthalle auch Übungs- bzw. Trainingszeiten des TU Sportvereins (SV TU Ilmenau) in Ilmenauer Sportstätten ausgewiesen.
Weitere Übungszeiten in der Campus-Sporthalle werden in Kooperation mit dem oder über den SV TU durchgeführt.

Hinweise für die Teilnahme

Zur Gewährleistung einer reibungslosen Durchführung des Hochschulsports in den TU-eigenen und externen Sportstätten bitten wir alle TeilnehmerInnen an unseren Sportangeboten

  • die jeweilige Veranstaltung pünktlich zu beginnen und zu beenden,
  • den Anordnungen des Lehr- und Wartungspersonals unbedingt nachzukommen,
  • Sportgeräte und Einrichtungsgegenstände auch im Sinne der eigenen Sicherheit sorgsam zu nutzen und nicht zu beschädigen,
  • die Sporträume und Anlagen mit sauberen Wechselturnschuhen zu betreten,
  • Geld und Wertgegenstände stets unter persönlicher Kontrolle zu halten, da keine Haftung durch die TU oder anderweitig erfolgt.

Die Schränke mit Schließfächern sind nicht für den Dauergebrauch zu nutzen.

Fundsachen: Ausgabe Mo bis Fr 09:00-11:00 Uhr in der Campussporthalle 

                      Bitte bei Herrn Bradsch (Falk.Bradsch@tu-ilmenau.de) melden!!!


Die Sportstättenordnung finden Sie unter Download

Teilnahmeberechtigung

Teilnahmeberechtigt sind alle Hochschulmitglieder (Studierende, Mitarbeiter im techn.-, wissenschaftlichen- und Verwaltungsdienst) und Hochschulangehörige (z.B. emeritierte Professoren, Gastdozenten, Lehrbeauftragte). Gästen kann die Teilnahme am Hochschulsport nur bei freien Kapazitäten gestattet werden (Arbeitslosen, Rentnern, Schülern - Teilnahme erst ab 18 Jahre - werden 50 % der Kosten erlassen) Bedienstete mit Studentenausweis (Verdiener) sowie Promotionsstudenten haben keinen Anspruch auf Kostenermäßigung.

Versicherungsschutz und Haftung

Freistaat Thüringen, Thüringer Kultusministerium über Unfallschutz der Sporttreibenden an den Hochschulen vom 22.06.2005:

"Alle Studierenden, Arbeiter und Angestellten der Thüringer Hochschulen sind auf der Grundlage des SGB VII unter folgenden Voraussetzungen über die Unfallkasse Thüringen (UKT) versichert: 

  • Studierende, bei allen offiziellen Veranstaltungen des Hochschulsports.
  • Mitarbeiter (Arbeiter und Angestellte, bei allen offiziellen Veranstaltungen des Hochschulsports) unter folgenden Bedingungen: 1. Die sportliche Betätigung muss geeignet sein, die arbeitsbedingte und geistige Belastung auszugleichen. 2. Sie muss mit einer gewissen Regelmäßigkeit stattfinden."

Für beide gilt, dass sie in den Online-Listen eingeschrieben sein müssen.

Den spezielleren Einzelfall betreffend, können vom Hochschulsport jedoch keine Aussagen im Vorfeld getroffen werden. Die Einzelfallentscheidung obliegt der UKT.

Das Studentenwerk bietet für Studierende eine zusätzliche, begrenzte Freizeitunfall- und Haftpflichtversicherung an. Für Informationen zu diesen Versicherungen wenden Sie sich bitte an das Studentenwerk Thüringen.

Den Teilnehmern am Hochschulsport empfehlen wir den Abschluss einer Haftpflichtversicherung zur Abdeckung von evtl. Schadensansprüchen Dritter.

Eine Schadenshaftung durch die TU ist hierbei ausgeschlossen.

Im Schadensfall ist die Unfallmeldung unverzüglich im Studentenwerk (Frau Oemus) (Studenten), für Mitarbeiter im DPA (Frau Merten), sowie im Universitätssportzentrum per E-Mail oder in anderer schriftlicher Form vorzunehmen (Bestätigung, dass sich der Unfall im Rahmen des offiziellen Hochschulsports ereignet hat). Voraussetzung ist die ordnungsgemäße Einschreibung in die Online-Einschreibeliste (Bei Wettkämpfen: Meldeliste), sowie die Entrichtung der Kursgebühren.

Gäste haben sich grundsätzlich selbst zu versichern!

Das Training in/auf den Sportstätten des USZ ohne bestellten, legitimierten Übungsleiter/Vertreter beinhaltet nicht den Schutz durch die Unfallkasse Thüringen.

Datenschutzhinweis

Alle Daten der Anmeldung werden maschinell gespeichert. Mit der Anmeldung wird das Einverständnis gegeben, aus diesen Daten Teilnehmerlisten zu erstellen. Fotos, Film- und Videoaufnahmen durch den Veranstalter können ohne Verfügungsanspruch verwendet werden.

Links

Sport in Ilmenau
Kickelhahn Berglauf
Ilmenauer Duathlon und Teamtriathlon

[Für Inhalte auf verlinkten Webseiten wird keine Haftung übernommen. ]

Hallen- und Sportstättenvergabe

Anträge auf Nutzungszeiten von Sportstätten auf dem TU Campus im Rahmen des Hochschulsports -zusätzlich zum veröffentlichten aktuellen Sportangebot des USZ- sind an die Leitung des Universitätssportzentrums zu richten.

Die Sportstätten stehen vorrangig den Studierenden und Bediensteten der Universität im Rahmen des Hochschulsports zur Verfügung. Der Hochschulsport findet im Rahmen des durch das USZ angebotenen Sportprogramms statt.

Bei freien Kapazitäten kann das Universitätssportzentrum Dritten die sportliche und sonstige gemeinnützige Nutzung der Sportstätten gestatten, soweit dadurch sportliche oder andere öffentliche Belange nicht beeinträchtigt werden. Dabei fallen Nutzungsentgelte an, die in den jeweiligen Nutzerordnungen (siehe Downloadbereich) geregelt sind. Zu diesem Zweck ist mit dem Universitätssportzentrum eine Nutzungsvereinbarung zu schließen. Ein Rechtsanspruch auf Überlassung einer bestimmten Sportstätte besteht nicht.