http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Fakultät für Wirtschaftswissenschaften und Medien


headerphoto Fakultät für Wirtschaftswissenschaften und Medien
Ansprechpartner

Prof. Dr. Jens Wolling

Dekan

Telefon +49 3677 69 - 4654

E-Mail senden

Ihre Position

INHALTE

Deutsch-chinesisches Doppelabschluss-Programm entsendet erste Studierende

Nachrichtenansicht

< Download Promotionsordung

10.11.2015

Deutsch-chinesisches Doppelabschluss-Programm entsendet erste Studierende

Die ersten Bachelorstudierenden im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen haben sich im Rahmen des Doppelabschluss-Programms zwischen der TU Ilmenau und der Hochschule Tongji Zhejiang in China für einen Auslandsaufenthalt qualifiziert. Mit Beginn dieses Wintersemesters haben chinesische Austauschstudenten aus Jiaxing ihr Studium in Ilmenau aufgenommen. Studenten der TU Ilmenau werden ab dem Frühjahr 2016 ihr Studium in China fortsetzen.

„Dieses Programm bietet einzigartige Möglichkeiten, die man an anderen Universitäten so nicht findet“, so Michael Wüst, Student des Wirtschaftsingenieurwesens an der TU Ilmenau. Das Doppelabschluss-Programm zwischen der TU Ilmenau und der Tongji Universität Shanghai sowie der Tongji Zhejiang Hochschule Jiaxing in China eröffnet den Weg zu zwei Studienabschlüssen, und dies ohne Verlängerung der Studienzeit. Angesichts der wachsenden Zahl deutscher Unternehmen mit einem Engagement in China bedeutet das für Hochschulabsolventen beider Staaten neue berufliche Perspektiven auf dem jeweils anderen Arbeitsmarkt, und dies vor allem in den Führungsetagen deutscher und chinesischer Unternehmen.

Benedikt Krieger, ebenfalls Student im Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen, ergänzt: „Trotz gewisser Skepsis gegenüber dem Land reizt mich die Aussicht auf neue Erfahrungen, das Erlernen der chinesischen Sprache und auch Einsichten in alternative Unternehmenskulturen und Führungsstile.“ Außerdem sei es immer spannend, neue Welten und Kulturen kennen zu lernen, so sein Kommilitone Tim Raedsch.

Dazu gebe gerade Shanghai reichlich Gelegenheit, wie Xiaoqin Xu und Huiya Zhou meinen. Die beiden Studentinnen aus Jiaxing empfehlen unter anderem, neben den zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Stadt die kulinarische Vielfalt ihres Landes auszukosten. Eine Erwartung der Studenten aus China an ihren Aufenthalt an der TU Ilmenau ist, durch den zeitgleichen Erwerb von zwei Studienabschlüssen ihre Chancen auf dem chinesischen Arbeitsmarkt zu erhöhen und durch ihre Sprachkenntnisse einen wichtigen Wettbewerbsvorteil gegenüber Mitbewerbern hinsichtlich attraktiver Karriereoptionen zu erhalten.

Eine der größten Herausforderungen für beide Seiten wird ohne Zweifel die Sprache sowie die Anpassung an verschiedene kulturelle Gegebenheiten sein. Zudem ergeben sich in der Umsetzung des Programms immer wieder Detailfragen, die nachhaltig geklärt werden sollen. Dazu zählen u. a. die Semester- und Prüfungsplanung, Wege, Studierende auf beiden Seiten bestmöglich über das Programm, Studieninhalte und Termine zu informieren bzw. Austauschstudenten vor Ort zu betreuen.

Um das Programm kontinuierlich weiterzuführen und zu optimieren, wird die Erfahrung der ersten Austauschstudenten von großem Wert sein. Die Ilmenauer Studenten haben sich vorgenommen, während ihres Aufenthaltes in Jiaxing ihre chinesischen Kommilitonen auf deren Aufenthalt in Deutschland gezielt vorzubereiten – durch Informationen über die Universität und das Studium, individuelle Gespräche und Tipps für einen möglichst erfolgreichen Studienverlauf. Angesichts der vielen Vorzüge, die dieses deutsch-chinesische Doppelabschluss-Programm gerade für die angehenden Wirtschaftsingenieure hat, möchten sie zu dessen Gelingen beitragen.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Joachim Weyand, Fachkoordinator für die TU Ilmenau
joachim.weyand@tu-ilmenau.de

Prof. Dr. Norbert Bach Dekan der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften und Medien
dekanat-wm@tu-ilmenau.de