http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Fakultät für Wirtschaftswissenschaften und Medien


headerphoto Fakultät für Wirtschaftswissenschaften und Medien
Ansprechpartner

Prof. Dr. Jens Wolling

Dekan

Telefon +49 3677 69 - 4654

E-Mail senden

Ihre Position

INHALTE

„Jetzt spreche ich!“ – Neues Coaching-Projekt für Nachwuchswissenschaftler/innen

Nachrichtenansicht

< Gastvortrag von Dr. Hubert A. Aulich ...

15.06.2017

„Jetzt spreche ich!“ – Neues Coaching-Projekt für Nachwuchswissenschaftler/innen

Wie gelingt es, introvertierte Menschen und insbesondere Frauen dabei zu unterstützen, im Arbeitsalltag ihre Interessen sichtbar zu machen und wirkungsvoll zu vertreten? Dieser Frage widmen sich die drei wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften und Medien in einem aktuellen Projekt mit dem Thema „Eigene Interessen wirkungsvoll vertreten - für Harmoniebedürftige“.

Bei Diskussionen und Meinungsverschiedenheiten im Arbeitsalltag verhalten sich harmoniebedürftige Menschen oft nachgiebig. Ihre eigenen Interessen und Meinungen zu vertreten, fällt ihnen aufgrund ihrer Harmoniebedürftigkeit oft schwer. Das Problem: Dadurch leidet nicht nur die Motivation des einzelnen Mitarbeiters. Unternehmen und Institutionen verschenken Potenziale für Kreativität, Innovation und Wachstum, wenn Mitarbeiter aufgrund ihrer introvertierten Persönlichkeit Ideen und Standpunkte zurückhalten. Dies gilt auch für wissenschaftliche Einrichtungen wie die TU Ilmenau.

Für Peggy Kelterborn (Fachgebiet Wirtschaftspolitik), Anne Vogel (Fachgebiet Zivilrecht) und Carolin Rohte (Fachgebiet Marketing) war das Stein des Anstoßes, ein Coaching-Projekt ins Leben zu rufen, welches harmoniebedürftige Menschen unterstützen soll, ihre Interessen und Standpunkte in ihrem Arbeitsumfeld selbstbewusst zu vertreten. Das Projekt versteht sich als ein Beitrag zur Chancengleichheit im Beruf und zur Förderung von Arbeitsmotivation und -produktivität der Projektteilnehmer/innen.

In einer fachgebietsübergreifenden Zusammenarbeit wollen die drei wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen ein Seminar mit einem Impulsvortrag sowie anschließenden individuellen Übungen und kollektiven, praxisorientierten Fallstudienbearbeitungen konzipieren. Für eine Umsetzung konnten sie die Kommunikationstrainerin Jutta Wepler gewinnen. Jutta Wepler ist seit 1999 als Trainerin, Beraterin und Coach tätig und hat sich in ihrer Arbeit auf die Förderung von Wissenschaftlerinnen spezialisiert. Jutta Wepler gibt regelmäßig Trainings für Universitäten und namhafte Organisationen wie das Max-Planck-Institut und die Helmholtz-Gesellschaft.

Um erlernte Methoden und Verhaltensweisen zu festigen, soll im Anschluss an das Seminar ein monatliches kollegiales Treffen etabliert werden, bei denen aktuelle Erfahrungen und Fortschritte ausgetauscht und erlernte Übungen gemeinsam angewendet werden. Hierfür werden Peggy Kelterborn, Anne Vogel und Carolin Rohte Übungen und Fallstudien ausarbeiten, ihre Kolleginnen und Kollegen bei der Umsetzung anleiten und ihnen beratend zur Seite stehen.

Für die Finanzierung des Projektes haben die Projektverantwortlichen eigenständig Mittel im Umfang von 2050 € beim Gleichstellungsrat der Technischen Universität Ilmenau eingeworben. Der Gleichstellungsrat unterstützt regelmäßig Projektvorhaben, die die Chancengleichheit an der TU Ilmenau unterstützen und ausbauen. Das Impulsseminar ist für Mitte Juli geplant, die kollegialen Treffen sollen sich vorerst bis zum Ende des Jahres erstrecken. Ihre Ergebnisse wollen die Initiatorinnen im Januar 2018 vorlegen. Wird das Projekt als gelungen und erfolgreich bewertet, wird eine jährliche Wiederholung sowie Ausweitung der Zielgruppe angestrebt.

Ansprechpartner:
Peggy Kelterborn, Fachgebiet Wirtschaftspolitik (peggy.kelterborn@tu-ilmenau.de)
Anne Vogel, Fachgebiet Zivilrecht (anne.vogel@tu-ilmenau.de)
Carolin Rohte, Fachgebiet Marketing (carolin.rohte@tu-ilmenau.de)