http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Fakultät für Wirtschaftswissenschaften und Medien


headerphoto Fakultät für Wirtschaftswissenschaften und Medien
Ansprechpartner

Dr. Andreas Schwarz

Internationalisierungsbeauftragter

Telefon +49 3677 69 4694

E-Mail senden

INHALTE

Università di Siena

Impressionen

Campus

Universität

Die Università degli Studi di Siena ist eine der renommiertesten Wissenschaftsadressen Italiens. Seit mehr als 700 Jahren steht die Universität für eine exzellente Ausbildung ihrer Studierenden aus aller Welt. Die Universität ist eine der antiksten Hochschulen der Welt, deren Gebäude inmitten der historischen Altstadt angesiedelt sind. Hörsäle mit Blick auf die Chianti-Hügel und das attraktive Umfeld sorgen für ein unvergleichliches Ambiente. Ihr breites Angebot an Studierendeninitiativen, einem Sprachenzentrum sowie Kultur- und Freizeitangeboten bieten die Möglichkeit sich neben dem Studium ausreichend mit Kultur und Mentalität der Italiener zu beschäftigen.
Am Abend locken dann die vielen gemütlichen Kneipen in den mittelalterlichen Gassen der Altstadt. "Wer nur zum Studieren nach Siena kommt, ist selber Schuld!" ist nicht umsonst zum geflügelten Wort unter den Studenten geworden. Wohnen in der Altstadt ist sehr teuer, besonders in Einzelzimmern. Ein Einzelzimmer kostet ca. 300 - 450€. Das Wohnen in der Altstadt hat aber auch die meisten Vorteile, da die meisten Studierenden dort wohnen und nachts keine Busse mehr fahren. Bei der Zimmervermittlung hilft auch die Touristen Information. Glück hat, wer in Siena einen Erasmus Intensiv Kurs machen darf. Dort lernt man am schnellsten unter sehr guten Bedingungen. Hat man kein Stipendium erhalten, muss man den Sprachkurs selbst bezahlen.

Studienangebot

Studierende, die ein Auslandssemester an der Università degli Studi di Siena absolvieren, sind der Fakultät Lettere e Filosofia zugehörig. Für ausländische Studierende sind grundsätzlich alle Fächer dieser Fakultät belegbar. Besonders interessant für Studierende der Medienwissenschaft dabei sind die Veranstaltungen des Instituts der Scienze Politiche. Hier werden Vorlesungen über Journalismus angeboten, sowie die englische Vorlesung "Linguaggi dei media" von Prof. John Morley, die aber leider nicht jedes Semester angeboten wird.
Kursangebote werden jeweils zum Beginn eines jeden Semesters auf den Seiten der Fakultäten veröffentlicht. Weitere, sehr gute Informationen erhält man über die Erasmusgruppe Siena, die neben nützlichen Tipps zu Wohnungsfindung auch erste Kontakte zu Studierenden vor Ort erstellt.

Wissenswertes

Siena
Siena ist die sog. Perle der Toskana und schon von weitem kann man die Schönheit der Stadt, eingebettet in die toskanische Hügellandschaft, erkennen. Seit jeher existiert die Rivalität zwischen Siena und Florenz. Doch nicht etwa Florenz, die große Stadt der Medici, sondern Siena dürfte die wohl schönste Stadt der Toskana sein. Die vielen gotischen Paläste, Kirchen und Brunnen sind fast unversehrt erhalten. Die Altstadt Sienas wurde auf drei Hügeln errichtet. An der Stelle, wo die drei Hügel zusammentreffen, liegt der Platz der Plätze in der Toskana: der Piazza del Campo. Hier wird jedes Jahr am 2. Juli und am 16. August der legendäre Palio, das berühmteste Pferderennen Italiens ausgetragen. Und auch sonst spielt sich auf dem Mittelpunkt der Stadt das pralle Leben ab, begegnen sich Jung und Alt. Dort und in den engen Gassen der Altstadt ist eigentlich immer was los. Spätestens nach dem ersten Cappucino in einem der zahlreichen Cafes ist man dem einzigartigen Flair der Stadt mit Sicherheit verfallen. Und auch die Umgebung hat einiges zu bieten. Romantische Städtchen und das nahe gelegene Chianti-Gebirge, Anbaugebiet des berühmten Rotweines, warten auf einen Besuch. Natürlich gehört auch die Kulturmetropole Florenz samt der zahlreichen Kunstschätze zum Pflichtprogramm eines jeden Toskana-Aufenthaltes.

Italien
Wer ein so buntes und vielfältiges Land wie Italien besuchen will, der sollte schon genau wissen, was er von seiner Reise erwartet. Soll es eine Bildungsreise werden, bei der es bedeutende geschichtsträchtige Kulturen zu entdecken gilt, oder steht ein Streifzug durch die Regionen mit ihren jeweils typischen Landschaften auf dem Programm? Wird die italienische Küste zum Baden und Ausspannen bevorzugt, oder die Höhen Südtirols zum Wintersport? Das Angebot "Bella Italias" scheint unerschöpflich. Um alle Facetten des Landes kennen zu lernen, muss entweder viel Zeit für die Reise eingeplant werden - oder man muss jedes Jahr wiederkommen. Die Provinz Piemont bspw. ist gleichermaßen attraktiv für Aktiv-Urlauber, die die Wanderwege und Skipisten der Westalpen bevölkern, sowie für Genießer, die sich mit den tiefroten Barolo-Weinen zuprosten. Dagegen sind die Regionen Veneto und Emilia-Romagna bekannt für ihre Kurbäder, wie zum Beispiel Abano Therme, wo Schlammpackungen und Thermalbäder müde Knochen wieder munter machen. Außerdem nutzt mancher Kurgast die Gelegenheit zu einem Ausflug ins nahe gelegene Venedig. Ganz Italien, von Norden nach Süden, bietet so viel Vielfalt an Aktion, Kultur und Mentalität, wie es kaum ein anderes Land kann.

Sprache

Italienisch gehört zu den indogermanischen Sprachen und gehört dem romanischen Zweig an. Unter den großen romanischen Sprachen steht die italienische Sprache dem Lateinischen in Lautung und Vokabular am nächsten. In Form der Aussprache und Rechtsschreibung ähnelt sie am meisten dem Rumänischen. Heute gebraucht das Italienisch 21 Buchstaben des lateinischen Alphabets. Die Buchstaben k, j, w, x und y kommen nur in Fremdwörtern, Latinismen (Wörter, die aus dem Lateinischen stammen) und Gräzismen (Wörter, die aus dem Griechischen stammen) vor.

Ansprechpartner

Informationen Auslandsaufenthalte generell:
Akademisches Auslandsamt 


Persönliche Beratung/Betreuung: 
Petra Schmolinsky

Besuchsadresse:
Max-Planck-Ring 14
98693 Ilmenau
Haus G, Zi. 1310

Tel.: +49 3677 69-2521
Fax: +49 3677 69-1770
E-Mail: petra.schmolinsky(at)tu-ilmenau.de

 

Beratung für Studierende des Ifmk:
Bernd Markscheffel

Tel.: +49 3677 69 4053
E-Mail: bernd.markscheffel(at)tu-ilmenau.de