http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Fakultät für Wirtschaftswissenschaften und Medien


headerphoto Fakultät für Wirtschaftswissenschaften und Medien
Ansprechpartner

Prof. Dr. Jens Wolling

Dekan

Telefon +49 3677 69 - 4654

E-Mail senden

Ihre Position

INHALTE

Doppelmasterabkommen mit Universität Sankt Petersburg

Doppelmasterabkommen mit Universität Sankt Petersburg unterzeichnet

(v. l. n. r.): Prof. Dr. Dirk Stelzer (TU Ilmenau), Dr. Tatjana A. Lezina (SPSU), Prof. Dr. Kerstin Pezoldt und Prof. Dr. Volker Nissen (beide TU Ilmenau) (Foto: © SPSU)
(v. l. n. r.): Prof. Volker Nissen, Prof. Kerstin Pezoldt, Prof. Dirk Stelzer (alle TU Ilmenau) und Prof. Sergei Sutyrin (SPSU) (Foto: © SPSU)

Studierende in den Masterstudiengängen Medienwirtschaft und Wirtschaftsinformatik der Technischen Universität Ilmenau können ab sofort einen zweiten Masterabschluss an der Staatlichen Universität Sankt Petersburg in Russland erwerben. Der Rektor der TU Ilmenau, Prof. Dr. Peter Scharff, und der Prorektor für internationale Beziehungen der Staatlichen Universität Sankt Petersburg, Prof. Alexander Gogolewskiy, haben vor kurzem entsprechende Doppelmasterabkommen unterzeichnet.

Ab dem Wintersemester 2015/2016 können Ilmenauer Studierende einen Teil ihres Masterstudiums an der Staatlichen Universität Sankt Petersburg (SPSU) in Russland absolvieren und innerhalb der Regelstudienzeit zwei Studienabschlüsse erwerben. Gleiches gilt für russische Studierende aus St. Petersburg. Während des dritten Fachsemesters ist ein Studienaufenthalt in Landessprache an der jeweiligen Partneruniversität vorgesehen. Die Masterarbeit im vierten Fachsemester wird gemeinsam durch Professorinnen und Professoren der TU Ilmenau und der Universität St. Petersburg betreut.

Die Zielregionenbeauftragte der TU Ilmenau für Russland/GUS-Länder und eine der Initiatoren des Projektes, Frau Prof. Kerstin Pezoldt, betont den Stellenwert dieses Abkommens: „Dieses Angebot ist einzigartig, denn es ist ein wirklich gleichberechtigtes Masterstudium für russische und deutsche Studierende“. Zudem sind, angesichts des Investitionsvolumens deutscher Unternehmen in Russland, Fachkräfte mit Landeskenntnissen von großer Bedeutung. Entsprechende Studienabschlüsse stellen im Arbeitsmarkt daher einen relevanten Wettbewerbsvorteil dar. „Die Ausbildung qualifizierter Medienwirte und Wirtschaftsinformatiker in einem deutsch-russischen Studiengang vertieft die Beziehungen und die Zusammenarbeit beider Länder“, so Prof. Wladimir Halin, Koordinator dieses Doppelabschlussprogramms auf russischer Seite.

Die Staatliche Universität Sankt Petersburg ist die älteste Staatliche Universität Russlands. Sie wurde 1724 vom russischen Zaren Peter I. gegründet und zählt gemeinsam mit der Moskauer Staatlichen Universität zu den renommiertesten Universitäten der Russischen Föderation. Derzeit studieren ca. 32.000 junge Menschen an 29 Fakultäten. Die Zusammenarbeit zwischen der TU Ilmenau und dieser renommierten russischen Hochschule in Forschung und Lehre besteht seit mehr als 20 Jahren.

Die Vertragsunterzeichnung fand im Rahmen der Jubiläumsveranstaltung anlässlich des 75. Gründungstages der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Universität Sankt Petersburg Ende April 2015 statt. Prof. Dirk Stelzer überbrachte im Namen des Dekans der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften und Medien, Prof. Norbert Bach, die Glückwünsche zum 75. Jubiläum.

Aus Anlass dieses Jubiläums wurde zudem ein Internationales Wirtschaftssymposium mit hochkarätigen Wirtschaftsexperten und Wissenschaftlern gestaltet. Referenten waren unter anderem Prof. Christopher A. Pissarides von der London School of Economics und Träger des Nobelpreises für Wirtschaft sowie der russische Finanzminister, Anton G. Siluanow. Auch die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften und Medien beteiligte sich mit eigenen Beiträgen. Prof. Kerstin Pezoldt (Fachgebiet Marketing), Prof. Volker Nissen (Fachgebiet Wirtschaftsinformatik für Dienstleistungen) und Prof. Dirk Stelzer (Fachgebiet Informations- und Wissensmanagement) präsentierten Ergebnisse aus ihren jeweiligen Forschungs- und Arbeitsgebieten.

Studierende, die sich für das Doppelmasterprogramm interessieren, können sich gern an Frau Prof. Kerstin Pezoldt, Koordinatorin des Doppelmasterprogramms an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften und Medien der TU Ilmenau, wenden (kerstin.pezoldt@tu-ilmenau.de).

Weitere Informationen zur Staatlichen Universität St. Petersburg unter http://eng.spbu.ru/.