http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Ansprechpartner

Michelle Andrä

Sekretariat

Telefon 03677 69-4080

E-Mail senden

Ihre Position

INHALTE

Wiederberufung von Frau Prof. Kerstin Pezoldt zum DAAD-Kommissionsmitglied

Auf Beschluss des Vorstandes des Deutschen Akademischen Austausch Dienstes (DAAD) wurde Frau Prof. Dr. Kerstin Pezoldt im August 2017 erneut als DAAD-Gutachterin berufen. Gleichzeitig dankte ihr die Präsidentin des DAAD, Frau Prof. Dr. Margret Wintermantel, für die in den letzten Jahren geleistete Arbeit. Ohne das große zeit- und arbeitsintensive Engagement wäre es nicht möglich, transparente und faire Auswahlen durchzuführen.

Frau Prof. Dr. K. Pezoldt wird als Gutachterin für das Referat Stipendienprogramme Nord, insbesondere für Osteuropa, Zentralasien und den Südkaukasus tätig sein.

Erfahrungsbericht russischer Studentinnen aus dem Double-Degree-Programm an der TU Ilmenau

Start der Doppelmasterprogramme Medienwirtschaft und Wirtschaftsinformatik an der TU Ilmenau

Sommer School in Sankt Petersburg

Die Partneruniversität der TU Ilmenau, die Sankt Petersburger Staatliche Universität, führt vom 26. Juni bis zum 13. Juli 2016 eine Sommer School mit wirtschaftswissenschaftlicher Ausrichtung zum Thema: „Doing business in Russia“ durch.

Interessierte Studierende sind herzlich dazu eingeladen.

Nähere Informationen zum Programm: http://issrb.ru/applying/process/

Kontakt: Prof. Dr. Kerstin Pezoldt, Fachgebiet Marketing

Prof. Kerstin Pezoldt zum Kommissionsmitglied des DAAD ernannt

Die Präsidentin des Deutschen Akademischen Austausch Dienstes (DAAD), Frau Prof. Dr. Margret Wintermantel, hat Frau Prof. Kerstin Pezoldt zum Mitglied der Auswahlkommission berufen. In ihrer neuen Funktion wird Prof. Pezoldt für das Referat Stipendienprogramme Nord als Gutachterin für Osteuropa, Zentralasien und den Südkaukasus tätig sein.

Prof. Dr. K. Pezoldt zu Kooperationsgesprächen an die Staatliche Technische Universität in Bratislava

Frau Prof. Dr. K. Pezoldt besucht auf Einladung des Instituts für Management die Staatliche Technische Universität in Bratislava vom 18. bis 25. Oktober 2014. Das Fachgebiet Marketing kooperiert seit vier Jahren intensiv mit den Kollegen dieser renommierten Universität zu Fragen des Mittelstandsmarketing.

Russische Delegation als Ehrengäste am Festakt zur Neugründung der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften und Medien

Herr Prof. Dr. Vladimir G. Khalin, Frau Dr. Tatiana A. Lezina und Herr Dr. Vadim Kapustkin weilen auf Einladung des Fachgebiets Marketing in der Woche vom 13. bis 19. Oktober 2014 an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften und Medien. Sie werden als Ehrengäste am Festakt zur Neugründung der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften und Medien teilnehmen, Arbeitsgespräche und einen Workshop zum Doppelmaster „Medienwirtschaft“ und „Wirtschaftsinformatik“ mit Vertretern unserer Fakultät gestalten.

Vortrag auf der internationalen Konferenz "Evolution of international Trading System: Prospects and Challenges"

Frau Prof. A. Geigenmüller und Frau Prof. K. Pezoldt besuchen vom 30. Oktober bis zum 3. November 2013 unsere Partneruniversität in St. Petersburg. Auch werden beide einen Vortrag auf der internationalen Konferenz "Evolution of international Trading System: Prospects and Challenges", die vom 31.10.-01.11.13 dort stattfindet, halten.

Prof. Kerstin Pezoldt Chair auf der Internationalen Konferenz „Business Informatics: Current State, Problems and Prospects“

Frau Prof. K. Pezoldt wurde in das Organisationskomitee der Internationalen Konferenz „Business Informatics: Current State, Problems and Prospects“ in Sankt Petersburg (19.-21.09.2013) aufgenommen und wird einen eingeladenen Gastvortrag zum Thema: „Marketing von Zeitschriften: Kundenanforderungen an elektronische Journale“ halten.

Delegation der Fakultät zu einem Double Degree Workshop an der St. Petersburger Staatlichen Universität unter Leitung von Prof. K. Pezoldt

Vom 18. bis 22. September wird der Dekan der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, Prof. Dr. V. Nissen, Prof. D. Stelzer und Prof. K. Pezoldt unsere Partneruniversität in St. Petersburg besuchen. Der Anlass des Besuches sind der Abschluss eines Vertrages zum Double Degree in den Studiengängen Medienwirtschaft und Wirtschaftsinformatik sowie die Durchführung eines Workshops zu dessen inhaltlicher Ausgestaltung.

Frau Prof. K. Pezoldt als DAAD-Gutachterin in Zentralasien

Vom 14. Januar bis 22. Januar 2013 wird Frau Prof. Dr. K. Pezoldt als Gutachterin für den DAAD in Baku und Ashgabat tätig sein.

Gastvortrag zum Marketing in Lateinamerika

Frau Doz. Dr. Alexandra Koval von der Sankt Petersburger Staatlichen Universität wird am Dienstag, den 13.11.2012 im Sr Oe 117 von 09:00 bis 10:30 Uhr einen Vortrag über die Herausforderungen des internationalen Engagements in lateinamerikanischen Märkten halten.

Im Rahmen ihres einwöchigen Aufenthalts am Fachgebiet Marketing wird Frau Koval des Weiteren einen Workshop zum Handelsmarketing im russisch-deutschen Forschungsprojekt mitgestalten und weitere Kooperationsaktivitäten zum internationalen Marketing mit Frau Prof. Dr. K. Pezoldt abstimmen.

Doktorandin Frau A. Grigoryeva von der Partneruniversität am Fachgebiet

Frau Dipl.-Ök. Anastasia S. Grigoryeva von der St. Petersburger Staatlichen Universität arbeitet ab dem 1. Oktober 2012 als Doktorandin am Fachgebiet Marketing. Gefördert durch ein Stipendium des DAAD, wird Sie unter Betreuung von Frau Prof. K. Pezoldt an ihrem Promotionsprojekt zum Thema: "Internationalisierung von Innovationen in deutschen und russischen Unternehmen am Beispiel der RFID-Technologie" arbeiten.

Prof. K. Pezoldt zur Gutachterin für Akkreditierungsverfahren durch die ZEvA berufen

Frau Prof. K. Pezoldt ist ab Oktober 2012 für die Zentrale Evaluations- und Akkreditierungsagentur Hannover (ZEvA) als Gutachterin im Akkreditierungsverfahren an der MGIMO Universität Moskau im Cluster "Economics" tätig.

Prof. K. Pezoldt zum Forschungsaufenthalt an der Partneruniversität in Sankt Petersburg

Vom 30.08. bis 07.09.2012 wird Frau Prof. Dr. K. Pezoldt in ihrer Funktion als Zielregionenbeauftragte an der Sankt Petersburger Staatlichen Universität und an der Elektrotechnischen Universität (LETI) weilen. Sie wird die Schwerpunkte im Double Degree-Programm mit den russischen Kollegen abstimmen und in einem russisch-deutschen Forschungsprojekt zur Personalisierung von Tageszeitungen mitarbeiten. Des Weiteren besucht Sie die Elektrotechnische Universität mit dem Ziel des Ausbaus der Hochschulpartnerschaft im wirtschaftswissenschaftlichen Bereich.

Wissenschaftlerin von der St. Petersburger Staatlichen Universität am FG

Frau Doz. Dr. Marina Kolesnikova weilt in der Woche vom 25. Juni bis 29. Juni am FG Marketing. Sie wird zum einen eine Vorlesung über die russischen Medienmärkte halten. Zum anderen arbeitet Sie an einem Forschungsprojekt des FG´s Marketing unter Leitung von Frau Prof. K. Pezoldt zu Fragen des intergenerationen Wissenstransfers an Hochschulen mit.

Prof. Dr. K. Pezoldt mit Rektoratsdelegation in Sankt Petersburg

Vom 5. bis 11. Juni 2012 wird Frau Prof. Dr. K. Pezoldt in ihrer Funktion als Zielregionenbeauftragte Russland/GUS gemeinsam mit dem Rektor der Technischen Universität Ilmenau, Herrn Prof. Dr. P. Scharff und der Kanzlerin, Frau Dr. M. Bock, die Sankt Petersburger Staatliche Universität und die Elektrotechnische Universität (ETU) besuchen. Das Ziel der Reise besteht in einer Erweiterung der Beziehungen mit beiden Universitäten, insbesondere hinsichtlich der Etablierung von Double Degree Programmen.

Prof. Dr. K. Pezoldt zu Double Degree-Beratungen in Sankt Petersburg

Vom 13. bis 17. Mai 2012 wir Frau Prof. Dr. K. Pezoldt in ihrer Funktion als Koordinatorin der Partnerschaft der TU Ilmenau mit der Sankt Petersburger Staatlichen Universität mit Herrn Prof. Dr. R. Souren, Herrn Prof. Dr. V. Nissen, Herrn Prof. Dr. D. Stelzer und der Leiterin des Akademischen Auslandsamtes nach St. Petersburg reisen. Ziel der Reise ist die Vorstellung unserer Masterprogramme „Medienwirtschaft“ und „Wirtschaftsinformatik“ sowie die Entwicklung eines Double-Degree-Studienprogramms.

Prof. Dr. Kerstin Pezoldt zur Beauftragten des Rektorats für die Zielregion „Russland/GUS“ ernannt

In der Funktion der Zielregionenbeauftragten wird Frau Prof. Dr. K. Pezoldt die Interessen der TU Ilmenau wahrnehmen, die unterschiedlichen Aktivitäten zu den einzelnen Ländern koordinieren sowie bestehende Hochschulpartnerschaften vertiefen und neue Kooperationen anbahnen. Einen besonderen Schwerpunkt legt sie auf den Austausch von Studierenden und Wissenschaftlern in der Zielregion.

Studierende der St. Petersburger Universität zum Teilstudium an der TU Ilmenau

Yulia I. Ryabova und Alexander A. Gapochka

Vom 1. bis 30. März 2012 weilen Frau Yulia Rjabova und Herr Alexander Gapochka von unserer Partneruniversität an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften. Betreut werden sie von Frau Prof. Dr. Kerstin Pezoldt am Fachgebiet Marketing. Beide Studierenden sind in ein deutsch-russisches Forschungsprojekt eingebunden und arbeiten an Themen zum internationalen Marketing.

Arbeitsbesuch aus St. Petersburg

In der letzten Woche weilte auf Einladung des Fachgebiets Marketing eine Delegation von der St. Petersburger Staatlichen Universität an der TU Ilmenau. Neben der Abstimmung gemeinsamer Forschungs- und Lehrinhalte wurde an einem gemeinsamen Artikel zum Thema "Internationales Marketing als Wissenschaft" gearbeitet. Interessant ist, dass das Internationale Marketing in Russland einen völlig anderen Entwicklungsweg als in Deutschland genommen hat. Natürlich besuchten die St. Petersburger Gäste auch einige Thüringer Sehenswürdigkeit, wie beispielsweise die Mühlburg.

Veröffentlichung im Rahmen der International Marketing Trends Conference

Der Beitrag "Gender differences in consumer decision making for perfume" von Kerstin Pezoldt (TU Ilmenau) und Anne Michaelis (TU Ilmenau) wurde im Rahmen der International Marketing Trends Conference veröffentlicht. In ihrem Beitrag aus dem Bereich der Konsumentenverhaltensforschung beschäftigen sich die Autoren mit dem Einfluss verschiedener Faktoren auf die Kaufentscheidung für Parfüm sowie den geschlechterspezifischen Unterschieden im Kaufentscheidungsprozess.