http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Ansprechpartner

Sekretariat Rechnerarchitektur

Raum Z 2055

Telefon +49-3677-69-2825

E-Mail senden

INHALTE

Lehrveranstaltung RECHNERENTWURF

für die Studiengänge Informatik und Ingenieurinformatik (Bachelor) und Fahrzeugtechnik (Master)

Übersicht

Studiengänge

STUDIENGANG
SEMESTERMODUS
UMFANG
ABSCHLUSS
BEZEICHNUNG
Informatik
Bachelor
SSwahlobligatorisch2 SWS

Modulprüfung-aPL (*)

Rechnerentwurf
Ingenieurinformatik
Bachelor
SSwahlobligatorisch2 SWSModulprüfung-aPL (*)Rechnerentwurf
Fahrzeugtechnik
Master
SSausgelaufen2 SWSaPL (*),
Siehe unten (**).
Rechnerentwurf
(alt: Eingebettete Systeme)

 

Auf Wunsch ist ein Abschluss als benoteter Schein möglich.

(*) Bemerkung: Für die alternative Prüfungsleistung (aPL) wird der konkrete Modus für den Abschluss dieses Faches jährlich neu festgelegt und bekannt gegeben. Im SS'19 ist für den Abschluss die erfolgreiche Teilnahme am Projektteil (mindestens Versuche I und II), die Abgabe eines kurzen Projektberichts und das Absolvieren eines Prüfungsgesprächs von 20 Minuten Dauer erforderlich. Die Bewertung ergibt sich aus dem Prüfungsgespräch. Für nicht genannte Studiengänge können eigene Regelungen gelten.

Modulzuordnung

Für die Studiengänge IN und II ab PO-Version 2013 bilden die Fächer Rechnerentwurf und Rechnernetze der Prozessdatenverarbeitung das Modul "Besonderheiten Eingebetteter Systeme". Die Modulprüfung ist als alternative Prüfungsleistung ausgewiesen und kann als zwei einzelne Prüfungsgespräche entsprechend der für die beiden Fächer festgelegten Modalitäten absolviert werden. Die beiden Prüfungsgespräche müssen im selben Semester erfolgen. Alternativ ist eine zusammengesetzte Prüfung ("Komplexprüfung") mit 40 Minuten Dauer möglich.

In jedem Fall müssen die genannten Vorleistungen der beiden Fächer erbracht werden. Die Note ergibt sich zu gleichen Teilen aus den Teilleistungen der beiden Prüfungsgespräche. Die Teilleistungen selbst stellen keine Benotung dar.

Die Handhabung für andere Studiengänge kann anders sein, bitte gegebenenfalls nachfragen.

ACHTUNG: Im Studiengang IN gilt diese Regelung ab SS'14 auch für Teilnehmer, die nach älteren Versionen der Prüfungsordnung studieren. Bitte gegebenenfalls erkundigen!

ANMELDUNG: Falls Sie die Modulprüfung nicht über das Online-System anmelden können, benutzen Sie bitte das Formular zur Anmeldung einer alternativen Prüfungsleistung. "Veranstaltungsname" ist die Bezeichnung des Moduls, "Thema" bleibt frei. Die "Unterschrift des Prüfers" wird an dieser Stelle nicht benötigt.

(**) Besonderheit im Studiengang FZT

UPDATE: Das Wahlmodul "Entwurf und Komponenten Eingebetteter Systeme", in dem dieses Fach bisher für den Studiengang FZT angeboten wurde, ist leider durch die Fakultät MB gestrichen worden. Mit Fragen wenden Sie sich bitte an Dr. Bernd Däne.

Durchführung

  • Die Lehrveranstaltung findet jährlich im Sommersemester statt.
  • Trotz unterschiedlicher Deklaration als "2V" bzw. "1V 1Ü" findet eine durchgehende wöchentliche Veranstaltung statt.

Hinweise

  • Es wird eine durchgehende wöchentliche Veranstaltung durchgeführt.
  • Bitte beachten Sie die Hinweise in der Lehrveranstaltung.
  • Weitere Informationen gibt es manchmal auch unter "Aktuell".

Voraussetzungen

Projekt

Bestandteil der Lehrveranstaltung ist ein Projekt, welches in Form eines Projektseminars (mit praktischem Teil) innerhalb des Stundenfonds der Veranstaltung bearbeitet wird. Organisatorische Hinweise dazu werden in der Lehrveranstaltung bekannt gegeben.

Der Inhalt des Projekts gehört zum prüfungsrelevanten Stoff.

Inhalte

Inhalte der Veranstaltung

Vermittlung von Kenntnissen zum systematischen Entwurf eingebetteter Systeme:

  • Grundbegriffe
  • Entwurfsebenen
  • Beschreibungsmittel
  • Zielplattformen
  • Entwurfsentscheidungen
  • Objektorientierte Modellierung
  • Entwurfswerkzeuge und Beispielentwürfe
  • Test- und Inbetriebnahmetechniken

Konkretes Entwurfsprojekt unter Verwendung von Entwurfswerkzeugen:

  • Grafische Modellierung
  • Simulation und Validierung
  • Software-Implementierung
  • Test im Zielsystem

Lehrmaterial

Material zur Vorlesung

Ergänzendes Material zur Vorlesung

Zusätzliche Folien

Sammlung zusätzlicher Folien

Dieses und weiteres Material finden Sie fallweise unter Zusätze.

Sie benötigen Ihr Uni-Login.

Achtung:  Das Material definiert keine Eingrenzung des Prüfungsstoffs!

Folien zur UML-Modellierung

Das Material dient zur Ergänzung einzelner Abschnitte der Vorlesung. Es soll der Arbeitserleichterung und unterstützenden Information dienen und erspart Ihnen das Abschreiben mancher Tafelbilder.

Keinesfalls stellt das Material den gesamten Lehrstoff dar!

Früheres Material

Folien zu Objektnetzen

Folien zu Ptolemy und Polis

Bitte beachten: Ein Teil der hier enthaltenen Bilder unterliegt dem Copyright der University of California.

Druck und Vervielfältigung ist nur zum persönlichen Gebrauch erlaubt!

Sämtliches Material darf nur für Studienzwecke verwendet werden. Copyright-Vermerke dürfen nicht entfernt werden.

Zusätze

Hier finden Sie gelegentlich zusätzliches Material, welches kurzfristig bereitgestellt wird. Hinweise dazu gibt es fallweise in der Vorlesung.

Material zum Projekt

Material zum Projekt mit ML-Designer

Die Anleitungen benötigen Sie bei der Vorbereitung und Durchführung der praktischen Teile.

Organisatorische Informationen erhalten Sie in der Lehrveranstaltung und gegebenenfalls unter "Aktuell".

ACHTUNG: Der Inhalt des Projekts gehört zum prüfungsrelevanten Stoff!

Der praktische Teil findet im Raum Z 1038 statt (Zusebau, Erdgeschoss, D-Flügel).

Anleitungen zum Projekt

Bitte die PDF-Kommentare beachten!

Ergänzungen

Altes Material

Hier finden Sie zur Information einige alte Fassungen des Lehrmaterials. Für die aktuelle Lehrveranstaltung können diese nicht verwendet werden!

Projekt mit Ptolemy und Polis.

NICHT FÜR DIE AKTUELLE VERANSTALTUNG GEEIGNET!

(bis SS 2001)

Projekt mit MLDesigner und POLIS (bis SS 2013)

NICHT FÜR DIE AKTUELLE VERANSTALTUNG GEEIGNET!

Zusatzprojekt für den Studiengang Ingenieurinformatik

(bis SS 2003)

Im Rahmen eines erweiterten Stundenfonds wurde das zusätzliche Projekt RoboLab angeboten.

Bücher, Downloads und Links

Bücher zur ergänzenden und weiterführenden Information

J. Teich, C. Haubelt: Digitale Hardware/Software-Systeme. Synthese und Optimierung.

F. Balarin et al.: Hardware-Software Co-Design of Embedded Systems. The POLIS Approach.

  • ISBN 0-7923-9936-6, Springer-Verlag 1997

C. Rupp et al.: UML 2 glasklar. Praxiswissen für die UML-Modellierung und -Zertifizierung.

Downloads und Links zu MLDesigner

Downloads und Links zu PTOLEMY

Downloads und Links zu POLIS

Weitere Auskünfte

Dr.-Ing. Bernd Däne, Z 2072, Tel. 03677-69-1433.