http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Ansprechpartner

Marco Frezzella

Pressesprecher

Telefon +49 3677 69-5003

E-Mail senden

Ihre Position

INHALTE

< Musik im Audimax: Adventskonzert der ...

12.12.2019

Achtsamkeit in der Hochschulentwicklung: Veranstaltung mit Prof. Dr. Bettina Völter, Rektorin der Alice-Salomon-Hochschule, Berlin

Zum Projektabschluss des Thüringer Modellprojekts "Achtsame Hochschulen in der digitalen Gesellschaft" an unserer Hochschule, der TU Ilmenau, findet am 12. Dezember 2019 von 11.00 bis 14.45 Uhr im Ernst-Abbe-Zentrum (EAZ), Ehrenbergstraße 27, Raum 1337/1338 eine besondere Veranstaltung statt: Die Rektorin der Alice-Salomon-Hochschule Berlin, Prof. Bettina Völter, wird über Achtsamkeit in der Hochschulentwicklung referieren. Interessierte Personen aller Thüringer Hochschulen sind zur Teilnahme an dieser Veranstaltung herzlich eingeladen.

Seit vielen Jahren werden unter der Leitung von Prof. Bettina Völter regelmäßig Netzwerktreffen zum Thema Achtsamkeit an Hochschulen gestaltet. Für die Hochschulleitung der Alice-Salomon-Hochschule, die die bundesweit größte staatliche Hochschule für Soziale Arbeit sowie Gesundheit, Erziehung und Bildung in der Kindheit ist, zählt Achtsamkeit neben Kernthemen wie Menschenrechtsfragen und Diversity zu einer elementaren Grundhaltung. Achtsamkeit gilt als eine anerkannte Schlüsselkompetenz in einer sich immer weiter beschleunigenden digitalen Gesellschaft. Die langjährigen Erfahrungen der Alice-Salomon-Hochschule dazu haben in der Hochschullandschaft Deutschlands ein Alleinstellungsmerkmal. Daher ist es uns eine große Freude, dass wir Prof. Bettina Völter mit ihrer Expertise als Referentin an die TU Ilmenau einladen können.

Rektorin Prof. Bettina Völter führt persönlich weiter aus: "(...) Für mich bedeutet "Achtsamkeit in der Hochschulentwicklung“, (materielle, zeitliche, relationale und diskursive) Räume zu schaffen, in denen Achtsamkeit als Leben mit allen Sinnen im Jetzt und ohne Bewertung praktiziert werden kann. Räume, in denen die Perspektiven der Hochschulmitglieder wahrgenommen, gehört, aufgenommen und ernst genommen werden können. Achtsamkeit in der Hochschulentwicklung bedeutet, Räume für das Innehalten in Alltagsroutinen zu ermöglichen und als solche zu halten. Achtsamkeit in der Hochschulentwicklung meint, in Interaktionssituationen und Prozessen des „Sich-Entfaltens“ zu denken und diese feinfühlig und mit voller Präsenz zu gestalten, sodass das, was ist, wahrgenommen und angenommen werden kann. Achtsamkeit in der Hochschulentwicklung schult die Wahrnehmung und das Bewusstsein für Geist, Seele und Körper. Sie fördert die Erfahrung und die Kompetenz, voll präsent zu sein, den eigenen Geist mit Abstand wahrzunehmen, den eigenen Körper zu spüren und die eigenen Emotionen und Gefühle differenziert so zu erleben, dass das, was ist, unterschieden werden kann von dem, was konstruiert wird. Achtsamkeit in der Hochschulentwicklung als solche ist Kernbestandteil der akademischen Bildung. (...)"

Ablaufplan

Zeit OrtProgramm
09:30 – 10:30

Universitäts-
bibliothek
Leibnizbau
Veranstaltungs-
raum

optionale Möglichkeit an der Teilnahme von Achtsamkeitsübungen mit Frau Dr. Sabine Trott
11:00 – 11:15

Ernst-Abbe Zentrum
R 1337/1338

Eröffnung der Veranstaltung durch Rektor Herr Prof. Peter Scharff

11:15 – 11:30 Ernst-Abbe Zentrum
R 1337/1338
Vorstellung der Referentin Frau Prof. Bettina Völter
11:30 – 12:30 Ernst-Abbe Zentrum
R 1337/1338
Vortrag Achtsamkeit in der Hochschulentwicklung von Frau Prof. Bettina Völter
12:30 – 13:30 Mensa TU IlmenauMittagessen 
13:30 – 14:30 Ernst-Abbe Zentrum
R 1337/1338
Diskussionsrunde zu Achtsamkeit in der Hochschulentwicklung mit der Referentin sowie Führungskräften und Mitarbeitern Thüringer Hochschulen
14:30 – 14:45 Ernst-Abbe Zentrum
R 1337/1338
Verabschiedung

 

Anmeldung:

Vor der Anmeldung tragen sich bitte externe Gäste unter Registrierung ein. Angehörige der TU Ilmenau verwenden bitte für die weitere Anmeldung ihren Systemaccount. Sie müssen sich nicht registrieren.

Die anschließende Anmeldung und Eintragung in die Gästeliste ist bis zum 30.11.2019 möglich.