http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Ansprechpartner

Prof. Dr. Jens Haueisen

Institutsleiter

Telefon +49 3677 69-2860

E-Mail senden


INHALTE

21.01.2015 – Zweites Supervisory Board Meeting und Training Event des ANDREA-Projekte

Das zweite Supervisory Board Meeting des ANDREA-Projektes sowie der zweite ANDREA Training Course fanden am 21. Januar 2015 im Rahmen des Vorprogramms des 24. ANT Burgundy Neuromeetings in Beaune, Frankreich, statt.

Teilnehmer des zweiten ANDREA Steering Board Meetings
Live-Demo bisheriger Projektergebnisse während des zweiten ANDREA Training Course

Das External Advisory Board und die beteiligten Wissenschaftler der Projektpartner nahmen gemeinsam am Board Meeting teil. Im Anschluss an die Zusammenfassung des Projektfortschrittes in 2014 wurden zukünftige organisatorische Punkte sowie der detaillierte wissenschaftliche Arbeitsplan für das Jahr 2015 abgestimmt.

Im Anschluss an das Board Meeting fand der zweite ANDREA Training Course, im Rahmen eines Workshops des ANT Neuromeetings 2015, statt. Der Workshop war untergliedert in drei Hauptteile: Einführende Vorträge durch die Projektpartner, gefolgt von Demonstrationen möglicher Anwendungen und Live-Tests für Workshop-Teilnehmer. Die behandelten Themen umfassten die Ergebnisse bisheriger Validierungsstudien, Anforderungen und Einflüsse für optimale EEG-Aufzeichnungen sowie mögliche Anwendungsgebiete in der aktuellen und zukünftigen Forschung. Demonstriert wurden darüber hinaus ausgewählte Beispiele bisheriger EEG / ERP und BCI-Studien. Mehrere Teilnehmer des Workshops erhielten die Möglichkeit, das trockene Haubensystem, im Rahmen kurzer Experimente, selbst zu testen. Parallel zu den Demonstrationen und Live-Tests diskutierten die Teilnehmer über Anwendungen, Signalqualität und Methoden der Artefakt-Korrektur. Zusammenfassend bot der Training Course eine gute Plattform für die Präsentation und Kommunikation der bisherigen Projektergebnisse sowie den Erfahrungsaustausch zwischen Teilnehmern, Anwendern und den am Projekt beteiligten Wissenschaftlern.