http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Ansprechpartner

Andrea Krieg

Stabsstelle Campus-Familie

Telefon +49 3677 69 1710

E-Mail senden

INHALTE

Angebote für Studierende

Studieren mit Behinderung und chronischer Erkrankung

Auch für Studierende mit Behinderung und chronischen Erkrankungen (Erkrankungen
mit längerem oder episodischem Verlauf) bietet die Universität Unterstützung. Die
Betroffenen werden meist mit schwierigen Bedingungen während des Studiums
konfrontiert, u.a. die Prüfungs- und Studienorganisation betreffend. Um
diesen Problemen entgegenzuwirken, hat die TU Ilmenau unterschiedliche
Möglichkeiten geschaffen, Studierende in dieser Situation zu entlasten. Beispielhafte
Maßnahmen sind:

  • Immatrikulation in ein Teilzeitstudium
  • Erarbeitung von Sonderstudienplänen
  • Sonderregelungen bei Prüfungen
  • Härtefallprüfung bei zulassungsbeschränkten Studiengängen
  • Ausnahmeregelungen für Lehrveranstaltungen

Alle Prüfungsausschüsse der TU Ilmenau sind über die Regelungen chronisch
erkrankter Studierender sowie Studierender mit Behinderung informiert.
Genaue Informationen sind dem "Leitfaden für Nachteilsausgleichsregelungen beim
Studium von Behinderten und chronisch erkrankten Studierenden" zu entnehmen.

Was muss ich tun, um diese Leistungen in Anspruch zu nehmen?

1. Zunächst ist angeraten, an einem Beratungsgespräch teilzunehmen. Hier können
einerseits spezifische Informationen zum Verfahren selbst in Erfahrung gebracht,
andererseits individuelle Maßnahmen festgelegt werden, die die Situation des Einzelnen
erleichtern können. Ansprechpartner hierfür sind Irene Peter, Studienberaterin, oder Dipl.-Psychologin Carolin Stotzka, Beauftragtee für die Belange behinderter und chronisch kranker Studierender.

2. Um die Leistungen, wie bspw. ein Teilzeitstudium, in Anspruch nehmen zu können,
muss zunächst ein fachärztliches Attest angefertigt werden, das im Speziellen die Auswirkungen und hohen Belastungen der Krankheit auf das Studium darstellt.

3. Wer die Nachteilsausgleichsregelungen in Anspruch nehmen möchte, muss einen
schriftlichen Antrag mitsamt der erforderlichen Unterlagen beim zuständigen
Prüfungsausschuss
oder Prüfungsamt einreichen. Bitte sprechen Sie dies im unter 1.
aufgeführten Beratungsgespräch ab.

Barrierefreies Studium

Die TU Ilmenau versucht in einem stetigem Verbesserungsprozess ihre Ausstattung an
die Bedürfnisse behinderter Menschen anzupassen. So stehen zunehmend
Großschriftbildschirme und spezielle Computerarbeitsplätze zur Verfügung. Auch
räumliche Veränderungen, wie u.a. die Bereitstellung von Fahrstühlen in den Universitätsgebäuden, rollstuhlbefahrbaren Toiletten und Parkplätzen, vereinfachen die
Bewältigung des Studien- sowie Arbeitsalltages.