http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau



Foto des Ansprechpartners
Ansprechpartner

Andrea Krieg

Stabsstelle Campus-Familie

Telefon +49 3677 69 1710

E-Mail senden



INHALTE

Weiterbildungsangebot: Aggressionen vorbeugen und begegnen

Nachrichtenansicht

< Weiterbildungsangebot: „Hörst du, was ...

04.01.2018

Weiterbildungsangebot: Aggressionen vorbeugen und begegnen

Mit psychologischer Deeskalation und praktischer Eigensicherung

ZIELE DES SEMINARS

Der Umgang mit Mitmenschen verläuft in den meisten Fällen weitestgehend reibungslos. Doch im Einzelfall sehen sich Universitätsangehörige mit Verhaltensweisen konfrontiert, die ein akzeptables Maß deutlich überschreiten. Der Versuch einer Klärung auf der Basis der Kenntnis des Sachverhalts an sich, ist dann möglicherweise zum Scheitern verurteilt. Schlimmstenfalls muss mit einer weiteren Eskalation gerechnet werden, die für die Beschäftigten mit hohen Belastungen verbunden ist. Im Extremfall kann sogar ein tätlicher Übergriff nicht völlig ausgeschlossen werden.

Das Seminar ermöglicht den Teilnehmenden alltäglichen Konflikten und außergewöhnlichen Grenzüberschreitungen besser vorbeugen und begegnen zu können. Mit diesen Kenntnissen gewinnen sie sowohl in Ausnahmesituationen als auch im normalen Berufsalltag an Gelassenheit, Präsenz und Sicherheit.

INHALTE

      • Ursachen, Auslöser und Dynamiken von Aggressionen
      • Nonverbale und verbale Deeskalationsstrategien
      • Arten von Aggressionen und ihre Erkennungsmerkmale
      • Klare Leitlinien für richtiges Verhalten in Ausnahmesituationen
      • Umgang mit verbalen Drohungen und körperlichem Drohverhalten
      • Umgang mit Emotionen bei sich und dem anderen


      ANMELDUNG, DATUM & ORT

      • Zielgruppe: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der TU Ilmenau
      • Kosten: Das Seminar ist kostenfrei.
      • Termin: 14.03.2018 von 9 bis 17 Uhr
      • Veranstaltungsort: EAZ Raum 1337/1338
      • Anmeldung: bis 23.2.2018 bei Frau Sylvester (zib@tu-ilmenau.de) Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
      • Referent: Dipl.-Psych. Philip C. Dao