http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Internationale Forschungsgruppe Krisenkommunikation



Foto des Ansprechpartners
Ansprechpartner

Prof. Dr. Martin Löffelholz

E-Mail senden



INHALTE

Assoziierte Mitglieder

Wenn Sie wissenschaftliches Interesse am Forschungsfeld der Krisen- und Kriegskommunikation haben bzw. selbst zu dem Thema forschen, können Sie assoziiertes Mitglied der Forschungsgruppe werden. So erhalten Sie Informationen zu aktuellen Aktivitäten und können an Tagungen und Kolloquien der Forschungsgruppe teilnehmen.

Zögern Sie nicht, Kontakt mit uns aufzunehmen.

Eraj Atiq Khan arbeitet seit 2007 als Programmassistentin am Women Media Center (WMC) in Karachi, Pakistan. Sie erlangte ihren Master in Politikwissenschaft und ist derzeit für verschiedene Projekte tätig, die die Verbesserung der Situation der Frauen hinsichtlich Medienpräsenz und auch Krisenmanagement im Blick haben. Neben der Projektkoordinierung unterstützt Eraj Atiq Khan Journalistentrainings, bei denen die medienübergreifende Nachrichtenberichterstattung und Dokumentationen zu dringenden politischen und sozialen Themen im Fokus steht. Sie hat ferner Interviews mit Politikern für renommierte Medien geführt. Eraj Atiq Khan war 2011 im Rahmen eines vom ifa (Institut für Auslandsbeziehungen) geförderten Praktikums drei Monate lang an der Technischen Universität Ilmenau.

Kontakt:
Email: irajkhan.kd@gmail.com

JC Binetti ist Gründer und Geschäftsführer der Firma Convis Consult & Marketing in Berlin und Paris. Aus der jahrelangen Beratungs- und Auditpraxis in der Verwaltung, Industrie sowie im  Dienstleistungssektor zum Thema Managementsysteme und Kommunikation entwickelte er mit seinem Team und Praxisanwendern eine Web Applikation zur  Krisenkommunikation: www.crcm.eu (Crisis and Risk Communication Management).

Kontakt:
CONVIS Consult & Marketing GmbH • Margaretenstr. 10 • D-14193 Berlin • GERMANY • http://www.convismedia.euhttp:/crcm.eu • Tel.: +49 30890416931

CONVIS Consult & Marketing SARL  • Tour CIT Montparnasse • 3, Rue de l'arrivée BP 69  • 75749 Paris Cedex 15 • http://www.convis.fr  •  Tel.: +33 (0)156801613

Alexander Böhm arbeitet seit dem 16. Lebensjahr als freier Journalist bei verschiedenen regionalen Tageszeitungen. Während seines Bachelor-Studiums an der TU Ilmenau entdeckte er sein Forschungsinteresse am Thema Krisenkommunikation. Nachdem er sich zuvor praktisch mit der Konzeption von Krisenhandbüchern beschäftigte, schrieb er 2009 seine Bachelorarbeit über die Entwicklung medialer Attribution in organisationalen Krisenfällen. Heute studiert Alexander Böhm im Master Communication Management an der Universität Leipzig.

Kontakt:
Alexander Böhm
E-Mail: alexander_boehm@gmx.net

Matthias Duchscherer ist Präsident von Project Lighthouse Africa e.V. (bitte mit www.prolightafrica.org verlinken) und arbeitet an nachhaltigen Infrastrukturprojekten in Afrika. Die Frage nach Capacity Building, Aufklärung, Sensibilisierung und Bürgerbeteiligung steht dabei immer mit im Fokus der Tätigkeit. Denn gerade Entwicklungs- und Infrastrukturprojekte in Afrika beinhalten in der Regel latente Konfliktpotentiale auf unterschiedlichen Dimensionsebenen, denen mit geeigneten Kommunikationsstrategien begegnet werden können und müssen. Vor allem die Nutzung von mobiler Kommunikationstechnologie, sozialen Medien und geeignete Inhalte steht dabei in seinem Forschungsinteresse.
Der ehemalige Mitarbeiter des Fachgebiets Medienwissenschaft an der TU Ilmenau arbeitet aktiv am Aufbau eines Netzwerks und Kooperationen zwischen deutschen und afrikanischen Universitäten und Forschungseinrichtungen. 
Matthias Duchscherer ist zudem Major d.R. und beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren auf wissenschaftlicher und praktischer Ebene mit Strukturen sicherheitspolitischer Kommunikation und der Organisationskommunikation des Militärs.

Kontakt:
Project Lighthouse Africa e.V.
Fraunhoferstraße 9,
Rückgebäude
80469 München
Germany

Cell (GER) +49 (0) 171 471 08 39
Cell (GMB) +220 7937 443
Cell (GMB) +220 3588864
Fax        +49 (0) 6323 5646
Email   duchscherer@prolightafrica.org

http://www.prolightafrica.org
http://www.prolightgambia.org
     
Facebook:
http://www.facebook.com/prolightafrica

Youtube Channel:
http://www.youtube.com/user/ProLightAfrica

Thomas Hanitzsch ist Professor an der Ludwig-Maximilian Universität in München. Seine Schwerpunktthemen in Lehre und Forschung sind globale Journalismuskulturen, Krisen- und Kriegskommunikation, Tabloid- und Celebrity-Berichterstattung und komparative Forschungsmethoden. Er war Gründungsvorsitzender der Journalism Studies Division der International Communication Association (ICA) und Mitherausgeber des “Handbook of Journalism Studies” (2009) und des “Handbook of Comparative Communication research” (2011). Seine Promotion schloss Hanitzsch 2004 an der Technischen Universität Ilmenau ab.

Prof. Dr. Thomas Hanitzsch
Ludwig-Maximilians Universität München
Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung
Schellingstr. 3 VG
80799 München

E-Mail: hanitzsch@ifkw.lmu.de

Brigitte Kaltwasser begann ihre Karriere 1982 als Journalistin einer großen deutschen Tageszeitung. Seit mehr als 10 Jahren unterrichtet sie Krisenkommunikation an deutschen Universitäten, insbesondere der Technischen Universität Ilmenau. Darüber hinaus ist sie regelmäßig eingeladene Sprecherin auf internationalen Kongressen zum Thema. Brigitte Kaltwasser ist Inhaberin der PR-Agentur Kaltwasser Kommunikation seit 1990 (Nürnberg), die v.a. international tätige Unternehmen in Krisen- und Unternehmenskommunikation berät.

E-Mail: bka@kaltwasser.de
www.kaltwasser.de

Margret Müller promoviert im Bereich politischer Kommunikation mit einer Arbeit über israelische Medien und die Repräsentationen internationaler Stellungnahmen zum israelisch-palästinensischen Konflikt in diesen. Ihr wissenschaftliches Interesse gilt dabei nicht nur den Mechanismen der Konfliktberichterstattung im Allgemeinen sondern auch den Einflüssen der politischen Psychologie auf mediale Repräsentationen. Ihre wissenschaftliche Tätigkeit ergänzt sie durch ihre Arbeit als (Medien-)Koordinatorin medizinischer Katastropheneinsätze, die praktische Einblicke und Erfahrungen in ihrem Forschungsfeld bieten.

Kontakt: margret.mueller@fu-berlin.de

Hannah Neumann beschäftigt sich im Rahmen ihrer Dissertation mit interpersonaler Kommunikation in ethnopolitischen Konflikten und Kriegen.

Hannah Neumann
Sonnenallee 77
Berlin
E-Mail: hannah@friedenskommunikation.de
Webseite: www.friedenskommunikation.de

Yudi Perbawaningsih hat im Fachgebiet Medienwissenschaft der TU Ilmenau zum Thema Strategien der politischen Krisenkommunikation in Indonesien promoviert. Sie arbeitet an der Atma Jaya Universität (Yogyakarta, Indonesien) als Dozentin und Wissenschaftlerin im Fachgebiet Kommunikationswissenschaft.

Yudi Perbawaningsih, MSi
Universitas Atma Jaya Yogyakarta, Indonesien
E-Mail: yudi_wl2002@yahoo.com

  • lecturer in the Communication Department, Atma Jaya Yogyakarta University, Indonesia
  • doctoral student at the Institute of Media and Communication Science, TU Ilmenau
  • research interests: political and government PR, crisis communication, image building

Lukas S. Ispandriarno hat im Dezember 2008 im Fachgebiet Medienwissenschaft der TU Ilmenau promoviert. Er befasst sich mit der Beziehung zwischen Medien und Regierung im Kontext krisenhafter politischer Transformationsprozesse und ist als Wissenschaftler und Dozent an der Atma Jaya Universität (Yogyakarta, Indonesien) im Fachgebiet Kommunikationswissenschaft tätig.

Lukas S. Ispandriarno, MA
Universitas Atma Jaya Yogyakarta, Indonesien
E-Mail: ispandriarno@lycos.com

  • lecturer in the Communication Department, Atma Jaya Yogyakarta University, Indonesia
  • doctoral student at the Institute of Media and Communication Science, TU Ilmenau
  • research interests: political communication, media and politics in Indonesia

Der Reserveoffizier Sascha Stoltenow verließ im Jahr 2001 nach 12 Jahren Dienstzeit die Bundeswehr. Nach der Ausbildung zum Fallschirmjäger und dem Studium der Geschichts- und Sozialwissenschaften an der Helmut-Schmidt Universität in Hamburg, sammelte er Einsatzerfahrung in Kroatien, Bosnien-Herzegowina und im Kosovo. In den letzten beiden Jahren seiner Dienstzeit baute er für die Truppe für Operative Information den ersten Einsatzkameratrupp auf. Während eines berufsbegleitenden Studiums an der Donau-Universität Krems hat er sich in seiner von Prof. Dr. Martin Löffelholz betreuten Master Thesis intensiv mit dem Kommunikationsmanagement der Bundeswehr und insbesondere den Einsatzmöglichkeiten des Corporate TV beschäftigt.

Im Rahmen eines Promotionsprojekts als externer Doktorand bei Prof. Dr. Ansgar Zerfaß am Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft der Universität Leipzig befasst er sich derzeit mit dem Thema „Kommunikationsmanagement in Unternehmungsnetzwerken.“
Als Kommunikationsberater bei Script – Corporate+Public Communication sind Unternehmenskommunikation, Public Relations und Medienarbeit für Industrieunternehmen sowie Corporate TV seine Arbeitsschwerpunkte

Sascha Stoltenow
Script - Corporate+Public Communication GmbH
E-Mail:s.stoltenow@script-com.de

Adrian Teetz beschäftigt sich mit Krisenkommunikation in komplexen Organisationen wie Verbänden und Parteien. Als ehemaliger Redakteur, Ministeriumssprecher und Kommunikationsmanager sammelte er Praxiserfahrungen vom Politskandal über exponierte Unglücksfälle bis zu Problemen der  Forensischen Psychiatrie. Er ist Lehrbeauftragter an verschiedenen Bildungseinrichtungen sowie Vorsitzender des Journalistenzentrums Wirtschaft und Verwaltung in Berlin.

Adrian Teetz
E-Mail: tz@adrianteetz.de
www.adrianteetz.de