http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Ansprechpartner

Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. Klaus Zimmermann

Fachgebietsleiter

Telefon 03677 69-2478

E-Mail senden

Ihre Position

INHALTE

Publikationen

Publikationen (gesamt)

Anzahl der Treffer: 683
Erstellt: Wed, 16 Oct 2019 23:06:42 +0200 in 0.0298 sec


Biniszewski, Dominik;
Untersuchungen von Einflussfaktoren unter Einsatz einer materialspezifischen Sensitivitätsanalyse bei der FE-basierten Prozesssimulation von gewebeverstärkten Thermoplasten - 116 Seiten.
Technische Universität Ilmenau, Masterarbeit 2016

In dieser Masterarbeit wird ein neu entwickeltes Materialmodell untersucht, welches speziell für die Simulation des Umformprozesses von endlosfaserverstärkten Thermoplasten konzipiert ist. Das Ziel besteht in der Analyse dieses Materialmodells unter Einsatz einer materialspezifischen Sensitivitätsanalyse. Für ein besseres Modellverständnis sind anfangs die Eingangsgrößen des Materialmodells identifiziert und anhand der Bestandteile eines gewebeverstärkten Thermoplasts klassifiziert. Diese Eingangsgrößen wurden parametrisiert und deren Einfluss auf die Hauptbelastungszustände mittels einer Sensitivitätsanalyse ermittelt. Anschließend erfolgte eine Anpassung der Materialparameter über eine Reverse-Engineering-Anwendung, so dass das Materialverhalten in der Simulation dem der Realität bestmöglich entspricht. Das dadurch kalibrierte Materialmodell diente als Grundlage für die anschließende Erstellung einer FE-basierten Verarbeitungsprozesssimulation für ein konkretes Bauteil. Anhand dieser wurden die Einflüsse numerischer, material- und prozessspezifischer Modifikationen auf das Simulationsergebnis untersucht. Abschließend wurden die Simulationsergebnisse anhand eines Referenzmodells validiert und künftige Entwicklungsrichtungen und -aufgaben aufgezeigt.



TEST4http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/84544767Xbinis.txt
Eichfelder, Gabriele; Gerlach, Tobias; Sumi, Susanne;
A modification of the [alpha]BB method for box-constrained optimization and an application to inverse kinematics. - In: EURO journal on computational optimization - Berlin : Springer, ISSN 2192-4414, Bd. 4 (2016), 1, S. 93-121

For many practical applications it is important to determine not only a numerical approximation of one but a representation of the whole set of globally optimal solutions of a non-convex optimization problem. Then one element of this representation may be chosen based on additional information which cannot be formulated as a mathematical function or within a hierarchical problem formulation. We present such an application in the field of robotic design. This application problem can be modeled as a smooth box-constrained optimization problem. We extend the well-known alphaBB method such that it can be used to find an approximation of the set of globally optimal solutions with a predefined quality. We illustrate the properties and give a proof for the finiteness and correctness of our modified alphaBB method.



http://dx.doi.org/10.1007/s13675-015-0056-5
Bemmerl, Patric;
Modellbasierte Systementwicklung eines Torsionsdämpfers und 2-Gang Starters mit der Simulationssoftware DyfaSim und deren Wechselwirkung anhand des Motorstarts - 134 Seiten.
Technische Universität Ilmenau, Bachelorarbeit 2016

Thema der Bachelorarbeit ist die modellbasierte Systementwicklung eines Torsionsdämpfers und eines 2-Gang Starters um das Motorstartverhalten zu verbessern. Während des Motorstarts entstehen unter anderem ausgehend von der Verbrennungskraftmaschine Schwingungen, welche sich in der Fahrerkabine als Vibrationen spürbar machen. Wieso hilft eine Verbesserung beider Komponenten beim Starten einer Verbrennungskraftmaschine? Die Auslegung des 2-Gang Starters realisiert eine höhere Start-Drehzahl des Verbrennungsmotors als der konventionelle Ritzelstarter. Dadurch verringert sich die Zündphase, bei der die Resonanz zu spüren ist. Zudem verringern sich die Ausschläge der Schwingungen. Das alles generiert ein vibrationsärmeren Motorstart. Außerdem wird in der Systementwicklung die Optimierung des Zweimassenschwungrads betrachtet. Das ZMS sitzt im Antriebsstrang zwischen Motor und Kupplung und reduziert durch sein Federdämpfungssystem die entstehenden Schwingungen in der Verbrennungskraftmaschine. Dadurch, dass durch den 2-Gang Starter höhere Start-Drehzahlen erreicht werden können, können die einzelnen Parameter wie Bogenfedersteifigkeit, Massenträgheitsmomente der Schwungräder und Schmierungen im Federkanal diesen neuen Bedingungen angepasst und optimiert werden. Durch beide Verbesserungen werden Vibrationen in der Fahrerkabine stark reduziert und der Fahrkomfort während des Motorstarts wesentlich gesteigert.



Will, Christoph;
Bio-inspired tactile sensors for contour detection using an FEM based approach. - In: 13th International Conference Dynamical Systems Theory and Applications - Łód´z : Department of Automation, Biomechanics and Mechatronics, (2015), S. 304
Enthalten in Abstracts

Behn, Carsten; Heinz, Leo; Krüger, Martin;
Non-classical models of worm- and snake-like robotic systems. - In: Paper - [Gda´nsk], (2015), insges. 9 S.

Sauter, Anton; Will, Christoph; Steigenberger, Joachim; Behn, Carsten;
Artificial tactile sensors with pre-curvature for object scanning. - In: Mathematical and numerical approaches - Łód´z : Department of Automation, Biomechanics and Mechatronics, ISBN 978-83-7283-706-6, (2015), S. 425-436

Böhm, Valter; Kaufhold, Tobias; Zeidis, Igor; Zimmermann, Klaus;
Dynamic analysis of the rolling locomotion of mobile robots based on tensegrity structures with two curved compressed components. - In: Mathematical and numerical approaches - Łód´z : Department of Automation, Biomechanics and Mechatronics, ISBN 978-83-7283-706-6, (2015), S. 105-116

Behn, Carsten; Bolotnik, Nikolai N.; Zeidis, Igor; Zimmermann, Klaus;
Mechanics of terrestrial locomotion systems in application to mobile robots. - In: Mathematical and numerical approaches - Łód´z : Department of Automation, Biomechanics and Mechatronics, ISBN 978-83-7283-706-6, (2015), S. 91-104

Siedler, Konrad; Behn, Carsten;
Long-term behavior of adaptive strategies for artificial sensors due to receptors. - In: Control and stability - Łód´z : Department of Automation, Biomechanics and Mechatronics, ISBN 978-83-7283-708-0, (2015), S. 551-562

Carlstedt, Matthias; Brauer, Hartmut; Zimmermann, Klaus; Gerlach, Erik; Uhlig, Robert Peter;
Identification of mechanical systems in Lorentz force eddy current testing. - In: Problems of mechanics - Tbilisi : Mezhdunarodnaia Federatsiia po mashinam i mekhanizmam Gruzii, ISSN 1512-0740, (2015), No. 4(61), S. 16-31

The paper deals with the mechanical modeling of the dynamics of force-proving instruments in the framework of Lorentz Force Eddy Current Testing (LET). An experimental setup for this kind of measurements is presented and the obtained Lorentz force signals are analyzed. The process of system identification is discussed for two different scenarios, using force profiles, computed in numerical field simulations, as known input signals. In the first case, two independent Single-lnput/Single-Output models were used to describe the dominant dynamical behavior of the experimental setup at relative high velocities. In the second case, a Multi-Input/Multi-Output model with three degree of freedoms is used to model the dynamics of a modified setup with a complex Haibach structure instead of a cylindrical permanent magnet. The signal analysis and the derivation of the Multi-Input/Multi-Output transfer function are emphasized and discussed in detail. LET requires a high velocity constancy during the linear motion of the specimen. Therefore, a mechanisms and its control is discussed, which is generating such aproperty on the output.