http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau



Foto des Ansprechpartners
Ansprechpartner

Prof. Dr.-Ing. Michael Rock

Fachgebietsleiter

Telefon +49 3677 69-2866

E-Mail senden


INHALTE

Themen für unsere Studenten ...

Im Folgenden sind einige öffentliche Themen ausgeschrieben. Sollte jedoch das passende Thema für Sie nicht dabei sein, so sprechen Sie uns ruhig an! Wir halten noch eine Vielzahl weiterer, nicht öffentlicher Themen für Sie bereit.

 

ThemaEigenbau eines Magnetfeldsensors H(t) für Feldmessung an Windkraftanlagen bei Blitzeinschlägen
SoftwareMultisim, COMSOL Multiphysics (FEM), Catia (CAD), IMC FAMOS
BeschreibungIn den letzten Jahren sind Blitzschäden an Windkraftanlagen ein zunehmendes Problem. Mehr als 50% von allen Schäden sind durch eine indirekte Wirkung des Blitzes (Magnetfeld) verursacht. Um das verfügbare Blitzschutzkonzept für Windkraftanlagen zu verbessern, sind die Messungen des Magnetfeldes an diesen Anlagen von großer Bedeutung.
Plan1. Modellierung des Magnetfeldes in einem Teil einer Windkraftanlage (z.B. in Gondel) (FEM Berechnung)
2. Dimensionierung eines Magnetfeldsensors (Effektive Länge und Fläche u.a.)
3. Aufbau einer Ersatzschaltung für Magnetsensor und entsprechende Berechnung in Netzwerkprogramm
4. Aufbau des Magnetfeldsensors und Messungen
extra:
1. Aufbau eines Apps anhand von "COMSOL Application Builder" für Berechnung des Magnetsensors
BetreuerE. Shulzhenko
SpracheDeutsch, Englisch
StichworteMagnetsensor, LEMP, Windkraftanlage, Überspannungsschutz, Magnetfeld
Literatur[1] I. A. Metwally, W. J. Zischank, and F. H. Heidler, “Measurement of Magnetic Fields Inside Single- and Double-Layer Reinforced Concrete Buildings During Simulated Lightning Currents,” IEEE Trans. Electromagn. Compat., vol. 46, no. 2, pp. 208–221, May 2004.
[2] C. Dixiang, P. Mengchun, and L. Feilu, “Study on Accurate 3D Magnetic Field Measurement System,” in The Eighth International Conference on Electronic Measurement and Instruments, ICEMI, 2007, pp. 680–683.

 

 

ThemaAufbau eines Versuchstandes für die Lehrveranstaltung "Transiente Vorgänge"
SoftwareEMTP-ATP, MATLAB, IMC FAMOS
BeschreibungFür die praktische Untersuchung des Ausschaltverhaltens von Klemmen- und Abstandskurzschlüssen soll ein entsprechender Versuchsstand aufgebaut werden.  Ein ähnlicher Versuchstand zur Orientierung ist vorhanden. 
Plan

1. Einarbeitung in die Theorie die Behandlung von Klemmen- und Abstandskurzschlüssen im Bereich der Hochspannung
2. Aufbau einer Simulationsschaltung in EMTP-ATP und/oder MATLAB zur Berechnung der Kurzschlussparameter und dem Anfangsverlauf der Einschwingspannung 
3. Konzipierung und Realisierung des Versuchsstandes für die praktische  Messung des Klemmen-/Abstandskurzschlusses und der Einschwingspannung bei der erfolgreicchen Abschaltung durch einen Leistungsschalter 

extra:
4. Ausarbeitung der Aufgabenstellungen an den Studenten, die im Zuge eines praktischen Seminars gelöst werden sollen

BetreuerM. Rock, C. Drebenstedt
SpracheDeutsch, Englisch
StichworteKurzschluss, Leistungsschalter, Einschwingspannung, Wanderwellenvorgänge
LiteraturBeschreibungen eines ähnlichen Versuchsstandes und Literatur sind vorhanden