http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


INHALTE

Suchmaschinenforschung

Die Kommunikationswissenschaft schenkt zunehmend dem Fakt Beachtung, dass Kommunikation im Netz nicht mehr nur zwischen menschlichen Interaktionspartnern verläuft, sondern durch "technische Akteure" wie z.B. Algorithmen determiniert ist.
Von besonderer Bedeutung sind hierbei Suchmaschinen. Um zu verstehen, welche herausragende Rolle sie für die Kommunikationsprozesse im Internet spielen (Gatekeeper), muss man die Prinzipien ihrer Arbeitsweise verstehen.
Die Funktionslogik von Suchmaschinen und die damit verbundenen Probleme wurden in zwei Beiträgen erläutert und als kommunikationswissenschaftliche Phänomene eingeordnet (Wolling 2002; Wolling 2005).

Um genauere Erkenntnisse zu erlangen, wie diese Algorithmen in den Kommunikationsprozess eingreifen und wie sie funktionieren, sind jedoch methodisch anspruchsvolle Untersuchungsdesigns notwendig, weil sich Algorithmen weder durch Befragung, noch durch Inhaltsanalysen und auch nicht durch direkte Beobachtung analysieren lassen. Sie lassen sich aber bis zu einem gewissen Grad experimentell manipulieren. Wie so etwas funktionieren kann, was dabei zu beachten ist und welche methodischen Herausforderungen sich stellen, haben wir am Beispiel von Social Signals untersucht (Hildebrandt, Schumann, Wolling 2013).