http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Ansprechpartner

Manuela Dienemann

Sekretariat

Telefon +49 3677 694653

E-Mail senden


INHALTE

Stichproben in der Inhaltsanalyse

Die Bildung von repräsentativen Stichproben ist insbesondere bei Medieninhaltsanalysen ein kaum zu lösendes Problem. Im Fachgebiet wurden in verschiedenen Zusammenhängen theoretische Ausarbeitungen und empirische Studien hierzu durchgeführt.

Speziell zur Problematik der Stichprobenbildung bei Online-Inhaltsanalysen liegen zwei Beiträge zu konzeptionellen Fragen vor (Zeller/Wolling 2010; Wolling/Kuhlmann 2003). Darüber hinaus wurde der Frage nachgegangen, welchen Einfluss herausragende Ereignisse, wie große Sportevents oder Wahlen, auf die Programmstruktur haben und ob Zeiträume mit solchen Ereignissen bei der Stichprobenbildung ausgeklammert werden sollten (Wolling 2005).

Eine dritte Fragestellung bezieht sich auf das Sampling-Verfahren „künstliche Woche“. Bei Medienstichproben stellt es ein beliebtes, weil leicht umsetzbares Stichprobenverfahren dar. Hierbei werden meist in einem rollierenden Verfahren Stichprobentage in gleichen Abständen so gezogen, dass insgesamt alle Wochentage gleich häufig vertreten sind. Dieses Verfahren stellt im Prinzip eine Zeitklumpen-Stichprobe dar. Aufgrund der geringen Zahl an Klumpen weisen derartige Stichproben aber häufig inakzeptabel große Stichprobenfehler auf, wie in diesem Projekt erstmals nachgewiesen wurde (Jandura/Jandura/Kuhlmann 2005).