http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Contact Person

Prof. Hannes Töpfer

Dekan

Phone +49 3677 69-2843

Send email

You are here

INHALTE

Praktikum

Das Fachpraktikum muss vor Beginn angemeldet werden:
Anmeldung zum Fachpraktikum (pdf)

Hinweise zum Fachpraktikum (pdf)

Betreuererklärung Fachpraktikum EIT (pdf)

Muster Praktikantenzeugnis (doc)

Die TU Ilmenau ist im Rahmen des QM verpflichtet, eine Evaluation des Praxisaufenthaltes ihrer Studierenden durchzuführen. Das geschieht durch eine Befragung der Praxispartner.

Der erste Fragebogen, der die Erwartungen des Unternehmens abfragt, ist zu Beginn des Fachpraktikums auszufüllen

Fachpraktikum - 1. Evaluationsfragebogen.pdf | professional practice - first questionnaire.pdf

Der zweite Fragebogen, der die tatsächlichen Kompetenzen des Praktikanten abfragt, ist am Ende des Fachpraktikums auszufüllen

Fachpraktikum - 2. Evaluationsfragebogen.pdf | professional practice - second questionnaire.pdf

Geben Sie die ausgefüllten Fragebögen bitte zeitnah im Prüfungsamt EI ab.

Bachelor EIT

Im Studiengang EIT-Bachelor sind 6 Wochen Grundpraktikum und 16 Wochen Fachpraktikum obligatorischer Bestandteil des Studiums.

Das Grundpraktikum kann vollständig oder teilweise vor Studienbeginn abgeleistet werden, ist aber spätestens bis zum Ende des 6. Fachsemesters nachzuweisen. Eine Aufteilung auf zwei verschiedene Betriebe mit jeweils drei Wochen Dauer ist möglich.

Nach Beendigung des Grundpraktikums reichen Studierende ein Praktikantenzeugnis (Original mit Firmenstempel und Unterschrift) sowie einen Praktikumsbericht (Umfang min. 3 DIN A4-Seiten, vom Betreuer mit Firmenstempel und Unterschrift bestätigt) ein. Der Bericht muss erkennen lassen, welche Ausbildungsgebiete durchlaufen wurden.

Details zum Grundpraktikum siehe Studienordnung für den Bachelorstudiengang Elektrotechnik und Informationstechnik

Das Fachpraktikum soll vorzugsweise im 7. Fachsemester absolviert werden. Es ist zusammenhängend zu absolvieren. Eine Praktikumswoche entspricht der regulären Wochenarbeitszeit des jeweiligen Betriebes. Durch Krankheit oder sonstige Ursachen (Feiertage, Betriebsruhe etc.) entstandene Ausfallzeiten sind grundsätzlich nachzuholen, wenn dadurch nicht mindestens 16 Wochen absolviert wurden.

Das Fachpraktikum wird durch einen im Studiengang involvierten Hochschullehrer betreut. Spätestens vier Wochen nach Beendigung des Fachpraktikums reichen Studierende ein Praktikantenzeugnis (Original mit Firmenstempel und Unterschrift) sowie einen wissenschaftlich-technischen Bericht (vom Betreuer mit Firmenstempel und Unterschrift bestätigt) im Prüfungsamt EI ein. Der Bericht muss die durchlaufenen Projektphasen der behandelten Thematik erkennen lassen.

Details zum Fachpraktikum siehe Studienordnung für den Bachelorstudiengang Elektrotechnik und Informationstechnik

Bachelor MT

Im Studiengang MT-Bachelor sind 20 Wochen Fachpraktikum obligatorischer Bestandteil des Studiums.

Das Fachpraktikum soll vorzugsweise im 6. Fachsemester absolviert werden. Es ist zusammenhängend zu absolvieren. Eine Praktikumswoche entspricht der regulären Wochenarbeitszeit des jeweiligen Betriebes. Durch Krankheit oder sonstige Ursachen (Feiertage, Betriebsruhe etc.) entstandene Ausfallzeiten sind grundsätzlich nachzuholen, wenn dadurch nicht mindestens 20 Wochen absolviert wurden.

Spätestens vier Wochen nach Beendigung des Fachpraktikums reichen Studierende ein Praktikantenzeugnis (Original mit Firmenstempel und Unterschrift) sowie einen wissenschaftlich-technischen Bericht (vom Betreuer mit Firmenstempel und Unterschrift bestätigt) im Prüfungsamt EI ein. Der Bericht muss die durchlaufenen Projektphasen der behandelten Thematik erkennen lassen.

Details zum Fachpraktikum siehe Studienordnung für den Bachelorstudiengang Medientechnologie (pdf)

Bachelor WSW

Im Studiengang WSW-Bachelor sind 12 Wochen Fachpraktikum obligatorischer Bestandteil des Studiums.

Das Fachpraktikum kann ab dem 4. Fachsemester absolviert werden, vorzugsweise sollte das 6. Fachsemester genutzt werden. Es ist zusammenhängend zu absolvieren. Eine Praktikumswoche entspricht der regulären Wochenarbeitszeit des jeweiligen Betriebes. Durch Krankheit oder sonstige Ursachen (Feiertage, Betriebsruhe etc.) entstandene Ausfallzeiten sind grundsätzlich nachzuholen, wenn dadurch nicht mindestens 12 Wochen absolviert wurden.

Das Fachpraktikum wird durch einen im Studiengang involvierten Hochschullehrer betreut.
Spätestens vier Wochen nach Beendigung des Fachpraktikums reichen Studierende ein Praktikantenzeugnis (Original mit Firmenstempel und Unterschrift) sowie einen wissenschaftlich-technischen Bericht (Umfang mindestens 5 DIN A4-Seiten, vom Betreuer mit Firmenstempel und Unterschrift bestätigt) im Prüfungsamt EI ein. Der Bericht muss die durchlaufenen Projektphasen der behandelten Thematik erkennen lassen.

Details zum Fachpraktikum siehe Studienordnung für den Bachelorstudiengang Werkstoffwissenschaft (pdf)

Diplom EIT

Im Studiengang EIT-Diplom sind 6 Wochen Grundpraktikum und 20 Wochen Fachpraktikum obligatorischer Bestandteil des Studiums.

Das Grundpraktikum ist grundsätzlich vor Studienbeginn abzuleisten. Eine Aufteilung auf zwei verschiedene Betriebe mit jeweils drei Wochen Dauer ist möglich.

Spätestens 2 Monate nach Beendigung des Grundpraktikums reichen Studierende ein Praktikantenzeugnis (Original mit Firmenstempel und Unterschrift) sowie einen Praktikumsbericht (Umfang min. 3 DIN A4-Seiten, vom Betreuer mit Firmenstempel und Unterschrift bestätigt) ein. Der Bericht muss erkennen lassen, welche Ausbildungsgebiete durchlaufen wurden.

Details zum Grundpraktikum siehe Studienordnung für den Diplomstudiengang Elektrotechnik und Informationstechnik

Das Fachpraktikum soll vorzugsweise im 8. Fachsemester absolviert werden. Es kann frühestens dann angetreten werden, wenn im Rahmen des gewählten Hauptfaches Module im Umfang von mindestens 15 LP nachgewiesen wurden. Vor Aufnahme des Fachpraktikums stimmt der Studierende die Themenstellung des Fachpraktikums mit seinem Mentor ab, der gleichzeitig Betreuer ist.

Das Fachpraktikum ist zusammenhängend zu absolvieren. Eine Praktikumswoche entspricht der regulären Wochenarbeitszeit des jeweiligen Betriebes. Durch Krankheit oder sonstige Ursachen (Feiertage, Betriebsruhe etc.) entstandene Ausfallzeiten sind grundsätzlich nachzuholen, wenn sie 5 Tage überschritten haben und dadurch nicht mindestens 20 Wochen absolviert wurden.

Spätestens 2 Monate nach Beendigung des Fachpraktikums reichen Studierende im Prüfungsamt EI ein Praktikantenzeugnis (Original mit Firmenstempel und Unterschrift) sowie einen wochengenauen formalen Tätigkeitsbericht über die ausgeführten Tätigkeiten (Stichpunktfassung, vom betrieblichen Betreuer bestätigt) ein.

Details zum Fachpraktikum (pdf)