http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Contact Person

Marco Frezzella

Pressesprecher

Phone +49 3677 69-5003

Send email


INHALTE

Pressemitteilungen

08.05.2019

Ausstellung des Supra-Avantgardisten BALAVAT in der Universitätsbibliothek der TU Ilmenau

Foto: © BALAVAT

 Vom 11. Mai bis zum 26. Juli 2019 zeigt die Universitätsbibliothek der TU Ilmenau eine Ausstellung, in der philosophische Tiefe und existenzielle Relevanz auf Poesie und integrale Ideenkunst treffen. Die Ausstellung „Die unendlichen transzendenten Möglichkeiten 2“ mit Bildern, Objekten und Texten des Supra-Avantgardisten BALAVAT eröffnet einen faszinierenden „Geistigen Raum“ und gewährt Einblicke in das vielfältige Schaffen des Künstlers. Die Eröffnung findet während der Langen Nacht der Technik an der TU Ilmenau am Samstag, dem 11. Mai 2019, um 17:15 Uhr im Foyer der Universitätsbibliothek statt. Der Kunstvermittler und Verleger Andreas Mascha führt mit einem Vortrag zum Thema „Natur- und geisteswissenschaftliche Synthesen im Werk von BALAVAT“ in die Ausstellung ein und wird um 22:00 Uhr supra-avantgardistische Texte zu BALAVAT-Bildern lesen.

Die oft collage- oder montageartigen Werke BALAVATs stehen in engem Zusammenhang mit dem philosophischen Denken des Künstlers. Entsprechend tief- und abgründig wirken sie, fordern zugleich aber auch zur Auseinandersetzung heraus. Da künstlerische Gestaltung und gedankliche Erörterung bei BALAVAT untrennbar zusammengehören, ist die programmatische Selbstzuschreibung „Supra-Avantgardist“ ebenso anzutreffen wie die Bezeichnung als pragmatischer Philosoph – je nach Blickwinkel und Interessenschwerpunkt. Letztlich heißt es bei der Betrachtung der Werke ohnehin: Sehen, staunen, neu denken.

Zur eigenen Person schreibt der heute in Berlin lebende Künstler: „1937 physisch, vital und mental zum x-ten Male unter irdischen Bedingungen in Erscheinung getreten, setzt er seit ca. 50 Jahren gewollte und selbsttätige Imaginationen zum Zwecke ihrer Realisation mit individuellen und universellen Auswirkungen ins zweieinhalbfach dimensionalisierte Modell.“

Zur Eröffnung der Ausstellung am 11. Mai 2019, 17:15 Uhr, und zur Lesung mit Andreas Mascha um 22:00 Uhr sind Interessierte herzlich in die Universitätsbibliothek der TU Ilmenau eingeladen. Die Ausstellung ist bis zum 26. Juli 2019 montags bis samstags zu den Öffnungszeiten der Bibliothek frei zugänglich.

Ausstellungseröffnung und Lesung „Die unendlichen transzendenten Möglichkeiten 2“ im Rahmen der Langen Nacht der Technik: Samstag, 11. Mai 2019, 17:15 Uhr und 22:00 Uhr Universitätsbibliothek Ilmenau, Langewiesener Str. 37, Eintritt frei.

Kontakt:
Dr. Peter Blume
Universitätsbibliothek
Tel.: +49 3677 69-4776
Mail:
peter.blume@tu-ilmenau.de