http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Contact Person

Marco Frezzella

Pressesprecher

Phone +49 3677 69-5003

Send email

You are here

INHALTE

< Previous article

18.07.2019

Vortrag "Black holes...the first image"

Im Rahmen der 9th European Postgraduate Fluid Dynamics Conference vom 16. bis 19. Juli 2019 an der TU Ilmenau findet am Donnerstag, 18. Juli 2019, um 19 Uhr ein öffentlicher Vortrag von Dr. Silke Britzen vom Max-Planck-Institut (MPI) für Radioastronomie in Bonn zum Thema "Black holes...the first image" statt.

Die Event-Horizon-Teleskop (EHT) Kollaboration hat am 10. April 2019 das erste Foto des Schattens eines Schwarzen Lochs veröffentlicht. Mittels eines Netzwerks von acht Radioteleskopen, das fast die Größe der Erde erreicht, gelang das Bild des supermassereichen Schwarzen Lochs in Messier 87 (M87), der zentralen Galaxie des Virgo-Galaxienhaufens. Als Mitglied des internationalen EHT-Teams berichtet Privatdozentin Dr. Silke Britzen über die Entstehung dieses Bildes und die Bedeutung der Aufnahmen für die Erforschung der kosmischen Schwerkraftfallen.

Priv-Doz. Dr. Silke Britzen hat an der Universität Bonn Physik, Astronomie und Mathematik studiert und im Jahr 1997 nach dem Diplom in Physik mit einer Promotion im Fach Astronomie abgeschlossen. Beide Arbeiten (Diplom und Dissertation) hat sie am MPI für Radioastronomie in Bonn in der Forschungsabteilung Radioastronomie/VLBI (Very Long Baseline Interferometry) durchgeführt. Sie arbeitete als Postdoc in der NFRA (Netherlands Foundation for Research in Astronomy) in Dwingeloo, Niederlande, mit Untersuchungen im Rahmen eines europäischen Forschungsprojekts zur Bestimmung kosmologischer Parameter, anschließend an der Landessternwarte Heidelberg. Im Jahr 2004 erfolgte an der Universität Heidelberg die Habilitation als Stipendiatin der Claussen-Simon Stiftung (Thema: High energy radiation from AGN and radio jets on pc- and kpc-scales). Seit November 2003 ist sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am MPI für Radioastronomie beschäftigt. Silke Britzen war Leiterin des europäischen Projekts "Black Holes in a Violent Universe" und ist Autorin des im Jahr 2012 erschienenen Buches "Verbotenes Universum - die Zeit der Schwarzen Löcher".