http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Contact Person

Prof. Heidi Krömker

Chair

Phone +49 3677 69-2890

Send email

You are here

INHALTE

Publications of the Media Production Group

All Publications (without theses)

Anzahl der Treffer: 207
Erstellt: Mon, 26 Oct 2020 11:26:40 +0100 in 1.2015 sec


Anmeldung :
User registration. - Ilmenau : Universitätsbibliothek. - 1 Online-Ressource (1:46 min).

In diesem Video geht es darum euch zu zeigen, wie die Anmeldung in der Universitätsbibliothek funktioniert und welche Dokumente ihr dafür braucht. - Dieses Video wurde im Rahmen des Medienprojekts im Auftrag der Universitätsbibliothek Ilmenau in Kooperation mit dem Fachgebiet Medienproduktion erstellt.



https://www.youtube.com/watch?v=yWlEUBqjh5M
Nutzerkonto :
User account. - Ilmenau : Universitätsbibliothek. - 1 Online-Ressource (2:50 min).

In diesem Video erfahrt ihr alles Wichtige über euer Nutzerkonto in der Universitätsbibliothek. Vom Login bis zum Verlängern der ausgeliehenen Medien. - Dieses Video wurde im Rahmen des Medienprojekts im Auftrag der Universitätsbibliothek Ilmenau in Kooperation mit dem Fachgebiet Medienproduktion erstellt.



https://www.youtube.com/watch?v=vHgP6gpytk4
Schließfächer :
Lockers. - Ilmenau : Universitätsbibliothek. - 1 Online-Ressource (1:18 min).

In diesem Video geht es um die Benutzung der Schließfächer in der Universitätsbibliothek Ilmenau. Die Schließfächer befinden sich im Eingangsbereich der Universitätsbibliothek, doch wie kann man diese Schließfächer benutzen? Das erfahrt ihr in diesem Video. - Dieses Video wurde im Rahmen des Medienprojekts im Auftrag der Universitätsbibliothek Ilmenau in Kooperation mit dem Fachgebiet Medienproduktion erstellt.



https://www.youtube.com/watch?v=BOa5gIiRezM
Einzelarbeitsräume :
Carrels. - Ilmenau : Universitätsbibliothek. - 1 Online-Ressource (2:41 min).

In diesem Video geht es darum, wie ihr ein Carrel ausleihen und nutzen könnt. - Carrels sind Einzelarbeitsräume, die sich in der Universitätsbibliothek der TU Ilmenau befinden. Jeder Studierende der TU Ilmenau, der in der Universitätsbibliothek registriert ist, kann ein Carrel reservieren und nutzen. Allerdings werden Studierende, die eine Abschlussarbeit schreiben, bei der Vergabe der Carrels bevorzugt. Wenn ihr ein Carrel für eure Abschlussarbeit nutzen wollt, müsst ihr einen Nachweis von eurem Betreuer unterzeichnen lassen. - Um ein Carrel zu mieten, müsst ihr die folgenden Schritte beachten: Um den Schlüssel zum Carrel zu bekommen, müsstet ihr eure thoska+ und, falls vorhanden, den Antrag "Bestätigung über die Anfertigung einer Abschlussarbeit" vorlegen. Außerdem müsst ihr das Formular "Reservierung eines Carrels" unterschreiben. Bei Beginn des Reservierungszeitraums, müsst ihr den Schlüssel innerhalb der nächsten drei Tage an der Theke der Bibliothek abholen. - Weitere wichtige Hinweise: Ihr dürft nur ausgeliehene Bücher im Carrel lassen. Bücher, die nicht ausgeliehen wurden, bitte auf einen Bücherwagen legen. Der Schlüssel muss beim Verlassen der Bibliothek an der Theke abgeben werden. Die Bibliothek haftet nicht für private Gegenstände, die sich im Carrel befinden. - Das Formular "Reservierung eines Carrels" bekommt ihr an der Theke der UB. - Dieses Video wurde im Rahmen des Medienprojekts im Auftrag der Universitätsbibliothek Ilmenau in Kooperation mit dem Fachgebiet Medienproduktion erstellt.



https://www.youtube.com/watch?v=J7OvTvC6xCE
Lieferdienst :
Delivery Service. - Ilmenau : Universitätsbibliothek. - 1 Online-Ressource (2:36 min).

In diesem Video geht es um das Serviceangebot "Lieferdienst". Mit dem "Lieferdienst" könnt ihr eure Literaturangaben bequem recherchieren und Medien bereitstellen lassen. - Dieses Video wurde im Rahmen des Medienprojekts im Auftrag der Universitätsbibliothek Ilmenau in Kooperation mit dem Fachgebiet Medienproduktion erstellt.



https://www.youtube.com/watch?v=i2U0JYAMa2U
Koreng, Regina;
Design guidelines for the simulation of the usage context "Station" in VR environment. - In: Driving behavior, urban and smart mobility. - Cham : Springer, (2020), S. 267-281

Virtual environments are best suited for developing new information concepts for public transport. The paper deals with this possibility and examines immersion and presence for the two end devices CAVE and HMD. As an example a virtual system with dynamic and interactive elements is examined. The paper shows the relevant guidelines that a virtual environment has to fulfill in order to perform a meaningful test. For a realistic virtual environment, the travel chain and the individual elements in stations were examined in advance. Thus, a virtual model was created which contained real elements such as sound, avatars, information points, trains and ticket machines. The test persons were thus able to fully immerse themselves in the station.



Nienaber, Ann-Marie; Spundflasch, Sebastian; Soares, Andre; Woodcock, Andree;
Employees' vulnerability - the challenge when introducing new technologies in local authorities. - In: Driving behavior, urban and smart mobility. - Cham : Springer, (2020), S. 297-307

While it is well-known that the implementation of new technologies requires appropriate technical capabilities, research has for a long time almost neglected the behavioural capabilities of organisations employees to adopt innovative technologies. Employees have to trust new technologies and thus, to be willing to become vulnerable when they adopting it as they have to cope with something they are not familiar with. This paper highlights the challenge for local authorities to cope with employees unwillingness to become vulnerable when it comes to implementing new technologies in local authorities. Based on semi-structured interviews that have been conducted under the umbrella of the European project SUITS, we were able to identify two indicators for the unwillingness of employees to adopt new technologies - attribution of negative motives and incongruence of values. Furthermore, we show best practise examples how to overcome the negative consequences of the unwillingness to become vulnerable and to be able to implement new technologies successfully in the long-run. Our practical implications in the end are derived by the experiences when introducing new technologies in the partner cities of the SUITS project.



Schuldt, Jacqueline;
Lernspiele und Gamification. - In: Handbuch Bildungstechnologie. - Berlin : Springer, (2020), S. 209-228

Mayas, Cindy;
Implications of mobility service diaries on adaptive mobility platforms. - In: Human systems engineering and design II. - Cham : Springer, (2020), S. 47-52

Stephanidisa, Constantine; Salvendy, Gavriel; Antona, Margherita; Chen, Jessie Y.C.; Dong, Jianming; Duffy, Vincent G.; Fang, Xiaowen; Fidopiastis, Cali; Fragomeni, Gino; Fu, Limin Paul; Guo, Yinni; Harris, Don; Ioannou, Andri; Jeong, Kyeong-ah; Konomi, Shin'ichi; Krömker, Heidi; Kurosu, Masaaki; Lewis, James R.; Marcus, Aaron; Meiselwitz, Gabriele H.; Moallem, Abbas; Mori, Hirohiko; Nah, Fiona Fui-Hoon; Ntoa, Stavroula; Rau, Pei-Luen Patrick; Schmorrow, Dylan; Siau, Keng; Streitz, Norbert A.; Wang, Wentao; Yamamoto, Sakae; Zaphiris, Panayiotis; Zhou, Jia;
Seven HCI grand challenges. - In: International journal of human computer interaction. - New York, NY : Taylor & Francis, ISSN 1532-7590, Bd. 35 (2019), 14, S. 1229-1269
- Survey article

https://doi.org/10.1080/10447318.2019.1619259
Krömker, Heidi; Bauer, Mathias; Schuldt, Jacqueline;
Sensorische Erfassung von Motivationsindikatoren zur Steuerung von adaptiven Lerninhalten - SensoMot : Schlussbericht (zu Nr. 3.1 BNBest-BMBF 98) : Laufzeit des Vorhabens: April 2016-März 2019. - [Ilmenau] : [Technische Universität Ilmenau]. - 1 Online-Ressource (27 Seiten, 1,65 MB). - Förderkennzeichen BMBF 16SV7516

https://doi.org/10.2314/KXP:1693575256
Huntemann, Nadja; Krömker, Heidi;
Vorgehensmodell für die Entwicklung von 3D Modellen in der ingenieurwissenschaftlichen Lehre. - In: Diversität und kulturelle Vielfalt - Differenzieren, Individualisieren - oder Integrieren?. - [Berlin] : IPW, (2019), S. 267-272

Große, Ulrike; Klimsa, Paul; Krömker, Heidi; Maron, Mandy; Menke, Stefanie; Radermacher, Berthold; Reeßing, Michael;
Lernen mit Wissensnetzen für heterogene Zielgruppen und Disziplinen. - In: Diversität und kulturelle Vielfalt - Differenzieren, Individualisieren - oder Integrieren?. - [Berlin] : IPW, (2019), S. 205-210

Bauer, Mathias; Schuldt, Jacqueline; Bräuer, Cassandra; Krömker, Heidi;
Förderung der Lernmotivation durch adaptives E-Learning bei heterogenen Studierenden in den Ingenieurwissenschaften. - In: Diversität und kulturelle Vielfalt - Differenzieren, Individualisieren - oder Integrieren?. - [Berlin] : IPW, (2019), S. 15-22

Bau, Beatrix
Forschungsprojekt SensoMot. - Ilmenau : Medientechnologie TU Ilmenau. - 1 Online-Ressource (5:05 min).

Das Forschungsprojekt SensoMot - "Sensorische Erfassung von Motivationsindikatoren mittels Wearables zur adaptiven Steuerung von Lerninhalten einer digitalen Wissensplattform" wurden vom 01. April 2016 bis zum 30. Juni 2019 am Fachgebiet Medienproduktion der TU Ilmenau in Kooperation mit weiteren Forschungs- und Industriepartnern durchgeführt. Ziel des Projekts SensoMot ist es, mit Hilfe von Sensordaten kritische motivationale Zustände zu erkennen. Durch die Ableitung passender Adaptationsmechanismen soll der Lernprozess so gesteuert werden, dass er der Motivation der Lernenden entspricht. Lernblockaden sollen mit Hilfe von unaufdringlichen, nicht-reaktiven Sensoren frühzeitig erfasst und die Lerninhalte entsprechend daran angepasst werden. Der Nutzen, den die Lernenden aus dem System ziehen, soll eine effiziente und tiefe Verarbeitung der Lerninhalte, eine lange Behaltensleistung sowie Lernfreude und anhaltendes Interesse sein. Neben der TU Ilmenau arbeiteten auch die Nagarro GmbH, das Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation (DIPF), das Fernlehrinstitut Dr. Robert Eckert GmbH, die Medical School Hamburg (MSH) und die Leuphana Universität Lüneburg an dem Projekt. Das Projekt wurde gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.



https://www.youtube.com/watch?v=g4PWCdduREE
Mahboob, Atif; Husung, Stephan; Weber, Christian; Liebal, Andreas; Krömker, Heidi;
Smartphone as a stand-alone device for rendering, visualization and tracking for use during product development in virtual reality (VR). - In: ASME digital collection. - New York, NY : ASME, (2019), DETC2019-97173, V001T02A079, 10 pages

https://doi.org/10.1115/DETC2019-97173
Koreng, Regina; Krömker, Heidi;
Augmented reality interface: guidelines for the design of contrast ratios. - In: ASME digital collection. - New York, NY : ASME, (2019), DETC2019-97341, V001T02A054, 9 pages

https://doi.org/10.1115/DETC2019-97341
Liebal, Andreas; Krömker, Heidi; Mahboob, Atif; Weber, Christian;
Toolbox for user-centered specification of VR systems. - In: ASME digital collection. - New York, NY : ASME, (2019), DETC2019-97340, V001T02A053, 11 pages

https://doi.org/10.1115/DETC2019-97340
Mahboob, Atif; Husung, Stephan; Weber, Christian; Liebal, Andreas; Krömker, Heidi;
Modellbasierter Systems Engineering Ansatz zur effizienten Aufbereitung von VR-Szenen. - In: Entwerfen Entwickeln Erleben in Produktentwicklung und Design 2019, Band 2. - Dresden : TUDpress, (2019), S. 309-321

https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:bsz:14-qucosa2-342089
Bauer, Mathias; Schuldt, Jacqueline; Bau, Beatrix; Webers, Marie Jeanne; Krömker, Heidi;
Förderung der Lernmotivation durch adaptives E-Learning : komparative Evaluation von Techniken zur adaptiven Nutzerführung. - In: DELFI 2019 - die 17. Fachtagung Bildungstechnologien : 16.-19. September 2019, Berlin, Deutschland.. - Bonn : Gesellschaft für Informatik e.V., (2019), S. 163-174

https://doi.org/10.18420/delfi2019_255
Wienken, Tobias; Ullrich, Marc; Krömker, Heidi; Steinert, Tobias;
Digitalisierte Mobilität : Mobilitätsplattformen - Herausforderungen auf dem Weg zum ganzheitlichen Mobilitätsservice. - In: Der Nahverkehr. - Hamburg : DVV Media Group, Alba-Fachmedien ÖPNV, ISSN 0722-8287, Bd. 37 (2019), 5, S. 36-42

Spundflasch, Sebastian; Krömker, Heidi;
Challenges for local authorities in planning and implementing sustainable and user-oriented mobility measures and services. - In: HCI in mobility, transport, and automotive systems. - Cham : Springer, (2019), S. 327-339
- Literaturangaben

Mayas, Cindy; Steinert, Tobias; Krömker, Heidi;
Towards an integrated mobility service network. - In: HCI in mobility, transport, and automotive systems. - Cham : Springer, (2019), S. 430-440

Schöne, Cathleen; Spundflasch, Sebastian; Krömker, Heidi;
User centred design of a knowledge repository to support gender smart mobility. - In: HCI in mobility, transport, and automotive systems. - Cham : Springer, (2019), S. 413-429

Koreng, Regina;
AR in der Produktion: Entwicklung von UI-Patterns :
AR in production: development of UI patterns. - In: Mensch und Computer 2019 - Tagungsband. - New York, New York : The Association for Computing Machinery, Inc., (2019), S. 655-659

https://doi.org/10.1145/3340764.3344886
Bauer, Mathias; Bräuer, Cassandra; Schuldt, Jacqueline; Krömker, Heidi;
Evaluation of the user experience of adaptation techniques to foster learning motivation in an adaptive e-learning platform. - In: INTED 2019 : 13th International Technology, Education and Development Conference, 11-13 March, 2019, Valencia (Spain) : conference proceedings.. - Valencia : IATED Academy, (2019), S. 5060-5069

http://dx.doi.org/10.21125/inted.2019.1260
Mahboob, Atif; Husung, Stephan; Weber, Christian; Liebal, Andreas; Krömker, Heidi;
The reuse of SysML behaviour models for creating product use cases in virtual reality. - Cambridge : Cambridge University Press. - 1 Online-Ressource (10 Seiten). - Online-Ausgabe: Proceedings of the Design Society: International Conference on Engineering Design. - Cambridge : Cambridge University Press, ISSN 2220-4342, Volume 1, Issue 1, July 2019, pp. 2021-2030

https://doi.org/10.1017/dsi.2019.208
Krömker, Heidi
HCI in mobility, transport, and automotive systems : first international conference, MobiTAS 2019, held as part of the 21st HCI international conference, HCII 2019, Orlando, FL, USA, July 26-31, 2019 : proceedings. - Cham : Springer, 2019. - xx, 532 Seiten. . - (Lecture notes in computer science. - 11596) ISBN 978-3-030-22665-7
- Enthält 37 Beiträge

Bauer, Mathias; Schuldt, Jacqueline; Webers, Marie Jeanne; Krömker, Heidi;
Adaptives E-Learning an Hochschulen zur Förderung der Lernmotivation von Studierenden. - In: Medienproduktion : Online-Zeitschrift für Wissenschaft und Praxis.. - Ilmenau : Fachgebiet Kommunikationswissenschaft, TU Ilmenau, ISSN 2193-7699, No. 13 (2019), Seite 10-17

https://zs.thulb.uni-jena.de/receive/jportal_jpvolume_00366094
Mühlbauer, Christoph;
Entwicklung eines Vorgehensmodells für die Evaluation der Fahrzeug-HMI in frühen Phasen der Entwicklung. - Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2019. - 1 Online-Ressource (XII, 294 Seiten).
Technische Universität Ilmenau, Dissertation 2018

Ein aktueller Trend in der Automobil-Industrie ist die zunehmende Vernetzung interaktiver Systeme inner- und außerhalb des Fahrzeugs. Dies führt zu einem erhöhten Informationsfluss zwischen dem Fahrer, dem Fahrzeug sowie der Umwelt, was die Gefahr erhöht, dass sich der Fahrer von der eigentlichen Fahraufgabe ablenken lässt. Die Benutzungsschnittstelle, über die der Fahrer mit seinem Fahrzeug interagiert, sollte so gestaltet sein, dass die Ablenkung auf ein Minimum reduziert wird. Es existieren Automotive-HMI Richtlinien wie beispielsweise die NHTSA-Guidelines oder die DIN EN ISO 15005, welche herangezogen werden können, um die Benutzerfreundlichkeit interaktiver Systeme und die Ablenkung zu beurteilen. Bei der Analyse fällt jedoch auf, dass diese vielmehr bereits grafische Prototypen und implementierte Systeme fokussieren. Zudem sieht der aktuelle HMI-Entwicklungsprozess innerhalb der Automobilindustrie eine Produkt-Evaluation erst zum Zeitpunkt der HMI-Implementierungsphase vor. Innerhalb der HMI-Konzept und -Designphase findet keine strukturierte Beurteilung statt. Werden HMI-Probleme zu diesem späten Zeitpunkt identifiziert, ist eine Beseitigung kosten- und zeitintensiv. In dieser Dissertation wird ein Vorgehensmodell vorgestellt, welches die Usability von Spezifikationen für Automotive-Informations- und -Kommunikationssysteme bereits zu Beginn der Entwicklung, in der sogenannten HMI-Konzeptphase, beurteilt. So werden spezifische Beurteilungskriterien extrahiert und ein strukturiertes Evaluations-Vorgehen wird definiert. Die Erkenntnisse leiten sich aus umfangreichen empirischen und analytischen Studien ab. Die Betrachtung des Evaluations-Gegenstands innerhalb der darauffolgenden Design- und Implementierungsphase findet nicht statt, da spezifische Beurteilungskriterien entwickelt werden müssen. Die Beurteilungskriterien der HMI-Konzeptphase können nicht für die Design- und Implementierungsphase herangezogen werden. Das Vorgehensmodell ist so entwickelt, dass sowohl Experten als auch methodisch unerfahrene Evaluatoren und Testleiter dieses anwenden können.



https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2018000534
Künnemann, Luise;
Entwicklung eines kontextabhängigen Instrumentariums für Usability-Evaluation. - Ilmenau, 2019. - xxiv, 803 Seiten, Seite xxv-cxvi.
Technische Universität Ilmenau, Dissertation 2019

Die Dissertation beschäftigt sich mit der Entwicklung eines kontextabhängigen Instrumentariums für Usability-Evaluation, die als Teilbereich des Usability Engineering für die Sicherstellung und Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit von Produkten eingesetzt wird. Je nach vorliegender Anwendungssituation werden verschiedene Usability-Evaluationsmethoden (UEMs) angewendet. Jedoch existiert bislang kein einheitlicher Katalog verfügbarer UEMs, der als umfangreiches Instrumentarium kontextabhängig potenziell geeignete Methoden empfiehlt. Für die Entwicklung des Instrumentariums bildet extensive Recherche bestehender UEMs die Grundlage. Aufgrund des daraus resultierenden Umfangs werden die Ausarbeitungen dreigeteilt. In Teil I der Arbeit wird eine universelle UEM-Kategorisierung entwickelt. In Teil II werden anhand des entwickelten Kategorisierungssystems sämtliche verfügbaren UEMs erfasst und analysiert, wobei neben der Erfassung methodenspezifischer Charakteristiken auch eine wissenschaftliche Betrachtung der zuvor definierten Methodengruppen und Subgruppen erfolgt. Dem schließt sich zu Beginn des Teils III ein Methodengruppen-übergreifender Diskurs an, der in die Identifikation des Forschungsbedarfes mündet. Die Erkenntnisse werden durch eine empirische Untersuchung geprüft, wodurch eine Validierung und Optimierung der geplanten Zielsetzung erzielt werden. In einem studentischen Projekt erfolgt die prototypische Implementierung des Instrumentariums, das einzelne UEMs in Abhängigkeit bestimmter Parameter empfiehlt, sodass eine Auswahl der geeigneten UEM(s) für die entsprechende Evaluationssituation bereitgestellt wird. Diese automatisch erfolgende und kostenfreie Empfehlung ist als Vorauswahl zu sehen, die mittels weiterführender Hinweise und umfassender Zusatzinformationen zu jeder UEM verfeinert werden muss. Für die weitere Optimierung der prototypischen Umsetzung werden umfangreiche Anregungen aus einer ersten Evaluierung der Implementierung bereitgestellt. Das Instrumentarium soll künftig dazu beitragen, Einheitlichkeit und somit Vergleichbarkeit verfügbarer UEMs herzustellen. In der Folge soll die Handhabbarkeit bei der Methodenauswahl verbessert und die Effizienz bei der Anwendung für beliebige Evaluationen gesteigert werden.



Bauer, Mathias; Bräuer, Cassandra; Schuldt, Jacqueline; Krömker, Heidi;
Adaptive e-learning for supporting motivation in the context of engineering science. - In: Advances in human factors in training, education, and learning sciences. - Cham : Springer International Publishing, (2019), S. 409-422

Bauer, Mathias; Bräuer, Cassandra; Schuldt, Jacqueline; Niemann, Moritz; Krömker, Heidi;
Application of wearable technology for the acquisition of learning motivation in an adaptive e-learning platform. - In: Advances in human factors in wearable technologies and game design. - Cham : Springer, (2019), S. 29-40

Schuldt, Jacqueline;
Lernspiele und Gamification. - In: Lernen mit Bildungstechnologien : praxisorientiertes Handbuch zum intelligenten Umgang mit digitalen Medien.. - Berlin : Springer, (2018), S. 1-21
- Living reference work entry, first online: 12 May 2018

https://doi.org/10.1007/978-3-662-54373-3_18-1
Krömker, Heidi;
Flexible Wissens- und Lernräume für den Know-how-Transfer in der beruflichen Bildung des öffentlichen Personenverkehrs (KnowHowÖV). - In: E-Qualification 2018. - Berlin : Bundesministerium für Bildung und Forschung, Referat Digitaler Wandel in der Bildung, (2018), S. 100

Mahboob, Atif; Husung, Stephan; Weber, Christian; Liebal, Andreas; Krömker, Heidi;
An approach for building product use-case scenarios in different virtual reality systems. - In: ASME digital collection. - New York, NY : ASME, (2018), DETC2018-85223, V01BT02A047, 9 pages

During the product development process, it is of great importance to consider the later life phase situations of a product. This includes the interaction of the product with its environment and the human actor(s) in its different life phases. Therefore, an early evaluation of a product and its later life phase interactions are of great value. Virtual Reality (VR) technology is seen as very important at this point, as it can help the designer to realize the later life phase situations of a product inside VR. However, the preparation of VR-scenes remains a difficult task, as it requires a great amount of time and effort. Furthermore, the current methods for the preparation of such scenes offer very limited reusability. This paper will focus on an existing method that uses Model Based Systems Engineering (MBSE) to describe the VR-scene for a CAVE-type VR-system. This method will be further extended and an improvement to the existing modeling approach will be presented to achieve a faster simulation in VR and reusability of VR-scenes. Furthermore, a detailed comparison of the conventional and the new approach will be presented. The new approach enables a faster simulation that will be validated by comparing the execution speed of both approaches under the modeling approach section. The reusability perspective of the prepared VR-scene will also be discussed. A Head Mounted Display (HMD), in comparison with CAVE type VR-systems, offers a cost reduction in the use of VR technology. This paper will also provide the idea for achieving a simulation in HMD while using the same MBSE-approach used for CAVE type VR-systems. The flow of information for simulation in HMD and the idea of implementation will be presented in detail.



https://doi.org/10.1115/DETC2018-85223
Krömker, Heidi; Schöne, Cathleen; Wienken, Tobias; Steinert, Tobias;
DiMo-FuH - Digitale Mobilität - Fahrzeug und Haltestelle : Schlussbericht : Teilvorhaben Technische Universität Ilmenau : Laufzeit des Vorhabens: 01.01.2017 bis 30.09.2018. - Ilmenau : Technische Universität Ilmenau. - 1 Online-Ressource (439 Seiten, 12,2 MB). - Förderkennzeichen BMVI 19E16009F. - Verbund-Nummer 01177866

https://doi.org/10.2314/KXP:1665064315
Krömker, Heidi; Steinert, Tobias; Schöne, Cathleen; Liebal, Andreas;
DiMo-OMP - Digitalisierte Mobilität - die offene Mobilitätsplattform : Teilvorhaben der Technischen Universität Ilmenau : Schlussbericht : Förderzeitraum: 01.01.2017-30.09.2018. - Ilmenau : Technische Universität Ilmenau. - 1 Online-Ressource (39 Seiten, 1,76 MB). - Förderkennzeichen BMVI 19E16007F. - Verbund-Nummer 01177743

https://doi.org/10.2314/KXP:1664881506
Hoffmann, Martin; Krömker, Heidi; Klimsa, Paul;
Vorhabenbezeichnung: "NanoTecLearn: E-Learning für die Aus- und Weiterbildung in der Mikro-Nano-Integration" : Schlussbericht : Laufzeit des Vorhabens: 01.11.2014-31.10.2017 : Berichtszeitraum: 01.11.2014-31.10.2017. - [Ilmenau] : Technische Universität Ilmenau. - 1 Online-Ressource (118 Seiten, 8,03 MB). - Paralleltitel dem englischen Berichtsblatt entnommen

https://doi.org/10.2314/GBV:1663324352
Große, Ulrike; Klimsa, Paul; Krömker, Heidi; Maron, Mandy; Reeßing, Michael; Menke, Stefanie; Radermacher, Berthold;
Entwicklung eines flexiblen Wissens- und Lernraums zur Adressierung individueller Lernbedarfe. - In: Tagungsband. - Görlitz : Hochschule Zittau/Görlitz, Zentrum für eLearning, (2018), S. 25-30

Bauer, Mathias; Bräuer, Cassandra; Schuldt, Jacqueline; Krömker, Heidi;
Adaptive e-learning technologies for sustained learning motivation in engineering science - acquisition of motivation through self-reports and wearable technology. - In: . - [Setúbal, Portugal] : SCITEPRESS - Science and Technology Publications, Lda., (2018), S. 418-425

Mayas, Cindy; Krömker, Heidi;
Interactive Public Displays - barrierefreie Aushanginformation im öffentlichen Personenverkehr. - In: Medienproduktion : Online-Zeitschrift für Wissenschaft und Praxis.. - Ilmenau : Fachgebiet Kommunikationswissenschaft, TU Ilmenau, ISSN 2193-7699, No. 11 (2018), Seite 18-20

https://zs.thulb.uni-jena.de/receive/jportal_jpvolume_00334178
Wienken, Tobias; Krömker, Heidi;
Experience maps for mobility. - In: Human-computer interaction : interaction in context : 20th International Conference, HCI International 2018, Las Vegas, NV, USA, July 15-20, 2018 : proceedings, part II.. - Cham : Springer International Publishing, ISBN 978-3-319-91244-8, (2018), S. 615-627

https://doi.org/10.1007/978-3-319-91244-8_47
Mayas, Cindy; Steinert, Tobias; Krömker, Heidi;
Interactive public displays for paperless mobility stations. - In: Human-computer interaction : interaction in context : 20th International Conference, HCI International 2018, Las Vegas, NV, USA, July 15-20, 2018 : proceedings, part II.. - Cham : Springer International Publishing, ISBN 978-3-319-91244-8, (2018), S. 542-551

https://doi.org/10.1007/978-3-319-91244-8_42
Mahboob, Atif; Husung, Stephan; Weber, Christian; Liebal, Andreas; Krömker, Heidi;
SysML behaviour models for description of virtual reality environments for early evaluation of a product. - Zagreb : Faculty of Mechanical Engineering and Naval Architecture, University of Zagreb. - 1 Online-Ressource (10 Seiten). - Online-Ausgabe: Proceedings of the DESIGN 2018, 15th International Design Conference / editors: D. Marjanovi´c, M. Štorga, S. Škec, N. Bojčeti´c, N. Pavkovi´c. - Zagreb : Faculty of Mechanical Engineering and Naval Architecture, University of Zagreb, 2018, ISBN 978-953-7738-59-4, S. 2903-2912

Virtual Reality (VR) can help designers to realise later life phase situations of a product in presence of a specific actor (or actors) in a specific environment by building product use-cases in VR, thus facilitating an early evaluation of a design. In this paper, we present a model-based approach that uses SysML behaviour models to describe and control VR environments. The behaviour modelling process with SysML and the simulation results obtained using these behaviour models are discussed. An overview over simulation processes is provided by constructing an example product use-case in VR.



https://doi.org/10.21278/idc.2018.0382
Mahboob, Atif; Weber, Christian; Husung, Stephan; Liebal, Andreas; Krömker, Heidi;
Model based systems engineering (MBSE) approach for configurable product use-case scenarios in virtual environments. - In: Product, services and systems design. - Red Hook, NY : Curran Associates, Inc., (2018), S. 281-290

Today, the designers have to deal with a great amount of uncertainties in the design process due to the lack of information about the product, its behaviour and the context in later life-phases (phase specific actors and surroundings). Current development primarily focuses on modelling of the product and its behaviour. The consideration of the product context also plays an important role. Virtual product development has the potential to support the designer by giving a blink into the later life-phases and context. It supports the early verification of product requirements and can also help to discover unseen requirements by means of use-case scenarios inside VR. A user and task oriented development method using VR can help to reduce the design uncertainties considerably. Therefore, in the paper a concept for user and task oriented model for product development in VR is presented. This model implements the actor(s) and the surrounding(s) along with the product inside VR using a MBSE approach. The standardised multidisciplinary modelling language the Systems Modelling Language (SysML) will be used for the modelling and an example will be presented as a proof of the presented concept.



Krömker, Heidi; Daschner, Anna-Maria; Bauer, Mathias;
Was ist Trimedialität? : Herausforderungen für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk im digitalen Zeitalter. - In: VDT-Magazin. - Berlin : Fachverlag Schiele & Schön GmbH, ISSN 25095927, Bd. 33 (2017), 5, S. 14-18

Krömker, Heidi;
Mikro-Nano-Integration: Weiterbildung leicht gemacht. - In: Sensor-Magazin. - Bad Nenndorf : Magazin-Verl. Hightech Publ., ISSN 0945-6899, (2017), 3, S. 48-49

Wienken, Tobias; Schoppe, Christina; Krömker, Heidi;
Auf dem Weg zur Agendaplanung. - In: Der Nahverkehr. - Hamburg : DVV Media Group, Alba-Fachmedien ÖPNV, ISSN 0722-8287, Bd. 35 (2017), 9, S. 54-58

Krömker, Heidi; Wienken, Tobias;
Schlussbericht des Verbundprojektes dynapsys : Entwicklung eines dynamischen Agendaplanungssystems : Laufzeit des Vorhabens: 01/2013-09/2016, Berichtszeitraum: 01/2013-09/2016. - [Ilmenau] : [Technische Universität Ilmenau, Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik, Fachgebiet Medienproduktion]. - 1 Online-Ressource (69 Seiten, 4,13 MB). - Förderkennzeichen BMWi 19P12013B. - Verbund-Nummer 01138605

https://doi.org/10.2314/GBV:1010770365
Schneider, Oliver; Martens, Thomas; Bauer, Mathias; Ott-Kroner, Alexandra; Dick, Uwe; Dorochevsky, Michel;
SensoMot - sensorische Erfassung von Motivationsindikatoren zur Steuerung adaptiver Lerninhalte. - In: Bildungsräume : DeLFI 2017 - die 15. e-Learning Fachtagung Informatik der Gesellschaft für Informatik, 5. bis 8. September 2017, Chemnitz.. - Bonn : Gesellschaft für Informatik e.V. (GI), (2017), S. 267-272

https://dl.gi.de/handle/20.500.12116/4850
Schmermbeck, Sebastian; Krömker, Heidi; Sommerfeld, Cornelius; Kummer, Robert; Wienken, Tobias; Rohde, Jannis; Sander, Bastian;
Mobil im ländlichen Raum dank innovativer Dienstleistungen. - In: Dienstleistungen als Erfolgsfaktor für Elektromobilität. - Stuttgart : Fraunhofer Verlag, ISBN 978-3-8396-1212-5, (2017), S. 128-139

Liebal, Andreas; Mahboob, Atif; Weber, Christian; Krömker, Heidi;
CPM/PDD-basierter Ansatz für Produktevaluation in Virtual Reality (VR). - In: 13. Magdeburger Maschinenbau-Tage 2017 : autonom - vernetzt - nachhaltig, 27. und 28. September 2017 : Tagungsband.. - Magdeburg : Universitätsbibliothek, (2017), S. 352-360

http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:ma9:1-10182
Mahboob, Atif; Liebal, Andreas; Husung, Stephan; Weber, Christian; Krömker, Heidi;
A method for efficient and task oriented configuration of Virtual Reality (VR) models for the analysis of technical systems. - In: Engineering for a changing world : 59th IWK, Ilmenau Scientific Colloquium, Technische Universität Ilmenau, September 11-15, 2017 : proceedings.. - Ilmenau : ilmedia, (2017), insges. 11 S.

http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2017iwk-022:8
Huntemann, Nadja; Krömker, Heidi;
Framework für den Einsatz von 3D-Technologien für das Erreichen von Ingenieurwissenschaftlichen Lernzielen. - In: Technische Bildung im Spannungsfeld zwischen beruflicher und akademischer Bildung : die Vielfalt der Wege zu technischer Bildung : Referate der 11. Ingenieurpädagogischen Regionaltagung 2016 an der Technischen Universität Hamburg vom 23.-25. Juni 2016.. - [Berlin] : IPW, (2017), S. 207-212

https://doi.org/10.15480/882.1394
Krömker, Heidi; Hoffmann, Martin; Huntemann, Nadja;
Wissensstrukturierung für das Lernen in den Ingenieurwissenschaften. - In: Technische Bildung im Spannungsfeld zwischen beruflicher und akademischer Bildung : die Vielfalt der Wege zu technischer Bildung : Referate der 11. Ingenieurpädagogischen Regionaltagung 2016 an der Technischen Universität Hamburg vom 23.-25. Juni 2016.. - [Berlin] : IPW, (2017), S. 101-108

https://doi.org/10.15480/882.1394
Wienken, Tobias; Krömker, Heidi; Spundflasch, Sebastian;
Agenda planning - design guidelines for holistic mobility planning. - In: Human-computer interaction : interaction contexts : 19th International Conference, HCI International 2017, Vancouver, BC, Canada, July 9-14, 2017 : proceedings, part II.. - Cham : Springer International Publishing, (2017), S. 713-720

https://doi.org/10.1007/978-3-319-58077-7_55
Krömker, Heidi; Huntemann, Nadja;
Interaktive 3D-Visualisierungen in der ingenieurwissenschaftlichen Wissensvermittlung. - In: Anwendungsorientierung und Wissenschaftsorientierung in der Ingenieurbildung. - [Berlin] : IPW, (2016), S. 150-155

Krömker, Heidi; Hoffmann, Martin; Huntemann, Nadja;
Anwendungsorientierte Fachlandkarten: Fallbeispiel Mikro-Nano-Integration. - In: Anwendungsorientierung und Wissenschaftsorientierung in der Ingenieurbildung. - [Berlin] : IPW, (2016), S. 36-42

Zimmermann, Ulrich; Schubert, Daniel; Hörold, Stephan; Ruschin, Detlef;
Der "Faktor Mensch" im Fokus der Entwicklung von 3D-Technologien. - In: Herausforderungen der Digitalisierung. - Aachen : Shaker Verlag, (2016), S. 19-33

Krömker, heidi; Hörold, Stephan;
Mobility Experience - Mobilität nutzerorientiert planen!. - In: Logistik neu denken und gestalten. - Magdeburg : Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF, (2016), S. 133-139

Krömker, Heidi; Hoffmann, Martin;
Wissensplattform zur Mikro-Nano-Integration: das Unsichtbare sichtbar machen. - In: Mikro-Nano-Integration. - Berlin : VDE Verlag GmbH, ISBN 978-3-8007-4278-3, (2016), S. 64-67

Mayas, Cindy; Hörold, Stephan; Krömker, Heidi;
Personas for requirements engineering : opportunities and challenges. - In: Usability- and Accessibility-Focused Requirements Engineering : First International Workshop, UsARE 2012, Held in Conjunction with ICSE 2012, Zurich, Switzerland, June 4, 2012 and Second International Workshop, UsARE 2014, Held in Conjunction with RE 2014, Karlskrona, Sweden, August 25, 2014, Revised Selected Papers.. - Cham : Springer, (2016), S. 34-46

http://dx.doi.org/10.1007/978-3-319-45916-5_3
Hörold, Stephan;
Instrumentarium zur Qualitätsevaluation von Mobilitätsinformation. - Wiesbaden : Springer Vieweg. - XXV, 284 Seiten. . - (Schriften zur Medienproduktion)
Technische Universität Ilmenau, Dissertation 2016

ISBN 3658154578 = 978-3-658-15457-8

Die Mobilitätsinformation ist ein wesentlicher Bestandteil für die Nutzung der verschiedenen Mobilitätsangebote für die Reise von Tür zu Tür. Werden diese Mobilitätsangebote aus Sicht der Nutzer als Mobilitätsraum begriffen, in dem sich die Mobilitätsnutzer mit ihren verschiedenen Charakteristika und Mobilitätsverhalten bewegen, so bildet die Mobilitätsinformation den Informationsraum, der die Informationsinhalte und -systeme beinhaltet, aus denen der Informationsbedarf dieser Mobilitätsnutzer erfüllt werden kann. Der Qualität der Information kommt in diesem Sinne im Mobilitätsraum eine zunehmende Bedeutung zu. Weiterhin kommen jedoch primär solche Evaluationsmethoden zum Einsatz, die zwar die von den Mobilitätsnutzern subjektiv empfundene Qualität der Mobilitätsinformation erfassen, aber kaum Rückschlüsse auf die verschiedenen Ebenen der Mobilitätsinformation zulassen und somit nur eingeschränkt zur Identifikation von konkreten Verbesserungspotenzialen dienen können. Diese Herausforderung wird im Rahmen der Entwicklung des Instrumentariums zur Qualitätsevaluation von Mobilitätsinformation adressiert. Dazu werden der Mobilitäts- und Informationsraum definiert sowie das Qualitätsmodell für die Mobilitätsinformation entwickelt. Die sich daraus ergebenden Merkmale der Effizienz, Effektivität und Zufriedenstellung sowie der Verlässlichkeit, Konsistenz und Transparenz bilden die Grundlage für die Entwicklung von Methoden zur Bestimmung der Qualität der Mobilitätsinformation. Diese umfassen insbesondere die Bestimmung der Informationsinhalte auf Basis des Informationsbedarfs, die Analyse des Informationsflusses entlang der Reise sowie die Evaluation der Systemgestaltung. Auf Basis dieser Grundlagen und Methoden wird ein Instrumentarium zur Qualitätsevaluation in drei Auditstufen entwickelt, mit Mobilitätsexperten praxisorientiert evaluiert und in zwei Mobilitätsräumen am Fallbeispiel des öffentlichen Personenverkehrs angewendet. Die Auswertung zeigt auf, wie die erhobenen Daten gezielt eingesetzt werden können, um die Qualität der Mobilitätsinformation zu bestimmen, Verbesserungspotenziale zu identifizieren und typische Herausforderungen abzuleiten. Das entwickelte Instrumentarium ermöglicht und unterstützt in einem sich stetig weiter vernetzten Mobilitätsraum eine Verbesserung der bestehenden und den Aufbau von neuen Informationssystemen.


http://www.springer.com/

Hörold, Stephan; Kummer, Robert; Sander, Bastian; Mayas, Cindy; Krömker, Heidi;
Service and usability engineering based approach for flexible mobility. - In: Human-computer interaction : 18th international conference, HCI International 2016, Toronto, ON, Canada, July 17-22, 2016 : proceedings, part III.. - Cham : Springer International Publishing, (2016), S. 259-268

http://dx.doi.org/10.1007/978-3-319-39513-5_24
Holzhause, Roman; Krömker, Heidi; Schnöll, Matthias;
Vernetzung von audiovisuellen Inhalten und Metadaten : Metadatengestütztes System zur Generierung und Erschließung von Medienfragmenten (Teil 1). - In: BIT online. - Wiesbaden : b.i.t. Verlag.-GmbH, ISSN 1435-7607, Bd. 19 (2016), 4, S. 305-314

Weber, Christian; Krömker, Heidi; Husung, Stephan; Hörold, Stephan; Mahboob, Atif; Liebal, Andreas;
Benutzer- und aufgabenorientiertes virtuelles Modell für die Produktentwicklung. - In: Entwerfen Entwickeln Erleben 2016 - Beiträge zur virtuellen Produktentwicklung und Konstruktionstechnik. - Dresden : TUDpress, (2016), S. 239-251

Stelzer, Anselmo; Englert, Frank; Hörold, Stephan; Mayas, Cindy;
Improving service quality in public transportation systems using automated customer feedback. - In: Transportation research : an international journal.. - Oxford : Pergamon, Elsevier Science, Bd. 89 (2016), S. 259-271

http://dx.doi.org/10.1016/j.tre.2015.05.010
Krömker, Heidi; Hörold, Stephan;
Verbundvorhaben: Faktor Mensch : Teilvorhaben: Faktor Mensch im Bedarfsfeld Produktion : Schlussbericht Technische Universität Ilmenau : Projektlaufzeit: 01.11.2014-31.07.2015. - Ilmenau : Technische Universität Ilmenau. - 1 Online-Ressource (39 Seiten, 1,13 MB). - Förderkennzeichen BMBF 03ZZ0403B

https://edocs.tib.eu/files/e01fb16/871444658.pdf
Hörold, Stephan; Mayas, Cindy; Krömker, Heidi;
Towards paperless mobility information in public transport. - In: Human-computer interaction : design and evaluation ; 17th international conference, HCI International 2015, Los Angeles, CA, USA, August 2 - 7, 2015 ; proceedings, part I.. - Cham [u.a.] : Springer, (2015), S. 340-349

http://dx.doi.org/10.1007/978-3-319-20901-2_31
Mayas, Cindy; Hörold, Stephan; Krömker, Heidi;
Workflow-based passenger information for public transport. - In: Human-computer interaction : design and evaluation ; 17th international conference, HCI International 2015, Los Angeles, CA, USA, August 2 - 7, 2015 ; proceedings, part I.. - Cham [u.a.] : Springer, (2015), S. 381-389

http://dx.doi.org/10.1007/978-3-319-20901-2_35
Hörold, Stephan; Mayas, Cindy; Krömker, Heidi;
Interactive displays in public transport - challenges and expectations. - In: Procedia manufacturing. - Amsterdam [u.a.] : Elsevier, ISSN 2351-9789, Bd. 3 (2015), S. 2808-2815

http://dx.doi.org/10.1016/j.promfg.2015.07.932
Spundflasch, Sebastian; Krömker, Heidi;
Operatoren in der zentralisierten Tunnelüberwachung. - In: Tunnel. - Gütersloh : Bauverlag, ISSN 0722-6241, Bd. 34 (2015), 5, S. 30-37

Schubert, Daniel; Hörold, Stephan; Bullinger, Angelika C.; Krömker, Heidi
Herausforderungen und Erwartungen an 3D-Technologien. - In: Proceedings. - Berlin [u.a.] : de Gruyter Oldenbourg, (2015), S. 311-314

Mayas, Cindy; Hörold, Stephan; Stelzer, Anselmo; Englert, Frank; Krömker, Heidi
Evaluation of dispatcher requirements on automated customer feedback in public transport. - In: Human-computer interaction - INTERACT 2015 : 15th IFIP TC 13 International Conference, Bamberg, Germany, September 14 - 18, 2015 ; proceedings, part IV.. - Cham [u.a.] : Springer, ISBN 978-3-319-22723-8, (2015), S. 537-541

http://dx.doi.org/10.1007/978-3-319-22723-8_56
Krömker, Heidi; Wienken, Tobias
Context elicitation for user-centered context-aware systems in public transport. - In: Human-computer interaction : interaction technologies ; 17th international conference, HCI International 2015, Los Angeles, CA, USA, August 2 - 7, 2015 ; proceedings, part II.. - Cham [u.a.] : Springer, ISBN 978-3-319-20916-6, (2015), S. 429-439

http://dx.doi.org/10.1007/978-3-319-20916-6_40
Norbey, Marcel; Reichwald, Daniela; Krömker, Heidi;
Trimedialität in Rundfunkanstalten: Ergebnisse einer explorativen Studie. - In: Medienproduktion : Online-Zeitschrift für Wissenschaft und Praxis.. - Ilmenau : Fachgebiet Kommunikationswissenschaft, TU Ilmenau, ISSN 2193-7699, No. VII (2015), Seite 2-6

http://zs.thulb.uni-jena.de/receive/jportal_jpvolume_00227627
Braumann, Arvid;
Anzeige- und Bedienkonzepte im Elektrofahrzeug - abgeleitete Gestaltungsregeln durch einen menschzentrierten Entwicklungsansatz. - Ilmenau, 2015. - Online-Ressource (iii, 229 Seiten).
Technische Universität Illmenau, Dissertation 2015

Durch die Elektrifizierung des Antriebsstranges ändern sich auch die Anforderungen an das Anzeige- und Bedienkonzept eines Elektrofahrzeugs. Aufgrund der Heterogenität erster Gestaltungslösungen sind eine systematische Analyse und ein methodisch gut begründetes Vorgehen bei der Entwicklung neuer Konzepte notwendig. Eine Gestaltungslösung der Benutzerschnittstelle für ein Fahrerinformationssystem kann als Gestaltungsregel beschrieben werden und Grundlage für ein neues Anzeige- und Bedienkonzept sein. In einem Fahrer-Fahrzeug-Umgebungs-Modell werden Kriterien der Modellkomponenten und Zusammenhänge aufgezeigt, die während der Entwicklung berücksichtigt werden müssen. Zur Erarbeitung der notwendigen Informationen für die Beschreibung dieses Modells sind ein menschzentrierter Entwicklungsansatz sowie verschiedene analytische und empirische Untersuchungen gewählt und durchgeführt worden. Die Ergebnisse der Untersuchungen führten zur Ableitung von 16 Gestaltungsregeln für Anzeige- und Bedienelemente in einem Elektrofahrzeug. Diese sind jeweils über die Relevanz für die Fahraufgabe, den Informationsinhalt, die Darstellungsform und den Darstellungsort beschrieben.



http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=25520
Krömker, Heidi; Hörold, Stephan; Mayas, Cindy;
Internet Protokoll basierte Kommunikationsdienste im öffentlichen Verkehr : Schlussbericht Technische Universität Ilmenau Standardisierungs-Forschungsprojekt IP-KOM-ÖV : Projektlaufzeit: 01.09.2010-28.02.2014. - Ilmenau : Technische Universität Ilmenau, Fachgebiet Medienproduktion. - 1 Online-Ressource (46 Seiten, 2.531 KB). - Förderkennzeichen BMWi 19P10003L. - Verbund-Nummer 01079560

https://edocs.tib.eu/files/e01fb16/855375868.pdf
Spundflasch, Sebastian; Krömker, Heidi
Operators in tunnel control - analyzing decisions, designing decision support. - In: Contemporary ergonomics and human factors 2014. - Boca Raton, Fla. [u.a.] : CRC Press/Taylor and Francis, ISBN 978-1-138-02635-3, (2014), S. 367-374

Spundflasch, Sebastian; Krömker, Heidi
The user-oriented integration of a decision support system for tunnel control - challenges in methodic and design. - In: . - [Louisville, Ky.] : AHFE Conference, ISBN 978-1-4951-2107-4, (2014), S. 227-237

Mayas, Cindy; Hörold, Stephan; Wienken, Tobias; Krömker, Heidi
One day in the life of a persona - a framework to define mobility agendas. - In: Advances in human aspects of transportation, part III. - [Louisville, Ky.] : AHFE Conference, ISBN 978-1-4951-2099-2, (2014), S. 211-218

Hörold, Stephan; , ; ,
Passenger needs on mobile information systems - field evaluation in public transport. - In: Advances in human aspects of transportation, part III. - [Louisville, Ky.] : AHFE Conference, ISBN 978-1-4951-2099-2, (2014), S. 115-124

Krömker, Heidi; Klimsa, Paul
Medienproduktion: eine neue wissenschaftliche Perspektive. - In: Montage Collage Komposition. - Siegen : Universi, (2014), S. 21-30

Thienert, Christian; Spundflasch, Sebastian; Lehan, Anne; Fehren-Schmitz, Kai; Siebe, Ralf
Real-time visualization of road tunnel safety status. - In: Tunnels for a better life. - São Paulo : CBT/ABMS, ISBN 978-85-67950-00-6, (2014), S. 296

Krömker, Heidi; Pöhland, Rico; Schoppe, Christina; Weigert, Stefan; Wienken, Tobias;
ÖPNV als persönlicher Zeitmanager : Forschungsprojekt Dynapsys integriert ÖPNV-Angebote in die automatisierte individuelle Mobilitätsplanung. - In: Der Nahverkehr. - Hamburg : DVV Media Group, Alba-Fachmedien ÖPNV, ISSN 0722-8287, Bd. 32 (2014), 10, S. 53-56

Stelzer, Anselmo; Englert, Frank; Hörold, Stephan; Mayas, Cindy
Using customer feedback in public transportation systems. - In: 2014 International Conference on Advanced Logistics and Transport (ICALT) : 1 - 3 May 2014, El Mouradi Hotel, Yassmmine Hammamet, Tunisia.. - Piscataway, NJ : IEEE, ISBN 978-1-4799-4839-0, (2014), S. 29-34

http://dx.doi.org/10.1109/ICAdLT.2014.6864077
Rademacher, Martin;
Virtual reality in der Produktentwicklung : Instrumentarium zur Bewertung der Einsatzmöglichkeiten am Beispiel der Automobilindustrie. - Wiesbaden : Springer Vieweg, 2014. - XXIV, 228 S.. . - (Research) : Zugl.: Ilmenau, Techn. Univ., Diss., 2014
ISBN 978-3-658-07012-0
- Literaturverz. S. [219] - 228

Die virtuelle Entwicklung ist als wesentlicher Bestandteil im Entwicklungsprozess neuer Produkte etabliert. Virtual Reality (VR) - ein Teilbereich der virtuellen Entwicklung - bietet die Möglichkeit, Entwicklungsstände schnell zu visualisieren und mit ihnen zu interagieren, um frühzeitig Fehler aufzudecken bzw. Ergonomie- und Verbauuntersuchungen oder Designfindungen zu unterstützen. Hierdurch können - durch einen ganzheitlichen Blick auf das Produkt - kostenintensive Optimierungsschleifen zu späteren Zeitpunkten reduziert werden. Die Praxis zeigt, dass virtuelle Modelle nicht ausreichen, um alle notwendigen Fragestellungen zu beantworten. In diesem Zusammenhang hat in der Vergangenheit eine technikorientierte Weiterentwicklung der VR stattgefunden, ohne die Ausführbarkeit spezifischer Arbeitsaufgaben aus Nutzersicht zu untersuchen. Ausgehend von diesen Defiziten wird im Rahmen dieser Arbeit ein Vorgehensmodell entwickelt, mit dem sich die Einsatzfähigkeit der VR für Fragestellungen im automobilen Entwicklungsprozess in einem nutzer- und aufgabenzentrierten Kontext untersuchen lässt. Das Vorgehensmodell besteht aus der Analyse des vorhandenen VR-Arbeitssystems, der Identifikation und Klassifikation von Barrieren bei seiner Verwendung, einer gezielten Verbesserung der Arbeitsmittel und einer abschließenden Evaluation der Arbeitsaufgabe - unter Einbeziehung von Usability Evaluationskriterien - sowie des gesamten VR-Arbeitssystems durch die Verwendung von arbeitswissenschaftlichen Bewertungskriterien. Zur Untersuchung der Anwendbarkeit wird das Vorgehensmodell in einer Fallstudie auf den Aufgabenbereich "Absicherung der Anmutung und Qualität" in einem Automobilunternehmen angewendet. In dieser Fallstudie wird das VR-Arbeitssystem mit seinen wesentlichen Komponenten analysiert und beschrieben. Hierbei wird die zentrale Arbeitsaufgabe herausgearbeitet, die durch 21 Teilaufgaben anhand von fünf Arbeitsobjekten bearbeitet wird. Weiterhin werden 12 Barrieren identifiziert, die die Nutzer des VR-Arbeitssystems von der Lösbarkeit der Arbeitsaufgabe abhalten. Im weiteren Verlauf wird zur gezielten Verbesserung exemplarisch eine Barriere reduziert bzw. behoben. Die abschließende Evaluation der Arbeitsaufgabe ergibt, dass zur Lösung der Teilaufgaben spezifische Verbesserungen bei der Darstellung, der Interaktion und der Informationsdichte des virtuellen Modells notwendig sind. Aus den Ergebnissen werden Handlungsempfehlungen für die Verbesserung des spezifisch untersuchten VR-Arbeitssystems abgeleitet. Das entwickelte Vorgehensmodell lässt sich aufgrund seines allgemeinen Ansatzes auf andere Aufgabenbereiche der Automobilindustrie und weiterer produzierender Industrien anwenden.



Mayas, Cindy; Hörold, Stephan; Rosenmöller, Christina; Krömker, Heidi
Evaluating methods and equipment for usability field tests in public transport. - In: Human-computer interaction : theories, methods, and tools ; 16th international conference, HCI International 2014, Heraklion, Crete, Greece, June 22 - 27, 2014 ; proceedings, part I.. - Cham [u.a.] : Springer, ISBN 978-3-319-07233-3, (2014), S. 545-553

http://dx.doi.org/10.1007/978-3-319-07233-3_50
Hörold, Stephan; , ; ,
Guidelines for usability field tests in the dynamic contexts of public transport. - In: Human-computer interaction : theories, methods, and tools ; 16th international conference, HCI International 2014, Heraklion, Crete, Greece, June 22 - 27, 2014 ; proceedings, part I.. - Cham [u.a.] : Springer, ISBN 978-3-319-07233-3, (2014), S. 489-499

http://dx.doi.org/10.1007/978-3-319-07233-3_45
Wienken, Tobias; Mayas, Cindy; Hörold, Stephan; Krömker, Heidi
Model of mobility oriented agenda planning. - In: Human-computer interaction : applications and services ; 16th international conference, HCI International 2014, Heraklion, Crete, Greece, June 22 - 27, 2014 ; proceedings, part III.. - Cham [u.a.] : Springer, ISBN 978-3-319-07227-2, (2014), S. 537-544

http://dx.doi.org/10.1007/978-3-319-07227-2_51
Krömker, Heidi; Norbey, Marcel;
Neue Wege der Medienproduktion in der Lehre. - In: Medienproduktion : Online-Zeitschrift für Wissenschaft und Praxis.. - Ilmenau : Fachgebiet Kommunikationswissenschaft, TU Ilmenau, ISSN 2193-7699, No. III (2013), Seite 7-10

http://zs.thulb.uni-jena.de/receive/jportal_jpvolume_00202825
Schulze, Katrin; Krömker, Heidi
Introducing need items - a basis for understanding user experience centered product requirements for web products. - In: . - Berlin [u.a.] : Springer, (2013), S. 74-78

Jantke, Klaus P.; Spundflasch, Sebastian
Understanding pervasive games for purposes of learning. - In: Proceedings of the 5th International Conference on Computer Supported Education, Aachen, Germany, 6 - 8 May, 2013. - [S.l.] : SCITEPRESS, ISBN 978-989-8565-53-2, (2013), S. 696-701

Arnold, Oksana; Jantke, Klaus P.; Spundflasch, Sebastian
Hierarchies of pervasive games by storyboarding. - In: 2013 IEEE International Games Innovation Conference (IGIC) : 23 - 25 Sept. 2013, Vancouver, BC, Canada.. - Piscataway, NJ : IEEE, ISBN 978-1-4799-1244-5, (2013), S. 6-15

http://dx.doi.org/10.1109/IGIC.2013.6659165
Jantke, Klaus P.; Arnold, Oksana; Spundflasch, Sebastian
Aliens on the bus: a family of pervasive games. - In: 2013 IEEE 2nd Global Conference on Consumer Electronics (GCCE) : 1 - 4 Oct. 2013, Makuhari Messe, Tokyo, Japan.. - Piscataway, NJ : IEEE, ISBN 978-1-4799-0892-9, (2013), S. 387-391

http://dx.doi.org/10.1109/GCCE.2013.6664866
Schulze, Katrin;
Engineering the user experience of web products - development of a framework to support UX centered software engineering, 2013. - Online-Ressource (PDF-Datei: IV, 159 S., 3,08 MB). : Ilmenau, Techn. Univ., Diss., 2013
- Enth. außerdem: Thesen

User Experience (UX) als Disziplin der Mensch-zentrierten Softwareentwicklung befindet sich noch in seinen Anfängen. Obwohl das Konzept sowie die Relevanz der UX in der Softwareentwicklung an immer mehr Bekanntheit gewinnt, fand eine Transformation in die praktische Produktentwicklung bislang lediglich in geringem Maße statt. Produktverantwortliche fordern daher mehr und mehr anwendbare Unterstützung, um das UX-Konzept in tägliche Produktentwicklungsaktivitäten zu integrieren. Dieses Dissertationsprojekt stellt einen Ansatz zur effektiven Unterstützung der UX-zentrierten Produktentwicklung im Kontext von Web Produkten vor. Basierend auf der Theorie, dass die Erfüllung psychologischer Bedürfnisse grundlegend für positive Erlebnisse ist, präsentiert die Arbeit ein Rahmenmodell, welches psychologische Bedürfnisse mit Produktqualitäten in Beziehung setzt. Für die Entwicklung einer effektiven Unterstützung besteht die Forschung aus vier verschiedenen Studien. Die Studien verfolgen die Ziele, die Anforderungen an eine Unterstützung in der UX-zentrierten Softwareentwicklung zu eruieren sowie das Rahmenmodell für den Bereich der Webprodukte durch Bedürfnisspezifizierungen zu evaluieren und zu verbessern. Insbesondere die Verbesserung des Rahmenmodells hatte zum Ziel, die Frage zu beantworten, welche psychologischen Bedürfnisse für eine positive UX durch Webprodukte erfüllt sein müssen. Um diese Frage zu beantworten, wurden teilstandardisierte episodische Nutzerinterviews durchgeführt. Ergebnisse zeigen, dass die psychologischen Bedürfnisse laut Sheldon et al. (2001) nach Autonomie - Unabhängigkeit, Kompetenz - Kompetenzmotivation, Verbundenheit - Zugehörigkeit, Selbstachtung - Selbstwertgefühl, Sicherheit - Kontrolle, Freude - Stimulation und Einfluss - Popularität relevant im Bereich von Webprodukten sind. Diese Erkenntnis basiert auf 24 induktiv ermittelten Bedürfniskategorien, welche in 56 Bedürfniseinheiten spezifiziert sind. Bedürfniskategorien und Bedürfniseinheiten stellen eine hilfreiche Basis dar, um die UX- zentrierten Entwicklungsaktivitäten UX Konzeptualisierung und Evaluation zu unterstützen.Weiterhin können die Ergebnisse eine hilfreiche Grundlage für zukünftige Forschungen und praktische UX-zentrierte Entwicklungsaktivitäten in verschiedenen Produktbereichen zur Verfügung stellen.



http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=23589
Rademacher, Martin H.; Dabs, Carsten; Krömker, Heidi
Fertigungstoleranzen in der Automobilindustrie - komparative Evaluation virtueller und physischer Toleranzmodelle. - In: Augmented & Virtual Reality in der Produktentstehung. - Paderborn : Univ., Heinz Nixdorf Inst., (2013), S. 275-283

Spundflasch, Sebastian; Herlemann, Johannes; Krömker, Heidi
Ein Decision Support System für Operatoren in Tunnelleitstellen. - In: Tagungsband. - München : Oldenbourg, (2013), S. 361-364

Braumann, Arvid; Krömker, Heidi; Berner, Eva
Untersuchung von Anzeige- und Bedienelementen im Elektrofahrzeug. - In: Tagungsband. - München : Oldenbourg, (2013), S. 129-138

Brix, Torsten; Döring, Ulf; Falke, Sascha; Henkel, Veit;
Die Digitale Mechanismen- und Getriebebibliothek eröffnet neue Möglichkeiten für den Anwender. - In: 10. Kolloquium Getriebetechnik : Technische Universität Ilmenau, 11.-13. September 2013.. - Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, (2013), S. 57-74

Der Artikel präsentiert neue Möglichkeiten der Nutzung der Digitalen Mechanismen- und Getriebebibliothek (DMG-Lib), die insbesondere im Rahmen eines EU-Projektes mit dem Namen thinkMOTION entstanden sind. Dabei stehen die Unterstützung von Ingenieuren bei der Lösung von Konstruktionsaufgaben, die Hilfen für einen mehrsprachigen Zugang zu getriebetechnischen Informationen sowie die Pflege und Erweiterung der DMG-Lib durch Anwender im Vordergrund. Darüber hinaus informiert der Beitrag über den derzeitigen Datenbestand, der durch die DMG-Lib verwaltet wird.



http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2013100033-057-4
Hörold, Stephan; , ; ,
Analyzing varying environmental contexts in public transport. - In: Human-computer interaction : human-centred design approaches, methods, tools, and environments ; 15th international conference, HCI International 2013, Las Vegas, NV, USA, July 21 - 26, 2013 ; proceedings, part I.. - Berlin [u.a.] : Springer, ISBN 978-3-642-39232-0, (2013), S. 85-94

http://dx.doi.org/10.1007/978-3-642-39232-0_10
Mayas, Cindy; , ; ,
Extending the information of activity diagrams with a user input classification. - In: Human-computer interaction : human-centred design approaches, methods, tools, and environments ; 15th international conference, HCI International 2013, Las Vegas, NV, USA, July 21 - 26, 2013 ; proceedings, part I.. - Berlin [u.a.] : Springer, ISBN 978-3-642-39232-0, (2013), S. 391-400

http://dx.doi.org/10.1007/978-3-642-39232-0_43
Hörold, Stephan; , ; ,
User-oriented information systems in public transport. - In: Contemporary ergonomics and human factors 2013. - Boca Raton, Fla. [u.a.] : CRC Press/Balkema, (2013), S. 160-167

Spundflasch, Sebastian; Herlemann, Johannes; Krömker, Heidi
Designing an expert system for risk-management to support operators' mental model. - In: Contemporary ergonomics and human factors 2013. - Boca Raton, Fla. [u.a.] : CRC Press/Balkema, (2013), S. 447-448

Schulze, Katrin; Krömker, Heidi
Customer Experience und User Experience interaktiver Produkte - ein Metamodell für die Produktentwicklung. - In: Zeitschrift für Arbeitswissenschaft. - Heidelberg : Springer-Verlag GmbH, ISSN 0340-2444, Bd. 67 (2013), 2, S. 105-111

Mayas, Cindy; , ; ,
Meeting the challenges of individual passenger information with personas. - In: Advances in human aspects of road and rail transportation. - Boca Raton, Fla. [u.a.] : CRC Press, ISBN 978-1-4398-7123-2, (2013), S. 822-831

Hörold, Stephan; , ; ,
Identifying the information needs of users in public transport. - In: Advances in human aspects of road and rail transportation. - Boca Raton, Fla. [u.a.] : CRC Press, ISBN 978-1-4398-7123-2, (2013), S. 331-340

Rode, Philipp;
Virtuelle Stimuli für Kundentests im Innovationsprozess. - Wiesbaden : Springer Vieweg, 2013. - XVI, 115 S.. . - (Schriften zur Medienproduktion) Zugl.: Ilmenau : Techn. Univ., Diss., 2011

Die Techniken und Methoden des Virtual Engineering bieten die Chance auf frühzeitig verfügbare, realistische Produktdarstellungen. Diese Produktdarstellungen können als virtuelle Stimuli in Kundentests eingesetzt werden. Ziel der Kundentests ist die Bewertung der Akzeptanz neuer Produkteigenschaften. Zur Nutzung dieses Potentials des Virtual Engineering stellt die vorliegende Arbeit eine Methode für die systematische Erstellung virtueller Stimuli und ihren Einsatz in Kundentests in der Frühphase des Innovationsprozesses vor. Um den Wissensaufbau beim Probanden durch virtuelle Stimuli im Kundentest möglichst effizient zu gestalten und zu systematisieren, wird mit dem Nutzungssystem ein Modell für die Analyse, Erfassung und Beschreibung von Produkteigenschaften in ihrem Nutzungskontext etabliert. Eine Erweiterung der durch virtuelle Stimuli vermittelbaren Produktinformationen über die bisher verbreitete ausschließliche Form und Funktionsvisualisierung hinaus wird durch die virtuelle Darstellung der Produktnutzung in Nutzungsszenarien erreicht. Für die systematische Erstellung der virtuellen Stimuli auf Basis des Nutzungssystems werden konkrete Gestaltungsrichtlinien für den Einsatz virtueller Techniken formuliert. Im Rahmen der Arbeit werden empirisch die Reliabilität und die Validität von Kundentestergebnissen evaluiert, die mit diesen methodisch erstellten virtuellen Stimuli erzielt wurden. Darüber hinaus wird die Praxistauglichkeit der vorgestellten Methode gezeigt.



Krömker, Heidi; Schulz, Kristina;
Komparative Studie zu Interventionen in der ingenieurwissenschaftlichen Lehre. - In: Renaissance der Ingenieurpädagogik. - Dresden : TU, (2012), S. 105-111

Krömker, Heidi; Schulz, Kristina; Frank, Gudrun
Individuelles Lernen - Analysen zur Nutzung von Medien. - In: ThiIlm.2012. - Bad Berka : Thüringer Institut für Lehrerfortbildung , Lehrplanentwicklung und Medien (Thillm), (2012), S. 285-303

Rademacher, Martin; Buczek, Phillip; Dabs, Carsten; Krömker, Heidi
Barrieren bei der Interaktion mit Virtual Reality Systemen. - In: Mensch & Computer 2012. - München : Oldenbourg, (2012), S. 183-192

Brix, Torsten; Brecht, Rike; Henkel, Veit; Reeßing, Michael
DMG-Lib - an open access digital library as an exploration tool for historians and engineers. - In: Explorations in the history of machines and mechanisms. - Dordrecht [u.a.] : Springer, (2012), S. 579-592

Schulze, Katrin; Krömker, Heidi
Extracting user experience centered product requirements for mobile social media applications. - In: MobileHCI '12 : companion proceedings of the 14th International Conference on Human Computer Interaction with Mobile Devices and Services ; September 21 - 24, 2012, San Francisco, CA, USA.. - New York, NY : ACM, (2012), S. 143-148

http://dx.doi.org/10.1145/2371664.2371691
Schneidewind, Lydia; Hörold, Stephan; Mayas, Cindy; Krömker, Heidi; Falke, Sascha; Pucklitsch, Tony
How personas support requirements engineering. - In: 2012 First International Workshop on Usability and Accessibility Focused Requirements Engineering (UsARE) : 4 June 2012, Zurich, Switzerland ; [part of the 34th International Conference on Software Engineering (ICSE)].. - Piscataway, NJ : IEEE, ISBN 978-1-4673-1846-4, (2012), S. 1-5

http://dx.doi.org/10.1109/UsARE.2012.6226786
Norbey, Marcel; Krömker, Heidi; Hörold, Stephan; Mayas, Cindy
2022: Reisezeit - schöne Zeit!. - In: Technik für Menschen im nächsten Jahrzehnt. - Lengerich : Pabst Science Publ., ISBN 978-3-89967-802-4, (2012), S. 33-41

Krömker, Heidi; Norbey, Marcel
Utility, Usability und User Experience 2041: ein Traum wird wahr. - In: Technische Kommunikation im Jahr 2041. - Lübeck : Schmidt-Römhild, (2012), S. 110-122

Döring, Ulf; Brecht, Rike; Brix, Torsten
thinkMOTION - DMG-Lib goes Europeana. - In: Mechanisms, transmissions and applications. - Dordrecht [u.a.] : Springer, ISBN 978-94-007-2726-7, (2012), S. 37-45

Klimsa, Paul; Krömker, Heidi;
Medienproduktion: eine neue wissenschaftliche Perspektive. - In: Medienproduktion : Online-Zeitschrift für Wissenschaft und Praxis.. - Ilmenau : Fachgebiet Kommunikationswissenschaft, TU Ilmenau, ISSN 2193-7699, No. I (2011), Seite 4-7

http://zs.thulb.uni-jena.de/receive/jportal_jpvolume_00202823
Medienproduktion : Online-Zeitschrift für Wissenschaft und Praxis. - Ilmenau : Fachgebiet Kommunikationswissenschaft, TU Ilmenau. - Online-Ressource. , Nr. 1.2011 -. - ISSN 2193-7699 - Gesehen am 22.07.2019

http://www5.tu-ilmenau.de/zeitschrift-medienproduktion/
Falke, Sascha; Krömker, Heidi
Predictive diagnosis of electric motors in automotive drives (PräDEM) - a user centered design approach. - In: Innovation in mechanical engineering - shaping the future. - Ilmenau : Univ.-Verl. Ilmenau, ISBN 978-3-86360-001-3, (2011), S. 105

Krömker, Heidi; Falke, Sascha
Verbundprojekt: PräDEM - Forschung für eine prädiktive Diagnose von elektrischen Maschinen in Fahrzeugantrieben, Teilvorhaben TU Ilmenau: Entwicklung von Informationsdarstellung und Benutzeroberfläche : Berichtszeitraum: 01.10.2009 - 30.09.2011 ; Schlussbericht. - Ilmenau. - Online Ressource (58 S., 2,40 MB). - Unterschiede zwischen dem gedruckten Dokument und der elektronischen Ressource können nicht ausgeschlossen werden. - Auch als gedr. Ausg. vorhanden

https://edocs.tib.eu/files/e01fb12/685379728.pdf
Schulze, Katrin; Krömker, Heidi
Gestaltung positiver User Experience : eine Symbiose zwischen Technologie und Design. - In: Öffnungszeiten. - Kassel : Kassel Univ. Press, ISSN 1613-5881, (2011), 25, S. 56-61

Brix, Torsten; Döring, Ulf; Brecht, Rike; Reeßing, Michael; Lovasz, Erwin
thinkMOTION - Europeanas Tor in die Welt der Getriebe. - In: 9. Kolloquium Getriebetechnik : 07.09. - 09.09.2011 in Chemnitz ; [Tagungsband].. - Chemnitz : Univ.-Verl. Chemnitz, (2011), S. 57-72

http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:ch1-qucosa-71264
Metag, Sebastian;
Übernehmen Sie den Fall! : POL und die Mensch-Computer-Interaktion. - In: Workshop-Proceedings der Tagung Mensch & Computer 2011. - Chemnitz : Universitätsverlag Chemnitz, (2011), S. 165-169

In der Methodik des problemorientierten Lernens (POL) liegt ein großes Potential sowohl für die Vermittlung von Fachwissen als auch für die Stärkung der Methodenkompetenz von Studierenden. Darüber hinaus lernen Studierende die selbständige Definition von Lernzielen, die Zusammenarbeit und die selbstverantwortliche Organisation ihrer Aufgaben in Kleingruppen. Der vorliegende Beitrag stellt die erfolgreiche Anwendung der Methodik des POL auf eine Lehrveranstaltung im Bereich der Mensch-Computer-Interaktion vor und diskutiert Möglichkeiten und Herausforderungen.



Hörold, Stephan; Kühn, Romina; Mayas, Cindy; Schlegel, Thomas
Interaktionspräferenzen für Personas im öffentlichen Personenverkehr. - In: Mensch & Computer 2011. - München : Oldenbourg, ISBN 978-3-486-71235-3, (2011), S. 367-370

Krömker, Heidi; Mayas, Cindy; Hörold, Stephan; Wehrmann, Andreas; Radermacher, Berthold;
In den Schuhen des Fahrgasts - Entwickler wechseln Perspektive. - In: Der Nahverkehr. - Hamburg : DVV Media Group, Alba-Fachmedien ÖPNV, ISSN 0722-8287, Bd. 29 (2011), 7/8, S. 45-49

Im Forschungs- und Standardisierungsprojekt IP-KOM-ÖV wurde unter Federführung der Technischen Universität Ilmenau, Fachgebiet Medienproduktion, die Persona-Methode zur Gewährleistung eines fahrgastorientierten Projektablaufs eingeführt. Es wurden sieben Personas entwickelt, die typische Fahrgäste des öffentlichen Personenverkehrs darstellen. Die fertige Persona-Beschreibung bietet einen schnellen und verständlichen Überblick über die Fahrgäste. Sie ermöglicht allen Beteiligten ein einheitliches Verständnis für die Fahrgäste zu entwickeln und die Fahrgastperspektive zu berücksichtigen.



Kratzsch, Claudia;
Entwicklung eines Modells zur fahrerzentrierten Beschreibung der Integralen Fahrzeugsicherheit : Fallstudie: Car-to-Car und Car-to-Infrastructure Kommunikation, 2011. - Online-Ressource (PDF-Datei: 198 S., 3192 KB). Ilmenau : Techn. Univ., Diss., 2011

Durch Systeme der passiven Sicherheit konnte in den letzten Jahrzehnten die Zahl der tödlichen Unfälle maßgeblich gesenkt werden. Maßnahmen der passiven Sicherheit erreichen bezüglich des Insassen- und Partnerschutzes nun mehr eine Sättigung der Effektivität. Aus diesem Grund werden zunehmend Systeme der Fahrerassistenz und der aktiven Fahrzeugsicherheit entwickelt, um Unfälle zu vermeiden bzw. Unfallfolgen weiterhin zu senken. Die Kombination aus Fahrerassistenz, aktiver und passiver Fahrzeugsicherheit wird im Kontext dieser Arbeit als Integrale Fahrzeugsicherheit (IS) bezeichnet.Um Systeme der IS realisieren zu können, muss das Fahrzeug selbsttätig das umgebende Umfeld wahrnehmen können. Damit ist das Fahrzeug fähig Verkehrssituationen zu interpretieren und gegebenenfalls Fahraufgaben zu übernehmen. Da nun Fahrer und Fahrzeug durch das Konzept der IS Fahraufgaben ausführen können, kann es zu Konflikten bei der Fahraufgabenausführung kommen.Bisherige Untersuchungen zu Fahrer-Fahrzeug-Umfeld Modellen zeigen diesen Sachverhalt jedoch nicht auf. Aus diesem Grund ist das Ziel der vorliegenden Arbeit ein allgemeingültiges, fahrerzentriertes Modell für die Integrale Fahrzeugsicherheit zu entwickeln und zu beschreiben. Die Modellkomponenten - Fahrer, Fahrzeug, Umfeld und Fahraufgabe - werden dafür systematisch klassifiziert und Wechselwirkungen zur Beschreibung des Informationsflusses zwischen den Modellkomponenten werden analysiert. Schlussendlich wird das Konstrukt der kontextadaptiven Fahraufgabenallokation abgeleitet. Anschließend wird das fahrerzentrierte Modell zur Beschreibung der IS anhand einer Fallstudie angewendet. Dazu wird die Car-to-Car und Car-to-Infrastructure Kommunikation gewählt, da diese wesentliche Vorzüge für den Wahrnehmungskanal des Fahrzeuges bietet.Weiterhin wird das fahrerzentrierte Modell anhand einer Fahrsimulatorstudie empirisch überprüft. Dazu werden die in der Fallstudie entwickelten Funktionen in die Fahrsimulation überführt. Die Studie untersucht die zur kontextadaptiven Fahraufgabenallokation aufgestellten Thesen im Rahmen des Modells der IS. Weiterhin werden die fahrsicherheitliche Wirkung und die Nutzerakzeptanz der mit Hilfe des Modells aufgestellten Funktionen geprüft. Zur empirischen Überprüfung des fahrerzentrierten Modells wird die Simulation gewählt, da nicht alle Situationen und Fahrzustände in der Realität überprüft werden können. Nach Überprüfung der Wirksamkeit wird eine Verifikation des Modells durchgeführt.Abschließend wird ein Leitfaden zur Anwendung des Modells der IS abgeleitet. Ziel des Leitfadens ist es, eine Hilfestellung bei der Spezifikation neuer Systeme der IS zu geben.



http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=18764
Hoffmann de Linares, Katja; , ; ,
Study time and overload in engineering education : a case study of German engineering study courses at Ilmenau University of Technology. - In: IEEE Global Engineering Education Conference (EDUCON), 2011 : 4 - 6 April 2011, Princess Sumaya University for Technology in Amman, Jordan.. - Piscataway, NJ : IEEE, ISBN 978-1-61284-642-2, (2011), S. 523-528

The nationwide joint research project "ZEITLast" aims to analyze the workload of students. Within this project the Ilmenau University of Technology will conduct a case study in three engineering courses of study. The focus is to identify possible temporal and teaching-based factors of stress and find methods of rearranging teaching methods and lesson plans to decrease the study workload. Particularly, the project ist characterized by its method of detailed temporal data.



http://dx.doi.org/10.1109/EDUCON.2011.5773188
Krömker, Heidi; Henne, Kristina; Hoffmann de Linares, Katja; Mayas, Cindy
Beschreibung der analysierten Studiengänge an der Technischen Universität Ilmenau. - In: Die Workload im Bachelor. - Münster : Waxmann, (2011), S. 351-360
- Literaturverzeichnis: Seite 360

Krömker, Heidi; Henne, Kristina; Hoffmann de Linares, Katja; Mayas, Cindy
Lehrorganisatorische und methodisch-didaktische Interventionen im ingenieurwissenschaftlichen Studium. - In: Die Workload im Bachelor. - Münster : Waxmann, (2011), S. 197-226
- Literaturverzeichnis: Seite 226

Brecht, Rike; Döring, Ulf; Fiedler, Andreas; Krömker, Heidi; Mayas, Cindy; Scrock, Frank; Siefer, Philip; Vogel, Andreas
Synergies in user-oriented and web-based communication of museums :
Synergien in der nutzerorientierten webbasierten Museumskommunikation : Entwürfe für Thüringer Museen : outline for museums in Thuringia. - In: Elektronische Medien & Kunst, Kultur, Historie. - Berlin : GFaI, ISBN 978-3-9812158-8-5, (2010), S. 96-102

Metag, Sebastian; Pucklitsch, Tony; ,
Entwicklung eines Bewertungsinstrumentariums für digitale Menschmodelle. - In: Digitales Engineering und Virtuelle Techniken zum Planen, Testen und Betreiben technischer Systeme. - [Stuttgart] : [Fraunhofer-IRB-Verl.], (2010), S. 193-198

Die ergonomische Gestaltung von Arbeitssystemen gewinnt in Anbetracht steigender Anforderungen an Effizienz und Effektivität der Produktentstehung [33] zunehmend an Bedeutung. Gerade die Produktherstellung erfordert optimierte Arbeitssysteme, um die Belastung der Mitarbeiter zu senken, Arbeits- und Gesundheitsschutz zu gewährleisten, die Arbeitsbedingungen attraktiv zu gestalten und damit die Produktivität zu steigern. In der Kombination von digitalen Menschmodellen, CAx-Werkzeugen und Virtual-Reality-Systemen liegt ein hohes Potential zur frühzeitigen, kostengünstigen und sicheren Analyse und Planung von Arbeitssystemen. In Anbetracht einer hohen Zahl von Menschmodellen [5] fällt die Auswahl eines geeigneten Modells für die Konzeption und Bewertung eines Arbeitssystems schwer. Im Rahmen der Publikation soll deshalb das Ergebnis eines Forschungsprojektes vorgestellt und diskutiert werden. Es entstand ein vierstufiges Bewertungsinstrumentarium zur Evaluation und Auswahl digitaler Menschmodelle für eine ergonomische Gestaltung von Arbeitssystemen.



Krömker, Heidi; , ; ,
Einführung von innovativen Lehrmethoden in der ingenieurwissenschaftlichen Ausbildung. - In: IngenieurBildung für nachhaltige Entwicklung. - Berlin : Beuth Hochschule für Technik, (2010), S. 153-159

Dieser Artikel berichtet über den Versuch, Dozenten ingenieurwissenschaftlicher Studiengänge für didaktische Aufgabestellungen zu sensibilisieren, um den gestiegenen Anforderungen des nachhaltigen Lernens gerecht zu werden. Didaktik wird als notwendige Kompetenz naturgemäß in den Geisteswissenschaften stärker akzeptiert. Sie muss sich jedoch auch in der Lehre der Ingenieurwissenschaften als eine Schlüsselkompetenz entwickeln, um den hohen Abbrecherquoten entgegenzuwirken. Eine Sensibilisierung für oben genannte Entwicklungen kann durch eine entsprechend vorsichtige Heranführung der Lehrenden erreicht werden. Dabei sind unbedingt die Grundsätze des ingenieurwissenschaftlichen Denkens zu beachten und einzubeziehen. Das Verbundprojekt ZEITLast [1] hat es sich zum Ziel gesetzt, Veränderungsmodelle und Interventionskonzepte für die Hochschullehre zu entwickeln, zu erproben und zu verbreiten. Dadurch soll eine nachhaltige Integration neuer Lehr- und Lernformen in die Hochschullehre ermöglicht werden. Ein erstes, bereits in dem Projekt erprobtes Vorgehensmodell soll an dieser Stelle vorgestellt werden. Grundlage des Konzepts ist der Einbezug aller relevanten Beteiligten und deren subjektiven Wahrnehmung zu der aktuellen Lehrsituation. Dies erforderte eine transparente Kommunikation zwischen den Studierenden und Lehrenden sowie eine fächerübergreifende Kooperation zwischen den Lehrenden. Das Konzept berücksichtigt dabei die Forderung der Hochschulrektorenkonferenz, die traditionelle reine Wissensvermittlung stärker in Richtung studentenzentrierter Lehre zu entwickeln [2]. Es soll die Entstehung des Konzepts an der Technischen Universität Ilmenau beschrieben sowie diskutiert werden, unter welchen Voraussetzungen die Einführung des Modells dazu beitragen kann, die Lehrkultur in den ingenieurwissenschaftlichen Studiengängen zu verändern.



Metag, Sebastian; , ; ,
3D/VR-Visualisierung eines Motormodells in der ingenieurwissenschaftlichen Hochschulausbildung. - In: DeLFI 2010. - Bonn : Ges. für Informatik, (2010), S. 45-50

Schulze, Katrin; Krömker, Heidi
A framework to measure user experience of interactive online products. - In: Proceedings of the 7th International Conference on Methods and Techniques in Behavioral Research. - New York, NY : ACM, (2010), S. 14, insges. 5 S.

http://dx.doi.org/10.1145/1931344.1931358
Kloth, Christoph;
Systemgestaltung im Broadcast Engineering : prozessorientierte Konzeption integrierter Fernsehproduktionssysteme. - Wiesbaden : Vieweg + Teubner, 2010. - XIX, 308 S.. . - (Schriften zur Medienproduktion) Zugl.: Ilmenau : Techn. Univ., Diss., 2009

Ausgehend von den technologischen Entwicklungen in den Branchen Rundfunk,Telekommunikation und Informationstechnologie, spielt seit einigen Jahren der Gedanke der Konvergenz eine bedeutende Rolle in der Fernsehproduktion. Die damit verbundene zunehmende organisatorische Vernetzung, die steigende technische Integration und eine höhere Automatisierung sollen innerhalb der Fernsehproduktion dazu beitragen, die Komplexität für die Anwender zu reduzieren und ihnen gleichzeitig mehr Handlungsmöglichkeiten einzuräumen. Dadurch verlagert sich die Komplexität aus der Anwendung in die Gestaltung der Fernsehproduktionssysteme. Diese steigende Komplexität bei der Systemgestaltung erfordert eine neue Sichtweise auf das Gesamtsystem Fernsehproduktion. Zu diesem Zweck entwickelt diese Arbeit in Anlehnung an ein Modell aus der industriellen Automatisierung und das Konzept der Service-orientierten Architekturen ein neues Referenzmodell und einen prozessorientierten Modellierungsansatz für die Fernsehproduktion. Referenzmodell und Modellierungsansatz tragen dazu bei, Produktionsprozesse zu optimieren und stabile Systemarchitekturen zu entwerfen. Darüber hinaus erleichtern sie den Prozess der Systemgestaltung durch eine systematische Vorgehensweise, die praxisnah anhand von Fallstudien bei ProSiebenSat.1 Produktion, ZDF und Plazamedia erläutert wird.



Kratzsch, Claudia; Krömker, Heidi
Vehicle-to-vehicle communication for enhanced integrated safety. - In: 21st International Technical Conference on the Enhanced Safety of Vehicles. - Stuttgart, (2009), insges. 4 S.

Passive safety systems are reaching a limit in improving vehicle safety. Fundamental enhancement of passenger protection can only be obtained by including predictive, active safety systems. This field of development is termed integrated safety. A central step to tap the full potential of integrated safety is the expansion of this topic by vehicle-to-vehicle communication. The paper discusses the embedding of applications using vehicle-to-vehicle communication into an enhanced integrated safety concept. The main objective is to increase vehicle safety by using a proactive sensor which exceeds the physical limits of existing sensors and augments the context information for the driver. The development process is designed by including impartial and subjective characteristics and evaluations. The impartial part consists of, e.g., accident research, simulations and trial runs. The subjective part covers experiments with probands who have to evaluate the new safety concept with the upgraded information context for the driver, for example acceptance tests or human machine interface development. In addition to presenting the methodical development this paper discusses a first implementation of this method using as example the vehicle-to-vehicle communication. Expected results are rules and standards for the development of new enhanced integrated safety concepts in the future. The paper highlights the basic necessity of new methods for developing safety concepts in the course of technological change of integrated safety.



Kratzsch, Claudia; Krömker, Heidi
Integrale Sicherheit - Erweiterung des Mensch-Maschine Regelkreises. - In: Mensch & Computer 2009. - München : Oldenbourg, ISBN 978-3-486-59222-1, (2009), S. 491-494

Der Beitrag beschreibt den Ansatz der Integralen Fahrzeugsicherheit und wie sich dieser auf den Mensch-Maschine Regelkreis auswirkt. Durch den Wandel der Fahrzeugsicherheit zur Integralen Sicherheit wird der Einbezug des Faktors Mensch in den gesamten Prozess der Fahrzeugsicherheit verstärkt. Daraus ergeben sich neue Anforderungen an ein Mensch-Maschine-System. Dieser Artikel leitet ein Fahrer-Fahrzeug-Umfeld-Aufgabe Modell ab, welches über die traditionelle Sicht hinausgeht, in der das Fahrzeug als Werkzeug beschrieben wird. Vielmehr übernimmt das Fahrzeug durch erweiterte, transparente Intelligenz Fähigkeiten vom Fahrer und setzt diese situationsabhängig um.



Brecht, Rike; Brix, Torsten; Döring, Ulf; Henkel, Veit; Krömker, Heidi; Reeßing, Michael
Digital mechanism and gear library - multimedia collection of text, pictures and physical models. - In: Research and advanced technology for digital libraries : 13th European conference, ECDL 2009, Corfu, Greece, September 27 - October 2, 2009 ; proceedings.. - Berlin [u.a.] : Springer, ISBN 978-3-642-04346-8, (2009), S. 489-490

http://dx.doi.org/10.1007/978-3-642-04346-8
Cui, Jingsi;
Entwicklung eines interaktiven virtuellen 3D-Modells eines Asynchronmotors. - In: Tagungsband : Technische Universität Ilmenau, 09. - 10. September 2008.. - Ilmenau : ilmedia, (2009), S. 37-43

http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=13484
Schulze, Katrin; Krömker, Heidi
Podcasts in der Lehre - Ideen zur Weiterführung eines Medienprojekts an der Technischen Universität Ilmenau. - In: Tagungsband : Technische Universität Ilmenau, 09. - 10. September 2008.. - Ilmenau : ilmedia, (2009), S. 29-36

http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=13484
Yakimchuk, Vera
Tagungsband : Technische Universität Ilmenau, 09. - 10. September 2008. - Ilmenau : ilmedia, 2009. - 1 Online-Ressource (61 Seiten). - Literaturangaben

http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2009200026
Medientechnologie an der Technischen Universität Ilmenau. - Ilmenau. - Online-Ressource (1:34 min). - Veröffentlicht am 02.07.2008

Kurze Impressionen zum Studiengang Medientechnologie an der TU Ilmenau.



http://www.youtube.com/watch?v=isy6-FEMg7s&list=FLHnfqA61l7cMqIieyyiKi5w
Metag, Sebastian; Husung, Stephan; Krömker, Heidi; Weber, Christian
User-centered design of virtual models in product development. - In: Prospects in mechanical engineering : proceedings ; 53. IWK, Internationales Wissenschaftliches Kolloquium, 8 - 12 September 2008.. - Ilmenau : Verl. ISLE, (2008), insges. 10 S.

http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=18377
Husung, Stephan; Metag, Sebastian; Höhne, Günter; Weber, Christian
Auralisation of technical systems in VR. - In: Prospects in mechanical engineering : proceedings ; 53. IWK, Internationales Wissenschaftliches Kolloquium, 8 - 12 September 2008.. - Ilmenau : Verl. ISLE, (2008), insges. 4 S.

http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=18374
Husung, Stephan; Metag, Sebastian; Weber, Christian; Höhne, Günter; Krömker, Heidi
Repräsentation akustischer Produkteigenschaften in virtuellen Umgebungen. - In: Virtual Reality und Augmented Reality zum Planen, Testen und Betreiben technischer Systeme. - [Stuttgart] : [Fraunhofer-IRB-Verl.], (2008), S. 107-113

Kunert, Tibor; Krömker, Heidi
Proven interaction design solutions for accessing and viewing interactive TV content items. - In: Interactive digital television. - Hershey [u.a.] : IGI Publ., ISBN 978-1-59904-361-6, (2008), S. 184-206

Brecht, Rike; Krömker, Heidi; Kühlewind, Adrian
"StreamBook" - Online Reader für mulimediale E-Books in digitalen Bibliotheken. - In: Mensch & Computer 2008. - München : Oldenbourg, ISBN 978-3-486-58900-9, (2008), S. 413-418

Kloth, Christoph; Krömker, Heidi
Referenzmodell für die Projektierung integrierter Fernsehproduktionen. - In: FKT. - Berlin : Schiele & Schön, ISSN 1430-9947, Bd. 62 (2008), 12, S. 695-700

Krömker, Heidi; Kloth, Christoph
Prozesse in der Fernsehproduktion - Modelle und Trends. - In: Live-Studioproduktion 3.0. - Ilmenau : Univ.-Verl. Ilmenau, ISBN 978-3-939473-32-9, (2008), S. 11-19

Thomas, Hendrik; Brecht, Rike; Markscheffel, Bernd; Bode, Stephan; Spekowius, Karsten
TMchartis - a tool set for designing multiple problem-oriented visualizations for topic maps. - In: Scaling topic maps : third International Conference on Topic Maps Research and Applications, TMRA 2007, Leipzig, Germany, October 11 - 12, 2007 ; revised selected papers.. - Berlin [u.a.] : Springer, ISBN 978-3-540-70874-2, (2008), S. 36-40

http://dx.doi.org/10.1007/978-3-540-70874-2_4
Brecht, Rike; Krömker, Heidi; Kühlewind, Adrian;
StreamBook: innovatives Web 2.0 Framework für E-Books in digitalen Bibliotheken. - In: Informationskompetenz 2.0. - Frankfurt am Main : Deutsche Gesellschaft für Informationswissenschaft und Informationspraxis e. V., (2008), S. 201-214

Das Buch ist bislang das wichtigste Medium, welches Informationen, Wissen und Erfahrungen nachhaltig über lange Zeit und viele Generationen hinweg bewahrt. Auch im Zeitalter des Internets spielt das Buch weiterhin eine große Rolle. Digitale Bibliotheken und andere Anbieter (z.B. Google) stellen elektronische Bücher (E-Books) zur Verfügung, um das Wissen allgemein zugänglich und leicht verfügbar zu machen, sowie dauerhaft zu konservieren. Im Zuge der retrospektiven Massendigitalisierung von gedruckten Bibliotheksbeständen werden in den nächsten Jahren weitere Millionen E-Books weltweit produziert, deren erfolgreiche Nutzung insbesondere auch von der nutzerfreundlichen Gestaltung und einfachen Bedienung abhängig sein wird. Zur Wiedergabe und Darstellung von E-Books sind so genannte E-Book Reader notwendig. Der wohl bekannteste Vertreter unter den Software basierten Reader Anwendungen ist der Adobe Reader der Firma Adobe, der PDF-Dokumente (Portable Document Format) anzeigen kann. Das Portable Document Format ist zwar ein offen gelegtes, aber dennoch proprietäres Dateiformat und zwingt den Internetnutzer zur Installation geeigneter Software. In Zeiten des Web 2.0 liegt es nahe, E-Book Reader zu entwickeln, die kein Plug-in erfordern, sondern webbasierte Softwareanwendungen zur Verfügung stellen. Neue technologische Möglichkeiten des Internets, wie beispielsweise AJAX (Asynchronous JavaScript and XML) können eingesetzt werden, um interaktive, Desktop-ähnliche Webanwendungen zu entwickeln. Der Webbrowser wird damit gleichzeitig zum E-Book Reader. Techniken wie AJAX machen Web 2.0 Anwendungen zum Erfolg, weil mit einfach zu erlernenden Programmiersprachen Anwendungen entwickelt und miteinander kombiniert werden können. Web 2.0 Anwendungen zeichnen sich aber auch noch durch andere Eigenschaften aus. Zu diesen zählen vor allem die Netzwerkeffekte, d.h. zum einen die Vernetzung von Information und zum anderen die Teilung der Information mit anderen Benutzern. Die Nutzerbeteiligung steht dabei immer im Mittelpunkt. Die Nutzung der Netzwerkeffekte und der Gedanke des Mitmachens können auch digitale Bibliotheken und E-Book Anbieter bereichern. Denkbar sind Buchbewertungen, Empfehlungen per RSS Feed oder die Vernetzung der Benutzer über Wikis. Dieser Beitrag beschreibt, wie die neuen Technologien und Eigenschaften des Web 2.0 zur Entwicklung eines nutzerfreundlichen E-Book Readers (genannt StreamBook) für eine digitale ingenieurwissenschaftliche Bibliothek, die Digitale Mechanismen- und Getriebebibliothek DMG-Lib, eingesetzt werden können. - Hinweis: Die DMG-Lib wird unterstützt durch die Programme zur Förderung der wissenschaftlichen Literaturversorgungs- und Informationssysteme (LIS) der DFG.



Beckinger, Michael; Hoffmann de Linares, Katja;
Synchronization of audio-visual content to a motion picture film. - In: AES 30th International Conference on Intelligent Audio Environments 2007. - New York, NY : Audio Engineering Soc., (2007), S. 10-17

Beckinger, Michael; Brix, Sandra; Hoffmann de Linares, Katja
A new method for synchronization of audiovisual content in movie theater applications. - In: 9th International Symposium on Signal Processing and Its Applications, 2007 : Sharjah, United Arab Emirates, 12 - 15 Feb. 2007.. - Piscataway, NJ : IEEE Operations Center, ISBN 978-1-4244-0779-8, (2007), insges. 4 S.

http://dx.doi.org/10.1109/ISSPA.2007.4555440
Kunert, Tibor; ,
A pattern-based framework for the exploration of design alternatives. - In: Human-Computer Interaction. Interaction Design and Usability : 12th International Conference, HCI International 2007, Beijing, China, July 22-27, 2007, Proceedings, Part I.. - Berlin, Heidelberg : Springer Berlin Heidelberg, (2007), S. 1119-1128

http://dx.doi.org/10.1007/978-3-540-73105-4_122
Brecht, Rike; Büchl, Bastian; Krömker, Heidi
myDMG-Lib - personalisierter Informationsraum einer digitalen Bibliothek. - In: Mensch & Computer 2007. - München [u.a.] : Oldenbourg, ISBN 978-3-486-58496-7, (2007), S. 291-294

Rode, Philipp; Spors, Karin; Krömker, Heidi
Einsatz virtueller Produktdarstellungen für Kundentests in der Produktentwicklung. - In: Informieren mit Computeranimation. - Lengerich [u.a.] : Pabst, (2007), S. 91-96

Husung, Stephan; Krömker, Heidi; Höhne, Günter; Brecht, Rike; Hoffmann de Linares, Katja
Usability von multimodalem Virtual Prototyping. - In: Informieren mit Computeranimation. - Lengerich [u.a.] : Pabst, (2007), S. 85-90

Kunert, Tibor; Krömker, Heidi
Content editing workflow for interactive digital television: a case study. - In: Tagungsband : Technische Universität Ilmenau, 26. Januar 2007.. - Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, (2007), S. 29-37

http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=9212
Kunert, Tibor;
User-centred interaction design patterns for interactive digital television applications, 2007. - 315 S.. Ilmenau : Techn. Univ., Diss., 2007

Bei neuen Technologien, wie interaktivem Digitalfernsehen, ist oft eine mangelnde Akzeptanz auf Seiten der Endanwender zu beobachten, welche teilweise durch eine unzulängliche Bedienbarkeit bedingt ist. Um dieses Problem in Zukunft zu verringern, sind Designempfehlungen für die Entwicklung von einfach zu bedienenden Applikationen bereits frühzeitig im Lebenszyklus der betreffenden Technologie nötig. Demzufolge werden in dieser Arbeit Empfehlungen für die Gestaltung der Benutzungsoberfläche von interaktiven digitalen Fernsehapplikationen entwickelt. Zunächst werden der Nutzungskontext von interaktiven Fernsehapplikationen, die Anforderungen von Entwicklern an Designempfehlungen sowie die Anforderungen von Endanwendern analysiert, woraus eine Hierarchie von Designproblemen abgeleitet wird. Anschließend werden bewährte Lösungen zu diesen Designproblemen empirisch mit Hilfe einer systematischen Variantenbildung, der Entwicklung von Prototypen sowie Usability Tests ermittelt. Die Ergebnisse sind in Form einer Design Pattern Language dokumentiert, die umfangreiche Empfehlungen für die Gestaltung der Benutzungsoberfläche von interaktiven Fernsehapplikationen enthält. Um das Potential von Design Patterns voll auszuschöpfen, wird ein neuer Ansatz für Interaction Design Patterns vorgestellt, der Entwickler darin unterstützt, Designalternativen zu explorieren und ihre spezifischen Vor- und Nachteile zu bewerten. Der vorgestellte Ansatz ist generisch, sodass er auch für andere Plattformen und Technologien angewendet werden kann. Die iterative Evaluation der Pattern Language für interaktive Fernsehapplikationen durch Designer führte zu Designempfehlungen, die nicht nur eine hohe Benutzungsfreundlichkeit unterstützen, sondern auch die Anforderungen der Designer erfüllen. Die entwickelte Pattern Language kann für konkrete Entwicklungsprojekte, heuristische Evaluation, die Definition von firmenspezifischen Styleguides sowie für die Entwicklung von Applikationsvorlagen für einen effizienten Produktionsprozess eingesetzt werden...



Trott, Sabine; Döring, Ulf; Brix, Torsten; Brecht, Rike
Die Digitale Mechanismen- und Getriebebibliothek "DMG-Lib" als Modell für die Integration heterogener Informationsquellen. - In: Lokal - Global: Vernetzung wissenschaftlicher Infrastrukturen : 12. Jahrestagung der IuK-Initiative Wissenschaft., (2007), S. 9-21

http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=9164
Jeutner, Tamara; Brecht, Rike; Kunert, Tibor; Krömker, Heidi
Mobile TV: user-centered service development for an educational TV programme. - In: Information technology and electrical engineering - devices and systems, materials and technologies for the future : 51. IWK, Internationales Wissenschaftliches Kolloquium ; proceedings ; 11 - 15 September 2006., (2006), insges. 14 S.

http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=12397
Erdmann, Matthias; Nowak, Arne; Röder, Jan
Broadcast Systems Engineering: ein Planungskonzept zur HDTV-Integration. - In: Information technology and electrical engineering - devices and systems, materials and technologies for the future : 51. IWK, Internationales Wissenschaftliches Kolloquium ; proceedings ; 11 - 15 September 2006., (2006), insges. 5 S.

http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=13071
Nowak, Arne; Hörchens, Lars; Röder, Jan; Erdmann, Matthias
Farbbasierte Stanzmaskenerzeugung für die Fernsehproduktion. - In: Information technology and electrical engineering - devices and systems, materials and technologies for the future : 51. IWK, Internationales Wissenschaftliches Kolloquium ; proceedings ; 11 - 15 September 2006., (2006), insges. 11 S.

http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=13072
Röder, Jan; Nowak, Arne; Erdmann, Matthias
Ethernet for real-time applications. - In: Information technology and electrical engineering - devices and systems, materials and technologies for the future : 51. IWK, Internationales Wissenschaftliches Kolloquium ; proceedings ; 11 - 15 September 2006., (2006), insges. 9 S.

http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=13073
Weigel, Christian; Kreibich, Leif Lennart
Advanced 3D video object synthesis based on trilinear tensors. - In: 2006 IEEE Tenth International Symposium on Consumer Electronics, 2006, ISCE '06 : [28 June - 01 July 2006, St. Petersburg, Russia].. - [Piscataway, NJ : IEEE Operations Center], ISBN 978-1-4244-0216-8, (2006), insges. 5 S.

http://dx.doi.org/10.1109/ISCE.2006.1689502
Röder, Jan; Brecht, Rike; Kunert, Tibor
Effective production of television content for mobile devices. - In: 2006 IEEE Tenth International Symposium on Consumer Electronics, 2006, ISCE '06 : [28 June - 01 July 2006, St. Petersburg, Russia].. - [Piscataway, NJ : IEEE Operations Center], ISBN 978-1-4244-0216-8, (2006), insges. 5 S.

Over the last years the usage of portable devices like mobile phones and personal digital assistants (PDAs) reached a huge spread in industrial countries. Increasingly these devices are able to display moving images. First developed for play back of stored files (e.g. MPEG4) more and more devices can handle audiovisual streams which are broadcasted via certain distribution channels like DVB-H, DMB or DXB. For enclosing spread of this mobile information reception it now is indispensable to provide content for mobile devices. - Television (TV) production industry is situated in a convergence ambition of traditional broadcast technology and information technology (IT). Purpose-built and therefore expensive equipment for professional production of TV content get replaced by adapted standard IT hardware (computers, storages, networks). This changeover allows the complete inclusion of so called meta data into the production work flow. This means that not only audiovisual information (content) runs throughъ the process of production but so is information about the content which can be utilized in a majority of ways. - The article presents a way of simultaneous production of TV content for standard TV sets and for mobile devices. This proposal is based on meta data handling in TV production. For this purpose special demands of mobile devices as TV receivers are revealed and an approach for an automated system is presented. In doing so suggestions are made how necessary meta data is extracted and handled.



http://dx.doi.org/10.1109/ISCE.2006.1689516
Brix, Torsten; Döring, Ulf; Trott, Sabine; Brecht, Rike; Thomas, Hendrik
The Digital Mechanism and Gear Library - a modern knowledge space. - In: Knowledge media technologies : first International Core-to-Core Workshop.. - Ilmenau : Inst. für Medien- und Kommunikationswiss., (2006), S. 188-194

http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=10387
Erdmann, Matthias; Kloth, Christoph
Havariesichere Systemplanung IT-basierter Fernsehproduktionssysteme. - In: FKT. - Berlin : Schiele & Schön, ISSN 1430-9947, Bd. 60 (2006), 4, S. 185-189

Kunert, Tibor; Penquitt, Jan; Krömker, Heidi
Identifizierung von Interaction Design Patterns für neue Technologien. - In: Mensch & Computer 2006. - München [u.a.] : Oldenbourg, ISBN 978-3-486-58129-4, (2006), S. 55-64

Interaction Design Patterns dienen der Dokumentation und Wiederverwendung bewährter Lösungen für wiederkehrende Gestaltungsprobleme. In diesem Artikel schlagen wir die Verwendung von Interaction Design Patterns für neue Technologien vor, um deren Usability und Nutzerakzeptanz bereits in frühen Phasen des Technologielebenszyklus zu unterstützen. Anhand eines nutzeraufgabenorientierten Ansatzes wird die Identifikation von Interaction Design Patterns aus Prototypentwicklungen und Usability Tests beschrieben. Die Vorgehensweise wird anhand der Identifikation von Interaction Design Patterns für interaktiver Fernsehapplikationen als Beispiel für eine neue Technologie dargestellt.



Kunert, Tibor;
An user task and user requirement based approach to interaction design patterns. - 7 S. = 174,0 KB, Text. - Publ. entstand im Rahmen der Veranst.: Workshop on Human-Computer Interaction (HCI) Design Patterns at the 10th IFIP TC 13 International Conference on Human-Computer Interaction "INTERACT 2005 - Communicating Naturally through Computers", September 12 - 16, 2005, Rome, Italy

http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=5576
Kunert, Tibor; Krömker, Heidi
Interaction design guidance for interactive television applications in pattern form. - 4 S. = 111,9 KB, Text. - Publ. entstand im Rahmen der Veranst.: EuroITV 2004, 2nd European Conference on Interactive Television: Enhancing the Experience, Brighton, UK, 31 March - 2 April, 2004

http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=5574
Kunert, Tibor; Krömker, Heidi
Designing a learning dialogue for educational applications in digital interactive television. - 3 S. = 301,7 KB, Text. - Publ. entstand im Rahmen der Veranst.: EuroITV 2004, 2nd European Conference on Interactive Television: Enhancing the Experience, Brighton, UK, 31 March - 2 April, 2004

http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=5571
Kunert, Tibor;
Interactive educational TV applications based on the multimedia home platform (MHP). - 5 S. = 337,8 KB, Text. - Publ. entstand im Rahmen der Veranst.: Online-Educa Berlin, 9th ICWE International Conference on Technology Supported Learning & Training, December 3 - 5, 2003, Berlin

This paper presents the use of interactive television for learning purposes. Due to the increasing international support for the Multimedia Home Platform (MHP) as open standard for interactive, digital TV the development of interactive TV applications is gaining momentum. However, there are only very few educational interactive TV applications so far. In order to support the development of educational interactive TV applications it is investigated, how the technological possibilities of MHP can be used to develop educational applications. The research described focuses on an application developed for a public broadcaster in Germany. The integration of interactive functionalities into a traditional educational TV programme are demonstrated. In the case study special attention has been given to a user-centered development process as well as to the usability of the application to support end-user acceptance of this future technology for learning.



http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=5570
Brecht, Rike; Kunert, Tibor; Krömker, Heidi
User requirements and design guidance for interactive TV news applications. - 12 S. = 382,8 KB, Text. - Publ. entstand im Rahmen der Veranst.: EuroITV 2005, 3rd European Conference on Interactive Television, Aalborg, Denmark, March 30 - April 1, 2005

This paper presents user requirements and user interface design guidance for interactive television (iTV) news applications. In order to develop design guidance the following steps have been carried out: (1) User requirements analysis for iTV news applications using focus groups. (2) Heuristic usability evaluation of two existing iTV news applications based on ISO 9241 and ISO 14915. (3) Based on the results from the requirements analysis and the heuristic usability evaluation two iTV news application prototypes were developed. (4) These prototypes were evaluated by end users in a usability test. (5) Based on the previous steps general design guidance for iTV news applications has been developed in particular for media selection and media combination. The results presented serve the user-centered design and development of iTV news applications.



http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=5569
Erdmann, Matthias;
Prozessdesign für Systeme der Fernsehstudiotechnik. - In: Maschinenbau von Makro bis Nano : 50. Internationales Wissenschaftliches Kolloquium, September, 19 - 23, 2005 ; proceedings.. - Ilmenau : Verl. ISLE, 2005, [13.P.01], insges. 4 S.

http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=17995
Brecht, Rike; Brix, Torsten; Döring, Ulf; Henkel, Veit; Krömker, Heidi
Ergonomische Gestaltung digitaler Bibliotheken : Fallstudie: Digitale Mechanismen- und Getriebebibliothek DMG-Lib. - In: Maschinenbau von Makro bis Nano : 50. Internationales Wissenschaftliches Kolloquium, September, 19 - 23, 2005 ; proceedings.. - Ilmenau : Verl. ISLE, 2005, [11.08], insges. 2 S.

http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=17722
Kunert, Tibor; Brecht, Rike; Krömker, Heidi
ISO Standards zu Software-Usability und ihre Anwendbarkeit auf interaktive digitale Fernsehapplikationen. - In: Maschinenbau von Makro bis Nano : 50. Internationales Wissenschaftliches Kolloquium, September, 19 - 23, 2005 ; proceedings.. - Ilmenau : Verl. ISLE, 2005, [11.07], insges. 16 S.

Interaktive digitale Fernsehapplikationen sind Anwendungen, die zusammen mit dem digitalen Fernsehsignal ausgestrahlt, empfangen und genutzt werden können. Für Erfolg und Akzeptanz dieser neuen Technologie ist auch die Usability der Anwendungen bedeutsam. Dieser Beitrag stellt die Ergebnisse einer Untersuchung zur Anwendbarkeit bestehender ISO Standards zu Software-Usability auf interaktive digitale Fernsehapplikationen vor.



http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=17721
Erdmann, Matthias; Kloth, Christoph
Die Fehlerbaumanalyse zur Evaluierung von Havariekonzepten in der Fernsehproduktion. - In: Elektronische Medien. - Berlin : VDE-Verl., (2005), S. 191-194

Krömker, Heidi; ,
Einführung. - In: Handbuch Medienproduktion. - Wiesbaden : VS, Verl. für Sozialwiss., ISBN 978-3-531-14031-5, (2005), S. 15-35

Klimsa, Paul; ,
Mobilkommunikation. - In: Handbuch Medienproduktion. - Wiesbaden : VS, Verl. für Sozialwiss., ISBN 978-3-531-14031-5, (2005), S. 541-543

Klimsa, Paul; ,
Medienproduktion für Internet. - In: Handbuch Medienproduktion. - Wiesbaden : VS, Verl. für Sozialwiss., ISBN 978-3-531-14031-5, (2005), S. 433-436

Klimsa, Paul; ,
Printproduktion. - In: Handbuch Medienproduktion. - Wiesbaden : VS, Verl. für Sozialwiss., ISBN 978-3-531-14031-5, (2005), S. 371-375

Klimsa, Paul; ,
Musikproduktion. - In: Handbuch Medienproduktion. - Wiesbaden : VS, Verl. für Sozialwiss., ISBN 978-3-531-14031-5, (2005), S. 347-348

Blohmer, Helge; Erdmann, Matthias
Hörfunktechnik - die digitale Radioproduktion. - In: Handbuch Medienproduktion. - Wiesbaden : VS, Verl. für Sozialwiss., ISBN 978-3-531-14031-5, (2005), S. 243-262

Krömker, Heidi; ,
Hörfunkproduktion. - In: Handbuch Medienproduktion. - Wiesbaden : VS, Verl. für Sozialwiss., ISBN 978-3-531-14031-5, (2005), S. 237-241

Krömker, Heidi; ,
Fernseh-Produktion. - In: Handbuch Medienproduktion. - Wiesbaden : VS, Verl. für Sozialwiss., ISBN 978-3-531-14031-5, (2005), S. 103-107

Klimsa, Paul; ,
Filmproduktion. - In: Handbuch Medienproduktion. - Wiesbaden : VS, Verl. für Sozialwiss., ISBN 978-3-531-14031-5, (2005), S. 39-41

Krömker, Heidi; Klimsa, Paul
Handbuch Medienproduktion : Produktion von Film, Fernsehen, Hörfunk, Print, Internet, Mobilfunk und Musik
1. Aufl.. - Wiesbaden : VS, Verl. für Sozialwiss., 2005. - 597 S.. ISBN 3531140310 = 978-3-531-14031-5

Erdmann, Matthias; Kunert, Tibor; Mehnert, Markus
Systems engineering for MHP applications. - In: Proceedings. - Piscataway, NJ : IEEE Service Center, (2004), S. 36-39

In this paper the theory of systems engineering is applied to broadcast systems design to cope with the increasing complexity of interconnected systems. A case study is provided introducing a workflow oriented approach to systems engineering focusing on the content production process for MHP (Multimedia Home Platform) applications. Analysis and modeling of different workflows relevant for the MHP content production form the basis for MHP systems engineering.



Erdmann, Matthias; Krömker, Heidi
Analyse und Modellierung von IT-basierten Fernsehproduktionssystemen : ein Konzept zur Projektierung. - In: FKT. - Berlin : Schiele & Schön, ISSN 1430-9947, Bd. 58 (2004), 11, S. 561-565

Krömker, Heidi; Kunert, Tibor
Usability, Funktionsbeherrschung und Benutzungsoberflächen. - In: E-Learning: Beherrschbarkeit und Sicherheit : Tagungsband mit ausgewählten Beispielen ; [Workshop am 1. - 2. Juli 2003 an der Technischen Universität Ilmenau].. - Ilmenau : Inst. für Medien- und Kommunikationswiss., (2003), S. 13-23

Der Beitrag stellt zunächst das Usability Engineering vor und zeigt dann die Bezüge zu Disziplinen auf, die ebenfalls versprechen, eine für den Benutzer geeignete Benutzungsoberfläche zu gestalten. In Theorie und Praxis werden bislang die Zusammenhänge kaum thematisiert, da auf der wissenschaftlichen Ebene die Weiterentwicklung der Ansätze in unterschiedlichen Communities stattfindet und in der Praxis der Softwareentwicklungsprozess von den technisch orientierten Wissensgebieten dominiert wird. Konsequenz dieser Situation ist, dass Anwender in den meisten Fällen unzufrieden mit Benutzungsoberflächen von Softwareprodukten sind. Der Beitrag stellt die Potenziale der Disziplinen vor und verortet dann die jeweiligen Aktivitäten in einem softwaretechnischen Referenzmodell. Den Abschluss bildet eine Fallstudie Interaktives Fernsehen, die die Anwendung des Wissens auf die Gestaltung einer neuen Technologie aufzeigt.



http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=9986
Kunert, Tibor;
Interaction design patterns in the context of interactive TV application. - In: Human-computer interaction - INTERACT '03. - Amsterdam [u.a.] : IOS Press, ISBN 978-1-58603-363-7, (2003), S. 691-693

This paper discusses (a) the design and (b) the development of easy to use interactive TV applications. (a) Because of the specifics of interaction design for interactive TV applications specific design guidance for interactive TV is needed. This paper investigates how the design of interactive TV applications can benefit from existing software usability knowledge as well as from the interaction design pattern approach. Several interaction design patterns for interactive TV applications have been developed, e.g. for voting, betting and shopping applications as well as for personalised news applications. (b) In order to support the user-centred development of interactive TV applications, this paper investigates how proven software engineering methods can be used in the broadcasting industry. In order to facilitate the integration of the proposed interaction design patterns into a user-centred interactive TV application development process UML use case diagrams and UML activity diagrams have been integrated into interaction design patterns.



Erdmann, Matthias; Krömker, Heidi
Systemplanung für Rundfunksysteme. - In: Proceedings and our portrait. - Ilmenau : Technische Univ., (2003), insges. 3 S.

Kunert, Tibor; Krömker, Heidi
Interaction design patterns for interactive TV applications. - In: Proceedings and our portrait. - Ilmenau : Technische Univ., (2003), insges. 2 S.

Traditional engineering disciplines have hand-books, in which successful solutions and their variations for recurring design problems are documented. Engineers do not reinvent the wheel, but reuse proven solutions for new developments in the same context. In the discipline of human-computer interaction (HCI) there is no established form for the documentation of successful solutions for recurring design problems. A suitable instrument for the systematic documentation, preparation and distribution of successful design solutions to returning design problems is needed. To meet this need, design patterns recently have been introduced to the field of HCI.



Heisel, Maritta; Krömker, Heidi
Logische Modellierung von Anwendungswelten aus Benutzersicht. - In: Net.ObjectDays 2002. - Ilmenau : tranSIT, (2002), S. 649-656

Krömker, Heidi;
Produkt und Anleitung als Einheit. - In: Technische Kommunikation. - Stuttgart : Tcworld, ISSN 1436-1809, Bd. 24 (2002), 6, S. 26-29

Piontek, Markus; Ihne, Carl Wilhelm; Krech, Jacqueline; Schade, Hans-Peter; Rittermann, Marco; Locke, Klaus-Dieter
Probleme in filmischer Gestaltung bei Filmproduktionen in virtuellen Studios mit Bilderkennung. - In: 46. Internationales Wissenschaftliches Kolloquium. - Ilmenau, (2001), insges. 4 S.

Krömker, Heidi; Sandweg, Nina
Gestaltung von User Interfaces für jedermann. - In: Elektrotechnik und Informationstechnik. - Wien : Springer, ISSN 0932-383X, Bd. 118 (2001), 5, S. 262-266

Piontek, Markus; Ihne, Carl Wilhelm; Krech, Jacqueline; Schade, Hans-Peter; Rittermann, Marco; Locke, Klaus-Dieter
Probleme in filmischer Gestaltung bei Filmproduktionen in virtuellen Studios mit Bilderkennung. - In: Multimedia. - Ilmenau, (2001), S. 217-218