Budzinski & Stöhr kommentieren die wettbewerbspolitischen Agenda 2025 der Bundesregierung

 
[Translate to English:]

[Translate to English:]

Oliver Budzinski und Annika Stöhr vom Fachgebiet Wirtschaftstheorie der TU Ilmenau haben im D'Kart-Blog von Rupprecht Podszun (Universität Düsseldorf) den wettbewerbspolitischen Kommentar "Wettbewerbsverzerrungen aus Drittstaaten: Wie kann ein fairer globaler Wettbewerb gestärkt werden?" veröffentlicht. In dem Blog werden in regelmäßigen Abständen Expertenkommentare zur wettbewerbspolitischen Agenda der Bundesregierung publiziert. Oliver Budzinski und Annika Stöhr beschäftigen sich in ihrem Beitrag unter anderem mit dem Aufkauf europäischer Firmen durch außereuropäische staatliche Unternehmen oder Staatsfonds.