http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Contact Person

Dr.-Ing. Claudia Haaßengier

Geschäftsführerin ZIB

Phone +49 3677 69-4788

Send email


INHALTE

Professoren

Angebote für Professoren

Bibliothek

Internet- und Literaturrecherche

Was kann Google, was ein Katalog nicht kann? Und umgekehrt?

  • Vom Thema zur Recherche: Aufbau und Formulierung von erfolgversprechenden Suchanfragen
  • Was kann Google, was ein Katalog nicht kann – und umgekehrt!
  • Tipps & Tricks zur Katalogrecherche
  • Tipps & Tricks zur Datenbankrecherche

Diese Veranstaltung richtet sich vor allem an Studierende und Wissenschaftler der entsprechenden Fachgebiete, steht aber auch allen anderen Interessierten offen, die mehr über Literaturrecherche wissen wollen und wie diese im Internet oder in Katalogen funktioniert.

Literaturverwaltung mit EndNote und Citavi

Gut verwaltet ist halb zitiert!

  • Datenerfassung und Datenimport
  • Literaturangaben in die Textverarbeitung einfügen
  • Literaturangaben mit Hilfe von Kategorien bzw. Gruppen verwalten
  • Zitationsstile

Die Programme EndNote und Citavi dienen der Verwaltung von Literaturangaben und ermöglichen die formatierte Ausgabe von Literaturangaben in Textverarbeitungsprogramme. Die Veranstaltung gibt eine allgemeine Einführung in die Benutzung dieser Literaturverwaltungsprogramme.

Informationen zur Nutzung von EndNote und Citavi an der TU Ilmenau finden Sie hier.

Zitieren - aber richtig!

Nicht erst seit dem Trubel um die Doktorarbeiten einiger prominenter Politiker ist das Thema „Plagiate“ und deren Vermeidung überall dort präsent, wo es um saubere wissenschaftliche Arbeit geht. Für jeden, der wissenschaftlich arbeiten will – unabhängig ob in der ersten Seminararbeit, in Bachelor-, Master- oder Doktorarbeit – ist es unverzichtbar, sich in den Regeln korrekten wissenschaftlichen Zitierens auszukennen.

Gerade bei Quellen aus dem Internet ist es schwierig zu unterscheiden, was und wie zitiert werden kann. Die Veranstaltung gibt dabei die nötigen praktischen Hinweise, um alle Klippen des wissenschaftlichen Schreibens rechtzeitig zu vermeiden, ehe die eigene Arbeit Schiffbruch erleidet.

Die Übersicht der verfügbaren Termine finden Sie hier.

Normen - suchen und finden

Warum benötige ich und wie finde ich Informationen über Normen und wie kann ich diese Nutzen?
  • Zugangs- und Nutzungsbedingungen
  • Wo finde ich die Datenbank?
  • Recherche in der Suchmaske
  • Wie komme ich an den Volltext der Normen?

Die Übersicht der verfügbaren Termine finden Sie hier.

Computerkurse

TYPO3-Sprechstunde

Hilfreiche Tipps und Unterstützung zum Thema TYPO3 erhalten Redakteure in der wöchentlichen Sprechstunde von einem fachkundigen Serviceteam. Weiterführende Informationen finden Sie auf den Seiten des Universitätsrechenzentrums.

Wo?RTK2
Wann?jeden Mittwoch von 13:00 bis 14:30 Uhr

Darüber hinaus werden auf Anfrage auch Einführungsschulungen in das TYPO3 CMS angeboten. Die Fortbildungen umfassen sowohl den Aufbau und die Gestaltung der Uni-Seiten, den Aufbau des TYPO3-Backends und Arbeiten im Backend als auch die Einarbeitung von Content und den Dateienupload.

Zur Unterstützung der Redakteure gibt es auf der TYPO3-Hilfe-Webseite (http://www.tu-ilmenau.de/typo3hilfe) detaillierte Anleitungen und viele Beispiele.

Moodle-Sprechstunde

Ausführliche Informationen rund um das Lernmanagementsystem „Moodle“ gibt es in der wöchentlichen Sprechstunde. 

Interessierte melden sich formlos an unter: lmsadmin@tu-ilmenau.de.

Weitere Informationen und die Termine zur Moodle-Sprechstunden finden Sie auf den Seiten des Universitätsrechenzentrums.

Notebook-Sprechstunde

Wer Probleme mit z.B. WLAN, VPN, Virenscanner, Windows Update oder Firewall hat, kann gern in die Notebook-Sprechstunde im Rechenzentrum der TU Ilmenau kommen.

Termine und weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des Universitätsrechen- zentrums.

Weiterbildungsstudiengang „Informatik/E-Administration“ an der Hochschule Harz

Weiterbildungsstudiengang „Informatik/E-Administration“ an der Hochschule Harz – fundiertes Wissen und Kompetenzen für die Gestaltung der digitalen Zukunft in öffentlichen Verwaltungen

Gewappnet für die digitale Verwaltung der Zukunft

Bereits seit dem Jahre 2007 wird an der Hochschule Harz, am Fachbereich Automatisierung und Informatik in Wernigerode, erfolgreich der Studiengang Informatik/E-Administration für Beschäftigte von Landesverwaltungen durchgeführt. Zunächst auf Sachsen-Anhalt beschränkt, wurde der Studiengang für weitere Bundesländer bzw. Verwaltungen geöffnet, so sind mittlerweile auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Landesbehörden der Länder Brandenburg und Thüringen als Studierende in Wernigerode eingeschrieben. Mehr als fünfzig Absolventen haben nach dem Bachelor-Abschluss die Hochschule bereits wieder verlassen und wirken nun, ausgestattet mit aktuellem und fundiertem IT-Wissen, an der Konzeption und Umsetzung zu digitalen Herausforderungen in E-Administration und eGovernment in den Behörden der Länder aktiv mit.

Qualifizierte IT-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter

Die Studierenden absolvieren einen vollständigen Informatik-Studiengang, wobei Anwendungsschwerpunkte im Bereich eAdministration und eGovernment-Entwicklung gelegt werden, so dass der spätere Einsatzbereich der Absolventen auf alle IT-bezogenen Arbeitsgebiete abzielt, die im Rahmen der Umstrukturierung der IT-Landschaften in der öffentlichen Verwaltung eine besondere Rolle spielen (IT-Planungsrat), z.B.: Konzeption und Umsetzung von Hardware-/Softwarearchitekturen, Applikationsentwicklung, Datenbanken/- management, Web-Services, IT-Sicherheit, Prozesselektronisierung mit eGovernment- Standards (wie XÖV, eID/nPA, De-Mail, OSCI, QES, FIM, NEGS), Geoinformationsverarbeitung, Mobilität und Portale, eVergabe, u.v.m.

Kontakt, Interesse?

Die Hochschule Harz hat den Studiengang Informatik/E-Administration auch für weitere Bundesländer bzw. Verwaltungen geöffnet. Das Feedback der Behörden ist sehr positiv, die Landesbediensteten haben die Chance in dem Präsenzstudiengang, der einen kürzeren Zeitraum beansprucht als andere Vollzeitstudiengänge (wg. sogenannter Zwischensemester), zu einem voll anerkannten Bachelor-Abschluss zu gelangen. Der Studiengang wurde von der im IT-Bereich renommierten Agentur ASIIN akkreditiert.

Ansprechpartner für den Studiengang an der Hochschule Harz sind die Koordinatoren
Prof. Dr. Hermann Strack (hstrack@hs-harz.de),
Prof. Dr. Hardy Pundt (hpundt@hs-harz.de) oder der
Fachbereichs- Dekan Prof. Dr. Bernhard Zimmermann (bzimmermann@hs-harz.de).

Weitere Informationen zum Studiengang sind zu finden unter dem Link Studiengang Informatik/eAdministration bzw. zu F&E im Studiengangs-Kontext unter dem Link KAT-InnoLab-SecInfPro-Geo.

Forschungsförderung

Forschungsförderung

Die DFG, Bundes- und Landesministerien, die Europäische Union sowie weitere Drittmittelgeber und Stiftungen fördern Forschungsprojekte mit Drittmitteln. Das Referat Forschungsservice und Technologietransfer (FuT) unterstützt Wissenschaftler der TU Ilmenau bei der Auswahl des geeigneten Förderprogramms und bei der Beantragung der Förderprojekte.

In diesem Rahmen werden auch verschiedene Vorträge und Vortragsreihen angeboten. Eine Übersicht der aktuell laufenden Veranstaltungen finden Sie auf den Seiten der Forschungsförderung.

Führungskräfte
Gesundheitsförderung

Gesundheitsförderung und Prävention

Die Stärkung des Gesundheitsbewusstseins sowie die Förderung der persönlichen Gesundheit aller Hochschulangehörigen sind erklärte Ziele der TU Ilmenau. Gesunde Beschäftigte und Studierende sind hoch motiviert und den hohen Leistungsanforderungen einer sich ständig verändernden Arbeitsumwelt gewachsen.

Als wichtigste Ressource der Hochschule und Träger der zukünftigen Entwicklung sind sie daher Mittelpunkt der Fürsorge der Universität. Die „Koordination Campus-Familie“ schafft im Bereich der Gesundheitsförderung die wesentlichen Handlungsgrundlagen und setzt vier Projekte um.

Eine Übersicht der angebotenen Kurse und anderen Informationen finden Sie auf den Seiten der Campus-Familie.

Gründung

auftakt.

Die Initiative auftakt. möchte Interessierte bei dem Schritt in die unternehmerische Selbstständigkeit unterstützen. Außerdem will das Gründerforum Ilmenau eine koordinierte und umfassende Gründungsförderung an der TU Ilmenau realisieren. Dazu vereint das auftakt.Netzwerk regionale und überregionale Partner, die sich im Bereich Unternehmensgründung engagieren. Von diesen Kontakten sollen Interessierte vielseitig profitieren.

Neugierde geweckt? Weitere Informationen finden Sie unter: www.auftakt.org

Hochschuldidaktik

Angebote der HiT an der TU Ilmenau

Die 2001 ins Leben gerufene HIT | Akademische Personalentwicklung an Hochschulen in Thüringen ist ein Gemeinschaftsprojekt der Thüringer Hochschulen in Erfurt, Ilmenau, Nordhausen, Schmalkalden und Weimar. Das Programm der HIT umfasst Weiterbildungs-veranstaltungen im Bereich der Hochschullehre sowie ein breites und fächerübergreifendes Angebot im Bereich der Schlüsselkompetenzen, der Nachwuchsqualifizierung und der akademischen Karriereplanung. Es richtet sich an akademische Lehrkräfte und (Nachwuchs-)Wissenschaftler/innen der derzeitig kooperierenden Hochschulen.

Hier erhalten Sie Hinweise zu den Kursen der HIT, die an der TU Ilmenau durchgeführt werden, sowie eine Gesamtübersicht und Informationen zur Onlineanmeldung.

Informationsveranstaltungen der TU Ilmenau
Patentinformation

06.10.2015-17.02.2016 - PATONakademie

Wer eine Ausbildung zum Patentrechercheur oder Patentingenieur/Patentmanager anstrebt, kann ein PATON-Bildungsprogramme Patentrechercheur bzw. Patentingenieur/Patentmanager belegen. Hier werden Zertifikate für die erfolgreiche Teilnahme an einer Reihe von Seminaren zu den Komplexen Patentrecht, Patentinformation/Patentdokumentation, Patentrecherchen und IP-Management vergeben.

Um eine fachlich hochwertige Ausbildung zu gewährleisten, arbeitet das PATON Landespatentzentrum mit Fachleuten aus verschiedenen Einrichtungen zusammen. Dazu zählen das Deutsche Patent- und Markenamt, das Europäische Patentamt, das Fachinformationszentrum Karlsruhe, verschiedene Anwaltskanzleien und Informationsvermittler.

Dementsprechend werden Seminarmodule angeboten, die je nach Vorkenntnisstand und Interesse belegt werden können. Die aktuellen Seminarangebote werden halbjährlich veröffentlicht.

Eingehendere Informationen zu den Veranstaltungen der PATONakademie finden Sie auf den Seiten des PATON.

Soft Skills
Sonstige
Sprachen

Fakultative Sprachenangebote

Das Sprachen bietet eine umfangreiche Sprachausbildung an, für Studenten und ebenso für die Mitarbeiter der TU Ilmenau. 

Den Angestellten steht dabei die Möglichkeit zur Verfügung, sich in freie Plätze der fakultativen Sprachkurse einzuschreiben, soweit noch verfügbar.

Das Komplette Angebot, Anmeldungsmodalitäten, sowie Informationen über die anfallenden Kosten finden Sie auf den Seiten des Sprachen.