http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Ihre Position

INHALTE

Nachrichtenansicht

< Fachgebiet Medienpsychologie und ...

09.11.2017

Allgemeines Theoriemodell für VR-Trainingsanwendungen - Dr. Sandra Pöschl veröffentlicht in Frontiers in ICT

Das selbst entwickelte Theoriemodell für VR-Trainingsanwendungen konnte erfolgreich am Beispiel von VR-Trainings gegen Sprechangst validiert werden.

Theoriemodell für die VR-Trainingsanwendung

Sprechangst ist ein weitverbreitetes Problem und Trainings in virtuellen Realitäten (VR) sind eine vielversprechende Gegenmaßnahme. Dr. Pöschl konnte nun in ihrer neuesten Publikation in Frontiers in ICT ein von ihr entwickeltes Theoriemodell für VR-Trainingsanwendungen erfolgreich am Beispiel von VR-Trainings gegen Sprechangst validieren. Das Modell QUEST-VR wurde entwickelt, um systematisch Faktoren zu integrieren, die die Qualität und damit den Erfolg von VR-Trainingsanwendungen bestimmen.

Poeschl, S. (2017). Virtual Reality Training for Public Speaking - A QUEST-VR Framework Validation: A QUEST-VR Framework Validation. Frontiers in ICT, 4, 944. doi.org/10.3389/fict.2017.00013