http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Ihre Position

INHALTE

Nachrichtenansicht

< Projekt zur Wählermobilisierung im ...

14.05.2018

Kreative PR-Konzepte für die Praxis

Mit Beginn des Sommersemesters fiel der Startschuss für den Praxisteil der „Berufsfeldorientierung PR“, der in diesem Jahr in die 17. Runde geht. Mit der SAE-Schaltanlagenbau Erfurt GmbH und der FLIGHT DESIGN general aviation GmbH stehen dem Seminar erneut zwei spannende Thüringer Unternehmen als Praxispartner zur Seite.

Briefing der Studierenden (Quelle: Pett PR Unternehmenskommunikation mbH & Co KG)

Nachdem die 27 Studierenden des Seminars „Berufsfeldorientierung PR“ im vergangenen Wintersemester PR-Konzeptionen vor allem theoretisch betrachtet haben, gilt es nun das erlernte Know-how praxisnah anzuwenden und den realen Auftraggebern am Ende des Semesters wertvolle Ergebnisse zu liefern. Im Rahmen eines Briefings Anfang April gaben Steffen Brehme (SAE Schaltanlagenbau Erfurt GmbH) und Lars Jörges (FLIGHT DESIGN general aviation GmbH) als Auftraggeber erste Einblicke in ihre Unternehmen und erklärten die Arbeitsaufträge. Während es für die SAE Schaltanlagenbau Erfurt GmbH um eine Kampagne zur Gewinnung junger Fachkräfte geht, wünscht sich die FLIGHT DESIGN general aviation GmbH eine genaue Konzeption zur Bewerbung ihrer exklusiven Produkte.

In den kommenden Semesterwochen konkurrieren nun pro Auftraggeber jeweils drei Gruppen aus etwa vier bis fünf Studierenden. Sie werden im Rahmen des Re-Briefings die Unternehmen an ihren Standorten besuchen, methodische Kenntnisse bei der Zielgruppenanalyse beweisen und zielgerichtete Maßnahmenpakete schnüren. Während der intensiven und spannenden Arbeitsphase werden die Nachwuchsagenturen nicht nur von den Seminarleiterinnen, Tatjana Faj und Elisabeth Wagner-Olfermann, begleitet, sondern auch durch Ninette Pett beraten. Die Geschäftsführerin der PETT PR Gesellschaft für Unternehmenskommunikation übernimmt seit dem vergangenen Jahr die Aufgabe der Praxisbetreuerin sowie die Gewinnung der Auftraggeber. Mitte Juli werden die Studierenden ihre Konzepte dann im Rahmen eines realen Pitchs vor den Auftraggebern sowie geladenen Gästen präsentieren.