http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Institut für Medien
und Kommunikations-
wissenschaft

headerphoto Institut für Medien 
und Kommunikations-
wissenschaft
Ansprechpartner

Univ.-Prof. Dr. Martin Löffelholz

Institutsdirektor

Telefon +49 3677 69 4703

E-Mail senden

Ihre Position

INHALTE

Nachrichtenansicht

< Beitrag "Krisen in der Kinder- und ...

23.01.2018

Mehr Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis der Krisenkommunikation

Andreas Schwarz im Interview mit dem Österreichischen Bundesfeuerwehrverband

Das Verbandsmagazin des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes, Feuerwehr.at, hat einen Artikel über die Crisis5-Konferenz im vergangenen Oktober in Lissabon veröffentlicht. Der Artikel betont nicht nur, wie wichtig Kommunikation zur Vorbereitung auf Krisen ist, sondern hebt auch  die Bedeutung des internationalen Austausches über Krisenkommunikation sowie die notwendige Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Praxis in diesem Feld hervor. Auch Andreas Schwarz kommt als Gründungsmitglied der Konferenzreihe zu Wort, der sich für mehr Dialog zwischen der Krisenkommunikationsforschung und der Krisenkommunikationspraxis ausspricht: „Die Wissenschaft muss sich mehr auf die Praxis einlassen, mehr auf die Probleme einlassen, aber auch eine andere Sprache finden, die zugänglicher ist. Die Praxis auf der anderen Seite muss sich mehr auf die Wissenschaft einlassen, das Interesse dafür noch mehr steigern wie ich finde und auch mehr tun für eine Kooperation in der Forschung“. Der Österreichische Bundesfeuerwehrverband war selbst auf der Crisis5-Konferenz mit einem Projekt zum Thema Social Media-Krisenkommunikation im Vorfeld von Blackouts vertreten.

 

Andreas Reiger (2017). Krisenkommunikation im Internationalen Fokus. Feuerwehr.at, 12/2017.