http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Institut für Medien
und Kommunikations-
wissenschaft

headerphoto Institut für Medien 
und Kommunikations-
wissenschaft
Ansprechpartner

Univ.-Prof. Dr. Martin Löffelholz

Institutsdirektor

Telefon +49 3677 69 4703

E-Mail senden

Ihre Position

INHALTE

Nachrichtenansicht

< Interview zum Sammelband  ...

29.06.2018

Bestes Kampagnenkonzept gekürt

Lehrkooperation zwischen TU Ilmenau und Thüringer Landtag zur Steigerung der Wahlbeteiligung bei der Landtagswahl 2019

Die erstplatzierte Nachwuchsagentur "Prachtwerk"

Pitch im Thüringer Landtag

Erfurt/Ilmenau – 29. Juni 2018. Im Rahmen einer Lehrkooperation zwischen dem Thüringer Landtag und der TU Ilmenau entwickelten Studentinnen und Studenten des Bachelorstudienganges Angewandte Medien und Kommunikationswissenschaft Ideen für eine Wahlkampagne mit dem Ziel, die Wahlbeteiligung bei der Thüringer Landtagswahl 2019 zu steigern. Am Mittwochabend wurden die zwei besten Konzepte zum Abschluss eines realen Pitches im Thüringer Landtag ausgezeichnet.

Landtagspräsident Christian Carius sagte: „Die Ergebnisse unserer Kooperation mit der TU Ilmenau sind durchweg anspruchsvoll. Zudem freue ich mich über das Engagement aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer für mehr politische Teilhabe in unserem Freistaat. Die kreativen und innovativen Vorschläge sind eine gute Ausgangsbasis für das Entwickeln unserer Wahlkampagne. Besten Dank allen Beteiligten.“

Den ersten Platz belegte die Agentur Prachtwerk (Bild), den zweiten Platz die Agentur ImpulsionPR. Beide Kampagnen überzeugten die Jury mit ihren kreativen und innovativen Ideen und ihren besonders vielseitigen Marketingmaßnahmen. Die Ergebnisse des Wettbewerbs sollen – soweit möglich – in die Umsetzung der Wahlkampagne des Landtags einbezogen werden.

Seit Beginn des Sommersemesters arbeitete der Thüringer Landtag mit fünf studentischen Nachwuchsagenturen im Rahmen der Praxiswerkstatt „PR und Politische Partizipation“ zusammen. Nach zwei Briefings durch den Landtag, in welchen die Ziele und inhaltlichen Schwerpunkte der Kampagne definiert wurden, widmeten sich die Studierenden einer wissenschaftlichen Situations- und Zielgruppenanalyse. Im Laufe des Semesters entwickelten die Agenturen anschließend auf den Thüringer Landtag und das Projektziel zugeschnittene Kommunikationsstrategien, die auf einen vielseitigen Maßnahmenmix aus den Bereichen Internet- und Social-Media-Kommunikation, Print- und Druckerzeugnissen, Streuartikeln, Anzeigen, Plakaten und Trailern setzen. Geleitet wurde das Seminar von Dr. Andreas Schwarz, Leiter des Fachgebiets Public Relations und Technikkommunikation, und Co-Dozentin Karoline Oelsner.