http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Ansprechpartner

Univ.-Prof. Dr. Martin Löffelholz

Institutsdirektor

Telefon +49 3677 69 4703

E-Mail senden

Ihre Position

INHALTE

Nachrichtenansicht

< Prof. Döring hält Hauptvortrag auf ...

07.09.2018

IfMK-Delegation verhandelt Doppelabschluss-Programm in Yogyakarta

Zur Vorbereitung eines Doppelabschlussprogramms für den BA-Studiengang Angewandte Medien- und Kommunikationswissenschaft besuchte eine Delegation des Instituts für Medien und Kommunikationswissenschaft (IfMK) vom 2. bis 7. September die Universitas Atma Jaya Yogyakarta (UAJY) in Indonesien.

Bild 1: Gemeinsame Arbeitsgruppe von UAJY und TU Ilmenau (von li nach re): Gunther Kreuzberger, Ranggabumi Nuswantoro, Alexander Beny Pramudyanto, Ina Nur Ratriyana, Martin Löffelholz, Agus Putranto, Andreas Schwarz, Pupung Arifin

Bild 2: Rektor Dr. G. Sri Nurhartanto von der UAJY (rechts im Bild) begrüßte die IfMK-Delegation bei einem traditionellen Abendessen

Bild 3: Gunther Kreuzberger, Martin Löffelholz und Andreas Schwarz diskutierten Folgen der Automatisierung für Journalismus und Public Relations

Bild 4: Prof. Löffelholz erläuterte für MA-Studierende die politische Ökonomie der Medien

Bild 5: Gunther Kreuzberger hielt vor Informatik-Studierenden einen Vortrag zum Thema Datensicherheit

Bild 6: Dr. Andreas Schwarz im Kreis von BA-Studierenden der Kommunikationswissenschaft

Zur Vorbereitung eines Doppelabschlussprogramms für den BA-Studiengang Angewandte Medien- und Kommunikationswissenschaft besuchte eine Delegation des Instituts für Medien und Kommunikationswissenschaft (IfMK) vom 2. bis 7. September 2018 die Universitas Atma Jaya Yogyakarta (UAJY) in Indonesien. Prof. Martin Löffelholz (Direktor des IfMK), Dr. Andreas Schwarz (Internationalisierungsbeauftragter der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften und Medien) und Gunther Kreuzberger (Fachstudienberater des IfMK) entwarfen mit Vertretern des Department of Communication der UAJY ein Studienprogramm und besprachen Rahmenbedingungen zur Vorbereitung eines Kooperationsvertrages.

Sofern die Gremien beider Universitäten dem Konzept zustimmen, können ausgewählte Studierende aus Ilmenau und Yogyakarta ab dem Studienjahr 2020/21 an der jeweiligen Partnerhochschule einen Zweitabschluss erwerben, ohne ihr Studium zu verlängern. Für AMW-Studierende wäre ein Studienaufenthalt in Indonesien vor allem interessant, weil das Land als drittbevölkerungsreichste Demokratie der Welt (nach Indien und den USA) und Mitglied des südostasiatischen Staatenbundes ASEAN den Zugang zu einer der weltweit größten Freihandelszonen ermöglicht und daher zu den wichtigsten Wachstumsmärkten der deutschen Industrie gehört. Das IfMK kooperiert bereits seit 1999 mit dem Department of Communication der UAJY.

Neben der Planung des Doppelabschlussprogramms sprachen die Ilmenauer Wissenschaftler in einem öffentlichen Seminar zum Thema „The Automation of Communication“ und hielten Fachvorträge für Studierende der Kommunikationswissenschaft und Informatik. Dr. Schwarz referierte im BA-Studiengang Kommunikationswissenschaft über das Management strategischer Krisenkommunikation. Diplom-Informatiker Gunther Kreuzberger informierte sich über Didaktik und Qualität der Lehre und diskutierte mit Studierenden der Informatik zentrale Fragen der Datensicherheit. Prof. Löffelholz analysierte im MA-Studiengang Kommunikationswissenschaft die politische Ökonomie der Medien in Deutschland und Indonesien.