http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Ansprechpartner

Univ.-Prof. Dr. Martin Löffelholz

Institutsdirektor

Telefon +49 3677 69 4703

E-Mail senden

Ihre Position

INHALTE

Nachrichtenansicht

< IfMK-Delegation verhandelt ...

21.09.2018

IfMK vertieft Kooperation mit der Universität Göteborg

Campus des Department of Journalism, Media and Communication der Universität Göteborg (Foto: IfMK)

Dr. Andreas Schwarz erläutert die Rolle von Führungskräften in der Krisenkommunikation für Studierende der Universität Göteborg (Foto: Department of Applied IT)

Dr. Andreas Schwarz diskutiert Themen der strategischen Kommunikation mit Studierenden der Kommunikationswissenschaft in Göteborg (Foto: Department of Applied IT)

Zum Ausbau des Mobilitätsprogramms (Erasmus+) und der Forschungszusammenarbeit zwischen IfMK und dem Department of Journalism, Media and Communication in Göteborg besuchte Dr. Andreas Schwarz, Leiter des Fachgebiets Public Relations und Technikkommunikation, die Universität Göteborg vom 17. bis 21. September.

Zum Ausbau der Mobilitätskooperation (Erasmus+) und der Forschungszusammenarbeit zwischen IfMK und dem Department of Journalism, Media and Communication (JMG) besuchte Dr. Andreas Schwarz, Leiter des Fachgebiets Public Relations und Technikkommunikation sowie Internationalisierungsbeauftragter der Fakultät WM, vom 17. bis 21. September die Universität Göteborg. Bislang ist die Kooperation auf Dozierendenaustausch beschränkt. Sofern die jeweils zuständigen Büros für internationale Zusammenarbeit zustimmen soll das Abkommen für Studierende geöffnet werden. Darüber hinaus fanden Gespräche zur Vertiefung der Forschungskooperation im Bereich Risiko- und Krisenkommunikation statt.

Neben der Verhandlung einer intensiveren Kooperation gab Andreas Schwarz eine Reihe von Gastvorträgen, u.a. zu verschiedenen Themen der strategischen Krisenkommunikation, u.a. auch für Studierende des Department of Applied IT. Darüber hinaus trug er in einem Forschungsseminar für WissenschaftlerInnen des Department of Journalism, Media and Communication in Göteborg vor, um aktuelle Forschungsprojekte des Fachgebiets Public Relations und Technikkommunikation vorzustellen.

Die Universität Göteborg gehört mit ca. 25.000 Studierenden zu den größten Universitäten Skandinaviens und gilt als eine der bedeutendsten Forschungseinrichtungen in Schweden.