http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Ansprechpartner

Univ.-Prof. Dr. Martin Löffelholz

Institutsdirektor

Telefon +49 3677 69 4703

E-Mail senden

Ihre Position

INHALTE

Nachrichtenansicht

< Erfolgreiche Promotion im Fachgebiet ...

14.01.2019

Innovatives Lehrangebot: Mobiler Fernsehjournalismus mit dem Smartphone

Ein iPhone, ein Mikrofon, zwei Apps: Mit minimalistischer Ausrüstung produzierten Studierende der Praxiswerkstatt „Mobile Reporting“ im WS 2018/19 komplette TV-Beiträge.

Studierende der Praxiswerkstatt „Mobile Reporting“ mit den Seminarleitern Bernd Rasem (vorne links) und Irina Tribusean (vorne Mitte)

In der Auswertungsrunde am 13. Januar 2019 wird schnell klar: Die Ergebnisse können sich sehen lassen; einige entsprachen aus Sicht der Seminarleiter Bernd Rasem, Fernsehredakteur beim NDR, und Irina Tribusean. wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachgebiet Medienwissenschaft, sogar professionellen Anforderungen.

Im ersten Workshop Anfang November trainierten die 16 Seminarteilnehmer vier Tage die journalistische Recherche, Drehvorbereitung, Treatment verfassen, Texten, Grundlagen des Filmens, des Schnitts und den Umgang mit dem iPhone mit den Apps „FilmicPro“ und „Lumafusion“. Anschließend erstellten die Studierenden Filme über selbstgewählte Themen: Probleme mit dem ehrenamtlichen Engagement an der Uni, Lehrermangel, fehlende Geschäfte im Luftkurort Stützerbach, die neue Schwimmhalle, fehlende Übungsstrecken zum Downhillbiking, um nur einige der Themen zu nennen.

Mit der Praxiswerkstatt „Mobile Reporting“ ist die TU Ilmenau am Puls der Zeit. Erst seit wenigen Jahren setzen Redaktionen das iPhone für die Erstellung professioneller TV- oder Internetbeiträge ein, wie Gastdozent Bernd Rasem meint: „Mobile Reporting wird den Journalismus erneut grundlegend verändern. Umso wichtiger ist es, dass sich Studenten frühzeitig mit dieser Technik auseinandersetzen. Das Umfeld einer Technischen Universität bietet sich dafür geradezu an.“

Möglich wurde die Durchführung des Seminars, weil die Fakultät Wirtschaftswissenschaften und Medien im vergangenen Herbst vier iPhone 8 nebst Tonequipment und den nötigen Apps angeschafft hatte. Eine gute Investition aus Sicht der Seminarleiter, denn zurzeit ist Apple im Bereich des „Mobile Reporting“ konkurrenzlos, insbesondere wegen der exklusiv für das iPhone entwickelten Schnitt-App LumaFusion: „Nur eine technisch hochwertige Ausrüstung ermöglicht es, Studierende in diesem neuen Arbeitsfeld zu unterrichten. Wir werden die Technikausstattung daher auch in den nächsten Semestern intensiv in der Lehre einsetzen“, sagte Seminarleiterin Irina Tribusean.