http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Ansprechpartner

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Mitschele-Thiel

Fachgebietsleiter

Telefon +49 3677 / 69 2819

E-Mail senden

INHALTE

Studentische Arbeiten

Filter

Mobilkommunikation

Thema

Development of delay tolerant routing protocols for android based devices

Typ:
Studienarbeit, Projektseminar, Bachelorarbeit, Advanced Research Project (MSCSP)
Betreuer:
M.Sc. Mehdi Harounabadi
Status:
ausgeschrieben
Beschreibung:
Delay tolerant networks are intermittently connected networks where nodes apply the store-carry-forward mechanism to communicate. This mechanism relies on the mobility of wireless nodes and the forwarding of messages. However, messages must tolerate a long latency due to disconnections in a network. Regarding to the message forwarding in delay tolerant networks, different approaches may be applied such as epidemic, social tie based and history based message forwarding. The goal of this project is to develop an application for the Android platform to emulate the delay tolerant routing protocols.
Tasks:
- The store-carry and forwarding mechanism must be implemented for the android based devices.
- Different forwarding strategies must be compared. The student must test the implemented solution under different scenarios and analyze the results.

Requirement:
Programming for Android devices
Data base
Basics of communication networks

Thema

Real time scheduling algorithm for 5G cellular communication on software defined radios

Typ:
Studienarbeit, Bachelorarbeit, Masterarbeit, Advanced Research Project (MSCSP)
Betreuer:
Zubair Shaik
Status:
ausgeschrieben
Beschreibung:
bitte siehe English Beschreibung.

Thema

Research of the available scheduling algorithms on a setup of NS3 and NI's Labview LTE Application framework using SDRs

Typ:
Studienarbeit, Hauptseminar, Bachelorarbeit, Advanced Research Project (MSCSP)
Betreuer:
Zubair Shaik
Status:
ausgeschrieben
Beschreibung:
bitte siehe English Beschreibung.

Thema

Influence Estimation of the Different Error Sources onto Aerial Base Station Placement Problem

Typ:
Studienarbeit, Hauptseminar, Bachelorarbeit
Betreuer:
M.Sc. Oleksandr Andryeyev
Status:
ausgeschrieben
Beschreibung:
Bitte siehe die Englische Beschreibung.

Thema

Mission Critical Push To Talk (MCPTT) on LTE Network using SDRs

Typ:
Studienarbeit, Bachelorarbeit, Advanced Research Project (MSCSP)
Betreuer:
Zubair Shaik
Status:
ausgeschrieben
Beschreibung:
bitte siehe English Beschreibung.

Thema

Mode selection of D2I and D2D communication on LTE/5G

Typ:
Studienarbeit, Bachelorarbeit, Advanced Research Project (MSCSP)
Betreuer:
Zubair Shaik
Status:
ausgeschrieben
Beschreibung:
bitte siehe English Beschreibung.

Thema

Wireless mesh network of mobile eNBs for LTE backhaul communication

Typ:
Studienarbeit, Bachelorarbeit, Masterarbeit, Advanced Research Project (MSCSP)
Betreuer:
Zubair Shaik
Status:
ausgeschrieben
Beschreibung:
bitte siehe English Beschreibung.

Integrierte HW/SW-Systeme

Thema

Entwicklung einer heuristischen Methode zur Anpassung eines Simulationsmodelles an Ergebnissen von realen Experimente für Kollisionsvermeidung zwischen Koptern.

Typ:
Hauptseminar, Bachelorarbeit, Masterarbeit
Betreuer:
M. Sc. Victor Casas Melo
Status:
ausgeschrieben
Beschreibung:
Simulationsmodelle sind ein Wertvolles Werkzeug um Probleme zu untersuchen und Lösungen zu entwickeln. Je realitätsnaher Simulationsergebnisse sind, desto nützlicher sind die Modelle. Besondern wichtig ist die Realitätsnahe zwischen Simulation und reale Experimente im Bereich Kollisionsvermeidung zwischen Koptern. Wir verfügen über ein Model im Morse Simulator, wo verschiedenen Parametern eingestellt werden können und eine Flöte von realen Koptern. Mache Parametern, wie Gewicht, maximale Geschwindigkeit oder Größe, lassen sich einfach bei den realen Koptern messen. Trotzdem ist die Einstellung von anderen Parametern wie Windwiderstand oder Beschleunigungspotential nicht so einfach. Wenn experimentelle Daten vorhanden sind, ist es möglich verschiede Parametern auszuprobieren, bis das gesamte Simulationsmodell ähnliche Ergebnisse wie die Experimente liefert. Da die manuelle Suche von Parametern viel Zeit benötigen kann, ist die Nutzung von heuristischen Methoden, wie z.B. genetischen Algorithmen, zum Vorteil.

Aufgaben:

Eine heuristische Methode zu entwickeln, zu implementieren und zu testen, die ein vorgegebenes Simulationsmodell an Data aus reale Experimenten anpasst. Dafür muss die heuristische Methode eine Kombination von Parametern finden, mit den das Simulationsmodell sich ähnlich wie die reale Experimenten verhält.

Thema

Untersuchungen zu modernen Testmöglichkeiten auf Basis von BSCAN

Typ:
Bachelorarbeit, Masterarbeit
Betreuer:
Dr.-Ing. Heinz- Dietrich Wuttke
Status:
ausgeschrieben
Beschreibung:
Diese Arbeit wird in Verbindung mit einem Unternehmen aus Jena durchgeführt. Das die genaue Aufgabenstellung kann mit den Betreuern sowie der Firma bei Interesse besprochen werden. Alle Themen sind im Umfeld folgender Stichworte angesiedelt:
- JTAG
- BSCAN
- Strukturelle Tests von PCBs

Voraussetzungen:
- Kenntnisse in VHDL und/oder C/C++ sind wünschenswert

Weitere Details sind mit dem Betreuer zu besprechen.

Mobilkommunikation

Thema

Particle Swarm Optimization for Aerial Base Station Placement

Typ:
Bachelorarbeit
Betreuer:
M.Sc. Oleksandr Andryeyev
Status:
abgeschlossen
Abstract:

Thema

Implementation of Resource Scheduling Algorithms for LTE Radio Systems in Python-based Simulation Environment

Typ:
Bachelorarbeit
Betreuer:
M.Sc. Oleksandr Andryeyev
Status:
abgeschlossen
Abstract:

Thema

Ausgewählte Laufzeitverbesserung eines Algorithmus zur Entropiekodierung

Typ:
Bachelorarbeit
Betreuer:
Dipl.-Inf. Philipp Drieß
Dipl.-Inf. Stephan Bärwolf
Bearbeiter:
Roland Bussemer
Status:
abgeschlossen
Abstract:

Thema

Platzierung von Dienstinstanzen unter Nebenbedingungen

Typ:
Projektseminar, Bachelorarbeit, Advanced Research Project (MSCSP)
Betreuer:
M.Sc. Manuel Osdoba
Bearbeiter:
Vijaykumar Singh Rana
Status:
abgeschlossen
Abstract:

Thema

Implementierung von Konsens Algorithmus

Typ:
Studienarbeit, Projektseminar, Bachelorarbeit, Advanced Research Project (MSCSP)
Betreuer:
Dr.-Ing. Andre Puschmann
Status:
abgeschlossen
Abstract:

Thema

Routing im Internet mit dem Border Gateway Protokoll

Typ:
Projektseminar, Bachelorarbeit
Betreuer:
Dr.-Ing. Florian Liers
Bearbeiter:
Christian Engelhardt
Status:
abgeschlossen
Abstract:
Nicht verfügbar.

Thema

Erstellung von Netzwerkstacks auf Basis von Sprachen

Typ:
Bachelorarbeit
Betreuer:
Dr.-Ing. Florian Liers
Bearbeiter:
Daniel Renner
Status:
abgeschlossen
Abstract:
Nicht verfügbar

Thema

Konzeption und Umsetzung eines Proxys zur QoS-orientierten Datenübertragung am Beispiel SIP-basierter Videokonferenzen

Typ:
Bachelorarbeit
Betreuer:
Dr.-Ing. Thomas Volkert
Bearbeiter:
Marcel Pennewiß
Status:
abgeschlossen
Abstract:

Thema

Konzepte & Modelle für Messungen in Testbeds (real vs. virtuell)

Typ:
Bachelorarbeit
Betreuer:
Dipl.-Inf. Philipp Drieß
Dipl.-Inf. Stephan Bärwolf
Bearbeiter:
Christina Melle
Status:
abgeschlossen
Abstract:

Thema

Vergleich bekannter "Future Internet"-Ansätze anhand vorhandener Implementierungen

Typ:
Bachelorarbeit
Betreuer:
Dr.-Ing. Thomas Volkert
Bearbeiter:
Steffen Werfel
Status:
abgeschlossen
Abstract:
In der Bachelorarbeit werden drei Modelle des Future Internets untersucht. Bei diesen Modellen handelt es sich um das Peer-to-Peer-Overlay-Netzwerk Ariba, die Autonomic Network Architecture (ANA) und die serviceorientierte Netzwerkarchitektur SONATE. Zu Beginn erfolgt die Vorstellung der Architekturen sowie der grundlegenden Konzepte und Bestandteile dieser Modelle. Es wird festgestellt, dass sich die Architekturen von ANA und SONATE ähneln. Anschließend werden die Implementierungen von Ariba und ANA hinsichtlich der Vorgehensweise zur praktischen Nutzung analysiert. Aufbauend auf den mitgelieferten Beispielimplementierungen wird für die beiden praktisch untersuchten Frameworks jeweils eine Applikation zum zeichenbasierten Nachrichtenaustausch entwickelt. Mit diesen Anwendungen werden die theoretischen Möglichkeiten in praktischen Anwendungsszenarien untersucht. Zudem wird der Kommunikationsmehraufwand bei der Nutzung der Frameworks in bestimmten Anwendungsfällen analysiert und verglichen. Es wird festgestellt, dass Ariba die Kommunikation über Netzgrenzen hinaus ermöglicht. Der Fokus von ANA liegt dagegen auf dem Bereitstellen einer Infrastruktur zum Austauschen und Verarbeiten von Daten, nicht auf der Implementierung der spezifischen Protokolle. Bei der Untersuchung der Kommunikationsvorgänge wurde ein wesentlich größerer Overhead bei der Nutzung von Ariba im Vergleich zum Einsatz von ANA festgestellt.

Thema

Verbindungslose Kommunikation in einem Forwarding on Gates Netzwerk

Typ:
Bachelorarbeit
Betreuer:
Dr.-Ing. Florian Liers
Bearbeiter:
Daniel Renner
Status:
abgeschlossen
Abstract:
Nicht verfügbar.

Thema

Leistungsbemessung und -bewertung von Protokollen auf Nutzerbene

Typ:
Bachelorarbeit
Betreuer:
Dr.-Ing. Thomas Volkert
Bearbeiter:
Thomas Dietrich
Status:
abgeschlossen
Abstract:
Die Hauptaufgabe dieser Arbeit bestand darin, die Leistung eines auf Nutzerebene umgesetzten Protokolls mit der Leistungsfähigkeit einer Implementierung auf Kernelebene zu vergleichen.
Nach einer Analyse der Möglichkeiten zur Generierung und zum Empfang von Paketen wurde eine Programmierumgebung entwickelt, mit deren Hilfe Netzwerkprotokolle auf Nutzerebene umgesetzt werden konnten. Anhand geeigneter Messkonzepte und entsprechend entworfenen Testanwendungen wurde im Anschluss die Leistungsfähigkeit der Implementierung bemessen.
Als Ergebnis der Leistungsbewertung ist festzuhalten, dass eine Protokollimplementierung auf Nutzerebene durchaus in der Lage ist, die Leistung einer vergleichbaren Implementierung auf Kernelebene zu erbringen. Kleine konstante Zeiteinbußen der Implementierung auf Nutzerbene sind zwar gegeben, für den Zweck der Nutzung in der Forschung und Entwicklung sollten diese allerdings vernachlässigbar sein. Hier steht in den meisten Fällen bei der Austestung eines Netzwerkprotokolls die Funktionalität und die kontinuierliche Modifikation im Vordergrund.

Thema

Adressierung für inkrementelles Routing

Typ:
Bachelorarbeit
Betreuer:
Dr.-Ing. Florian Liers
Bearbeiter:
Daniel Gottwalt
Status:
abgeschlossen
Abstract:
Für den Frogger Simulator wurde inkrementelles Routing umgesetzt.

Integrierte HW/SW-Systeme

Thema

Entwurf eines DUT Models für Flashspeicher

Typ:
Bachelorarbeit
Betreuer:
Dr.-Ing. Heinz- Dietrich Wuttke
Dr.-Ing. Jorge Hernán Meza Escobar
Bearbeiter:
Tobias Hüttl
Status:
abgeschlossen
Abstract:

Thema

Entwurf und Ansteuerung eines Boundary Scan Controllers mit optimiertem Datendurchsatz für die Prozessor-Emulation mit unterschiedlichen Protokollen

Typ:
Bachelorarbeit
Betreuer:
Dr.-Ing. Jorge Hernán Meza Escobar
Bearbeiter:
Kevin Ernst
Status:
abgeschlossen
Abstract:

Thema

ROBSY Prozessor Befehlsatz-Erweiterung für Patterngenerierung

Typ:
Bachelorarbeit
Betreuer:
Dr.-Ing. Heinz- Dietrich Wuttke
Dr.-Ing. Jorge Hernán Meza Escobar
Bearbeiter:
Hanna Schott
Status:
abgeschlossen
Abstract:

Thema

Untersuchung hierarchischer Timing-Modellierungen zur Ansteuerung eines seriellen Flashs

Typ:
Bachelorarbeit
Betreuer:
Dr.-Ing. Steffen Ostendorff
Bearbeiter:
Till Max Schwikal
Status:
abgeschlossen
Abstract:

Thema

Implementierung von Pipelining für den ROBSY Prozessor

Typ:
Bachelorarbeit, Masterarbeit
Betreuer:
Dr.-Ing. Jorge Hernán Meza Escobar
Bearbeiter:
Paul Harig
Status:
abgeschlossen
Abstract:

Thema

Entwicklung eines intelligenten IEEE1149.1 I/O Moduls

Typ:
Bachelorarbeit
Betreuer:
Dr.-Ing. Jorge Hernán Meza Escobar
Dipl.-Math. Jörg Sachße
Bearbeiter:
Daniel Stanko
Status:
abgeschlossen
Abstract:

Thema

Untersuchung und Umsetzung einer automatischen VHDL Generierung von elementaren Funktionen für Testalgorithmen in FPGAs

Typ:
Bachelorarbeit
Betreuer:
Dr.-Ing. Steffen Ostendorff
Dipl.-Math. Jörg Sachße
Bearbeiter:
Orlando Petsch
Status:
abgeschlossen
Abstract:
nicht verfügbar

Thema

Untersuchung der Nutzbarkeit von Java RMI als Kommunikationsschnittstelle zu FPGA-basierten Co-Prozessoren

Typ:
Bachelorarbeit
Betreuer:
Dr.-Ing. Steffen Ostendorff
Bearbeiter:
Folker Schwesinger
Status:
abgeschlossen
Abstract:
Diese Arbeit beschreibt die Anbindung von FPGA–basierten Co–Prozessoren an Standard PC–
Systeme. Die Anwenderprogramme beider Teilsysteme sind mithilfe von Java Technologie implementiert.
Das Konzept zur Daten¨ubertragung der Java–Anwendungen ist in einem Demonstrationssystem
realisiert. Das vorgestellte System setzt sich aus einem Standard–PC und der
Xilinx ML505 Evaluation Plattform zusammen. Auf dem FPGA–Board kommt der Java Optimized
Processor (JOP) als Java–basierter Co–Prozessor zum Einsatz. Ein an Java Remote
Method Invocation (RMI) angelehntes Transportsystem wurde zum Austausch von Java Objekten
¨uber PCI Express entwickelt. In diesem Zusammenhang wurde die Frage beantwortet,
weshalb Java RMI nicht direkt zur Kommunikation zwischen den Anwendungen im FPGA–
System und Standard–PC genutzt werden kann. Das vorgestellte Demonstrationssystem wird in
einer Anwendung zur Radardatenverarbeitung der EADS Deutschland GmbH eingesetzt. Diese
Anwendung wird zur Evaluierung von Teilergebnissen aus dem von der Europ¨aischen Kommission
gef¨orderten Projekt Java Environment for Parallel Realtime Development (JEOPARD)
genutzt.