http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Ansprechpartner

Dr. Johannes Wilken

___________________

Telefon +49 3677 69-4594

E-Mail senden

Ihre Position

INHALTE

Veröffentlichungen aus 2012 / Fakultät MB

Mechanismentechnik in Ilmenau, Budapest und Niš : Technische Universität Ilmenau 29. - 31. August 2012 / hrsg. von Lena Zentner
Ilmenau : Univ.-Verl. Ilmenau, 2012. - [vi], 144 S.
(Berichte der Ilmenauer Mechanismentechnik ; 1)
ISBN 978-3-86360-034-1
Preis: 12,50 €

Inhalt:
In diesem Band sind Beiträge des Workshops „Mechanismentechnik in Ilmenau, Budapest und Niš 2012“ zusammengestellt. Diese spiegeln gemeinsame Arbeiten der drei Universitäten – Technische Universität Ilmenau, Universität Budapest (Budapest University of Technology and Economics) und Universität Niš (University of Niš) – wider.
Der Inhalt des Bandes ist in drei Abschnitte aufgeteilt. Im ersten Abschnitt handelt es sich um Beiträge über die Entwicklung und Untersuchung nachgiebiger Mechanismen mit Anwendung in der Ventiltechnik sowie Mechanismen mit stoffschlüssigen Gelenken für spezielle Anforderungen. Nachgiebige Sensoren und Aktuatoren für die Greifer- und Robotertechnik werden im zweiten Abschnitt vorgestellt. Abschließend wird die Problematik der Materialcharakterisierung und von neuen Simulationsmethoden nachgiebiger Mechanismen diskutiert.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
http://www.nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2012100142

Nicht mehr im Buchhandel erhältlich.

Nach oben

Verbundinstandhaltung bei Kleinstunternehmen, kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) : ein Konzept für neue Organisationsformen der Instandhaltung / Andreas Weißenbach
Ilmenau : Univ.-Verl. Ilmenau, 2012. - XXII, 273 S.
ISBN 978-3-86360-045-7
Preis: 24,50 €

Zugl.: Ilmenau, Techn. Univ., Diss., 2012

Inhalt:
Die betriebliche Instandhaltung ist für die Sicherstellung einer betriebsspezifisch erforderlichen Verfügbarkeit und zuverlässigen Funktions- und Leistungsfähigkeit von technischen Einheiten verantwortlich. Nicht alle Unternehmen erkennen diesen Zusammenhang. Vor allem bei Kleinstunternehmen, kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) wird der betrieblichen Instandhaltung häufig nur wenig Beachtung geschenkt. Eine Vernachlässigung der technischen Einheiten wird in Kauf genommen, wodurch sich die KMU gegenüber großen Unternehmen in eine nachteilige Lage bringen.
Andreas Weißenbach erörtert diese Problematik und leitet aus der Betrachtung organisatorischer-struktureller Aspekte neue Formen der partnerschaftlichen Zusammenarbeit im Bereich der betrieblichen Instandhaltung bei KMU ab. Davon induziert, entwickelt er einen möglichen Lösungsansatz. Eine "horizontale Instandhaltungskooperation" zur Leistungsbündelung von Instandhaltungsressourcen in einem Verbund von Unternehmen beinhaltet im Vergleich zu den bislang üblichen Vorgehensweisen der Eigen- und Fremdinstandhaltung große Potenziale für KMU. Anhand von praxisrelevanten Fallbeispielen sowie mittels Simulationen unterschiedlicher Szenarien der geplanten und ungeplanten Instandhaltung weist er dies eindrucksvoll nach – die Ergebnisse sind eindeutig.
Die Verbundinstandhaltung im Rahmen einer horizontalen Instandhaltungskooperation von Unternehmen eröffnet für die betriebliche Instandhaltung bei KMU ganz neue Möglichkeiten. Sie ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg hin zu einem verantwortungsvollen und professionellen Instandhaltungsmanagement.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
http://www.nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:2012000302

Nicht mehr im Buchhandel erhältlich.

Nach oben

Entwicklung eines Laserstrahlpolierverfahrens für Quarzglasoberflächen / Kerstin Hecht
Ilmenau : Univ.-Verl. Ilmenau, 2012. - 200 S.
(Werkstofftechnik Aktuell ; 8)
ISBN 978-3-86360-041-9
Preis: 18,50 €

Zugl.: Ilmenau, Techn. Univ., Diss., 2012

Inhalt:
Ziel der Laserstrahlpolitur ist die schnelle, gleichmäßige, formerhaltende Glättung des Rauheitsprofils einer Quarzglasoberfläche. Der Laser wirkt dabei geometrieunabhängig, in der Art eines schnellen Subaperturwerkzeuges.
Verschieden spanend bearbeitet Proben werden mittels Laserstrahlung poliert, wobei die Prozesseinflussgrößen, die Wechselwirkungen zwischen Laserstrahlung und Quarzglas sowie die Auswertung der Ergebnisse hinsichtlich Oberflächenqualität und Beeinflussung von Spannungen bzw. mechanischen Eigenschaften, die Untersuchungen und die Entwicklung eines industriell einsetzbaren Laserstrahlpolierverfahrens unterstützen. Experimentplanung, -durchführung und -auswertung erfolgen unter Anwendung statistischer Methoden. Die Temperatur wird während der Politur mit Pyrometer und Wärmebildkamera überwacht.
Die Einsatzgebiete des Verfahrens liegen u. a. beim Polieren von 2D- und 2½D Bauteilen, Werkzeugformeinsätzen (Kunststoffverarbeitung) und in Teilbereichen optischer Komponenten.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
http://www.nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2012000220

Nicht mehr im Buchhandel erhältlich.

Nach oben

Nutzerorientierte Gestaltung haptischer Signale in der Lenkung : Zum Einsatz direktionaler Lenkradvibrationen in Fahrerassistenzsystemen / Frank Beruscha
Ilmenau : Univ.-Verl. Ilmenau, 2012. - XII, x, 256 S.
(Kraftfahrzeugtechnische Berichte ; 5)
ISBN 978-3-86360-042-6
Preis: 24,50 €

Zugl.: Ilmenau, Techn. Univ., Diss., 2012

Inhalt:
Die vorliegende Arbeit widmet sich dem Einsatz von Lenkradvibrationen zur Informationsübermittlung an der Schnittstelle zwischen Fahrzeug und Fahrer unter Berücksichtigung physiologischer und psychologischer Aspekte. Als besondere Eigenschaft wird die Möglichkeit zur Erzeugung örtlich aufgelöster Vibrationen erkannt. Damit ist es möglich, über einseitige Lenkradvibrationen Richtungsinformationen an Fahrer zu kommunizieren.
In drei Hauptstudien werden mit insgesamt 150 Probanden verschiedene Aspekte der Fahrerreaktion auf einseitige Lenkradvibrationen untersucht. Zunächst wird in einem grundlegenden Laborexperiment die intuitive Reaktion auf einseitige Lenkradvibrationen ermittelt. Im Anschluss wird die subjektive Präferenz der einseitigen Lenkradvibration in der Anwendung als Spurverlassenswarnsignal nachgewiesen. Zuletzt wird der Versuch unternommen, die einseitige Lenkradvibration zur Initiierung einer Ausweichreaktion in einer drohenden Frontalkollisionssituation einzusetzen.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
http://www.nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2012000234

Nicht mehr im Buchhandel erhältlich.

Nach oben

Untersuchungen zur ergonomiegerechten Gestaltung der Mensch-Maschine-Schnittstellen von aktuellen Pkw-Bremsanlagen / Jan Sendler
Ilmenau : Univ.-Verl. Ilmenau, 2012. - XII, 153 S.
(Kraftfahrzeugtechnische Berichte ; 4)
ISBN 978-3-86360-037-2
Preis: 13,00 €

Zugl.: Ilmenau, Techn. Univ., Diss., 2012

Inhalt:
Die Rückgewinnung von kinetischer Fahrzeugenergie beim Bremsvorgang ist eine wichtige Maßnahme zur Effizienzerhöhung von Kraftfahrzeugen mit Elektromotor. Je nach maximal verfügbarem rekuperativen Bremsmoment und Bremssituation muss ein zusätzlicher Anteil an Reibbremsmoment erzeugt werden, um das Zielbremsmoment zu erreichen. Solche Pkw-Bremsanlagen stellen besondere Anforderungen an die ergonomiegerechte Ausgestaltung der Mensch-Maschine-Schnittstellen.
Zunächst werden Möglichkeiten zur Erfassung der Abläufe bei der Bremsbetätigung aus humanphysiologischer Sicht beschrieben. Die Besonderheiten unterschiedlicher entkoppelter Bremsanlagen werden unter Nutzung einer speziell für solche Anwendungen entwickelten Pedalbetätigungsautomatik herausgearbeitet. Einen weiteren Schwerpunkt bilden gezielte Probandenuntersuchungen zu Fühlbarkeits- und Akzeptanzschwellen des Fahrers bei der Bremsbetätigung. Abschließend werden Empfehlungen für die Auslegung von Bremsanlagen mit Schwerpunkt auf den Pedalcharakteristiksimulatoren und Bremsmomenterzeugungssystemen von entkoppelten Bremsanlagen abgeleitet.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
http://www.nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2012000031

Nicht mehr im Buchhandel erhältlich.

Nach oben

Herstellung funktioneller Dünnschichtelemente auf den Stirnflächen von Lichtleitfasern mittels hochauflösender lithografischer Strukturierungsverfahren / Uta Jauernig
Ilmenau : Univ.-Verl. Ilmenau, 2012. - 162 S.
ISBN 978-3-86360-030-3
Preis: 21,80 €

Zugl.: Ilmenau, Techn. Univ., Diss., 2012

Inhalt:
Die Entwicklung von Technologien für lithografische Prozesse zur Herstellung hochfrequenter diffraktiver Dünnschichtbauelemente direkt auf den Stirnflächen von Lichtleitfasern erfordert die Modifizierung der für die Prozessdurchführung auf Wafern optimierten lithografischen Verfahren. Dies umfasst die Schichtherstellung, einzustellende Prozessparameter und die Prozessführung.
Durch die Strukturierung metallischer Schichten werden faserbasierte Lithografiemasken für die Faser-zu-Faser-Belichtung zur effizienten und reproduzierbaren Fotolithografie auf Faserstirnflächen erzeugt.
Beschrieben wird zudem die hochfrequente DUV-Interferenzlithografie an einem für die Elektronenstrahllithografie spezifizierten Resist auf unterschiedlichen Substratmaterialien.
Die direkte Oberflächenstrukturierung von Hochfrequenzgittern in auf die Stirnflächen von Quarzglaslichtleitfasern aufgebrachten hochbrechenden Schichten aus As35S65 erzeugt effiziente fasergekoppelte Gitter mit hohem Brechungsindexkontrast.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
http://www.nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2012000088

Nicht mehr im Buchhandel erhältlich.

Nach oben

Simulation akustischer Produkteigenschaften unter Nutzung der Virtual Reality während der Produktentwicklung / Stephan Husung
Ilmenau : Univ.-Verl. Ilmenau, 2012. - xxiv, 190 S.
(Berichte aus dem Institut füt Maschinen- und Gerätekonstruktion (IMGK) ; 20)
ISBN 978-3-86360-026-6
Preis: 14,50 EUR

Zugl.: Ilmenau, Techn. Univ., Diss., 2011

Inhalt:
In der Dissertation werden Grundlagen zur Nutzung der audio-visuellen VR in der Produktentwicklung erarbeitet. Damit die akustischen Produkteigenschaften technischer Systeme in der VR hörbar gemacht werden können, wird eine Repräsentation für diese Eigenschaften, verbunden mit der Gestaltbeschreibung, geschaffen. Ein Schwerpunkt der Untersuchungen ist die Repräsentation der richtungsabhängigen Schallabstrahlung technischer Systeme im VR-Modell. Weiterhin werden Modelle entwickelt, die eine echtzeitfähige Simulation akustischer Produkteigenschaften auf der Körperschallebene ermöglichen. Hierfür wird eine komponentenweise Modellierung eingeführt. Durch eine generische Modellierung mit getrennter Datenhaltung und bereitstellung lassen sich die Parameter den Modellen effizient zuweisen. Für den Datenaustausch zwischen Simulations- und VR-Modell wird ein Kommunikationsserver entwickelt. Anhand eines Anwendungsbeispiels werden die Vorteile der parametrischen Modellbeschreibung erörtert.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
http://www.nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2011000510

Nicht mehr im Buchhandel erhältlich.

Nach oben

Rechnerische und experimentelle Untersuchungen der Schallabstrahlung bei Fahrzeuggetrieben / Jochen Neher
Ilmenau : Univ.-Verl. Ilmenau, 2012. - XVI, 173 S. 
(Kraftfahrzeugtechnische Berichte ; 3)
ISBN 978-3-86360-020-4 
Preis: 22,80 EUR 

Zugl.: Ilmenau, Techn. Univ., Diss., 2011

Inhalt:
In der Arbeit wird das Betriebsgeräusch eines Fahrzeuggetriebes simuliert und an einem PC-Arbeitsplatz auralisiert. Die Bauteilverbindungs-Modellierung beeinflusst die Ergebnisse der Akustiksimulation entscheidend. Verschiedene FE-Modelle mit Schraubenverbindungen und Wälzlagern werden daher durch Messungen verifiziert. Die Untersuchungsergebnisse führen zu einer Entscheidungshilfe bei der Modellierung von Bauteilverbindungen.
An drei Getriebegehäusen werden auf Basis von Körper- und Luftschallmessungen sowie mittels hochwertiger FE-Modelle umfangreiche Untersuchungen der Luftschallsimulation mit der DBEM, der IBEM, der Fast-Multipole-BEM und der FEM durchgeführt. Es zeigt sich, dass Schallkennfelder sehr präzise vorausberechnet werden können. Die Genauigkeit der Luftschallsimulation lässt sich abhängig von der Komplexität der abstrahlenden Oberflächen darstellen. Die Ergebnisse eines Getriebegehäuses mit Versteifungsrippen werden für Akustikmodelle mit und ohne Rippen ausgewertet, so dass der Einfluss der Vernachlässigung dieser Geometriedetails erkennbar wird. Ferner werden Möglichkeiten zur Verhinderung fiktiver Resonanzen bewertet und Aspekte zur Wahl des Simulationsverfahrens diskutiert. 
Insgesamt werden umfangreiche Möglichkeiten zur Verbesserung der Schallabstrahlungs-Simulation aufgezeigt.

Zugriff auf den Volltext über die dbt: 
http://www.nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2011000443

Nicht mehr im Buchhandel erhältlich.

Nach oben

Herstellung und Charakterisierung von transparenten elektrisch leitfähigen TiO2:Nb- Dünnschichten durch Gleichstrom- und Puls-Magnetron-Sputtern / Manuela Junghähnel
Ilmenau : Univ.-Verl. Ilmenau, 2012. - X, 158, IV S.
(Werkstofftechnik Aktuell ; 6)
ISBN 978-3-86360-017-4
Preis: 15,80 €

Zugl.: Ilmenau, Techn. Univ., Diss., 2011

Inhalt:
Die vorliegende Dissertation befasst sich mit der Abscheidung von neuartigen transparenten leitfähigen Niob-dotierten Titanoxidschichten TiO2:Nb auf großen Flächen durch Magnetron-Sputtern. Schwerpunkt der Arbeit war die Untersuchung der optischen und elektrischen Eigenschaften von TiO2:Nb sowie der Struktur in Abhängigkeit von den Bedingungen bei der Schichtabscheidung und einer anschließenden thermischen Behandlung.
Durch Gleichstrom- und Puls-Magnetron-Sputtern von oxidischen Targets und einer anschließenden thermischen Behandlung bei 450°C im Hochvakuum wurden auf eine Fläche von (300 x 300) mm² transparente leitfähige TiO2:Nb -Schichten mit einem spezifischen elektrischen Widerstand im Bereich (7 ... 9) x 10-4 Ωcm und einem Extinktionskoeffizienten bei 550 nm von 0,02 abgeschieden. Die Eigenschaften der Schichten sind stark abhängig von ihrem Gefüge und den Herstellungsbedingungen der Schicht.

Zugriff auf den Volltext über die dbt: 
http://www.nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2011000464  

Im Buchhandel nicht mehr erhältlich.

Nach oben