http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


ilmedia


headerphoto ilmedia
Ansprechpartner

Dr. Johannes Wilken

___________________

Telefon +49 3677 69-4594

E-Mail senden

INHALTE

Fakultätsübergreifende Veröffentlichungen

Anisotrope, hierarchische Strukturierung von nanoporösen Gläsern / Sharon Krenkel
Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2018. - xvii, 277 Seiten
(Werkstofftechnik Aktuell ; 17)
ISBN 978-3-86360-178-2
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2017000676
Preis (Druckausgabe): 36,00 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2017

Inhalt:
Die Arbeit beschäftigt sich mit der Herstellung und Charakterisierung von glasbasierten, hierarchisch porösen Monolithen mit anisotropem Porensystem im Mikro- bzw. Nanometerbereich. Generative Formgebungsverfahren wurden mit dem Herstellungsprozess für nanoporöse Gläser ausgehend von Alkaliborosilicatgläsern kombiniert. Wesentlicher Bestandteil ist die Herstellung von porösen Multikapillaren nach dem Draw-Down-Verfahren. Es wurden anisotrop orientierte Poren zwischen 5∗10-6 und 2 mm sowie Nanometerporen von 2 bis 300 nm erzeugt. Zur Orientierung der Poren in der Glaswand war eine Ausrichtung der Primärphasen mittels Zugbelastung zielführend. Mechanisch stabile Monolithe wurden über das selektive Lasersintern erhalten, deren Porengröße von der Formgebung unabhängig kontrollierbar ist. Weiterhin führte die Schwamm-Replika-Technik zu Monolithen mit anisotroper Porenorientierung. Die Gläser wurden hinsichtlich ihres Viskositäts- und Entmischungsverhaltens sowie ihrer mechanischen und optischen Eigenschaften untersucht. Weiterhin wurden erste Versuche zur Biokompatibilität durchgeführt und die Oberfläche modifiziert.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
http://www.nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2017000676

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und über den Webshop readbox unipress bookstore direkt bestellbar!

Nach oben

Generative Fertigung von Sinterglaskörpern für Glasdurchführungen durch 3D-Drucken / Katja Nicolai
Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2017. - 209 Seiten
(Werkstofftechnik Aktuell ; 16)
ISBN 978-3-86360-162-1
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2017000196
Preis (Druckausgabe): 20,30 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2017

Inhalt:
Dieses Buch behandelt die erstmalige Ergänzung des Herstellungsprozesses von Glasdurchführungen durch den Einsatz eines generativen Verfahrens zur Fertigung von Rohlingen für Sinterglaskörper sowie die Anpassung der vor- und nachgelagerten Prozessschritte an die dadurch veränderten Bedingungen. Damit sollte der herkömmliche Prozessschritt „Pressen“ hinsichtlich Kosten- und Zeiteinsparung im Rahmen von Kleinserien ersetzt werden.
Der 3D-Druck von Glaspulver für technische Anwendungen war ein Novum. Die erforderliche Dichte und Porosität der Sinterglaskörper wurde über eine geeignete Korngrößenverteilung der Ausgangsmaterialien erreicht.
Die durch 3D-Druck hergestellten Sinterglaskörper erfüllen die erforderlichen Qualitätsparameter bei der Verwendung für Glasdurchführungen und entsprechen dem Stand der Technik nach dem Einschmelzen. Es konnte eine stabile Prozesskette für die Herstellung von Glasdurchführungen mit 3D-gedruckten Rohlingen für Sinterglaskörper abgeleitet werden.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
http://www.nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2017000196

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und über den Webshop readbox unipress bookstore direkt bestellbar!

Nach oben

Aerosol Jet Printing: Contactless Deposition Technique for Solar Cell Metallization / Sebastian Binder
Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2017. - xiv, 184 Seiten
(Werkstofftechnik Aktuell ; 15)
ISBN 978-3-86360-153-9
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2016000765
Preis (Druckausgabe): 28,70 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2016

Inhalt:
The two-layer seed and plate approach for solar cell metallization is an established concept in photovoltaic research. This concept allows to improve performance and to reduce manufacturing costs. Aerosol jet printing (AJP) is a very promising technology to produce the seed layer for this concept. In this thesis the feasability of AJP for an industrial application of this concept was proved.
The AJP technology was thoroughly investigated and improved. An efficient and reliable deposition of narrow and uniform seed layers on rough wafer surfaces is enabled. A model was developed to improve ink deposition and to predict process parameters and line width. Newly designed print heads were developed and manufactured by support of computational fluid dynamic (CFD) simulations of two-phase flows.
The deposited seed layers were optimized for low electric contact resistance to the emitter and best performance of the silicon solar cells, also for lowly doped next generation emitters.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
http://www.nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2016000765

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und über den Webshop readbox unipress bookstore direkt bestellbar!

Nach oben

Plasma-assisted synthesis of hydrogenated TiO2 for energy storage and conversion / Yong Yan
Ilmenau : Univ.-Verl. Ilmenau, 2015. - XXII, 96 S.
(Werkstofftechnik Aktuell ; 14)
ISBN 978-3-86360-125-6
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2015000348
Preis (Druckausgabe): 15,60 €

Zugl.: Ilmenau, Techn. Univ., Diss., 2015

Inhalt:
Titanium dioxide (TiO2) is widely used in the energy storage and conversion area. However, the performance of TiO2 is substantially lower than practically required. This results from its limited solar absorption, low charge transfer rate, and low electrochemical acitivity. In this study, hydrogenated TiO2 (H-TiO2) with distinct physical and chemical properties is controlledly synthesized through a hydrogen (H2) plasma treatment. The obtained material exhibits excellent performance in applications for lithium ion batteries, photocatalysis, and photothermal conversion. Moreover, the microstructure of H-TiO2, and its effect on the application performance of H-TiO2 is comprehensively investigated. It is believed that this research might provide new insights into synthesis, properties, and applications of H-TiO2, which is highly favorable for the development of high-performance and versatile TiO2 materials for energy storage and conversion devices.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
http://www.nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2015000348

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und über den Webshop readbox unipress bookstore direkt bestellbar!

Nach oben

Finite element simulation for the cold-joining of high power connectors / Ekine Aristizabal Tolosa
Ilmenau : Univ.-Verl. Ilmenau, 2015. -  XVII, 133 Seiten
(Werkstofftechnik Aktuell ; 13)
ISBN 978-3-86360-120-1
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2015000249
Preis (Druckausgabe): 16,40 €

Zugl.: Ilmenau, Techn. Univ., Diss., 2015

Inhalt:
A method for the Finite-Element (FE) simulation of the Cold-Joining-Process (CJP) of massive copper contacts is developed in this thesis. The standard procedure for the calculation of interference fit connectors is not applicable to the joining process of massive copper components, since the contact area builds up in a context of considerable plastic deformation and high frictional loads. The new FE model not only shortens and optimizes the design cycle for novel High-Power-Connectors (HPCs), but also allows a deeper understanding of the CJP and the connector. The FE model is rolled out to real HPCs. The comparison between calculated and real features of the connector nails down the validity of the simulation. By means of this real example the capability of the new simulation method to set the ground for the design of future CJCs is demonstrated.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
http://www.nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2015000249

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und über den Webshop readbox unipress bookstore direkt bestellbar!

Nach oben

Untersuchung der Eigenschaften sowie der Anwendung von reaktiven Mehrschichtsystemen in der Aufbau- und Verbindungstechnik / Rolf Grieseler
Ilmenau : Univ.-Verl. Ilmenau, 2015. - 140 S.
(Werkstofftechnik Aktuell ; 12)
ISBN 978-3-86360-117-1
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2015000107
Preis (Druckausgabe): 16,00 €

Zugl.: Ilmenau, Techn. Univ., Diss., 2015

Inhalt:
Diese Dissertation befasst sich mit den Eigenschaften sowie mit der Untersuchung der Anwendbarkeit exotherm reagierender Mehrschichtsysteme in der Aufbau- und Verbindungstechnik. Die untersuchten Mehrschichtsysteme bestehen dabei aus zumeist aus Metallen, die nach überwinden der Aktivierungsenergie intermetallische Phasen bilden und dabei thermische Energie freisetzen. Dabei können Temperaturen von über 1600°C erreicht werden. In dieser Dissertation wurden vier Materialsysteme näher untersucht. Neben dem Aluminium-Nickel System, das bereits eingehender in der Literatur dargestellt wurde, waren das Titan-Silizium, Aluminium-Titan und das Aluminium-Kupfer System Gegenstand der Untersuchungen dieser Arbeit. Dazu wurde neben der Geschwindigkeit der Reaktionsfront und der Reaktionstemperatur auch die Aktivierungsenergie der Systeme ermittelt. Zudem wurde untersucht, inwieweit diese Systeme als Energiequelle für das Bonden von Bauteilen in der Aufbau- und Verbindungstechnik geeignet sind.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
http://www.nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2015000107

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und über den Webshop readbox unipress bookstore direkt bestellbar!

Nach oben

Aluminum-based PVD rear-side metallization for front-junction nPERT silicon solar cells / Kamal Katkhouda
Ilmenau : Univ.-Verl. Ilmenau, 2015. - 205 S.
(Werkstofftechnik Aktuell ; 11)
ISBN 978-3-86360-111-9
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2014000526
Preis (Druckausgabe): 15,70 €

Zugl.: Ilmenau, Techn. Univ., Diss., 2014

Inhalt:
Aluminum-based physical vapor deposition metallization for the rear side of front-junction nPERT silicon solar cells is presented. Single-layer Al metallization is compared with Al-Si (1 at% Si) alloy and multi-layer Al-based metallization in terms of Al-spiking, specific contact resistance and back-side reflection. Al-spiking is observed when a single-layer Al metallization is used. Using an Al-Si alloy metallization, Al-spiking is avoided, however, resulting in a strong Si-precipitation. A novel approach consisting of a multi-layer Al-Si/Al stack instead of single-layer Al or Al-Si alloy metallization is developed. Optimizing the thickness of the Al-Si layer in the Al-Si/Al stack significantly decreases Si-precipitation and suppresses the Al-spiking at the same time. In addition, the optimized Al-Si/Al stack showed sufficiently low specific contact resistance and high back-side reflection and this even with a significantly higher thermal stability than the single-layer Al metallization.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
http://www.nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2014000526

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und über den Webshop readbox unipress bookstore direkt bestellbar!

Nach oben

Laserauftragschweißen hochlegierter Duplexstähle / Andreas Karl
Ilmenau : Univ.-Verl. Ilmenau, 2014. - 230 S.
(Werkstofftechnik Aktuell ; 10)
ISBN 978-3-86360-089-1
Preis: 18,00 €

Zugl.: Ilmenau, Techn. Univ., Diss., 2013

Inhalt:
In der vorliegenden Arbeit ist die Entwicklung korrosionsbeständiger Beschichtungen auf einem niedrig legierten Druckbehälterstahl beschrieben. Die Funktionsschichten aus Duplexstahl werden über den Prozess des Laserauftragschweißens sehr aufmischungsarm erzeugt. Abhängig von den Prozessparametern entstehen 1 bis 2 mm dicke, nahezu defektfreie, Schichten mit einer Porosität von unter 1 %.
Neben der Untersuchung mechanischer und tribologischer Kennwerte, sowie der Korrosionsbeständigkeit ein- bzw. mehrlagiger Beschichtungen spielt die Analyse der Gefügestruktur eine entscheidende Rolle. Besonders die Verteilung von Stickstoff ist bei der Erstarrung des Materials sowie dessen Phasenverteilung von besonderer Bedeutung.
Abschließend wird mit der Entwicklung eines Scanner-basierten Schweißprozesses aufgezeigt, wie die Auftragsrate auch im Hinblick auf Kostenersparnis und Ressourcenschonung deutlich gesteigert werden kann.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
http://www.nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2013000627

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und über den Webshop readbox unipress bookstore direkt bestellbar!

Nach oben

Thüringer Werkstofftag 2013 : Werkstoffe-Wissenschaft-Wirtschaft; Technische Universität Ilmenau, 21. März 2013/ Peter Schaaf (Hrsg.)
Ilmenau : Univ.-Verl. Ilmenau, 2013. - 226 S.
(Werkstofftechnik Aktuell ; 9)
ISBN 978-3-86360-080-8
Preis: 14,80 €

Inhalt:
Der Tagungsband "Thüringer Werkstofftag 2013" sind die Proceedings des 11. Thüringer Werkstofftages, der im März 2013 an der TU Ilmenau unter dem Motto "Werkstoffe-Wissenschaft-Wirtschaft" stattfand. Der Band beinhaltet die Wissenschaftlichen Beiträge (Vorträge und Poster), die auf dem Thüringer Werkstofftag 2013 vorgestellt wurden und die als Manuskript zur Veröffentlichung eingereicht wurden. Somit wird hier ein kleiner Überblick über die aktuelle Werkstoffforschung in Thüringen gegeben.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
http://www.nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2013100105

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und über den Webshop readbox unipress bookstore direkt bestellbar!

Nach oben

Entwicklung eines Laserstrahlpolierverfahrens für Quarzglasoberflächen / Kerstin Hecht
Ilmenau : Univ.-Verl. Ilmenau, 2012. - 200 S.
(Werkstofftechnik Aktuell ; 8)
ISBN 978-3-86360-041-9
Preis: 18,50 €

Zugl.: Ilmenau, Techn. Univ., Diss., 2012

Inhalt:
Ziel der Laserstrahlpolitur ist die schnelle, gleichmäßige, formerhaltende Glättung des Rauheitsprofils einer Quarzglasoberfläche. Der Laser wirkt dabei geometrieunabhängig, in der Art eines schnellen Subaperturwerkzeuges.
Verschieden spanend bearbeitet Proben werden mittels Laserstrahlung poliert, wobei die Prozesseinflussgrößen, die Wechselwirkungen zwischen Laserstrahlung und Quarzglas sowie die Auswertung der Ergebnisse hinsichtlich Oberflächenqualität und Beeinflussung von Spannungen bzw. mechanischen Eigenschaften, die Untersuchungen und die Entwicklung eines industriell einsetzbaren Laserstrahlpolierverfahrens unterstützen. Experimentplanung, -durchführung und -auswertung erfolgen unter Anwendung statistischer Methoden. Die Temperatur wird während der Politur mit Pyrometer und Wärmebildkamera überwacht.
Die Einsatzgebiete des Verfahrens liegen u. a. beim Polieren von 2D- und 2½D Bauteilen, Werkzeugformeinsätzen (Kunststoffverarbeitung) und in Teilbereichen optischer Komponenten.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
http://www.nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2012000220

Nicht mehr im Buchhandel erhältlich.

Nach oben

“Materials for Energy and Power Engineering” (Werkstoffe für die Energietechnik) ; Ilmenau University of Technology, 4 - 7 September 2012 / edit. by Peter Schaaf
Ilmenau : Univ.-Verl. Ilmenau, 2012. - 106 S.
(Werkstofftechnik Aktuell ; 7)
ISBN 978-3-86360-035-8
Preis: 14,00 €

Inhalt:
This booklet represents the proceedings of the workshop “Materials for Energy and Power Engineering” held in September 2012 during the IWK 2012 in Ilmenau. Here, the latest developments related to materials in energy and power engineering are reported. This comprises the latest research results and developments from university and industry. The topics are covering advanced materials for energy transport, advanced materials for energy distribution and delivery, advanced materials for energy storage, advanced materials for energy conversion, and advanced materials for energy control and management. Thus, it gives a current overview of the field of materials for energy and power engineering.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
http://www.nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2012100158

Nicht mehr im Buchhandel erhältlich.

Nach oben

5th International Symposium Technologies for Polymer Electronics - TPE 12 : 22 - 24 May 2012, Rudolstadt/Germany / ed. by Hans-Klaus Roth, Klaus Heinemann and Gerhard Gobsch
Ilmenau : Univ.-Verl. Ilmenau, 2012. -  165 S.
ISBN 978-3-86360-022-8
Preis: 75,00 €

Zugriff auf den Volltext über die dbt: 
http://www.nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2012100098

Die gedruckte Fassung ist im Buchhandel nicht mehr erhältlich.

Nach oben

Herstellung und Charakterisierung von transparenten elektrisch leitfähigen TiO2:Nb- Dünnschichten durch Gleichstrom- und Puls-Magnetron-Sputtern / Manuela Junghähnel
Ilmenau : Univ.-Verl. Ilmenau, 2012. - X, 158, IV S.
(Werkstofftechnik Aktuell ; 6)
ISBN 978-3-86360-017-4
Preis: 15,80 €

Zugl.: Ilmenau, Techn. Univ., Diss., 2011

Inhalt:
Die vorliegende Dissertation befasst sich mit der Abscheidung von neuartigen transparenten leitfähigen Niob-dotierten Titanoxidschichten TiO2:Nb auf großen Flächen durch Magnetron-Sputtern. Schwerpunkt der Arbeit war die Untersuchung der optischen und elektrischen Eigenschaften von TiO2:Nb sowie der Struktur in Abhängigkeit von den Bedingungen bei der Schichtabscheidung und einer anschließenden thermischen Behandlung.
Durch Gleichstrom- und Puls-Magnetron-Sputtern von oxidischen Targets und einer anschließenden thermischen Behandlung bei 450°C im Hochvakuum wurden auf eine Fläche von (300 x 300) mm² transparente leitfähige TiO2:Nb -Schichten mit einem spezifischen elektrischen Widerstand im Bereich (7 ... 9) x 10-4 Ωcm und einem Extinktionskoeffizienten bei 550 nm von 0,02 abgeschieden. Die Eigenschaften der Schichten sind stark abhängig von ihrem Gefüge und den Herstellungsbedingungen der Schicht.

Zugriff auf den Volltext über die dbt: 
http://www.nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2011000464  

Im Buchhandel nicht mehr erhältlich.

Nach oben

Laserendbearbeitung metallischer Werkstoffe / Jürgen Koch
Ilmenau : Univ.-Verl. Ilmenau, 2011. -  230 S.
(Werkstofftechnik Aktuell ; 5)
ISBN 978-3-939473-95-4
Preis: 17,50 €

Zugl.: Ilmenau, Techn. Univ., Diss., 2010

Inhalt:
Die Laserendbearbeitung metallischer Werkstoffe fasst die Einzelprozesse der abtragenden Mikromaterialbearbeitung von Metallen mit Laserpulsen von ns-Dauer zusammen. Dabei wird erstmals die Strahlausbreitung in die Betrachtungen einbezogen. Somit gelingt es, ein Modell zu erarbeiten, das Vorhersagen zu Optimierungsbemühungen erlaubt und ein tieferes Verständnis dieser Abtragprozesse ermöglicht.
Schließlich führen Optimierungsergebnisse auf Basis der entwickelten Modellvorstellung zu einer Verkürzung der Prozesskette. So gelingt einerseits die Aufteilung des Bearbeitungsprozesses in Schruppen und Schlichten, andererseits motiviert die Beobachtung von erstarrten Schmelzefilmen zur Erzeugung einer definierten Schmelzeschicht. Damit kann die Qualität der gefertigten Oberflächen bei reduzierter Bearbeitungszeit gesteigert werden, wobei sich die Fertigung in einer Aufspannung realisiert lässt.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=17418

Im Buchhandel nicht mehr erhältlich.

Nach oben

Flip-Chip-Technologie auf keramische Substrate / von Markus Norén
Ilmenau : Univ.-Verl. Ilmenau, 2010. -  186 S.
(Werkstofftechnik Aktuell ; 4)
ISBN 978-3-939473-91-6
Preis: 25,30 €

Zugl.: Ilmenau, Techn. Univ., Diss., 2009

Inhalt:
Das Ziel dieser Arbeit ist, die Grenzen des traditionellen thermischen Managements für die Flip-Chip-Technologie auf LTCC-Modulen für mobile Handgeräte aufzuzeigen und die Zuverlässigkeit bezüglich rascher und langsamer Temperaturwechselbelastungen zu untersuchen. In der traditionellen LTCC-Technologie gibt es zwei Varianten, um den Wärmetransport zu erhöhen, vertikal angeordnete thermische Durchkontaktierungen und horizontale Wärmespreizer. Weiter wird der Einfluss des Underfillers und des Bump-Materials untersucht. Für die thermischen Untersuchungen werden sowohl Messungen an produktnahen Proben als auch FE-Simulationen verwendet. Ferner sollen weiterführende Möglichkeiten des thermischen Managements gefunden und bewertet werden, auch wenn die aufwendigeren Prozesse und Materialkombinationen noch nicht die Anforderungen an eine Massenfertigung erfüllen. Um das thermische Management zu verbessern, wurden die Möglichkeiten der Cavities, die mechanische Nachbearbeitung von LTCC-Modulen, das Sputtern und das galvanische Abscheiden zur Metallisierung eingesetzt. Die Zuverlässigkeit des traditionellen LTCC-Flip-Chip-Moduls wurde durch experimentelle Zuverlässigkeitsuntersuchungen charakterisiert. Dafür wurden Daisy-Chain-Aufbauten mit und ohne Underfill verwendet. Zur Beurteilung der Lotstelle und der Rissausbreitung wurden Querschliffe, Lichtmikroskop- und REM- Aufnahmen benutzt.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=16797

Im Buchhandel nicht mehr erhältlich.

Nach oben

4th International Symposium Technologies for Polymer Electronics - TPE 10 : 18 - 20 May 2010, Rudolstadt/Germany / ed. by Hans-Klaus Roth, Klaus Heinemann and Gerhard Gobsch
Ilmenau : Univ.-Verl. Ilmenau, 2010. - insg. 337 S.
ISBN 978-3-939473-66-4
Volume I und II
Preis: 75,00 €

Zugriff auf den Volltext über die dbt:

Vol. 1: http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=16004

Vol. 2: http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=16005

Die gedruckte Fassung ist im Buchhandel nicht mehr erhältlich.

Nach oben

Ausfallmechanismen, Ausfallmodelle und Zuverlässigkeitsbewertung von kalten Kontaktiertechniken / von Friedhelm Günter
Ilmenau : Univ.-Verl. Ilmenau, 2010. - 192 S.
(Werkstofftechnik Aktuell ; 3)
ISBN 978-3-939473-77-0
Preis: 18,90 €

Zugl.: Ilmenau, Techn. Univ., Diss., 2009

Inhalt:
Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wird ein grundlegendes Verständnis der Ausfallmechanismen für Schneid-Klemm-Verbindungen und Einpressverbindungen unter niederfrequenten mechanischen und thermischen Belastungen geschaffen. Hierzu werden neuartige Prüfkonzepte entwickelt, die einerseits eine Trennung der mechanischen und thermischen Belastungen ermöglichen und andererseits für die produktunabhängige Erprobung realer Kontaktgeometrien geeignet sind. Mit Hilfe der neu entwickelten Prüfstände werden die Schadensbilder und Ausfallmechanismen der Verbindungen unter niederfrequenten, weggesteuerten mechanischen Belastungen detailliert erarbeitet. Aufbauend auf dieser systematischen Beschreibung der Ausfallmechanismen wird eine Methode zur Lebensdauervorhersage entwickelt. Diese ermöglicht die Identifikation verschiedener Belastungsregime, so dass bereits nach wenigen Lastwechseln eine Abschätzung der Lebensdauer erfolgen kann.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=15337

Im Buchhandel nicht mehr erhältlich!

Nach oben

Thüringer Werkstofftag 2010 : Technische Universität Ilmenau, 24. März 2010 ; Wissenschaftliche Beiträge / hrsg. von Lothar Spieß, Edda Rädlein und Peter Schaaf
Ilmenau : Univ.-Verl. Ilmenau, 2010. - X, 214 S.
(Werkstofftechnik Aktuell ; 2)
ISBN 978-3-939473-74-9
Preis: 17,50 €

Inhalt:
Der Tagungsband "Thüringer Werkstofftag 2010" sind die Proceedings des 8. Thüringer Werkstofftages, der im März 2010 an der TU Ilmenau stattfindet. Der Band beinhaltet die Wissenschaftlichen Beiträge (Vorträge und Poster), die auf dem Thüringer Werkstofftag 2010 vorgestellt werden und die als Manuskript zur Veröffentlichung eingereicht wurden. Für alle weiteren Beiträge, für die kein Manuskript eingereicht wurde, ist die Zusammenfassung des jeweiligen Beitrages in den Tagungsband aufgenommen worden.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=15197

Im Buchhandel nicht mehr erhältlich.

Nach oben

Nasschemische Herstellung und Eigenschaften verlustarmer Mangan-Zink-Ferrite für Hochfrequenzanwendungen / von André Angermann
Ilmenau : Univ.-Verl. Ilmenau, 2009. - XIV, 230 S.
(Werkstofftechnik Aktuell ; 1)
ISBN 978-3-939473-53-4
Preis: 32,90 €

Zugl.: Ilmenau, Techn. Univ., Diss., 2009

Inhalt:
Im Zuge des Miniaturisierungstrends elektronischer Bauelemente sind höhere Arbeitsfrequenzen gefordert, wobei die Bauteile das gleiche Niveau der Energieübertragung besitzen sollen. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, werden neue Mangan-Zink-Ferritmaterialien mit geringer Verlustleistung bei hohen Arbeitsfrequenzen benötigt. Mangan-Zink-Ferrite sind weichmagnetische Materialien, die zur verlustarmen Leistungsübertragung, z.B. in den Schaltungsnetzteilen eingesetzt werden. Es gibt drei Beiträge zum Gesamtleistungsabfall: Hysterese- (PH), Wirbelstrom- (PE) und Restverluste (PR), wobei die beiden letztgenannten die dominierenden Verlustbeiträge bei hohen Arbeitsfrequenzen (> 500 kHz) sind.
In dieser Arbeit wird das Potenzial von Mangan-Zink-Ferritnanopulvern für die Herstellung verlustleistungsarmer Ferrite erforscht. Dafür werden nanoskalige Ferritpulver mit Hilfe nasschemischer Präparationsverfahren synthetisiert. Der Einfluss von oxidischen Dotierungen und des Sinterprozesses auf die Verlustleistungseigenschaften sind ebenfalls Gegenstand der Untersuchungen dieser Arbeit.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=13022

Im Buchhandel nicht mehr erhältlich.

Nach oben