http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Ansprechpartner

Dr. Johannes Wilken

___________________

Telefon +49 3677 69-4594

E-Mail senden

Ihre Position

INHALTE

Menschen-Märkte-Medien-Management : Schriftenreihe

ISSN 1864-3787

Herausgegeben von Prof. Dr. Andreas Will, 
Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft an der Technischen Universität Ilmenau,
Fachgebiet für Medien- und Kommunikationsmanagement 

Übersicht in der dbt:
http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=12145

Im Reich der interstellaren Händler: Internetgames als innovative Spielform : eine Längsschnittstudie zu Spielmotivationen, Spielerleben und Spielverhalten am Beispiel eines Langzeit-Browsergames / von Daniel Schultheiss
Ilmenau : Univ.-Verl. Ilmenau, 2009. - 198 S.
(Menschen - Märkte - Medien - Management : Schriftenreihe ; 1)
ISBN 978-3-939473-44-2
Preis: 15,80 €

Inhalt:
Der Markt für interaktive Unterhaltungssoftware und digitale Spiele befindet sich in einem Aufwärtstrend. Computerhardware und Spielkonsolen erhöhen in regelmäßigen Abständen ihre Leistungen und stellen so die Basis für immer aufwendigere Spiele. Andererseits lässt sich ein entgegengesetzter Trend feststellen: Eine wachsende Popularität von sogenannten Internetspielen oder Internetgames, die kleiner und weniger aufwendig sind.
Dieses Buch widmet sich den verschiedenen Arten von Internetgames: Casual-Clientgames, Langzeit-Clientgames, Casual-Browsergames und besonders den Langzeit-Browsergames. Hierzu wird eines dieser Spiele - Space Merchant Realms - und seine Spieler genauer untersucht. Neben der Soziodemografie, den Spielmotivationen, dem Spielerleben und der allgemeinen Spielnutzung stehen auch ökonomische Faktoren wie Zahlungsbereitschaft, Marktchancen, Geschäfts- und Erlösmodelle im Fokus dieses Buches.
Auf eine Einführung in den Untersuchungsgegenstand der Internetgames folgen einige ökonomische Betrachtungen und die theoriegeleitete Untersuchung des Spiels und seiner Spieler im Längsschnitt. Das Buch schließt mit einer Zusammenfassung aller Ergebnisse, einem Fazit und einigen ausgewählten Handlungsempfehlungen für die Praxis.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=11732

Im Buchhandel nicht mehr erhältlich.

Nach oben

Das Vertriebspotenzial von Sonderausstattungsprodukten bei Vermarktung über eine Bundlingstrategie auf dem deutschen Markt : eine empirische Untersuchung der Präferenzstruktur und der Kaufraten mittels Conjoint-Analyse / von Katja Schmidt
Ilmenau : Univ.-Verl. Ilmenau, 2009. - xviii, 213 S.
(Menschen – Märkte – Medien – Management : Schriftenreihe ; 2)
ISBN 978-3-939473-54-1
(falsche ISBN 987-3-939473-54-5)
Preis: 18,60 €

Zugl.: Ilmenau, Techn. Univ., Diplomarbeit, 2009

Inhalt:
In der vorliegenden Forschungsarbeit wird schrittweise ein Prognosemodell entwickelt, welches die Ermittlung des Vertriebspotenzials von drei Produktinnovationen eines mittelständischen Automobilzulieferers bei Vermarktung dieser über eine Bundlingstrategie auf dem deutschen Markt ermöglicht. Im Rahmen einer Feldstudie werden Präferenzdaten über eine schriftlich-postalische Befragung sowie eine Online-Befragung auf einem zuvor abgesteckten Simulationsmarkt erhoben. Aufgrund eines vermuteten heterogenen Gesamtmarktes sowie dem Anspruch einer möglichst realistischen Prognose erfolgt eine A-Priori-Segmentierung nach der Fahrzeugklasse des Konsumenten. Über das dekompositionelle Design der Conjoint-Analyse werden die Präferenzen aller möglichen Ausstattungsvarianten pro Segment erhoben, um eine für jedes Segment optimale Bundlingstrategie herzuleiten. Ein Marktsimulationsprozess überführt die segmentspezifisch optimalen Ausstattungsvarianten in Kaufraten. Durch die Verknüpfung der empirischen Daten mit den zukünftigen Produktionszahlen der definierten Fahrzeugmodelle und den Verkaufspreisen der Sonderausstattungen entsteht das Vertriebspotenzial aus Sicht des Zulieferers.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=13125

Im Buchhandel nicht mehr erhältlich.!

Nach oben

Doppelklick statt Doppelherz – Medien für die Zielgruppe 50plus / hrsg. von Jens Köster & Daniel Schultheiss
Ilmenau : Univ.-Verl. Ilmenau, 2010. - 221 S.
(Menschen - Märkte - Medien - Management : Schriftenreihe ; 3)
ISBN 978-3-939473-67-1
Preis: 17,50 €

Inhalt:
Die soziale Entwicklung Deutschlands ist durch den demografischen Wandel hin zu einer immer älter werdenden Gesellschaft geprägt. Auch die Mediennutzung unterscheidet sich in der heterogenen Zielgruppe 50plus zum Teil stark. Deshalb widmet sich der vorliegende Band der Mediennutzung von über 50-Jährigen und verschiedenen – auch innovativen – Medienangeboten für diese Zielgruppe. So wird zu Beginn ein allgemeiner Überblick über die Soziodemografie und Heterogenität der Zielgruppe geliefert (Jens Köster & Daniel Schultheiss). Hiernach wird das Internet als Instrument für politische Partizipation (Dorothee Arlt, Marco Bräuer & Jens Wolling) im Alter analysiert. Die Verständlichkeit und das Angebot von Fernsehnachrichten für ältere Menschen (Julia Lange) und die Nutzung von digitalen Spielen (Daniel Schultheiss & Christina Schumann) sind weitere Schwerpunkte. Abschließend werden innovative Medienangebote wie interaktives Fernsehen (Aurel Butz) und MobileTV (Adele Rager) im Hinblick auf ihre Eignung für ältere Menschen beleuchtet.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=14573

Im Buchhandel nicht mehr erhältlich.

Nach oben

Trendsetter, Innovatoren, Studentenbudget? Eine Mehr-Methoden-Studie zu Werbung und Produktpräferenzen bei Studierenden / hrsg. von Sven Jöckel & Nico Hesser
Ilmenau : Univ.-Verl. Ilmenau, 2010. - 182, IV S.
(Menschen - Märkte - Medien - Management : Schriftenreihe ; 4)
ISBN 978-3-939473-70-1
Preis: 16,10 €

Inhalt:
Studierende stellen für die werbetreibende Wirtschaft eine ganz besondere Zielgruppe dar. Einerseits verfügen Studierende nur über ein eingeschränktes Budget, andererseits sind sie Neuerungen gegenüber scheinbar besonders aufgeschlossen. Der vorliegende Band untersucht die Bedeutung von Studierenden als Trendsetter, Innovatoren und Market Maven: Wie aufgeschlossen sind Studierende tatsächlich neuen Produkten gegenüber? Welche Rolle spielen Medien in ihrem Alltag? Oder, was machen Studierende in ihrer Freizeit? Aus verschiedenen Perspektiven nähern sich Studierende selbst diesen Fragen und beantworten sie mit Hilfe verschiedener Methoden der empirischen Sozialforschung (Sekundärdatenanalyse, Experiment, Befragung). Diese studentischen Arbeiten wurden so neu aufbereitet, dass sie als praxisnaher Einblick in die Methoden der Marktforschung dienen können. Gleichzeitig liefert der Band einen Einblick in die studentische Lebens- und Konsumwelt. Im Zentrum des Bandes steht eine deutschlandweite Befragung von mehr als 4.000 Studierenden.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=14760

Im Buchhandel nicht mehr erhältlich.

Nach oben

Guerilla Werbung ‐ Kein weißer Fleck mehr in der Werbelandschaft. Nur fehlt bislang die gemeinsame Sprache / Annika Kuchar, Stefan Herbert
Ilmenau : Univ.-Verl. Ilmenau, 2010. -  124 S.
(Menschen - Märkte - Medien - Management : Schriftenreihe ; 5)
ISBN 978-3-939473-76-3
Preis: 15,60 €

Inhalt:
Das Buch Guerilla Werbung wurde im Rahmen der Bachelorarbeit an der TU Ilmenau erstellt und beschäftigt sich mit der Defi nition von Guerilla Marketing im kommunikationspolitischen Bereich sowie der Abgrenzung zu traditionellen Werbeformen. Ziel dieser Ausführungen ist die Förderung des gemeinsamen Verständnisses über Guerilla Marketing zwischen und innerhalb der Theorie und Praxis. Die Aufarbeitung der Guerilla Marketing-Literatur mündet in ein zunächst deduktiv hergeleitetes Kategoriensystem, das mittels qualitativer Expertenbefragungen verifi ziert wird. Darüber hinaus wird von den Autoren eine abschließende Defi nition von Guerilla Marketing und Guerilla Werbung angeführt. Die Erläuterung und Zusammenhänge der Merkmale dieser Werbeform werden in dem Buch umfassend diskutiert und in dem Kategorienschema zusammenfassend verbildlicht. Eine kritische Auseinandersetzung mit den Terminologien der Guerilla-Merkmale und -Instrumente sowie der Rolle von Public Relations bestimmen den Wesensgehalt des vorliegenden Buches.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=14605

Im Buchhandel nicht mehr erhältlich.

Nach oben

Spielen im Internet : eine Längsschnittstudie zu personellen Variablen, Motivation, Nutzung, Erleben und deren Interdependenzen in verschiedenen Typen internetbasierter digitaler Spiele / von Daniel Schultheiss
Ilmenau : Univ.-Verl. Ilmenau, 2010. - 287 S.
(Menschen - Märkte - Medien - Management : Schriftenreihe ; 6)
ISBN 978-3-939473-83-1
Preis: 18,80 €

Zugl.: Ilmenau, Techn. Univ., Diss., 2010

Inhalt:
Das vorliegende Buch setzt sich mit der Aneignung und Nutzung internetbasierter digitaler Spiele auseinander. Diese sowohl ökonomisch als auch gesellschaftlich und kulturell relevante Form digitaler Spiele erlebt seit einigen Jahren einen Aufschwung in Form von Nutzerzahlen, die allein bei deutschen Anbietern in die Dutzende Millionen gehen. Wie der nutzungsbezogene Erfolg jedoch zustande kommt und wie der Gebrauch dieser Spiele stattfindet ist bisher weitgehend ungeklärt. In diesem Buch werden personelle Variablen, Motivation, Nutzung und Bewertung von Langzeit-Browsergames, Langzeit-Clientgames und Casual-Browsergames analysiert. Hiernach werden kausale Zusammenhänge zwischen den genannten Konstrukten gemessen. Zentral sind die Erkenntnisse über die Nutzung von internetbasierten digitalen Spielen, die sich je nach Spieltyp sehr unterschiedlich gestalten kann. So bieten browserbasierte Architekturen die Möglichkeit, Spiele beispielsweise auch am Arbeitsplatz zu nutzen, während dies bei clientbasierten Spielen eher selten der Fall ist. Die Auswertung und Interpretation der Ergebnisse sowie Ansätze für die weitere Forschung stellen den Schwerpunkt des vorliegenden Buches dar. Als Ergänzung werden im Anhang nützliche Interpretationshilfen für die praktische Verwertung – vor allem im Bereich Game-Design und Game-Balancing – gegeben.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=16374

Im Buchhandel nicht mehr erhältlich.

Nach oben

Erfolgsfaktoren im Crowdfunding / Alexandra Harzer
Ilmenau : Univ.-Verl. Ilmenau, 2013. - 173 S.
(Menschen - Märkte - Medien - Management : Schriftenreihe ; 7)
ISBN 978-3-86360-039-6
Preis: 15,80 €

Teilw. zugl.: Ilmenau, Techn. Univ., Diplomarbeit, 2012

Inhalt:
Das Finanzierungsmodell Crowdfunding, zu Deutsch Schwarmfinanzierung, ermöglicht es Künstlern und Kreativen ihre Vorhaben, Ideen und klar definierten Projekte mit Hilfe Dritter, wie beispielsweise Fans, Freunden und Firmen, zu finanzieren. Ziel der vorliegenden Studie ist es, Faktoren für den erfolgreichen Abschluss eines kulturellen und kreativen Crowdfunding-Projektes zu identifizieren und diese anhand qualitativer und quantitativer Untersuchungen zu belegen. Dazu werden unter anderem die Kulturfinanzierungssysteme in Deutschland und den Vereinigten Staaten umfangreich betrachtet und die für das Crowdfunding relevanten Grundlagen des Web 2.0 dargestellt. Ferner wird eine Crowdfunding-Kampagne strukturell aufbereitet und Faktoren, die den Erfolg eines Projektes beeinflussen, werden hervorgehoben. Abschließend werden diese im Rahmen von empirischen Untersuchungen auf ihre Bedeutung und Relevanz hin überprüft.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
http://www.nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2012100176

Im Buchhandel nicht mehr erhältlich.

Nach oben

Entrepreneurship research – discussing today the awareness of tomorrow : YERC 2012, Young Entrepreneurship Research Colloquium, Ilmenau, 20. - 21. Oktober 2012 / Britta M. Gossel (Hrsg.)
Ilmenau : Univ.-Verl. Ilmenau, 2013. - 162 S.
(Menschen - Märkte - Medien - Management : Schriftenreihe ; 8)
ISBN 978-3-86360-072-3
Preis: 12,80 €

Inhalt:
The first Young Entrepreneurship Research Colloquium (YERC) was held 2012 in Ilmenau. Initiated as a new innovative format, young scientists from all over Germany discussed their research with colleagues and experts from the fields of education, capital investment and real entrepreneurs. The discussion is continued in this volume, according to the idea that the young of today might be the established entrepreneurship researchers of tomorrow. The invited article of Leona Achtenhagen, Professor of Entrepreneurship and Business Development at Jönköping International Business School, Sweden, offers a shift from the German to an international perspective and a critical but encouraging reflection of each contribution from a profound entrepreneurship scientists’ perspective.
Britta M. Gossel is research assistant at the Department of Media and Communication Management at Ilmenau University of Technology, Germany. Her research focuses on organizational communication, strategy, entrepreneurship and media management.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
http://www.nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2013100066

Im Buchhandel nicht mehr erhältlich.

Nach oben

Strategic Media Venturing : eine empirische Analyse des Einsatzes von Corporate Venture Capital in der Medienbranche  / Tim Hasenpusch
Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2018. - XVI, 261 Seiten
(Menschen-Märkte-Medien-Management : Schriftenreihe ; 9)
ISBN 978-3-86360-186-7
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2017000529
Preis (Druckausgabe): 20,60 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2017

Inhalt:
Die vorliegende Dissertationsschrift untersucht den strategischen Einsatz von Corporate Venture Capital (CVC) durch Medien-, Telekommunikations-, Internet und Unterhaltungselektronikunternehmen als Reaktion auf die sich wandelnde und konvergierende Unternehmensumwelt. Hierzu wird zunächst auf Grundlage der ressourcenorientierten Perspektiven des strategischen Managements ein theoretischer Ordnungsrahmen für das CVC-Management geschaffen, bevor eine systematische Datenanalyse der CVC Investmentaktivitäten entlang des Cross-Industry Standard Process for Data Mining durchgeführt wird. Dabei identifiziert die Arbeit mehrere branchenspezifische Unterschiede und Gemeinsamkeiten, welche anhand der generellen Branchenentwicklung sowie den branchenspezifischen Charakteristiken erläutert werden. Damit zeigt die Arbeit die Relevanz und Etablierung von CVC als strategische Unternehmensmaßnahme zum Umgang mit den durch die Digitalisierung entstehenden Chancen und Herausforderungen.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2017000529

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und direkt bestellbar!

Nach oben

Kreative Ideenentwicklung in Online-Gemeinschaften : Eine explorative Analyse des sozialen Kontextes internetbasierter Ideenfindung / Anja Solf-Hofbauer
Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2020. - XII, 352 Seiten
(Menschen-Märkte-Medien-Management : Schriftenreihe ; 10)
ISBN 978-3-86360-227-7
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2020000308
DOI 10.22032/dbt.45673
Preis (Druckausgabe): 27,90 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2020

Inhalt:
Das Internet macht es möglich, dass Ideen in Gemeinschaften entstehen, deren Mitglieder*innen über räumliche und zeitliche Grenzen hinweg miteinander interagieren können. Nicht immer werden Ideen dabei in Kollaboration entworfen, dennoch werden sie gesehen, kommentiert, bewertet oder auch prämiert. Mitunter ist es die Community selbst, welche Ideen auswählt und über ihre Chancen der Realisierbarkeit entscheidet. Wie genau wirken sich solche und weitere soziale Gegebenheiten auf Ideen aus? Welchen Einfluss haben sie auf die Kreativität ihrer Erzeuger*innen? Die vorliegende Arbeit wirft die Frage auf, wie sich sozialer Kontext in Online-Communities formiert und die Kreativität Einzelner in Online-Gemeinschaften für Ideenfindung beeinflussen kann.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2020000308

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Nach oben