http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Ansprechpartner

Univ.-Prof. Dr. Dirk Stelzer

Fachgebietsleiter

Telefon 03677-69-4040

E-Mail senden

Ihre Position

INHALTE

Grobkonzeption für ein Intelligent Resource Management System

Projektbezeichnung:"Grobkonzeption für ein Intelligent Resource Management System"
Projektkürzel:IRMS2
Projektbeschreibung/-ziel:Ziel des Projektes war die Grobkonzeption eines innovativen automatisierten Systems zur zentralen Koordination, Steuerung und Disposition von über 1.000 Servicetechnikern eines international tätigen Unternehmens der IT-Branche. Grundlage des Projektes ist die bereits in einem Vorprojekt entwickelte Designstudie.

In einem ersten Schritt wurde der aktuelle Geschäftsprozess zur Koordination, Steuerung und Disposition von Servicetechnikern detailliert analysiert und modelliert (Dokumentation des Ist-Zustandes). Anschließend erfolgten eine Schwachstellenanalyse sowie eine Priorisierung der Teilprozesse hinsichtlich ihrer wirtschaftlichen Relevanz (Effektivität, Effizienz und Kundenzufriedenheit). Basierend auf der Ist-Analyse und den Erkenntnissen der Designstudie wurden zu automatisierende Teilprozesse ausgewählt, relevante Anforderungen für diese ermittelt und ein Redesign dieser Teilprozesse durchgeführt. Des Weiteren erfolgte eine Überprüfung der bestehenden Informationssystem-basierenden Prozesse hinsichtlich ihres weiteren Einsatzpotentials sowie eine Beschreibung neu zu entwickelnder Prozesse. (fachliche Grobspezifikation). Abschließend wurden für die fachliche Grobspezifikation die möglichen Einsparungspotentiale mit Hilfe einer Prozesskostenanalyse ermittelt (Nutzenpotentiale zur Entwicklung von Business Cases).     
Projektleiter:Dipl. Wirtsch.-Inf. Daniel Fischer,
Prof. Dr. rer. pol. habil. D. Stelzer
Partner/Förderinstitution:CSG Computer Service GmbH, Erfurt
OPTiVATiON GmbH, Ilmenau  
Kommentare der Partner:Kommentare der Partner* zum IRMS2-Projekt

In diesem Projekt wurde auf die vorangegangene Designstudie von OPTiVATiON und der TU-Ilmenau aufgesetzt.
Die hohen Erwartungen sind jetzt weit übertroffen. Die Schwachstellenanalyse zeigt uns enormes Einsparpotential und konkrete Lösungsmöglichkeiten.
Das war eine hervorragende Arbeit mit unerwartet großem Nutzen. 


*CSG Computer Service GmbH, Erfurt
Laufzeit:August – Dezember 2004
Schlagwörter:Resource Management, Customer Relationship Management, Servicetechnikersteuerung, Kundendienst, Service Automation