http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Ansprechpartner

Univ.-Prof. Dr. Dirk Stelzer

Fachgebietsleiter

Telefon 03677-69-4040

E-Mail senden

Ihre Position

INHALTE

Metamodell und Integrationsmodell für PRINT-IT

Projektbezeichnung:Metamodell und Integrationsmodell für PRINT-IT
Projektkürzel:PRINT-IT
Projektbeschreibung/-ziel:

Die Druckbranche (Design, Druck, Weiterverarbeitung) in Deutschland besteht aus ca. 10.000 Unternehmen, welche mehrheitlich kleine und mittelständische Unternehmen sind. Auf Grund zunehmender Konkurrenz von Web2Print-Shops und Wettbewerbern aus Asien und Osteuropa konzentrieren sich kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) der Druckbranche in Deutschland auf Nischen und gehen Kooperationen mit anderen Unternehmen ein.

Ziel des Projekts PRINT-IT ist die Entwicklung einer IT-Plattform zur Vernetzung von KMU der Druckindustrie, um Dienstleistungen und Produkte auftragsspezifisch im Produktionsverbund anzubieten und zu bearbeiten.

Das Projekt PRINT-IT ist ein ZIM-Kooperationsprojekt gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Es wird in Zusammenarbeit mit der cdmm marketing & consulting e.K., der HTWK Leipzig, dem SID Leipzig und der druckfinder.de GmbH durchgeführt.

Das Fachgebiet Informations- und Wissensmanagement der TU Ilmenau entwickelt in diesem Projekt ein Metamodell, welches die Erstellung von Modellen für die IT-Plattform PRINT-IT unterstützt. Mit Hilfe und durch Weiterentwicklung des Ilmenauer Integrationsmodells werden Integrationsoptionen für Unternehmen der Druckindustrie analysiert, welche die IT-Plattform PRINT-IT integrieren möchten.

Herausforderungen bei der Bearbeitung dieser Teilaufgaben bestehen in der Berücksichtigung der Besonderheiten von unternehmensübergreifenden Kooperationen, automatisierter Auftragsbearbeitung sowie der Komplexität und Heterogenität von Druckprodukten und deren Herstellungsverfahren.

Projektleiter:

Univ.-Prof. Dr. rer. pol. habil. D. Stelzer

Partner/Förderinstitution

   

      

   

Laufzeit:2012-2014
Schlagwörter:

Unternehmensübergreifende Prozesse, Kooperation, Metamodell, Integrationsmodell, Druckindustrie